Wie kann ich meinen Bruder zum abnehmen motivieren?

Hi ich bin Selina ich bin weiblich und 21 Jahre alt. Ich mache mir große Sorgen um meinen Bruder (19 Jahre alt) und zwar ist er viel zu dick. Zu erst einmal würde ich euch gerne erzählen wie es dazu kam das er dick wurde. Es fing eigentlich im Alter von ca 12 Jahren an das wir beide dicker geworden sind. Unser Vater hat uns verlassen und unsere Mutter musste uns auf einmal alleine versorgen. Sie musste viel arbeiten und da musste das Essen immer schnell auf dem Tisch sein. Es gab meistens Fertig Pizza oder Pommes oder sonstiges fast food für uns. Wir wurden beide immer fetter, bis ich vor zwei Jahren die Reißleine zog. Ich wog vor 2 Jahren stolze 100 Kilo, bei einer Größe von 170.Ich habe 40 Kilo abgenommen und jetzt geht es mir deutlich besser. Wiege mittlerweile 60 Kilo und fühle mich einfach viel wohler in meiner Haut,dazu treibe ich noch regelmäßig Sport. Doch mein Bruder hat es leider nicht geschafft abzunehmen. Sein Bauch wird immer dicker und dicker. Mittlerweile wiegt er bei einer Körpergröße von 177 110 Kilo. Er ist stark Übergewichtig und muss dringend abspecken. Aber das Problem ist alles was ich probiert habe bringt nichts. Habe ihn so oft versucht zum Sport zu motivieren.Er hat einfach keine Lust und wenn ich ihn dann mal dazu motiviere das er seine Sportklamoten anzieht, sagt er nach 5 min,ich bin außer Atem ich kann nicht mehr ich gehe jetzt. Und dann sehe ich ihn Zuhause wie meine Mutter im wieder ne fertig Pizza reinschiebt. Wenn ich meine Mutter darauf anspreche das er abnehmen muss, sagt sie nur ich hab keine Zeit für sowas, ich hab so viel zu tun. Sie weicht dem Tehma einfach aus. Ich will einfach nicht das wenn er noch fetter wird, dass er dann Krakheiten bekommt die so ein fetter Bauch mit sich bringt. Ich hoffe ihr könnt mir mal ein paar Tipps geben.

Bilder von seinem Bauch habe ich mit seinem Einverständnis hinzugefügt.

Wie kann ich meinen Bruder zum abnehmen motivieren?
abnehmen, Gesundheit, Übergewicht, fett
Übergewicht/zu dick oder Normbereich?

Hallo,

Der Lockdown verbunden mit monatelangem Home-Office, viel zu wenig Bewegung und keinen Sport hat deutliche Spuren hinterlassen. Eine Hose, die letztes Jahr noch locker gepasst hat hat mir heute die Augen geöffnet. Sie ging nur mit Bauch einziehen zu und ein der Bauch quillt vorne und an den Seiten raus.

ich bin 44 Jahre, weiblich, 1,75m groß und habe beim letzten Wiegen (zugegebenermaßen ca. 5 Jahre her) 72kg gewogen.

Nach der Hosenaktion von heute Morgen habe ich meine Waage wieder mal reaktiviert und musste feststellen, dass ich nun 78 kg wiege. Das erste Mal in meinem Leben habe ich mich nun mit dem Thema Übergewicht auseinandergesetzt und im Internet ein bisschen recherchiert.

Wenn ich in einen BMI Rechner meine Daten eingeben gelte ich dort mit 78 Kilo als übergewichtig. Manche BMI Rechner Fragen jedoch auch das Alter ab und bei 44 Jahren liege ich mit dem Gewicht im Normalbereich.

Wie aber ist mit dem Bauchumfang ? Hier habe ich gelesen dass ein Bauchumfang größer als 88 cm als gesundheitlich bedenklich gilt. Mein Bauchumfang liegt bei schlappen 102 cm, was bedeutet, dass ich deutlich zu dick bin.

Meine Frage ist, wenn es beim Gewicht eine höhere Toleranzgrenze gibt ab einem gewissen Alter, gilt das dann auch bei einem größeren Bauchumfang?

auch habe ich gelesen, dass das „schwabbelige“ Fett unter der Haut (so wie bei mir) nicht ganz so schlimm ist wie Inneres Bauchfett?!?

Bin ich also normalgewichtig, aber zu fett oder ist es alles noch im akzeptablen Bereich?

Unabhängig vom ästhetischen Aspekt hätte ich gerne gewusst, wie aus medizinischer Sicht die Daten zu bewerten sind?

Danke für Eure ehrlichen Antworten.

Übergewicht/zu dick oder Normbereich?
Noch im grünen Bereich 53%
Zu dick 26%
Übergewicht und zu dick 21%
Bauch, Übergewicht
Abnehmen, keine Disziplin, kein klares Ziel, was tun?

Hey Leute,

ich weiß, dass hier schon tausende dieser Fragen existieren, aber trotzdem nochmal...

Ich bin 17 Jahre alt, 1,74m groß und wiege so um die 72 kg... (Auf meinem Profil hab ich in einer älteren Frage schon mal Bilder von mir veröffentlicht, da hat sich nicht viel geändert)

Gerade in der letzen Zeit haben sich die Kommentare über mein Aussehen gehäuft, was mich mental leider wieder sehr runtergezogen hat... Das sind nur kleine Äußerungen wie, ich sehe männlich aus, man wundere sich, wie meine Füße es noch schaffen, mein Gewicht zu tragen oder krass, dass die mit ihrem Gewicht so sportlich ist, aber irgendwie trifft es mich hart immer wieder. Seit etwa 5 Jahren geht das alles so, mal mehr, mal weniger... Ich werde auch von vielen Lehrern dumm angemacht, dass ich zuviel auf den Rippen habe und angeblich immer nur ans Essen denke, was ihnen schon klar sei, wenn sie mich ansehen...

Meine Einstellung zu meinem Körper, wie ich mich finde, was meine Ziele sind und wie ich diese erreichen möchte, ändern sich manchmal innerhalb von Stunden...

Um 9.00 Uhr morgens sitze ich vor der Toilette und kotze mein Frühstück wieder aus, das ich nur deswegen gegessen habe, weil ich wusste, dass ich ja hinterher wieder auskotzen würde (falls ihr jetzt denkt, ich hätte Bulimie, so oft kotze ich nicht, also vielleicht drei mal im Monat...) und zu Mittag mach ich mir dann einen schönen, leckeren Salat, und denke mir wieder, dass ich einfach gesund, langsam und vor allem langfristig abnehmen will. An anderen Tagen, denke ich mir wieder, schei* auf mein Aussehen, die sportlichen Ziele stehen im Vordergrund (mache relativ viel Sport). Es ist ein ständiges Hin- und Her und belastet mich irgendwie sehr. Ich habe eigentlich noch nie mit jemandem darüber so wirklich gesprochen, wenn dann eben hier auf GuteFrage oder über irgendwelche Internetforums oder chats.

Jetzt kommt ja der Winter und ich hab einfach krasse Angst, dass ich noch mehr zunehme, die Gyms sind geschlossen, joggen im Winter hab ich schon immer gehasst und ja ich hab einfach krass Angst.

Generell bin ich sehr enttäuscht von mir und sauer und finde es nur peinlich, dass ich es seit 5 Jahren nicht schaffe, etwas an mir und meinem Körper zu ändern, aber ja, vielleicht kennt ihr ja Tipps, dass ich meine Disziplin erhöhen kann?

Wie bleibe ich endlich mal dran?

Vielen Dank für Euer Bemühen

MfG Marie

Diät, abnehmen, Gesundheit, Übergewicht, Diabetes, fett, Gewicht, Gewichtsreduktion, Dick

Meistgelesene Fragen zum Thema Übergewicht