Wandernden Juckreiz ohne Hautveränderungen - kann das noch allergische Reaktion sein?

Hallo zusammen,

Ich habe letztes Wochenende 2x eine neue Duschseife benutzt und sonst eigentlich nichts wesentliches geändert.

Seit Montag hab ich ein schlimmes Jucken und Zwicken zu nd Brennen zunächst an den Oberschenkeln ohne erkennbare Hautveränderungen.

Meine erste Vermutung war allergische Reaktion auf jetzt Duschseife, aber die Symptome wurden komischer:

Die Problemstellen wanderten:

Auf den Oberschenkeln wurde es besser, aber es hat an Händen und Füßen angefangen. Dort kamen auch ganz leichte knotenförmige Schwellungen.

Auch dort wurde es nach zwei Tagen besser aber dafür hat es nun im im Bereich um die Achseln, oberer Rücken, Seite der Brust und auch an der Hüfte angefangen, wieder ohne erkennbare Hautveränderungen.

Auffällig: Es ist immer symmetrisch, die Stellen frieren immer doll plus Gänsehaut, ich bin sehr erschöpft nach bereits geringer körperlicher Belastung wie saugen oder spazieren. Ich kann nachts oft kaum schlafen wegen dem Juckreiz oder wache gleich wieder auf.

Ich nehme seit Dienstag Antihistaminika und creme betroffene stellen mit reichhaltiger Creme ein.

Ist Allergie auf die neue Duschseife überhaupt noch plausibel?

Wenn es Montag nicht besser ist gehe ich Mal zum Allgemeinmediziner.. aber es wäre super schon man zu wissen ob eine Reaktion auf irgendeinen Duftstoff oder so in der neuen Körperseife mit der gegebenen Symptomatik überhaupt plausibel ist, weil am Anfang war ich mir da sehr sicher und jetzt wo es so komisch symmetrisch wandert nicht mehr.

Liebe Grüße

Berndban

Haut, Juckreiz, Allergie, Ausschlag, Jucken, allergische Reaktion
Schuppen auf der Kopfhaut?

Guten Tag,

In der Pubertät begannen meine Probleme mit Schuppen. Mit der Zeit wurden es immer mehr und mehr. Anfangs waren es nur trockene Schuppen, mittlerweile auch fettige.

Da ich dunkles Haar habe, sind die Schuppen sehr gut sichtbar. V.a dann, wenn ich kratze, was sich wegen starkem Juckreiz in letzter Zeit kaum vermeiden lässt. Dadurch bekomme ich Hautentzündungen. Es juckt so doll, dass ich mich meist auf nichts anderes mehr konzentrieren kann.

Die Schuppen sammeln sich wie Platten auf meiner Kopfhaut an. Ein wenig so wie bei einer Schuppenflechte.

Mir wurden Schuppenshampoos empfohlen..also habe ich verschiedene Schuppenshampoos ausprobiert und wie auch schon so oft im Internet nachgelesen, bringen die nichts. Machen es oft sogar schlimmer. Ich hab dann irgendwann Aleppo Seife ausprobiert. Nach einiger Zeit war eine kleine Besserung sichtbar aber die Seife wirkt nicht mehr.

Ich habe langsam das Gefühl, dass meine Schuppen teilweise psychisch bedingt sind. Umso mehr Stress ich habe, umso mehr machen sich die Schuppen bemerkbar.

Mich stören die Schuppen sehr. Es sieht nicht toll aus und ich mag mittlerweile gar nicht mehr zum Friseur, weil ich jedes Mal auf mein Schuppenproblem angesprochen werden...als würde ich nicht wissen, dass ich Schuppen habe 🤔

Was könnte ich denn außer nochmal zum Hausarzt zu gehen selbst tun? Irgendwelche Wundermittel? Kann das psychisch bedingt sein - Stress? Ich habe Angst dass mir der Arzt nicht helfen kann.

Juckreiz, Haare, Kopfhaut, Schuppen, Schuppenflechte
Starker Juckreiz und Ausschlag nach Krätzebehandlung (Antiscabiosum 25%)?

Hallo erstmal.

ich habe mich bei einem Bekannten mit Krätze angesteckt und daher diese Woche Mittwoch angefangen mich an 3 aufeinanderfolgenden Tagen mit Antiscabiosum 25% einzuschmieren und am ersten Tag habe ich noch einmalig Tabletten dazu bekommen. (Vom hautarzt verschrieben und abgesprochen) Während der Anwendung der Creme hat meine Haut schon mit Rötungen bzw Ausschlag und „wasserbläschen“ an der Hand reagiert. Die Behandlung ist nun beendet und ich hatte währenddessen auch keine Zeit einen Arzt zu kontaktieren. Jetzt habe ich jedoch weiterhin sehr starken Juckreiz teilweise und die Stellen werden heiß und die „Pickelchen“ dicker bzw sind angeschwollen, nachdem ich gekratzt habe. Hat die Behandlung nun versagt oder reagiert meine Haut auf das Antiscabiosum? Könnte es auch Nesselsucht sein, da meine Haut so auf das Medikament reagiert hat?

ich hoffe jemand kann mir da etwas helfen, da ich wirklich Angst habe, dass die Behandlung versagt hat. (Der Ausschlag kam bereits am nächsten morgen, nachdem ich mich das erste mal eingecremt hatte)

ich stelle mal Bilder mit hoch wie mein Arm aussieht bevor und nachdem ich gekratzt habe (die pickelchen werden meistens sogar noch dicker als auf dem Bild jetzt)

Morgen rufe ich bei meinem Arzt an, aber ich wollte gucken ob ich dennoch schon mal jemanden finde, der selber Erfahrung damit gemacht hat.

Starker Juckreiz und Ausschlag nach Krätzebehandlung (Antiscabiosum 25%)?
Haut, Juckreiz, Allergie, Ausschlag, Dermatologie, Krätze
Juckreiz an Armen und Beinen?

Hallo, vor circa zwei Wochen hat es angefangen. Zuerst bekam ich im Laufe einer Woche kleine Pünktchen / Pappeln auf den Unterarmen, Handrücken und Schienbeinen. Zuerst waren es ganz wenig und dann wurden es immer mehr. Allerdings ohne Juckreiz. Am Ende der ersten Woche gingen diese dann wieder nach und nach zurück. Ab da fingen die stellen dann an zu jucken. Anfangs nur ganz leicht, aber im Laufe der Woche wurde es immer schlimmer. Ich habe mir auch schon kleine Wunden aufgekrazt und werde auch nachts dadurch wach. Durch das viele kratzen entstehen wieder die Pünktchen, allerdings wirken diese jetzt etwas größer.

Ich habe echt keine Ahnung welche Ursache das haben könnte. Anfangs dachte ich dass es vielleicht eine Sonnenallergie sein könnte, da ich in der ersten Woche viel in der Sonne war. Aber danach nicht mehr. Histaminintoleranz glaube ich auch nicht, weil ich ab Ende der ersten Woche auch keine solcher Lebensmittel zu mir genommen habe. Ich habe zwar eine Hausstauballergie, aber diese bin ich schon seit 3 Jahren am behandeln und hatte auch nie solche Symptome. Ich Creme mich auch momentan vermehrt mit Kokosöl ein, um eine trockene Haut vorzubeugen.

Zum Arzt werde ich natürlich auch noch gehen, sofern ich einen Termin bekommen sollte. Aber da das bei unserem Hautarzt etwas schwierig ist, hoffe ich, dass jemand hier vielleicht eine Idee hat, woher meine Beschwerden kommen.

Vielen Dank im voraus

Juckreiz an Armen und Beinen?
Haut, Juckreiz, Arm, Ausschlag, Beine
Ist das Akne, ein Pilz oder was anderes..?

Hallo,

in meiner letzten Frage habe ich schon beschrieben, wie meine Haut im Gesicht zurzeit ist.

Hier nochmal kurz zusammengefasst: sie juckt, ich hab Pickel die jucken, sie wird extrem fettig, und hat so komische schuppige Stellen, die einfach nicht weggehen wollen. Ab und zu Quaddeln, die nur ein paar Minuten da sind.. Außerdem wird sie schnell rot.. Aber Rosazea ist es eher nicht, glaube ich, habe nämlich nicht diese typischen Äderchen.. Und das Problem habe ich bereits seit über 2 Monaten.

Ich hatte schon versucht ein Bild von meiner Haut zu machen, aber man hat es nie so gut gesehen.. Habe aber jetzt ein Bild im Internet gefunden, das meiner Haut recht ähnlich sieht.

Was meint ihr was das sein könnte? Ich hab vor allem Pickel auf den Wangen.. Ich war bereits bei SECHS!!! Ärzten. Und die konnten mir alle nicht weiterhelfen, haben es entweder klein geredet, oder mir Kortison verschrieben, und eine Ärztin hat mir ernsthaft eine Aknecreme verschrieben, die hoch dosiert ist, obwohl ich empfindliche!! , schuppige Haut habe. Sie meinte nur, dass die Schuppen dann schlimmer werden (wow..) und hat mich fast schon gezwungen zum Kosmetiker eine Etage tiefer zu gehen... Kam mir eher so vor, als war sie nur nach Geld aus, denn das Kosmetikstudio gehört zu ihrer Praxis. Ich hatte ihr auch von den Quaddeln erzählt.. Da meinte sie nur "ja, keine Ahnung, das kann ich Ihnen nicht sagen, warum Sie das haben."

Ist es nicht ihre Aufgabe als Ärztin, der Ursache auf den Grund zu gehen? Ich bin schockiert und enttäuscht von den Ärzten, wirklich. Außer von meinem Hausarzt, er hatte mein Blut untersucht (Schilddrüse, Vitamine, Entzündungswerte, Leber, Blutzucker) aber alles war in Ordnung. Er meinte, dann ist er auch machtlos und ich wäre bei Hautärzten besser beraten.. Aber die nehmen mich nicht ernst.

Die Aknecreme hatte ich mir übrigens besorgt, allerdings milder dosiert. Aber sie hat meine Haut verbrannt...

Bitte helft mir, ich hoffe, dass jemand mir sagen kann, was mit meiner Haut los ist. Ich bin schon raus aus der Pubertät, habe nie Probleme mit Pickeln gehabt, habe nie die Pille genommen.. Ich weiß einfach nicht, was gerade los ist.

Hier sieht man die Schuppen ganz gut neben der Lippe.. Bei mir sind sie auch vor allem dort, die Schuppen gehen bei mir seitlich auch hoch bis zu den Schläfen. Die Pickel sind bei mir nicht so zahlreich und eher nicht rot, aber die Größe kommt hin.

Ist das Akne, ein Pilz oder was anderes..?
Gesundheit, Haut, Juckreiz, Pilze, Akne, Hautpflege

Meistgelesene Fragen zum Thema Juckreiz