Ist meine Tochter zu dick?

7 Antworten

Das ist noch kein Übergewicht! Das wird sich in den nächsten Jahren noch regulieren sie ist doch noch so jung. In dem Alter sollte man sich nicht um sein Gewicht kümmern sondern einfach Kind sein.

Meine Nichte hat starkes Übergewicht (BMI 30,33). Dadurch ist die Mutter stark im Alltag eingeschränkt, wenn sie mit ihr etwas macht und was Kleidung etc angeht. Meint ihr sie könnte aus diesem Grund mehr Kindergeld beantragen als dieser Regelsatz hier vorsieht: https://www.hartz4.org/kindergeld/#So_hoch_faellt_das_Kindergeld_aus ?

Ja, sie ist zu dick. Wenn es ihr selber gefällt, dann ist es okay, aber sie sollte dann aufpassen nicht noch dicker zu werden, da sie sonst in gesundheitliche Schwierigkeiten geraten könnte. Sie sollte sich von weniger fettigem und zuckrigem ernähren und mindestens 1-2 die Woche Sport machen...

Gibt es besondere Übungen um am Bauch etwas abzunehmen ?

0
@Lolah30

Da kenne ich mich leider nicht so aus. Sie könnte mit Sit ups anfangen..

0
@LolLeon

Sit up ist ganz schlecht für den Rücken. Außerdem machen Sit Ups am Bauch kein Fett weg.

0
@Lolah30

Man kann kein Fett abnehmen indem man bestimmte Muskelgruppen trainiert. Wo sich das Fett anlagert ist genetisch bedingt und um es wieder loszuwerden, muss man mehr Kalorien verbrennen als man aufnimmt.

0

Nein, Sie ist es nur für die Modebranche und unsere bescheuerte Wahrnehmung von Figuren .

0

Nein ,nein nein,nein und nochmal nein. Ein BMI 22,96 ist durchaus noch Normalgewicht (BMI 21 - 25)

Eine 14 jährige ist immer noch im Wachstum. Sobald sie sieht wie es in der Welt zugeht, die Jungs schlanke Kleiderständer bevorzugen, wird sie von sich aus weniger essen .Ihre Aufmerksamkeit jetzt aufs Essen zu lenken kann ganz gefährlichen Essstörungen zur Folge haben.

Das was man machen könnte ist weniger Kohlenhydrate -Teigwaren aller Art, Kartoffeln, Süßgetränke streichen - Zucker ist das Grundübel, kein Schweinefleisch ! Aber wie Du das schaffen willst weiß ich nicht.

Schwimmen macht hungrig ich denke besser wäre Bewegung in den Alltag zu integrieren z.B. mit dem Fahrrad zur Schule, anstatt mit dem Bus.Treppe statt Fahrstuhl, Hund anschaffen etc.

Aber in dem Alter über hungern zur "Top-Figur" halte ich für gefährlich.

Noch ein Buchtipp - vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben von Dr. Peter D'Adamo und Catherine Whitney - lesen nicht googeln !

Vergiss den BMI, er ist eh ein schlechter Ratgeber, er berechnet nur die Relation zwischen Größe und Gewicht. Viel wichtiger als der BMI ist ein gutes und gesundes Verhältnis zwischen Fettanteil- und Muskelanteil am Gesamtgewicht. Normalgewicht ist auch wenig aussagekräftig. Zwei gleich große Menschen haben das gleiche Gewicht, aber der eine sieht sportlich straff aus, der andere wie ein schlapper Plumpudding auf Reise. Wo ist der Fehler? Siehe oben, die Relation zwischen Fett : Muskeln!

Falls sich Deine Antwort auf meine Antwort bezieht: Ich habe nirgendwo geschrieben, dass die Tochter ihre Aufmerksamkeit auf´s Essen lenken soll, sondern ich habe die Mutter ermahnt, dass sie ihre Fürsorgepflicht wahrzunehmen hat, indem sie ausgewogen kocht und die Ernährung der Tochter steuert. Die Tochter reagiert bestenfalls erstaunt auf die Nahrungsumstellung der Mutter.

Die Kartoffeln empfehle ich beizubehalten, denn sie haben erstens langkettige Kohlenhydrate, sie haben einen rel. niedrigen Glyx, sie lassen deshalb den Insulinspiegel nicht so schnell und stark hoch schießen wie Nudeln oder Reis dies verursachen. Außer dem hat die Kartoffel sehr viele weitere wichtige Nährstoffe und Mineralien, die haben Nudeln überhaupt nicht. Daher sehe ich es so, dass die Kartoffel mehr Nutzen als Schaden mitbringt. Zudem sättigt sie auf Grund dieser Eigenschaften viieel länger, als Nudeln und Reis.

Richtig, das Schwimmen macht hungrig, -und warum wohl? Weil Schwimmen für uns Menschen eine enorme Anstrengung bedeutet. Wenn die Tochter sich zwei Stunden im Wasser mit Freunden austobt, dann hat sie dabei garantiert erheblich mehr Energie verbrannt, als sie anschließend daheim in Form einer ausgewogenen Mahlzeit wieder hereinholt. (Es muss nur verhindert werden, dass sie sich auf dem Heimweg am Kiosk Süßkram kauft). Und deshalb ist Schwimmen viel, viel besser als z. B. Joggen. Joggen fällt uns leicht, dafür ist unser Körper „konstruiert“. Wer zwei Stunden joggt hat auch Hunger, aber hat zuvor lange nicht soviel Energie verbrannt wie beim Schwimmen. Deshalb ist gezielt Schwimmen gehen, ganz sicher sinnvoller um abzunehmen, als Radfahren, Treppen steigen oder mit Waldi Gassi zu gehen.

Wer hat hier Hungern empfohlen? Ich nicht! VG

0
@Winherby
Die Kartoffeln empfehle ich beizubehalten, denn sie haben erstens langkettige Kohlenhydrate, sie haben einen rel. niedrigen Glyx, sie lassen deshalb den Insulinspiegel nicht so schnell und stark hoch schießen wie Nudeln oder Reis dies verursachen. Außer dem hat die Kartoffel sehr viele weitere wichtige Nährstoffe und Mineralien,.....

Ich empfehle die Kartoffel auf Grund der Tatsache nicht , da sie ein Nachtschattengewächs ist, keinesfalls gesund .Sie schadet mMn mehr als sie nutzt.

Als im fünften Jahrhundert Columbus sie nach Europa brachte, war sie absolut unbekannt und man wusste nichts damit anzufangen sie ist für die Verdauung abträglich und ungesund obendrein.

Sie passt eigentlich in unsere historische europäische Ernährungskultur gar nicht hinein nur über die äußerst ungesunde frittierte Art und Weise als Pommes frites (z.B. rot-weiß) sind sie in den Herzen der Menschheit angekommen .

Auch wenn heutzutage von Gesundheitsaposteln als positiv gesehen, ich würde sie als Kohlenhydrat - Lieferant total ablehnen Geschmacksache halt .

 (Es muss nur verhindert werden, dass sie sich auf dem Heimweg am Kiosk Süßkram kauft).

Eben, dann verhindere das mal in dem Alter !

Deshalb ist gezielt Schwimmen gehen, ganz sicher sinnvoller um abzunehmen, als Radfahren, Treppen steigen oder mit Waldi Gassi zu gehen.

Es geht mMn um grundsätzliche Umstellung der Bewegungstätigkeit wer faul nur allein Sport treibt ohne sich im Alltag zu bewegen wird keinen Nutzen davon haben ...

Hungern ist mMn die Konsequenz aus ständigem ermahnen, nichts mehr zu essen , oder das Essen ständig in den Lebensmittelpunkt zu rücken .

Der BMI ist eigentlich nicht anderes als der gute alte Broca Index Körpergröße minus hundert i 10% bei Männern und minus 15% bei Frauen .kommt eh alles aufs selbe hinaus 164 -100 = 64 - 9,6 ist 54,4 kg ich finde das absolut zu wenig Gewicht - für einen heranwachsenden Körper

0
@Huflatich

Das Bundeszentrum für Ernährung sieht das anders, eher so wie ich. Dazu kommt, dass das giftige Solanin in der Schale sitzt und die wird meistens geschält. Zudem isst niemand solche Mengen Pellkartoffeln, dass die Solaninmenge ausreichend ist um eine Erkrankung auszulösen. Ich jedenfalls danke Herrn Kolumus dafür, dass er hier die Kartoffel hergebracht hat. Er hat sicher auch gedacht, Millionen von Indios können nicht irren. Übrigens ist Reis mWn auch keine Deutsche Getreideart. Schau ruhig mal über Deinen Tellerand, z. B. hier drauf:

https://www.bzfe.de/inhalt/kartoffeln-gesund-essen-5901.html

0

Sascha Huber Workouts, YouTube

Was ist das denn für eine Frage, das ist doch klar, dass sie zu fett ist.

Die beste Übung gegen Übergewicht ist, das Richtige zu Essen üben!

Wenig Zucker, also möglichst keine süße Naschereien. Außerdem wenig Dinge mit Mehl, wie Nudeln, Pizza, Burger, Kuchen/Teilchen/Plätzchen, Toast, Weißbrot, etc. essen. Keine Limo oder Fruchtsäfte trinken, da ist viel zuviel Zucker drin.

Stattdessen sehr viel Gemüse und auch Obst.

Die größte Verantwortung hast Du als Mutter, Du kochst, Du machst Frühstück und evtl. auch Abendessen. Du bist die Erziehungsberechtigte und solltest Deine Tochter zu ausgewogener Ernährung anleiten. Dazu musst Du allerdings auch selber das Vorbild geben, sonst klappt das nicht.

Einmal pro Woche zum Schwimmen gehen ist besser als keinmal. Aber wenn sie öfter schwimmen ginge, wäre der Energieverbrauch entsprechend höher. Wenn dann hinterher Vernünftiges gegessen wird, sollte sie auch abnehmen dabei.

Zusätzlich ist Muskeltraining sehr gut. Erstens verändert sich dann der Gewichtsanteil von Fett zugunsten der Muskeln. Sie würde schlanker werden, ohne deshalb viel leichter zu werden. Aber der Fettanteil am Gesamtgewicht würde reduziert, der Muskelanteil erhöht. Das Geschwabbel am Bauch hätte ein Ende, sie würde straffer und sportlicher aussehen.

Damit Du eine Vorstellung für gesunde Ernährung bekommst, lies Dir doch bitte mal die 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung durch und befolge sie weitgehend, - viel Erfolg. https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/

Außerdem sind die Ernährungstipps dieser Seite sehr gut und auch gut nachzuahmen: https://www.paleo360.de/gesundheit/10-tipps-einfach-gesund-abnehmen/

VG

Danke für die Tipps!! Kennst du noch spezielle Übungen um am Bauch abzunehmen ?

0
@Lolah30

Übungen um nur am Bauch abzuspecken, gibt es nicht.

0

So "klar" finde ich das gar nicht ....

0

Was möchtest Du wissen?