Tochter zu dick??

7 Antworten

Ich würde mal versuchen mit ihr zum psychologen gehen und schauen ob dieser etwas dagegen ausrichten damit deine tochter nicht die ganze zeit isst (vor allem heimlich) vielleicht überredet er sie ja eine diät zu machen weil jetzt hat es keinen sinn da sie es selbst nicht will und du kannst ihr das essen so ja nicht verbieten deswegen vielleicht mal so ausprobieren

lg

Hör zu Es kann sein das das arme Mädchen unter der Krankheit Adipositas leidet! 

57

Deine "Erkenntnis" hilft dem Mädel auch nicht weiter - zumal die Fragestellung bald zwei Jahre her ist...

1

Na ja, ich glaube, du weisst schon, dass deine Tochter sogar einiges zu dick ist. Ihr solltet einen Arzt aufsuchen, der sich mit übergewichtigen Teenagern befasst und einen Plan erstellen, wie sie abnehmen kann. Das kann ein Ernährungsplan sein oder eine Kombination aus Ernährung und Bewegung. Wäre in ihrem Fall wohl das richtige. Sie sollte schnell wieder in die richtige Bahn gelenkt werden, je länger man wartet umso schwieriger wird es.

Kann man Lactrase immer einnehmen?

Bei ist jetzt rausgekommen, dass ich eine leichte Laktoseintoleranz habe. Ich würde ungern komplett auf Milchprodukte verzichten. Und wenn man nicht zu hause isst und trinkt, gibt es ja oft keine laktosefreien Alternativen. Ich habe mal gesehen, dass man Lactrasetabletten kaufen kann, damit man das doch vertragen kann. Nimmt das jemand? Wie gut funktioniert das und kann man es beliebig oft einsetzen?

...zur Frage

Ohrenentzündung,meine einjaehrige Tochter nimmt seit 10 TagenPenicillin hilft aber nicht

Hallo vorab muss ich sagen das ich in England lebe und die haben hier nur allgemein Ärzte und keine Kinderaerzte wie in Deutschland die finde ich hier nur im Krankkenhaus. Meine kleine Maus hat seit ca 21/2 Wochen sich immer wiedereinmal auf die Ohren gehauen und da Sie auch gerade Zähne bekommt habe ich mir die erste Woche keine Sorgen gemacht als Sie jedoch Fieber bekam (einen Tag) husten und Schnupfen, bin ich dann doch zum Doctor mit Ihr und er hat eine Ohrenentzündung festgestellt und gleich Penicillin verschrieben. Diese nimmt Sie nun schon seit 10 Tagen und Sie hat immer noch Ohrenschmerzen.Ich bin nach sieben Tagen wieder zum Arzt und der hat nur gesagt das dies ganz normal sei für Baby's und eigentlich von alleine wieder weg gehen sollte,aber ich sehe keine Besserung und mache mir richtige Sorgen und denke daran Privat zu zahlen und zum HNO mit Ihr zu gehen. Kann mir jemand Rat geben ich kann doch meine kleine nicht mit Schmerzmitteln und Penicillin vollstopfen,zum Glück habe ich mir von Deutschland Paracetmol Zäpfchen mitgenommen habe ihr diese jedoch erst dreimal gegeben und nur Abends.Husten und Schnupfen habe durch Zwiebelsaft weg bekommen. Vielen Dank Mandy

...zur Frage

Wann ist man wirklich übergewichtig, so dass es schädlich ist?

Ich habe glaube ich ein normales Gewicht und fühle mich auch ganz wohl. Es wird ja immer gesagt, unsere Gesellschaft würde immer dicker werden. Wann ist man denn wirklich zu dick? Woran kann man das fest machen? Es gibt doch auch Menschen, die einfach sehr viele Muskeln haben und darum schwerer sind. Wenn man einen normalen Menschen nimmt, der hin und wieder Sport treibt, aber vielleicht auch gerne isst, wann ist der zu dick?

...zur Frage

Citalopram - Depression

Hallo liebe Community,

ich wende mich heute mit einer Frage an euch, die mich sehr beschäftigt...

Eine meiner Freundinnen hatte vor Kurzem eine Fehlgeburt und infolge dessen befindet sie sich nun in einer depressiven Phase. Auf mein Drängen hin wird sie nun ärztlich behandelt und erhält Citalopram. Was mir aber Sorgen macht, ist dass sie immer noch sehr wenig isst und keinen Appetit hat. Ist dies eine mögliche Nebenwirkung des Medikaments oder immer noch die Nachwehen des Verlustes?

...zur Frage

Meine Tochter wird übergewichtig.

Meine Tochter wird bald 9 Jahre alt, ist 141 cm groß und wiegt 43 kg. Sie hat ein großen Apetit und kennt keine Grenzen in essen. Wenn man sie lassen würde, sie würde nie aufhören zu essen. Ich bin schon müde, weil sie, trotz meine ewige "nein", und " es ist jetzt genug", oder oft auch kompromisse wie " OK noch ein Stück und dann ist Schluß...", immer standig und langsm jedes jahr etwas breiter ist. Wir kämpfe schon einige Jahren damit und ich mache mir viele Vorwurfe weil ich früher immer überzeugt war das es Elterns Schuld ist wenn das Kind zu dick ist. Und jetzt bin ich ratlos.

Wir ernähren uns ziemlich ausgewogen und gesund, ich koche jeden Tag, benutze keine fertige Gerichte oder fettige Soßen, ich wähle immer mageres Fleisch, benutze nicht viel ÖL,...Süßigkeiten sind begrenzt,... und trotzdem. Sie isst einfach viel, manchmal die portion wie ich. Sie fragt immer darf ich noch ein stück Fleisch, darf ich noch nachtisch, darf ich noch dies und das, obwohl ist keine stunde vergangen von mittagessen. Sie hat ständig appetit, und ich kann nicht immer nein sagen. Man muß auch mal kompromisse machen. Es hilft alles nicht. Ganz zu schweigen daß ich schon längst keine volle kontrolle habe was sie isst. Mal kriegt sie bei einer Freundin etwas zum essen als Zwischenmalzeit, oft brot mit etwas manchmal mit nutella oder Süßigkeiten, nach dem Sport bekommt man auch was, loli oder gumibärchen, oder in Hort oder Schule, oder Geburtstag... Alle sind ziemlich großzügig mit Süsigkeiten daß es mich oft ärgert. Und natürlich meine Tochter nützt jede Gelegenheit etwas zu naschen. Wenn ich mal "nein" sage, das fürt manchmal auch zu diskusionen mit ihr,

Entweder mache ich ein furchtbaren Fehler und sehe es nicht ein, oder braucht meine Tochter einen Psychologen. Mit dem Kinderarzt habe ich schon gesprochen und er hat mir geraten zu ernährungs berater zu gehen. Was soll ich da? Ich brauche keiner der mir sagen würde daß Obst und Gemüse gesunder ist als fett und zucker. Ich brauche jemandem der mir sagen würde wie ich diese ewige Appetit bendigen könnte. Kann da irgendwelche hormonen-Fehler sein? Man sollte eigentlich irgendwelche Signal bekommen " Ich bin satt, ich will nicht mehr". Das gibt bei meiner Tochter nicht. Sie isst mit dem Augen.

Bitte helft mir!

Vinjeta

...zur Frage

9-Jähriger kaut essen nur, schluckt es nicht oder isst gar nichts - was tun?

Wir wissen nicht weiter. Junge 9 Jahre, normalerweise guter esser. Vor vier wochen fing es an. Er saß früh am tisch und hat langsam bis fast garnicht gegessen oder ewig gekaut. Mittags selbe spiel nur das er dann immer so räusperte, er sagte er habe was im hals und dann hat er wieder nix gegessen ging bis nächsten tag abends, als grund entweder er habe kein hunger, es wäre was im hals . Geht während essen mehrfach aufs klo und spuckt heimlich essen aus. Auch seine lieblingsessen Dann ging es wieder mit essen alles normal nun letzten montag selbes spiel nichts gegessen ganzen tag. Und seit paar tagen gleiches problem nur das jetzt hinzu kommt das wenn er was in mund nimmt kaut er es ewig und sammelt speichel dazu noch im mund bis er voll ist und geht es ausspucken. Aber gibt tage da ist es nicht so. Kinderarzt meinte seine hormone wären nicht im gleichgewicht und jung die z.b in Pubertät/stimmbruch kommen haben dann so ein gefühl es wäre was im hals. Das würde sich geben. Aber es wird ja schlimmer. Noch dazu hat er ihn gewogen und er ist an ger magergrenze. Er ist aber schon immer sehr schlank. Kennt jemand so ein ähnlichen fall und weiß was es sein kann. Wir verzweifeln langsam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?