Hohes Gewicht bei Tochter

7 Antworten

Hallo elena, bei dieser Größe sind 48,7 kg durchaus zu viel. Du könntest schon recht haben, dass sie heimlich Süßigkeiten isst. Du solltest, wenn Du sie gesund ernähren willst, allerdings nicht zu oft über gesunde Ernährung und Gewicht sprechen. Vielleicht hast Du es etwas übertrieben mit der kalorienarmen Kost? Ich muss Mahut hier zustimmen: Erstens kann sich das durchaus durch einen Wachstumsschub wieder geben und zweitens muss man aufpassen, dass sich keine Essstörung entwickelt. Frag sie doch mal, ob sie Lust auf eine bestimmte Sportart hat. Ich weiß aus Erfahrung, dass die Schulen viel zu wenig anbieten. Schwimmen, Reiten oder Tennisspielen sind bei Mädchen in diesem Alter besonders beliebt. Mach Dir erstmal nicht zuviel Sorgen, das kann sich wirklich wieder von selbst einpendeln. Grüße Gerda

Das ist meiner Meinung nach noch im grünen Bereich. Das ist glaube ich auch einfach in der Pubertät etwas... So wie Du es beschrieben hast, wie sie aussieht ist das noch vollkommen ok. Sollte sie jedoch noch mehr zunehmen und die "Speckrollen sich vergrößern, sollte man eben doch mal schauen, ob sie genug Sport macht. Sport ist die Grundlage!

Also laut BMI-Rechner ist 48 kg schon Übergewicht. In dem Alter ist es wichtig, dass man den Kindern auch den Sport versucht näher zu bringen und schmackhaft zu machen. Vielleicht hat sie Freundinnen, die auch in einem Verein sind, wo sie mal reinschnuppern könnte?!

Also ich bin jetzt 1,52 m (10 Jahre) und wiege 36kg.

Das Gewicht ihrer Tochter geht aber noch einigermaßen klar ,denn ich kenne auch andere Kinder im Alter von 10 ,die mehr wiegen (um die 50-55kg)!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo elena99, Ich denke mal das deine Tochter in die Pubertät kommt, die Größe und das Gewicht zeigt darauf hin, Wenn die jungen Mädchen in die Pubertät kommen, braucht der Körper um die Hormone zu Bilden etwas fett, das ist normal, wird sich aber nach einiger Zeit wieder geben, sage deiner Tochter nur nicht, das sie zu dick ist, denn sonst kann es sich zur Essstörung ausbilden, das willst du aber doch auch nicht.

Ernährt euch weiter Gesund und gut ist.

Gruß Marion

Was möchtest Du wissen?