Tochter zu dick??

7 Antworten

Ich würde mal versuchen mit ihr zum psychologen gehen und schauen ob dieser etwas dagegen ausrichten damit deine tochter nicht die ganze zeit isst (vor allem heimlich) vielleicht überredet er sie ja eine diät zu machen weil jetzt hat es keinen sinn da sie es selbst nicht will und du kannst ihr das essen so ja nicht verbieten deswegen vielleicht mal so ausprobieren

lg

Hör zu Es kann sein das das arme Mädchen unter der Krankheit Adipositas leidet! 

Deine "Erkenntnis" hilft dem Mädel auch nicht weiter - zumal die Fragestellung bald zwei Jahre her ist...

1

Na ja, ich glaube, du weisst schon, dass deine Tochter sogar einiges zu dick ist. Ihr solltet einen Arzt aufsuchen, der sich mit übergewichtigen Teenagern befasst und einen Plan erstellen, wie sie abnehmen kann. Das kann ein Ernährungsplan sein oder eine Kombination aus Ernährung und Bewegung. Wäre in ihrem Fall wohl das richtige. Sie sollte schnell wieder in die richtige Bahn gelenkt werden, je länger man wartet umso schwieriger wird es.

Meine Tochter wird übergewichtig.

Meine Tochter wird bald 9 Jahre alt, ist 141 cm groß und wiegt 43 kg. Sie hat ein großen Apetit und kennt keine Grenzen in essen. Wenn man sie lassen würde, sie würde nie aufhören zu essen. Ich bin schon müde, weil sie, trotz meine ewige "nein", und " es ist jetzt genug", oder oft auch kompromisse wie " OK noch ein Stück und dann ist Schluß...", immer standig und langsm jedes jahr etwas breiter ist. Wir kämpfe schon einige Jahren damit und ich mache mir viele Vorwurfe weil ich früher immer überzeugt war das es Elterns Schuld ist wenn das Kind zu dick ist. Und jetzt bin ich ratlos.

Wir ernähren uns ziemlich ausgewogen und gesund, ich koche jeden Tag, benutze keine fertige Gerichte oder fettige Soßen, ich wähle immer mageres Fleisch, benutze nicht viel ÖL,...Süßigkeiten sind begrenzt,... und trotzdem. Sie isst einfach viel, manchmal die portion wie ich. Sie fragt immer darf ich noch ein stück Fleisch, darf ich noch nachtisch, darf ich noch dies und das, obwohl ist keine stunde vergangen von mittagessen. Sie hat ständig appetit, und ich kann nicht immer nein sagen. Man muß auch mal kompromisse machen. Es hilft alles nicht. Ganz zu schweigen daß ich schon längst keine volle kontrolle habe was sie isst. Mal kriegt sie bei einer Freundin etwas zum essen als Zwischenmalzeit, oft brot mit etwas manchmal mit nutella oder Süßigkeiten, nach dem Sport bekommt man auch was, loli oder gumibärchen, oder in Hort oder Schule, oder Geburtstag... Alle sind ziemlich großzügig mit Süsigkeiten daß es mich oft ärgert. Und natürlich meine Tochter nützt jede Gelegenheit etwas zu naschen. Wenn ich mal "nein" sage, das fürt manchmal auch zu diskusionen mit ihr,

Entweder mache ich ein furchtbaren Fehler und sehe es nicht ein, oder braucht meine Tochter einen Psychologen. Mit dem Kinderarzt habe ich schon gesprochen und er hat mir geraten zu ernährungs berater zu gehen. Was soll ich da? Ich brauche keiner der mir sagen würde daß Obst und Gemüse gesunder ist als fett und zucker. Ich brauche jemandem der mir sagen würde wie ich diese ewige Appetit bendigen könnte. Kann da irgendwelche hormonen-Fehler sein? Man sollte eigentlich irgendwelche Signal bekommen " Ich bin satt, ich will nicht mehr". Das gibt bei meiner Tochter nicht. Sie isst mit dem Augen.

Bitte helft mir!

Vinjeta

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?