Rippe, Brust, Herz?

Und zwar begann alles ca vor einem halben Jahr.. ich kiffte regelmässig ohne sonderliche Probleme.. als ich durch Corona arbeitslos wurde und somit keinerlei Bewegung mehr hatte, kam ein leichter Druck nach dem konsumieren in Brust Mitte. Er wurde allmählich stärker bis ich dachte das war es nun. Ein drückender Schmerz begleitet von herzrasen etc. Ich hörte somit auf zu konsumieren. Leider wurden die Symptome schlimmer. Gegen Abend hin hatte ich fast täglich nach dem Essen meistens, ein starkes Ziehen begleitet von einem starken druckgefühl vom Brustbein mittig nach links tendierend. Panik machte sich langsam in mir aus und ich ging zum Hausarzt. Nichts. Langzeit ekg außer ein paar normalen extra Schlägen nichts. Nach und nach wurde es besser. Ca vor 2 Monaten nahm ich seit einer sehr langen Zeit etwas chemisches bzw Bewusstsein veränderndes. LSD ums genau zu sagen. Ich trank dazu sehr viel Alkohol machte die Nacht durch und abends kamen sie während des heim laufens, sehr stark wie eine Blockade, diese druck zieh Symptome. Ich konnte kaum Atmen, und auch nicht mehr laufen und beschloss den Notarzt zu rufen. Doch dieser stellte nichts fest. Dan erstmal nichts mehr. Außer hier und da ein Ziehen oder drücken. Vor 1 Woche trank ich die Nacht durch zog etwas Speed ja ich weis es ist nicht gut das zu machen und wir wollten am Abend dan also Nacht durch dan Abend ca 800meter von Haus zu Haus laufen.. die Symptome kamen als wir dort waren ging es zurück, danach kam ich eigentlich nicht weiter, etwas drückte und blockierte im Brustbein und zog sich langsam nach links oben mittig wo es sich festhielt und blockierte. Mein Kumpel holte mich mit dem Auto wir saßen auf dem Sofa und gingen in den Whirlpool mit 38°C danach war es Weg.

nun meine Frage ich hatte 2 CTs nicht und sonst bei Untersuchungen nichts außer einmal einem darminfekt neben dem Blinddarm zeitgleich stationär aufgenommen Magen und darmspeigelung und nichts.. so ich bin fast 24 schlank sonst außer diesen Ausrutschern ein gepflegtes Leben arbeite etc.. nur drückt dieses Gefühl immer mehr beim Brustbein meistens abends und die Rippen fühlen sich verschoben oder geschwollen Ab und zu An.. was könnte es sein ? Jedes Mal denk ich mein Herz hört gleich auf.. einfach so komisch.. danke schonmal und sry wegen dem Roman dachte nur alles spielt vielleicht eine Rolle.. oh und wenn ich über das Brustbein Streich spüre ich leichte hubbel die verschiebbar sind oder sowas sozusagen und beim atmen ab und zu tun die Rippen an verschiedenen Stellen innen drinnen ziehen.. und falls es was ausmacht ich habe eine Art fehlhaltung durchs zocken und versuche immer mehr aufrecht zu gehen. Leider sind die Schultern verschoben und ich mach immer ein Holzkreuz so das war es nun aber

Schmerzen, Brust
Psychisch am Ende?

Hey,

ich weise psychische Symptomatiken auf, welche von vielen Menschen als psychische Krankheiten bewertet werden. Ich lebe damit schon seit ich 13 bin. Ich hab einen ausgeprägten IQ & bin schon sehr früh müde vom Leben geworden. Ich muss Sachen brennen sehen um noch zu fühlen das ich lebendig bin. Ich gehe seit neustem zum Psychologen, aber der hat glaube ich mittlerweile Angst selbst depressiv zu werden. Das Problem ist eigentlich das ich nicht ''krank'' bin, sondern so viel denke, dass ich im Endeffekt so weit kalkuliere bis ich einsehe das alles was man in diesem Leben macht kein Sinn macht & uns eh zu keinem Ziel führen wird. Ich kann alles werden, alles erreichen, reich werden, arm bleiben, aber was soll daran glücklich machen ? Zwischenmenschliche Kontaktpflege die lediglich aus Nutzfreunden oder aus keinen Wertvertretenden Kleingeistern besteht ? Wie soll ich überhaupt noch mit jemanden reden der nicht größenwahnsinnig ist ? Ich verstehe nicht mehr wie alle Menschen zufrieden sind mit dem was sie sind oder repräsentieren. Als wäre jedem alles egal, aber mir ist alles egal. (aber Menschen benehmen sich so) Ich brauche seit Jahren einfach nur einen Freund mit dem man reden kann. Aber ich hab eine soziale Phobie aufgebaut. Ich vertraue keinem Menschen, erzähle niemanden etwas & beende Beziehungen bevor sie mich beenden können. Ich müsste mich klonen um einen zu finden der so krank ist wie ich.

Schmerzen, Psyche
Woher kommen die Schmerzen?

Hallo,

ich habe c.a seit 12 Wochen ziemliche schmerzen im unteren Rücken.

Ich habe bereits ein MRT machen lassen und die finden immernoch nicht den Grund der schmerzen das sagt das MRT

Zum Vergleich lagen MRT Voraufnahmen vom 25.01.2018 vor. Erfasst ist die Wirbelsäule von der Unterkante BWK 11 bis zum SW K 4. Deutliche Steilstellung der LWS im Liegen. Regelrechtes Alignement der Wirbelkörpervorder- und Hinterkanten sowie der spinolaminären Linie. Bekannter kleiner Grundplatteneinbruch in Höhe LWK 1 im Sinne eines Schmorl'schen Knötchens. Minimale osteophytäre Randkantenausziehungen in der unteren LWS. Darüberhinaus regelrechte Wirbelkörperhöhen, Rahmenstrukturen und Binnensignal. Flüssigkeitssignalverlust der Bandscheiben mit Höhenminderung der Bandscheibenfächer und breitbasiger Bandscheibenprotrusion in Höhe LWK 4/5. Facettengelenkhypertrophie und Arthrose. Hypertrophie der Ligamenta flava. Keine höhergradige Einengung des Spinalkanals als. Regelrechte Weite der Neuroforamina. Unauffällige Darstellung des miterfassten Myelons und der Cauda equina. Unauffällige Darstellung der miterfassten Oberbauchorgane. Miterfasster Dünndarm und Dickdarm unauffällig. Iliosakralfuge beidseits unauffällig. Unauffälliger Weichteilmantel. Beurteilung: Degenerative Wirbelsäulenveränderungen mit Schmorl'schen Knötchen in Höhe LWK 1, minimalen osteophytären Randkantenausziehungen in der unteren LWS, Bandscheibendegeneration mit Höhenminderung der Bandscheibenfächer in Höhe LWK 1/2 und 4/5 sowie breitbasiger Bandscheibenprotrusion in Höhe LWK 4/5, Facettengelenkhypertrophie und Arthrose sowie Hypertrophie der Ligamenta flava.

Leider habe ich missempfindungen im rechten Bein was sich keiner vorstellen kann. Es ist obwohl mein Bein sich kalt anfühlt ist so ein anderes Gefühl das da gerade etwas heißes durchfließt. Wie als wenn ich am Arm das Blut abschnüre und dann wieder freigebe.

Der Arzt (2 Verschiede ) finden nichts . Hat vielleicht wer eine Idee oder Tipps

Schmerzen, Bandscheibe
Problem: Laufen geht nicht, weil das Bein (mit großer Kraft etwas hochgehoben) sofort wieder auf den Boden klatscht, das Seitwärtsgehen und -hüpfen aber klappt?

Eine Freundin hat seit einiger Zeit (nach Kokosgenuss) Ärger mit allem möglichen, was im Körper schiefläuft.

Die neueste Meldung ist eben diese, dass sie seitwärts anscheinend doch gehen kann, aber vorwärts ist fast kein Schritt möglich.

Auch muss sie furchtbar keuchen bei der leisesten Anstrengung, aber an der Lunge liegt es nicht; auch die Sauerstoffsättigung im Blut sei in Ordnung. Sie nennt es Dispneu, und die wurde nach Einnahme von Magnesium (dies wegen ständiger Armzuckungen) stärker.

Hat jemand irgendeine Idee, was das sein könnte?

Sie wurde jetzt in die zweitgrößte Klinik des Landes verlegt, weil sich keiner einen Reim darauf machen kann.

Sie hat sich jahrelang mit Kokosöl eingecremt und war begeistert davon. Der erste allergische Schock geschah nach Genuss von Kokos-Chips und wurde zunächst gar nicht als solcher erkannt. Nachdem 2 Wochen später der 2. Schock nach dem Essen von Sauce, die Kokosmilch enthielt, dazukam, war Ende im Gelände. Der Hausarzt wollte sie nicht mehr behandeln und wies sie sofort in die Klinik ein, wo sie 5 Wochen war.

Inzwischen sind nochmal 2 allergische Schocks dazugekommen, einmal durch das Essen von Eis, das Kokos enthielt, und dann durch den Genuss eines süßen Gebäcks vom Bäcker, wo man ja nicht damit rechnet, dass Kokosprodukte drin sind und wo man ja auch nicht so ohne weiteres die Inhaltsstoffe nachlesen kann. Sie weiß jetzt, dass sie viel vorsichtiger werden muss. Auch hat sie jetzt immer ein Medikament (Antihistaminikum) dabei, das die allergische Reaktion verhindert, wenn man es sofort nimmt.

Aber es war eben wieder mal zu spät, und seitdem geht es mit dem Laufen kaum noch.

Schmerzen, Allergie, Nerven
Bänderris wahrscheinlich eure Erfahrungen und Orthese?

Hey Liebe Community. Ich habe letztens mein Fuß verletzt. Bin mit dem Fuß umgeknickt und zwar nach hinten weil ich auf den Knien gelandet bin. War danach sofort im Krankenhaus und dort hat man Röntgen gemacht. Der Arzt meinte es wäre nichts gebrochen ich solle mich ausruhen und wenn es sich nach ein paar Tagen nicht bessert zum Orthopäden. Er könne dann mich zum MRT schicken und somit gucken ob die Außenbänder gedehnt oder gerissen sind.

Nun ich war grad eben bei meinem Orthopäden. Er hat mir meine beiden Füße angeschaut und paar Tests gemacht. Er meinte dass es zwischen Knie und Fuß 2 Knochen gibt und die Verbindung zwischen diesen Knochen eventuell gebrochen ist. Das würde man auf dem Röntgen nicht sehen und deshalb wird nächste Woche ein MRT gemacht. Ich hoffe da ist kein Bruch oder sowas denn dann müsste ich operiert werden.

Ich habe nur nicht verstanden was er mit einer Verbindung zwischen den Knochen meint. Ich denke er meint das Außenband und somit einen Bänderriss oder? Und wieso er sofort gesagt hat, man müsste es dann operieren. Ich lese überall, dass bei wirklich heftigem Riss operiert wird.

Außerdem habe ich eine schiene bekommen aircast go oder sowas. Damit kann ich sogar etwas gehen schmwrzt zwar etwas aber es geht damit.

Man soll ja kühlen, sollte ich die Schiene/Orthese ab und zu ausziehen und weiter kühlen so wie in den ersten Tagen ich es gemacht habe. Oder ist das kühlen nur die ersten Tage wichtig? Weil es damit amgenehm ist ziehe ich die Schiene nicht mehr aus. Ist das wegen der durchblutung gefährlich oder so? Sollte ich ab und zu eine Pause mit der schiene machen?

Schmerzen, Orthopäde

Meistgelesene Fragen zum Thema Schmerzen