Bin ich zu schwer bei einer Größe von 161cm und 51 kg?

So ungefähr sehen meine Beine aus (das bin nicht ich).  - (abnehmen, Gewicht, Körper)

9 Antworten

Also was deine Mutter da sagt kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Du solltest das deiner Mutter ganz klar sagen, dass deine Maße absolut "normal" sind und dass sie aufhören soll dir das zu sagen.

Vor allem ist es wichtig, dass DU dich wohl fühlst!!

Erstmal das finde ich auch !

Ein BMI von 19,69 ist kein Gewicht zum jubeln aber besser als BMI 18 das wäre wirklich besorgniserregend und zwar in Hinblick auf Magersucht .

Deine Mutter ist ja nicht zu retten, wenn sie Dir der arte Flausen in den Kopf setzt und dich zu dick findet !

Bleib wie Du bist .

Du bist definitiv nicht zu dick. Ich sehe da jetzt kein Problem. Vielleicht ist deine Mutter einfach über vorsorglich. Mit deinem Gewicht ist auch alles total in Ordnung! Bleib einfach so wie du bist. 

Und außerdem: In den meisten Fällen sind fülligere Oberschenkel und ein ausgefüllter Po erblich bedingt ;)

Appetitlosigkeit und Übelkeit vs. viel Essen

Ich habe immer mal wieder so Phasen, in denen ich total appetitlos bin. Eigentlich immer wird dies von starker Übelkeit begleitet, übergeben habe ich mich aber schon seit fast 7 Jahren nicht mehr.

Danach kommt dann aber auch irgendwann immer eine Phase, in der ich ständig Hunger habe und in mich rein stopfe. Leider habe ich mit Untergewicht zu kämpfen, welches durch die Appetitlosigkeit nur noch stärker wird. Wenn ich wieder guten Hunger habe, dann versuche ich, wieder so viel wie möglich an Gewicht zuzunehmen, was sich aber als sehr sehr schwierig erweist.

Beim Arzt war ich wegen meinem Problem schon mehrmals. Er hat alles mögliche an mir herumgewerkelt, z.B. auch Blut abgenommen und alles, aber finden konnte er nichts.

Ich habe auch schon gegooglet und bin auf psychische Ursachen gestoßen, aber wenn ich so selbstreflektiere, dann fällt mir keine Ursache ein, die damit zusammenhängen könnte.

Das einzige, was mich immer nervt, ist eben in der appetitlosen Phase diese Übelkeit, wenn ich versuche, etwas zu essen, da Übelkeit ja auch Anzeichen für einen leeren Magen sind. Trotzdem ist sie nach der kleinen Mahlzeit noch da.

Seit gestern befinde ich mich leider wieder in dieser Phase. Nichts hilft dagegen. Ich nehme es immer so hin mit dem Hintergedanken, dass ich wieder abnehmen werde und ich dies gar nicht leiden kann.

Kennt dieses Problem jemand und kann mir sagen, was die Ärzte gesagt haben? Ich möchte wissen, warum es mir so ergeht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?