Gefäße geplatzt nach Erbrechen - schlimm?

Hallo! Ich bin hier neu und habe folgende Frage. Habe mich kürzlich heftig übergeben müssen. Vier mal innerhalb von 4 Stunden. Alles war raus.

Bereits am Abend und vor allem am Morgen danach bemerkt, dass die Augen geschwollen und gelblich bzw. Blut unterlaufen sind, also Gefäße sind geplatzt. Und auch die Gesichtshaut ist unter der Oberfläche ziemlich gerötet, dort sind also auch kleine Gefäße geplatzt. Fühlt sich auch heißer als sonst an. Sieht recht hässlich aus. Bessert sich langsam. Das linke Auge mehr als das Rechte druckempfindlich.

Einen Grund fürs Erbrechen kann ich nicht so sehr erkennen. Magenprobleme sind mir eher unbekannt. Auch keine Erkrankungen in dieser Richtung. Nun nehme ich Heparin-Tropfen für die Augen und warte auf Besserung.

Die Sache ist nur, dass ich vor ein Paar Monaten sowas schon mal hatte. Auch ohne Vorwarnung oder einen erkennbaren Grund. Anschließend sah ich aus wie bei schlimmer Augengripppe oder Bindehautentzündung. Bin auch ca. eine Woche später zur Augenärztin gegangen, sie meinte, alles nicht schlimm, weil bei starken Kontraktionen während des Erbrechens kann das schon mal passieren.

Aber nun ist es schon zum zweiten Mal in recht kurzer Zeit für meine Verhältnisse. Und nein, schwanger bin ich nicht). Ich mache mir Sorgen, was ist, wenn beim nächsten Mal größere Gefäße platzen, oder gar im Hirn... ) oder sonst was... Und in einer Woche muss ich fliegen... und frage mich, ob da was zu beachten wäre...

Vielleicht gibt es hier jemanden, der solche Symptome kennt und mir Rat geben kann, wie ich damit umgehen soll... Danke im Voraus.

Augen, Haut, Erbrechen
1 Antwort
War das mein eigenes Blut unter der Haut oder war das fremdes Blut?

Hallo,

vor einigen Tagen, als ich draußen unterwegs war, habe ich mal meinen Handrücken näher betrachtet. Dabei fielen mir Punkte bzw. Flecken und Striche auf, die im ersten Moment aussahen, wie fremdes Blut, das irgendwie auf meinen Handrücken gekommen sein muss. In Wahrheit weiß ich aber, dass das mein eigenes Blut war, welches sich unter der Haut aus irgendeinem Grund an bestimmten Stellen gesammelt hat, sodass diese roten Flecken und Striche, die aussahen wie fremdes Blut, entstanden sind.

Mein Problem ist aber, dass ich eine Zwangsstörung habe, wodurch eine riesige Angst vor fremden Blut (da Angst vor Krankheiten, die durch fremdes Blut übertragen werden können, zum Beispiel HIV) entsteht. Also, egal wie lange ich mir selber mit logischen Argumenten versuche zu erklären, dass das mein eigenes Blut unter der Haut war, etwas Zweifel bleibt übrig.

Die einzige Lösung liegt also darin, dasselbe nochmal zu erfahren und dann die Hand bzw. den Handrücken ganz genau anzugucken.

Also, wisst ihr, wie ich diese Blutflecken und Striche unter der Haut des Handrückens wieder zum Vorschein bringen kann? Muss es besonders kalt an diesem Tag sein? Muss meine Hand besonders trocken sein? Hat das vielleicht mit Durchblutungsstörungen zutun?

Das Beste wäre natürlich, wenn ihr mir ein Bild zeigen könnet, wo diese Blutflecken (unter der Hand) wieder zu sehen wären oder wenn mir ihr den Namen dieses "Phänomens" nennen könntet.

Vielen Dank im Voraus.

Haut, Blut, Hautprobleme
2 Antworten
Leisten-Ausschlag behandlungsrelevant?

Hallo liebe GF Nutzer:

ich habe seit zwei Wochen Hautirritationen in der Leiste, die sich immer mehr zuspitzen.

Hautarzt=kann man vergessen (2020 vllt) Hausarzt=im Urlaub. Ich war bei seiner Vertretung und der hat sich mein Problem nicht angeschaut.

Ich nehme aufgrund einer OP seit vier Wochen Thrombosespritzen, auf die (oder auf was anderes) habe ich schon vor vier Wochen mit sehr Trockenen Händen und abgegrenzten Hautirritationen reagiert, auch jetzt habe ich das an versch. Stellen, es angeht aber immer nach 3-4 Tagen weg. Aber das in der Leiste macht mir Sorgen, weil es immer schlimmer wird, trotz cremen... anfangs war es wie trockene Haut, leicht rissig, seit heute ist die Wunde auch noch nässend. 😭😭😭 Ich habe die Spritzen vor fünf Tagen deshalb abgesetzt, aber es wurde ja trotzdem schlimmer. Könnt ihr mir sagen, was das ist? Mein Hausarzt ist noch eine ganze Woche in Urlaub und ich will nicht falsch behandeln mit Zinkcreme ... sollte ich doch in die Notfallsprechstunde beim Hautarzt? (Hielt ich für zu drastisch)

P.s. Ich habe keine wechselnden Geschlechtspartner, mein Mann hat nichts, ich habe keine neurodermitis, normalerweise etwas trockne Haut und gehe täglich duschen. Auch kein neues Waschmittel oder dergleichen. Ich bitte von unsachlichen Kommentaren abzusehen

https://www.bilder-upload.eu/bild-3628b0-1570694538.jpeg.html

Dankeschön!

Leisten-Ausschlag behandlungsrelevant?
Haut, Allergie, Ausschlag, Hautprobleme, Thrombose, Ekzem
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Haut