Deine Frage-Antwort-Community rund um Gesundheit

Entdecke Wissen, Meinungen und Erfahrungen aus unserem Forum zu Themen wie Medizin und Krankheiten.

Aktuelle Fragen

fühle mich in der stationären reha überreizt und überfordert?

hallo, bin am tag 15 von 35
(5 wochen mbor nach lta-antrag vor 3 jahren aus m 3. Tagesklinikaufenthalt heraus, ablehnung durch die drv wegen "sehen wir als nicht notwendig"-
mithilfe eines anwalts dann widerspruch eingelegt,
3 Gutachten

hno - hyperakusis, phonophobie, gleichgewichtsschwankungen,

psychiater - ptbs und reziv. depressionen

sowie mehrere nachgewiesene somatische erkrankungen mit einigen einschränkungen in wahrnehmung und bewegung - nicht mehr behandelbar)

und von anfang an mit den lärmbelastungen und den vielen reizüberflutungen überfordert. schleppe mich nur noch von einem tag zum anderen.

habe bei den therapeuten- und arztgesprächen immer wieder, immer unter tränen und mit teilw. blackouts gesagt und gezeigt wie mies es mir geht.

was mich alles ernsthaft belastet hier,

dass ich kaum noch essen kann weil es gerade im essensraum für mich unerträglich laut und wuselig ist.
das ich schon etliche male verschiedene mahlzeiten ausgelassen habe weil es mir schon vom reinschauen von draußen durch die fenster zu voll und zu laut war und ich dann die taumelnd ge"flüchtet" bin

einer mitpatientein ist sogar aufgefallen dass ich beim jonglieren des tabletts beim zurückgehen durch die anstellschlange mit kleinkindern, größerein kindern, rufenden und anschubsenden leuten insgesamt

so stark getaumelt bin dass ich gegen die eine trennwand getaumelt bin.

es ist für die ärzte und therapeutin lt ihren mehrfachen aussagen offensichtlich dass ich überfordert bin.

aber was nutzt das, es wird hier nicht leiser, nicht ruhiger, nicht weniger.

jeder tag ist ein durchkämpfen für mich und das sehen auch andere und haben es mir auch gesagt.

was würde mir passieren wenn ich echt nicht mehr kann und mich jemand abholen kommen würde weil er es nicht mehr ertragen kann, wie sehr ich hier "geschrumpft" bin?

mein mann hat mich am 9. Rehatag besucht und war mehr als erschrocken wie sehr ich - seine worte - geschrumpft und down bin ...

1 Antwort