Wie kann ich meinen Bruder zum abnehmen motivieren?

 - (Gesundheit, abnehmen, Übergewicht)

2 Antworten

Zuerst ziehe ich den Hut vor Dir, dass Du soooo vernünftig bist und auch selbst so viel abgenommen hast. Ich finde es auch toll, dass Du Dich so sehr um Deinen Bruder sorgst.

Aber diese Mühe wird komplett vergebens sein, wenn es in seinem Kopf nicht klick macht. Was wird es nützen Dir/Ihm zu erzählen, welch üble Krankheiten auf ihn zu kommen? Nichts. Was wird es nützen Rezepte Tipps gesunder Ernährung zu verraten? Nichts. Jedenfalls so lange nicht, wie Mutter Fertiggerichte auftischt.

Wenn er die ersten gesundheitlichen Probleme verspürt und zum Arzt muss, vielleicht schafft der Doc. ihm einen Asskick zu geben, der ihn umdenken lässt. Wenn er es nicht schafft, steht Deinem Bruder keine schöne Zukunft bevor.

Dabei gibt es auch vernünftige Fertiggerichte. Aber Geschmacksverstärker regen den Appetit an, dass man unnötig mehr isst und das Schlimme Geschmacksverstärker ändern unser Bewusstsein. Neben dem mehr essen, nehmen wir Geschmacke nicht mehr wahr. So ist Frosta ohne Nahrungsergänzungsmittel und eine Eigenmarke bei Frosta produziert, mit Nahrungsergänzungsmittel. Die produzieren also 2 Qualitäten. Andere lassen Glutamat weg und nehmen Hefeextrakt. Heute ist es als Geschmacksverstärker gleich gesetzt. Früher hat man einfach geschrieben: "ohne Geschmacksverstärker". Pommes Frites kann man selbstgemacht auch mit einer Heißluftfritöse ohne Fett machen. Dann ist es das Gleiche wie geröstete Kartoffeln ohne Fett.

1

Übergewicht hat psychische Ursachen. Die hast du ja auch beschrieben. Wenn man bei Eltern aufwächst, die sich nicht liebevoll um ihr Kind kümmern, lernt das Kind "Ich bin es nicht wert, Liebe zu bekommen. Ich bin unwichtig." Essen wird von Essgestörten häufig als Liebesersatz benutzt. Sich den Magen vollzustopfen ist für solche Leute eine Möglichkeit, um sich "erfüllt" zu fühlen. Emotional wird ein unerträglicher Mangel gefühlt. Das ist häufig die Grundlage für eine Sucht. Dein Bruder ist esssüchtig geworden. Ein Apell an den Verstand bringt häufig nichts, weil die Ursache emotional ist. Die Psyche muss mit einbezogen werden.
Für dich muss in der Kindheit irgendetwas anders gelaufen sein als bei deinem Bruder. Es kann auch sein, dass du von externen Menschen, z. B. Freunden, die nötigen positiven Impulse bekommen hast um mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Das Selbstwertgefühl deines Bruders ist sehr gering , - genauso gering wie er für seine Mutter wichtig ist. Vielleicht ist psychotherapeutische Hilfe nötig, um die schmerzlichen Kindheitserfahrungen durch bessere Erfahrungen zu ersetzen und ein gesundes Verhältnis zu sich und dem eigenen Körper aufzubauen. Ich wünsche ihm, dass er seinen erbärmlichen Zustand anerkennt und den Entschluss aufbringt, sich da raus zu holen. Zuerst braucht es EINSICHT. So wie es bei dir auch war. Die Einsicht muss von innen kommen. So wie es bei dir auch war. Man muss sich andere Werte zu eigen machen, - so wie du es auch gemacht hast. Vielleicht guckst du mal, welche Unterschiede es in deinem Leben und in dem deines Bruders gibt. Was ist bei dir gegeben das deinem Bruder fehlt?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ernährung und Meditation kann von Krankheiten heilen

Wir beide haben eingentlich ähnliche Voraussetzungen gehabt wir sind beide durch die schlechte Ernährung sehr fett geworden. Bei mir war es einfach irgendwann so das mich mein starkes Übergewicht stark belastet hat ich konnte beim Sport nicht mehr mithalten da ich so schnell außer Atem war ich wurde von meinen Mitschülern unter anderem ständig als dickes fettes Schwein bezeichnet. Selbst das Klamotten kaufen wurde immer schwieriger für mich also zog ich die Reißleine und steckte ab seit dem ist alles viel leichter und besser. Die gleichen Probleme die ich hattte hat mein Bruder durch sein starkes Übergewicht immernoch. Er wird sehr stark gemobbt so wie ich es auch wurde. Wenn ich es mitbekomme gehe ich dazwischen und verteidige ihn aber ich kann nicht immer da sein. Ich glaube das mobbing belastet ihn ziemlich so wie es bei mir damals auch war.

0

Was möchtest Du wissen?