Plötzlich neues Muttermal? Hautfleck? Melanom?

Hallo, ich habe vor ca.5-6 Wochen beim anfassen meines Oberschenkel (hinten) einen kleinen "hubel" bemerkt. also hab es nur angefasst, wollte es dann leicht "aufkratzen", dachte das ein haarfolickel eingewachsen ist, passiert halt zwischendurch. Hab mir also erstmal nichts dabei gedacht, aber hab es dann doch nicht aufgekratzt oder damit rumgespielt . Vor 3 Wochen habe ich dann erst beim eincremen mir das mal genauer angeschaut und gesehen, dass es größer geworden ist und aussieht wie ein Muttermal. Ich bin mir aber ziemlich sicher das ich solch einen Muttermal vorher nie hatte. Allgemein habe ich nicht sehr viele muttermale und die die ich habe,sind im Vergleich viel kleiner. Kann aber sein, dass ein sehr kleines Muttermal sich vergrößert hat oder das es komplett neu entstanden ist ? Durchmesser ungefähr 5 mm. Ist erhaben, also nicht glatt. Juckt nicht. In der Mitte ist es etwas dunkler erkennt man nicht so gut auf dem Foto.

Am Mittwoch gehe ich in die offene Sprechstunde meines Hautarztes.

Dennoch würde ich gerne eure Meinungen hören (weiß das hier niemand eine Diagnose treffen kann aber naja. Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit sowas gehabt ?)

Hab natürlich gegoogelt und bin auf malignes Melanom gestoßen, sprich schwarzer Hautkrebs ? Würde sagen das ich einen hellen bis mittleren Hautton hab. Auf die Sonnenbank bin ich auch zwischendurch gegangen. In den Sommermonaten seltener als die restlichen Jahreszeiten (im Schnitt 1 -2 mal alle zwei Monate). Bin 24 Jahre alt.

Das Foto ist aktuell .

Hautkrebs Muttermal schwarzer Hautkrebs Flecken Hautfleck Malignes Melanom Melanom
2 Antworten
Ich habe so viele Muttermale, könnte es Krebs sein?

Hallo ihr lieben ,

ich bin 16 Jahre alt und weiblich... Nun ist es so das mir vor einigen Monaten auffiel das ich auf einmal so viele Muttermale habe , wo ich doch nie so viele hatte. Ich habe recherchiert und es KÖNNTE Hautkrebs sein , dachte ich und habe beschlossen diese neuen Muttermale zu beobachten. Nun sind mir so ganz komisch farbende Flecken aufgefallen. Einer ist dunkel braun , bis zu schwarz , der zweite ist heller ,ein ganz komisches Braun... und dann sind da noch welche , diese sind auch dunkel , jedoch sehen sie eher lila/ braun aus. Nun habe ich natürlich angst Hautkrebs zu haben , weil die Flecken ganz ,,plötzlich" auftraten und schon einige Millimeter groß sind... Zumal viele in der Familie meiner Mutter Krebs hatten und die meisten sind auch daran gestorben. Heute wollte ich meinen Vater von diesen Malen erzählen , ich fragte ihn wie es zu Hautkrebs kommen kann und erzählte ihm das ich so komisch farbene ,,Punkte" am Körper habe und ich plötzlich Muttermale bekomme,die sonst nicht da waren und das diese auch deutlich anders aussehen,als die , die ich habe,.... Und mein Vater... er hat so getan als hätte er dies nicht gehört und fing plötzlich ein neues Thema an , als hätte ich nie etwas gesagt... Nun habe ich so schreckliche Angst und ich habe einfach niemanden der mir ein wenig die Angst nehmen könnte.. Ich muss dies alleine schaffen. Schon wieder stehe ich allein da und muss mein sch... leben in griff bekommen... Aber ich habe angst , ich weiß das ich zum Arzt muss und dies sollte sehr schnell erfolgen , was blüht mir , wenn ich wirklich Hautkrebs haben sollte?.. Gibt es noch andere Erkrankungen , wo dunkle Muttermale und dunkle Flecken auftreten können? Danke im Voraus.

Haut Familie Hautkrebs Muttermal
5 Antworten
Sonnenbrand bekomme ich jetzt Hautkrebs?

Hallo, gestern war ich mit Freunden den ganzen Tag auf eine Fahrradtour und ich habe mich nicht eingecremt ( ich hatte keine Sonnencreme und niemand hatte welche mitgenommen )

Jetzt habe ich einen Sonnenbrand im Gesicht An der Schulter am Dekollte und ein bisschen am Bauch der brennt und juckt. Jetzt habe ich angst Hautkrebs zu bekommen, meine Freundin redet mir seid gestern ein, dass ich jetzt bestimmt Hautkrebs bekomme und sterben werde und dass sie es kommen sieht. Dank ihr habe ich angst und hab die ganze Nacht nicht geschlafen. Außerdem ist mir auch ein bisschen Übel ich weiß nicht ob es vom Sonnenbrand kommt oder einfach nur von der Angst Hautkrebs zu bekommen.

Ich habe heute in der früh Quark drauf gemacht weil das über all im Internet steht dass es gut ist, und als ich es drauf gemacht habe, habe ich weiter gegoogelt was sonst so hilft. Dann stand auf einer Seite auf ein mal dass Quark schlecht ist wegen den Baktieren und weil dann sich die Haut noch mehr entzündet und man eine Infektion bekommen kann. Also habe ich schnell den Quark wieder abgewaschen aus angst. Und gestern habe ich halt so ne Feuchtigkeitslotion benutzt da habe ich aber wieder mal übertrieben und habe ganz viel benutzt.

Wie lange dauert das bis er verheilt ist und weg geht?

Bekomme ich jetzt Hautkrebs?

Kann ich heute noch Joggen gehen so um 18 Uhr oder ist da die Sonne immer noch zu stark für mich?

Angst Sonnenbrand Haut Sommer Hautkrebs Krebs Hautkrankheit Gesundheitsrisiko krebserregend
5 Antworten
Hepatitis / PSC / Hautkrebs / Krätze-- Hautausschlag/ Ekzeme -- Hilfe

Hallo zusammen,

mein Problem lässt mir keine Ruhe, weshalb ich gerne eure Meinung dazu hätte.

Meine Symptome deuten auf verschiedene Dinge hin. Ich werde morgen einen Termin bei einem Hautarzt machen, jedoch werde ich wohl erst nächstes Jahr einen bekommen. Wegen meiner Leber wurde mir bereits nach "einem/einer?" CRT erneut Blut abgenommen. Verdacht auf PSC/Hepatitis. Morgen erfahre ich das Ergebnis. Hinzukommt, dass ich ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer mit Krätze infizierten Person hatte. Weiterhin habe ich viele Muttermale, weshalb ich immer von Ärzten gesagt bekomme, dass ich diese doch mal untersuchen lassen soll.

Krätzebehandlung habe ich bereits hinter mir. Seither habe ich nicht mehr den starken Ausschlag an meinen Oberschenkeln. Nur am Bauchnabel habe ich einen Milbentunnel entdeckt. Dieser Verschwand und danach kam ein Kreisrunder punkt der wieder weggeht.(dort ist auch ein muttermal)

Jedoch will nichts enden und ich habe keine Ahnung was los ist.

Ich rauche seit einem Monat nicht mehr. Trinke keinen Alkohol und treibe regelmäßig Sport. Ich fühle mich hin und wieder müde. Antriebslos bin ich eher weniger. Weder Übelkeit noch erbrechen habe ich. Drücke ich meinen Oberbauch ein, schmerzt es. Keine Gelenkschmerzen und sonst keine Beschwerden.

Was zum Teufel habe ich alles?? Schaut euch die Bilder an.

Meine Fersen jucken, es schmerzt leicht und fühlt sich leicht taub an. Im Genitalbereich juckt es... vorallem mein Glied. Aber auch nicht immer. Am Hoden hatte ich Mückstichähnliche erhebungen, welche auch schon fast weg sind. Aber das nächste bahnt sich an.(siehe bild)

Was könnte ich alles haben?? oder womit hängt das alles zusammen? Dann fühle ich mich wenigstens nicht so hilflos.

Wie könnte ich testen oder herausfinden was ich haben könnte oder vielleicht auch nicht. Mein Arzt hat sich auch nicht bei mir gemeldet, wie er es bei der ersten Blutabnahme gemacht hatte. Ich habe aber bisher auch nicht angerufen, weil mich das alles ein wenig überfordert und ich mich ein wenig überfordert fühle.

Was könnte ich ausschließen, da ich das und das an Symptomen nicht habe?

p.s: all diese symptome/ausschläge fingen an, nachdem ich eben jenen sex hatte bzw beim zahnarzt einen Zahn gezogen und irgendein Zeug in die Wunde gespritzt bekommen habe. Ebenso sind ein zwei muttermale erhoben und jucken aber keine der schwarzen hautkrebs ähnlichen symptome bzw anzeichen. auch keine gelbe haut oder irgendwas gelbes im auge.

Liebe Grüße

Pilze Hautkrebs Hepatitis Krätze
1 Antwort
Wollte mein Arzt mich krank machen?

Hallo! Ich hatte einen dunklen Leberfleck am Fuß, leider sehr ungünstig, so das ich ihn nicht direkt sehen konnte. Dann ging ich zu meinem Hautarzt, dieser sagte, es sieht verdächtig aus, am besten irgendwann operieren. Ich wollte nicht lange warten, also machte ich einen Termin. Am Termin wurde mir das Stück entfernt, ich bekam noch mit, wie die Schwester zum Arzt nocht sagte "zwei Stücke?". Dann bekam ich gestern die Diagnose, dazu wurde mir auch noch gesagt, man wisse nicht, wieso der Arzt dieses Melanom bzw. Leberfleck in zwei Stücken entfernt hatte. Auf meine Frage, ob dies dann nicht streut, wurde ausgewichen...man möchte ja nicht die Schuld eingestehen. Nun meine Frage, hat mein Arzt fahrlässig gehandelt? Streut eine Krebszelle nicht, wenn sie angeschnitten wird? Also ich habe es so gelernt, wenn eine Krebszelle angeschnitten wird und in den Blutkreislauf gelangt, was ja logisch ist, dann streut der Krebs im Körper. Mir wurde schonmal ein Melanom entfernt, IM GANZEN und grob drum herum. Aber diesmal war der Arzt so schlecht meiner Meinung nach, kann ich da nicht irgendwas tun?

Die Klinik oder was auch immer, das untersucht hat, bekomme ich da irgendwie eine Information her? Fühle mich so hilflos und irgendwie habe ich das Gefühl, der Arzt hat das mit Absicht gemacht um mich krank zu machen...kein Wunder, das Krebs in Deutschland auf dem Vormarsch ist!

lg HaK

hautarzt Hautkrebs Leberfleck
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hautkrebs

Kann weisser Hautkrebs lebensbedrohlich werden?

4 Antworten

Leberflecke aus denen Haare wachsen hautkrebsgefährdet?

3 Antworten

Dunkler (brauner)Fleck unter großen Zehnagel?Ist das ein Melanom?

5 Antworten

Sind kleine rote Male auf der Haut auch Muttermale?

5 Antworten

Was wenn ein Muttermal bösartig ist?

3 Antworten

Ist das Hautkrebs (Oberarm und Hüfte)?

5 Antworten

Was sind die ersten Anzeichen für Hautkrebs?

4 Antworten

Was ist das auf meinem Rücken?

3 Antworten

Hautkrebs?

2 Antworten

Hautkrebs - Neue und gute Antworten