Erstens, - ich sehe hier nirgends ein Bild eines geschwollenen Fingers.

Zweitens, - eine Verstauchung ist sehr, sehr schmerzhaft, da "glaubt" man nicht gegen eine Wand gelaufen zu sein, sondern DAS SPÜRT MAN, und zwar sofort und sehr heftig!

Daher halte ich diese Frage aufgrund der Formulierung für Fake.

...zur Antwort

Mit solch einem verstümmelten Halbsatz kann niemand etwas anfangen. Wenn Du wirklich an Deiner Gesundheit interessiert bist, dann formuliere ganze Sätze unter Anwendung der grammatikalischen Regeln unserer Sprache und gib soviel Information drumherum, wie nötig. (Alter, Sport, Unfall, Beruf, seit wann, usw.) Ideal wäre auch zusätzlich noch ein gut gemachtes Foto anzuhängen.

...zur Antwort

Bei mir kommt dies manchmal vor, wenn ich zuwenig getrunken habe. Der deswegen zu niedere Blutdruck kann also auch die Ursache sein.

...zur Antwort

Ist nur Blut, keine Bange, das ist in einigen Tagen verschwunden, - bloß nicht dran rumfriemeln. LG

...zur Antwort

Also mMn besteht durchaus Grund zur Sorge, Du machst Dich beim Arzt sicher nicht lächerlich. Es ist eher zu erwarten dass er schimpft, weil Du nicht sofort zum Arzt gegangen bist.

Die Veränderung des Geruchssinnes ist die sog. Dysmosie. Diese unterteilt sich u. a. in die Parosmie, die Duftstoffe werden falsch wahrgenommen, und in die Hyperosmie, der Geruchssinn ist überempfindlich. Diese Symptome passen gut zu Deiner Beschreibung.

Mit solchen Wahrnehmungsstörungen gehörst Du eigentlich in die Hände eines HNO-Arztes, vorausgesetzt, dass Deine Zähne völlig gesund sind. Zahnfäule könnte nämlich auch zu veränderter Geruchswahrnehmung führen.

Da Deine Beschwerden aber weitere sind, z. B. die Wortfindungsstörung, solltest Du Dich vom Hausarzt zu einem Neurologen überweisen lassen. Denn sowohl die Wahrnehmungsstörung, als auch die Wortfindungsstörung etc. sind Probleme, die an eine Veränderung des Zentralnervensystems denken lassen. Dabei gehe ich davon aus, dass Du in letzter Zeit keinerlei Schädeltrauma erfahren hast. Alles Gute, Winherby

...zur Antwort

Das was Du suchst gibt es so nicht. Für Menschen unter extremen seelischen Belastungen, die zu entsprechenden Krankheitssymptomen führen, gibt es Mittel, die sog. Tranquilizer, die eben tranquilierend wirken sollen.

Das Wirkspektrum ist recht breitgefächert, daher ist solch ein Medikament auch nur mit ärztlicher Verordnung erhältlich.

...zur Antwort

Mir scheint, entweder ist Wasser drin, oder ein HNO-Arzt muss einen Schmalzpfropfen rauspopeln. LG

...zur Antwort

Es gibt für alkoholkranke Menschen den klassischen Werdegang:

  • Arbeit verlieren
  • Führerschein weg
  • Frau weg
  • Wohnung weg
  • auf Platte leben
  • Gesundheit im Eimer.

An einer dieser Stationen wird er sich entscheiden müssen, ob er zum Entzug geht, oder doch noch nicht. DU kannst da garnichts machen, diese Entscheidung liegt bei ihm und seiner Leidensfähigkeit. Spätestens in dem Moment in dem er behauptet, er könne jederzeit mit dem Saufen aufhören wenn er es nur wolle, solltest Du wissen, dass es genau nicht so ist. Die Sucht findet in einer Hirnregion statt, die Du mit rationalen Gründen nicht erreichst, da kannst Du reden was und wie Du willst.

Wenn er wirklich einsieht, dass er sich nicht mehr im Griff hat, wenn er merkt, dass um ihn herum alles den Bach runter geht, erst wenn er in einem nüchternen Moment dies begreift und wirklich aufhören will, erst dann macht es Sinn, ihn in einer Therapie unterzubringen. Vorher ist alles verschwendete Liebesmüh, - traurig aber wahr.

Ich weiß dies so genau, weil ich einen Bruder an den Alk verloren habe, er ist dann mit 48 Jahren daran verstorben und jetzt aktuell seit zwei Jahren einen Neffen, er lebt jetzt auf Platte.

...zur Antwort

Duschgel, das den Nutzer dann nach dem Duschen nach Schweiß riechen lässt, erscheint mir kontraproduktiv, da in aller Regel das genaue Gegenteil mit dem Duschen erreicht werden soll.

Da liegt ganz sicher irgendwo ein Fehlerteufelchen. Obwohl,... - heutzutage ist ja nix bekloppt genug, dass es das nicht gäbe.

...zur Antwort

Mir sind Nebenwirkungen unbekannt, nur gute Wirksamkeit ist allg. bekannt, vorausgesetzt ein Psychiater oder geprüfter u. anerk. Hypnosetherapeut führt die Sitzung/en durch. Aber auch bei dieser Therapieform gibt es keine Garantie auf Wirkung. Sie hilft nicht gegen alles und nicht bei Jedem.

Von Selbsthypnose nach Dittel-App, oder Youtube-Anleitung rate ich dringend ab. Wenn da was schief läuft, - wer hilft?

...zur Antwort

Es ist immer die Dosis, die ein Gift macht. Bleibt es bei zwei/drei Dosen Cider pro Woche, sollte es kein Problem sein, der Körper kann den schädl. Alk abbauen.

Aaaber: Alkohol ist grundsätzlich in jeder Menge schädlich und es bleibt in vielen Fällen nicht bei einer unbedenklichen Menge, denn Alk wirkt bekanntlich enthemmend. Entsprechend hoch ist das Risiko von Schäden, bes. für die Nerven und das Hirn.

Dass der Konsum in England bei vielen Menschen doch oft zu hoch war, sieht man an den Auswirkungen: Referendum und Brexit ;-))

...zur Antwort

Hämatom Operieren?

Ich bin vor 2,5 Wochen unverschuldet vom Pferd gefallen auf Po und Rücken. Zuerst wurde es langsam besser, gehen konnte ich aber immer gut. Nach einer Woche bekam ich extreme Schmerzen bei bestimmten Bewegungen (Auto einsteigen) und ein paar Tage darauf konnte ich max. noch 50 Meter am Stück gehen - danach zwingen mich die Schmerzen stehen zu bleiben, egal wo ich bin und ich kann mich für mehrere Minuten nicht bewegen. MRT Befund vom Freitag dazu:

MRT des linken Oberschenkels

Ergebnis:       MRT des Beckens und des Oberschenkels links: Muskelfasereinrisse im kranialen medialen Anteil des Musculus gluteus maximus nahe dem Ursprung am Os ilium mit deutlichem Ödem in den kranialen Muskelfasern des Musculus gluteus maximus. Ausgedehnte Flüssigkeitsansammlung kranial und lateral des Musculus gluteus maximus mit einem Durchmesser von quer 15 cm, CC 19 cm und a.p. 3 cm (ausgedehntes älteres Hämatom). Die knöchernen Strukturen des Beckens sind unauffällig. Der Musculus erector spinae ist ebenfalls regelrecht dargestellt. (Ei)     

 

Zusätzlich Sono vom 30.5. Links paravertebral im LWS Bereich bzw. links neben dem Sakrumin der Subcutil bzw. Muskulatur 7,5 mal 3cm große echoarm bis leere Umgebung wie bei einem Hämatom

Frage: Würden Sie hier eine OP empfehlen -eines oder beider Hämatome- oder denken Sie, dass auch ohne OP eine deutliche Verbesserung in wenigen Tagen möglich ist bzw. eine vollständige Genesung in wenigen Wochen.

...zur Frage

Weder, - noch, - noch.

Ein solch massives Hämatom wird rel. rasch durch den Wirkstoff Hirudin abgebaut.

Dieses Hirudin ist im Speichel des medizinischen Blutegels enthalten. Daher rate ich Dir, such Dir einen aufgeschlossenen Arzt, oder einen Arzt für Naturheilkunde oder einen fähigen Heilpraktiker und lass Dir eine Blutegeltherapie angedeihen. Auch in vielen Krankenhäusern gehört diese Therapie inzwischen zur Anwendungsliste, wenn andere Formen von Therapie versagen. Die gängigen Hirudin-Salben haben längst nicht die Wirkung wie echtes Hirudin.

Operieren würde ich die Hämt. nicht lassen, da ist mir die Liste möglicher Nebenwirkungen zu groß.

...zur Antwort

Alkohol ist immer ungesund. Klar, je mehr getrunken wird, umso schädlicher.

Die Schädlichkeit der getrunkenen Menge Alkohol ist abhängig von Alter, Geschlecht, Gewicht und Gesamtkonstitution.

...zur Antwort

Da Du ja zunehmen willst, solltest Du die Hartweizengriesnudeln essen. Die haben einen sehr hohen Glyx und tragen so zur Gewichtszunahme bei. Auch wenn Du die einige Wochen lang isst, - statt Kartoffeln oder Reis -, wirst Du keinen Schaden nehmen, wenn sonst noch ausreichend Gemüse und Obst hinzukommt.

...zur Antwort

Wenn es die Kasse nicht bezahlt, heisst das noch lange nicht, dass es nicht gut wirkt.

Die eigentliche Frage ist aber, wie wirkt es bei DIR? Und das kann niemand sagen, denn alle Arzneimittel wirken bei den unterschiedlichen Menschen unterschiedlich.

Da wird Dir nichts anderes über bleiben auf ein Mittel durch die KK zu vertrauen, oder TV. bezahlen und testen.

...zur Antwort

Solang sie beim Fahren nicht links blinkert, dann aber rechts abbiegt ist es nicht schlimm.

Scherz beiseite: Sie sollte sich mal bei einem Neurologen vorstellen, er wird helfen können. LG

...zur Antwort

Wenn "es" raus muss, muss es raus, auch wenn Du verständlicherweise Angst vor einer nötigen OP hast.

Sprich mit Deinem Hausarzt, er wird wohl auch den Befundbericht des Radiologen erhalten. Oder der Arzt, der Dich zum MRT überwiesen hat.

So ein einzelnes MRT-Bild sagt eh nicht viel aus, da muss man schon die möglichst komplette Sequenz sehen können. Aber hier schreiben nur Laien, bis auf ganz wenige Ausnahmen, daher erhoffe Dir nicht zuviele "Diagnosen". LG

...zur Antwort

Das ist keine Grippe, sondern ein grippaler Infekt, - also eine fette Erkältung.

Dagegen machen kann man nichts, man kann nur die Symptome lindern. Meine Frau ist öfters erkältet, bei ihr hilft Aspirin Complex sehr gut, es unterdrückt die Symptome.

https://www.besamex.de/produkt/aspirin-complex-btl-m-gran-z-herst-e-susp-z-einn-10-st-03227112.html?utm_source=google-base&utm_medium=organic&utm_term=03227112&utm_campaign=preissuchmaschine&campaign=google-base/03227112&gclid=Cj0KCQjwla7nBRDxARIsADll0kCB0jKlP_o5FlYsAxtAhAGhQpCU5q2OBq8-gn8Sb3EbFCpPHlLg-64aAhhaEALw_wcB

Ansonsten ins Bett legen und absolut Ruhe halten, auch eine gute Hühnersuppe hilft sehr vielen Menschen. Viel trinken ist wichtig wenn Du schwitzt. GB u. LG

...zur Antwort
Kennt das jemand?

Was denn? Das Reinsteigern in Ängste? Da wende Dich an ein Hypochonder-Forum. Hier können wir nur Menschen helfen, die ein echtes Gesundheitsproblem haben, nicht ein nur eingebildetes.

Oder was sonst möchtest Du wissen? Weshalb die Hände zittern, weshalb Du viel liegst, weshalb Du wenig Kraft verspürst, - oder was? Stell eine Frage konkret beschrieben, dann wird geholfen. LG

...zur Antwort