Ich möchte ein wenig abnehmen. Welche Nahrung empfiehlt sich für Morgens, Mittags und Abends?

Hallo Kurze aber knackige Frage. Ich habe da ein kleines Problem '' Ich habe etwas zugenommen was eigentlich nicht auf die falsche Ernährung zurückzuführen ist.Eher dadurch das ich über eine sehr lange Zeit Softdrinks wie Eistee in großen maßen zu mir genommen habe. (Habe mich die Letzten 2 Jahre ziemlich gehen lassen was Sport betrifft) Nun ist es so das ich am Bauch und am Gesicht zugenommen habe was ja durch die Softdrinks kommt. Dadurch wirkt mein Gesicht irgendwie voll komisch und meine Nase sieht irgendwie dicker aus als wie sie eigentlich ist was mir garnicht gefällt  !Zudem ist durch den kram an meinem Körper,Hals,Arme,Bauch,Gesicht eine kleine Fettschicht die meine Muskeln irgendwie,keine Ahnung.Jedenfalls ist es traurig da ich eigentlich einen ziemlich durchtrainierten Körper habe und sich jetzt nun die Fettschicht auf meine Muskeln abgesetzt hat. Das ganze soll nun wieder weg. Wie am besten mache ich das ? (Mir ist klar den Eistee Dreck wegzulassen und auf eine gute Ernährung zu achten allerdings weiß ich nicht was ich am Tag essen könnte ( morgens mittags abends) ?

Ich habe jetzt schon aufgehört solche Getränke zu mir zu nehmen.Ab und zu mal ein schluck Orangensaft aber dann direkt Wasser. Von der Nahrung her muss ich eigentlich sagen das ich mich nicht so schlecht ernähren tue.Ich esse sehr selten Süßigkeiten,Rauchen und Alkohol trinken tue ich seid Geburt an sowieso nicht.

Sportmäßig weiß ich wie gesagt auch was zu tun ist.Nur mit der Nahrung hakt es ein bissel.

Hier mal ein Bild ( Wollte ich eigentlich nicht tun da ich die Seite nicht kenne aber egal )

Man sieht auf den Bild das ich im Gesicht zugenommen habe so das durch die Fettschicht auch meine Nase komisch aussieht.

Ich hoffe das hier jemand ein bisschen Ahnung hat und mir in Sachen Ernärhung'' Tipps geben kann.

Ich Bedanke mich im vorraus ;-) Text ist doch was länger geworden. Schuldige dafür ! =) http://fs5.directupload.net/images/160210/qxsp48b3.jpg

Diät, abnehmen, Ernährung, Sport, trinken
7 Antworten
Gewicht verloren aber nicht gewollt?

Hallo, Ich war vor 2 Wochen krank mit einer darminfektion, ich habe nur Suppe und Bananen gegessen. Mein Gewicht ging von 62-63 auf knapp 60 runter, klar, habe ja auch kaum was essen können. Danach habe ich wieder normal gegessen und wog wieder 62 Kilo. Aufgrund höherer Cholesterinwerte habe ich versucht, mehr fisch und Gemüse zu essen, ich habe täglich einen Apfel gegessen und ein vollkornbrötchen, was ich vorher nicht getan habe. Habe abends oft Hähnchen mit Gemüse gegessen. Trotzdem habe ich zwischendurch mal eis genascht oder bisschen Schokolade aber nicht mehr jeden Tag oder jeden 2 Tag. Bin 3x die Woche mindestens 30 Minuten mit dem hund spazieren gegangen. Gestern stand ich abends auf der wage nachdem ich joggen (das erste mal joggen seit Monaten) war kurz vor dem schlafen gehen und es stand 60 kg. Da war ich schon etwas geschockt, ich habe nur gestern einmal gejoggt und sonst war ich spazieren, habe aber normal gegessen habe nur das fastfood bisschen weggelassen. Woran liegt das plötzlich? Innerhalb von ein paar Tagen 2kg weniger?! Im Internet stand, dass gewichtsschwankungen normal sind, trotzdem mache ich mir Sorgen.. Ich bin ein hypochonder und habe wirklich panische Angst, Krebs zu haben. Dass ich jetzt 2 kg weniger wiege setzt dem natürlich noch einen drauf :/

Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit Anfang Oktober meine Ernährung umgestellt habe, allerdings habe ich nie viel bemerkt vom Gewicht her, erst jetzt plötzlich?

Ich trinke gerne grünen Tee, der auch den Stoffwechsel ankurbelt, kann es auch davon kommen?

Liebe Grüße!

abnehmen, Angst, Gewicht, Krebs, Gewichtsverlust
4 Antworten
Schwimmen oder Joggen zum Abnehmen?

Hallo ;) Ich war letzte Woche viermal schwimmen und es hat mir wirklich Spaß gemacht. Das mit dem Joggen hatte ich davor öfter mal probiert, aber das ist wohl wirklich nichts für mich. Meine Kondition ist echt im Keller, ich konnte gerade einmal 3 min durchlaufen, und dann musste ich wieder gehen. Dadurch habe ich so in etwa die Lust am Joggen verloren. Aber das Schwimmen war wirklich gut. Ich bin immer eine Stunde geschwommen aber hatte eine fünfminütige Pause nach einer halben Stunde. Es war nur Brustschwimmen und auch nicht besonders schnell. Aber trotzdem habe ich dabei ein gutes Gefühl.

Meint ihr das ist ok, das Schwimmen so zu betreiben? Also 3-4 Mal pro Woche eine Stunde? Ich mache dazu noch vereinzelt 30min auf dem Crosstrainer und Workouts für verschiedene Muskelgruppen. Außerdem gehe ich alle zwei Wochen in Zumba und habe jede Woche mein Line Dance Training ;) Und die Ernährung ist ok, ich zähle meine Kalorien, beschränke mich aber nicht übermäßig, liege aber trotzdem (fast) immer unter dem Gesamtumsatz. Ich versuche das nicht als Diät sondern als Ernährungsumstellung zu sehen. Lieber langsam als gar nicht ;)

Zu meinem Ziel: Ich will abnehmen ;) Das erste Zwischenziel wären so in etwa 15Kg. Meine Problemzonen sind besonders die Oberschenkel, Hüfte und Po (typisch =) ).

Wann kann ich in etwa mit ersten Erfolgen rechnen? Meint ihr so bis Weihnachten kann ich die 15kg schaffen? Oder ist das viel zu unrealistisch?

Ist es ok, statt dem Joggen Schwimmen zu gehen? Ich weiß, dass Joggen mehr Kalorien verbrennt aber es macht mir einfach keinen Spaß...

Was gibt es noch für Möglichkeiten? Damit ich etwas Abwechslung reinbringe ;)

Danke für jede Hilfe!

abnehmen, Sport, Fitness, Joggen, kalorien, Laufen, Schwimmen
8 Antworten
Nehme trotz Low Carb nicht ab was hilft wirklich?

Hallo da alle bemühugen mein gewicht zu reduzieren scheiterten, war ich nun bei einer ernährungsmedizinerin. Diese sagt das ich mit Low Carb auf jeden fall abnehmen müsste. Ich ernähre mich komplett Low Carb seid 2,5 Monaten und es tut sich überhaupt nichts.

Ich wiege 90 kg bei einer größe von 1,66 m und bin 31 Jahre alt.

Ich esse morgens 1 Scheibe Eiweißbrot mit geflügel wurst 2% fett davon kommen 2 scheiben auf das brot. Dazu gibt es eine Tasse Capuccino ungesüßt.

Bis zum Abend gibt es nichts da ich einfach keinen hunger habe. Am Abend Frisch gekocht Fleisch oder Fisch oder Ei mit Gemüse und Salat.

Getränke 1,5 l Wasser 1 l Tee ungesüßt.

Ich nehme nicht mal 1 kg ab! :-(

Ich verzweifele langsam.

Ich passe ja bald nicht mehr in den Rollstuhl wenn das so weiter geht der ist jetzt schon eng! Ich will unbedingt abnehmen da ich auch probleme durch das Übergewicht habe.

Ich gehe Jede Woche Schwimmen und mache in der Physiotehrapie Übungen also anstrenung habe ich.

Bin viel draußen wenn mein gesundheitszustand es zulässt!

Ich weiss echt nicht mehr weiter. Die ernährungsmedizinerin mahct ein blutbild wenn sie da keine ursache für meine gewichtszuanhmen fndet weiss sie auch nicht wie ich das hin bekommen kann!

Fast 30 kg in 3 Jahren zugenommen! Habe seid sepember 2012 Hahsimoto! Bin Rollstuhlfahererin und Kann mich nur sehr eingeschränkt bewegen war aber trotzdem nie Dick bis vor 3 Jahren alles anfing...

Ich habe seitdem einige gesundheitliche probleme vor allem mit dem Blutdruck und Kreislauf!

Ich tue was mir möglich ist über ernährung und bewegung in dem rahmen in dem ich das überhaupt kann :-( Schwimmen und physiotherapie!

Diät, abnehmen, Ernährung, Gewicht
6 Antworten
Seit L-Thyroxin ist alles schlecht...

Hallo zusammen,

ich bin wirklich am verzweifeln und weiß einfach nicht was ich noch machen soll... Vor zwei Jahren wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, da ich so müde und depressiv war und einen erhöhten TSH habe. Ich habe mit L-Thyroxin 25 angefangen und habe innerhalt der ersten 3 Monate dann etwa 10 kg zugenommen (von etwa 64 auf etwa 74 kg bei einer Größe von 1,70 m). Mittlerweile min ich bei 75 µg L-Thyroxin und mit meinem Gewicht passiert nichts! Wirklich nichts ich kann einfach nicht abnehmen! Ich habe absolut alles probiert und das über mehrer Monate... Es ist vollkommen egal ob ich wenig esse oder viel esse und nasche. Es passiert absolut nichts! Ich nehme auch nicht zu! Sport mach ich zwei mal die Woche, einmal einen Frauenkurs (Bauch-Beine-Po oder ähnliches) und einmal Joggen. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ich möchte nur auf mein Ursprungsgewicht oder zumindest eine Veränderung auf der Waage sehen :( Zudem habe ich stärkere Körperbehaarung bekommen, besonders am Bauch, am Kinn und über der Oberlippe :( Einmal war ich laut TSH-Wert in der Überfunktion (hatten kurzzeitig auf 100 µg umgestellt, sind nun wieder auf 75 µg), seit dem habe ich unreine Haut, Schuppen und Haarausfall. Besonders Haarausfall! Ich könnte heulen! Ich verliere jeden Tag etwa 200-300 Haare (ich glaube besonders am Oberkopf)! Mein jetziger Arzt hat mich zum Gynäkologen überwiesen, da seitdem auch meine Periode unregelmäßig ist, was sie früher nie(!) war... Ich war mittlerweile bei zwei Ärtzen, doch keiner will mehr als den TSH Wert nehmen... Einer davon war Internist und sagt zu meinem Gewichtsproblem, dass meine Figur doch gut aussieht udn er kein Problem sieht... Und ob ich vielleicht vergesse was ich esse -.- Mein Termin beim Gynäkologen ist erst im September... Letzter TSH 2,46 Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll ich bin total verzweift und könnte nur noch heulen :(

abnehmen, Hormone, Haarausfall, Periode, Schilddrüse, Schilddrüsenunterfunktion, unreine Haut, L-Thyroxin
4 Antworten
Fieber und Stechen in der rechten Seite. Was steckt dahinter?

Hallo liebe Community,

ich wollte euch mein Problem schildern, und zwar habe ich seit gestern Abend ein Seitenstich-ähnliches Stechen in der rechten Seite. Erst war es nur ganz gering wahrzunehmen, heute trat das Stechen dann aber schon viel extremer auf! Dazu habe ich 39° Fieber und friere, habe auch ab und an das Gefühl gehabt, mich übergeben zu müssen. Vor ca. 5 Tagen hatte ich Durchfall und Blähungen gehabt, mir aber nichts weiter dabei gedacht. Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich in den letzten 3 Monaten 10 Kilo abgenommen habe! Ich fahre momentan fast jeden 2. Tag ca. 2 Stunden Fahrrad und mir macht es echt Spaß, mich auf diesem Wege fit zu halten. Ich esse leider aber ziemlich unregelmäßig: meistens esse ich sehr wenig, morgens ca. 3 Brote und über den Tag verteilt nur kleine ''Snacks'', wie z.B Äpfel, einen Keks, oder so...dann gibt es aber auch wieder Tage, an denen ich Heißhunger bekomme und in mein altes Essverhalten zurückfalle. Ich bin ein 17 Jahre altes Mädchen und wiege zurzeit ca. 61-62kg. Mein Arzt schüttelte mich und meinte, da wäre etwas verrenkt gewesen. Ich war von seiner Diagnose aber ziemlich unbeeindruckt, da ich genau fühle, dass es eher ein innerlicher Schmerz ist. Als ich ihn nochmal anrief, um zu sagen, dass ich Fieber habe, meinte er, ich sollte abwarten, 2 Tage keinen Sport machen und mich ausruhen, wenn es schlimmer wird, mich wieder bei ihm melden. Das Fieber hat heute Abend sehr nachgelassen, jetzt bleibt nur noch dieses Stechen. Hat jemand von euch eine Ahnung, was dorthinter stecken könnte?

Ich freue mich über jeden Rat! :-)

abnehmen, Fieber, Übelkeit, Gesundheitsgefährdend, stechen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Abnehmen

bauchbereich

5 Antworten

Heißhunger am Morgen

6 Antworten

Was ist effektiver: ein Crosstrainer oder ein Rudergerät?

6 Antworten

Wo kann man Yokebe oder Almased kaufen????

4 Antworten

Stoffwechsel-Messung sinnvoll um abzunehmen?

6 Antworten

Wieso nehme ich trotz Sport und Ernährungsumstellung nicht ab?

11 Antworten

Ist es möglich in 1 Woche 10 cm Oberschenkel zu verlieren?

7 Antworten

abnehmen wirklich nötig??

13 Antworten

Machen Zwiebeln schlank?

7 Antworten

Abnehmen - Neue und gute Antworten