Das Pflegepersonal ist doch so ausgebildet, dass sie genau wissen, wie sie sich verhalten müssen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Sie ziehen täglich frische Schutzkleidung an, - oft wechseln sie diese sogar mehrmal während einer Schicht. Die betreiben die Desinfektion der Hände und Arbeitsgerätschaften so korrekt und wirkungsvoll, wie sie es erlernt haben.

Wer von den besuchenden Familienangehörigen kann und macht dies schon genau so gründlich? Eher kaum einer! Die kommen womöglich mit Bus und Bahn angereist, schnappen unterwegs an X Kontaktstellen millionenfach Viren auf und gehen dann fröhlich pfeifend in die Zimmer der alten, kranken Angehörigen. Toll! Auch eine der Möglichkeiten, sich der Alten rascher zu entledigen.

Und außerdem: überfordertes Personal, ist für niemanden gut! Und überfordert sind eher die Ärzte und Schwestern/Pfleger der Krankenhäuser, wenn diese dann bald so richtig voll werden, wie in Italien, -für das Personal in unseren Pflegeheimen ändert sich durch das Virus vergleichsweise dazu nur wenig.

...zur Antwort

Ich empfehle Dir beim Duschen nur die gute, alte Aleppo-Seife zu nehmen. Die ist zu 100% natürlich, also keinerlei Erdölbestandteile drin, und sie wirkt gut "rückfettend". Die Aleppo-Seife reinigt und pflegt die Haut und Haare in einem Arbeitsgang.

Die meisten Lotionen und Cremes sind mehr oder minder stark mit synthetischen Bestandteilen versehen. Diese können langfristig sogar für immer trockenere Haut sorgen, so, dass Du Dich immer öfter damit eincremen musst. Bin ich ein Schelm, weil ich dabei Absicht vermute?

Außerdem sorgen viele Duschgele und Hautlotionen für allergische Reaktionen. Die Wartezimmer der Dermatologen wären sicherlich nur halb so voll, wenn sich die Menschen weniger oft duschen würden und wenn sie dafür nur natürliche Seifen nehmen würden.

Ich nehme die Alepposeife mit Kümmelöl, sie hilft mir gegen meine Schuppenflechte auf der Kopfhaut, ich wasche damit also auch die Haare.

https://shop.rewe.de/p/najel-aleppo-seife-30-lorbeeroel-lorbeeroel-170g/YHGS103G?ecid=pla_google_mp_regular_Drogerie-Kosmetik-Koerperpflege--reinigung-Talea-Naturkosmetik_Najel_YHGS103G_pla_nn&ef_id=Cj0KCQjw1Iv0BRDaARIsAGTWD1tyXTCja9eaIUqs2oXs8hDrbUNW_PIbdOoICh_NyeezIA3VBgoNZgQaAvQQEALw_wcB:G:s&s_kwcid=AL!903!3!347278711138!!!g!839234080990!&gclid=Cj0KCQjw1Iv0BRDaARIsAGTWD1tyXTCja9eaIUqs2oXs8hDrbUNW_PIbdOoICh_NyeezIA3VBgoNZgQaAvQQEALw_wcB

...zur Antwort

Richtig, - entweder gebrochen oder geprellt.

Das macht keinen Unterschied, weder im Schmerzempfinden, noch in der Behandlung.

Sinnvoll ist es, wenn Du den Fuß so lange und oft wie möglich hochlagerst und gleichzeitig kühlst. Aber nur sanft kühlen mit kaltem Wasser im Beutel aus dem Kühlschrank. Kein Eis aus dem Eisfach!

...zur Antwort

"Vertun" kann sich jeder Mensch der etwas tut und nicht nur vielleicht, - also auch Ärzte.

Wurde Dir denn nichts zu Deinem weiteren Verhalten gesagt? Ob Du kühlen sollst, ob Du belasten darfst, ob Du Schmerzmittel nehmen sollst, ob Du zu Deinem Hausarzt oder Orthopäden gehen sollst, -usw., usf.

Geh zum Hausarzt, oder direkt zu einem Orthopäden, aber ohne Termin, sondern als Schmerzpatient.

...zur Antwort

Ich kann mir zweierlei Gründe vorstellen.

Zum einen einen Vitamin-B-Mangel. Die B-Vitamine sind für die Nerven Nahrung, sie sorgen für den reibungslosen Stoffwechsel der Nerven und somit für deren Funktionen. Ein Mangel kann zu Fehlfunktionen führen, so z. B. auch zu innerer Unruhe.

Das schlechte Einschlafen hat bei vielen Menschen die LED-Technik als Ursache. Und zwar nicht (nur) die Leuchtmittel in den Lampen der Räumlichkeiten, sondern vor allem die Technik, die in den bildgebenden Gerätschaften verbaut ist. Smartphone, Tablet, PC-Monitor und der Flat-TV sind die Bösewichte, die unserem Hirn vorgaukeln, dass es heller Tag sei, obwohl es längst Nacht ist. Denn das strahlend helle weiße Licht der LEDs beinhalten einen sehr hohen Blauanteil des Lichtspectrums, dieses Blau interpretiert das Hirn via Auge als heller Tag. Da nützt es auch nix, dass Du weißt, dass es tiefe Nacht ist. Wenn dieses helle Licht unsere Netzhaut im Auge passiert und im Sehzentrum ankommt, bekommt die Zirbeldrüse die Nachricht, dass es noch hell ist (draußen). Also produziert die Zirbeldrüse das Schlafhormon Melatonin (noch) nicht, also empfinden wir keine oder nur wenig Müdigkeit, also schlafen wir schlecht ein.

Mögliche Abhilfe:

Ich empfehle die komplette B-Vitaminfamilie als NEM zu supplementieren. Dabei empfehle ich auf Grund eigener bester Erfahrung das Produkt der Firma feelgood-shop.com. Billigprodukte vom Discounter sind da meist rausgeschmissenes Geld.

Es gibt für alle o. g. Geräte die Möglichkeit über ein Programm/App das Licht des jew. Bildschirms auf Abend einzustellen. Ich benutze das Programm f.lux für meinen PC, da kann ich nicht nur die Einschaltzeit beliebig einstellen, sondern auch den Grad der Dämmung (auf 2700K) des Blauanteils des Lichtes des Bildschirms. Das Bild hat dann einen erhöhten Anteil des Rot im Spectrum, dies empfindet die Zirbeldrüse als untergehende Sonne, also dass es bald dunkel ist.

...zur Antwort

Mit einer Belastung solltest Du erst beginnen, wenn Arzt und Physiotherapeut es freigeben.

Wenn Du jetzt (aus Versehen?) leicht aufgetreten bist, ohne dass dies Folgen hatte, dann ist es gut, aber vermeide dies solange und so gut es geht, bis die ärztliche Freigabe kommt.

...zur Antwort

Was genau verstehst Du denn an dem Begriff .....intoleranz nicht?

Fructose ist Fruchtzucker und Lactose ist der Milchzucker. Wenn er beides nicht verträgt, dann sollte er besser nichts essen und/oder trinken, wo diese Zuckerarten drin enthalten sind, oder er bekommt die entsprechenden gesundheitlichen Probleme. Wie also, kann man denn dann so eine Frage stellen?

https://www.google.com/search?client=aff-maxthon-maxthon4&channel=t27&q=intoleranz

...zur Antwort

Es ist wie bei den üblichen Kinesiotapes auch: Die einen sagen so, - die anderen so.

Ich persönlich habe mit Kinesiotapes gute Erfahrung gemacht, kenne aber mehrere bei denen es nichts bewirkt hat.

Ob es Dir etwas bringt, wirst Du nur wissen, wenn Du es an Dir selbst ausgetestet hast, - der Versuch macht kluch ;-))

...zur Antwort

Dein Idealgewicht liegt bei ca. 54 Kg. 50 Kg sind also zu wenig, "...und noch mehr..." sind erst recht zu wenig, - rutsch bitte nicht in eine Essstörung!

Dazu kommt ein Problem: Wenn Du Sport treibst um Deine Muskeln aufzubauen, dann ist das ja OK. Aber dazu Du musst wissen, dass dabei nicht nur Fett wegtrainiert wird, sondern eben die gewünschten Muskeln aufgebaut werden. Und jetzt kommt´s: Die Muskeln haben ein spürbar höheres spezifisches Gewicht. Anders gesagt: Ein Würfel Fett ist spürbar leichter, wie ein exakt gleich großer Würfel Muskeln.

Dein wegtrainiertes Fett wird durch Muskeln ersetzt und Du kannst dann schwerer sein. Also, - nur das Gewicht zu messen ist nicht alles.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung nur eines empfehlen, nämlich die Kohlenhydrate zu reduzieren. Dies gilt vor allem je nach Tageszeit, morgens sind die KH in Mengen noch OK, Mittag sollten es deutlich weniger im Essen sein, und abends null KH.

Enthalten sind diese Kohlenhydrate hauptsächlich in Getreide, also im Mehl, sowie in Zucker. Daher meide: Kuchen, Brot aller Art, Plätzchen, Teilchen, Pizza und Nudeln aller Art. In vielen der o. g. Produkte ist ja bereits Zucker enthalten, daher auf Fruchtsäfte aller Art verzichten, natürlich auch auf Cola, RB, Limos, Alkopops, sowie zuckrige Naschereien.

Wenn Du dies beherzigst, dann wird der Schwabbel am Bauch schneller weg sein, als Du denkst. Ich habe auf diese Art in drei Monaten 19Kg abgespeckt. Aber Du musst konsequent sein. Und vor allem diese Umstellung des Speisplans beibehalten, wenn Du Dein Wunschgewicht erreicht hast. Denn der Nachteil aller "Diäten" die so empfohlen werden ist, wenn man damit aufhört und wieder Falsches isst, grad wie früher, dann baut sich auch das Fett wieder auf, iwi logisch, oder? Und bitte sei vernünftig, 50 Kg sind zu wenig für Deine Länge.

Hier noch eine gute Seite mit viel Input i. S. Kh und mit viel Rezepten:

https://www.paleo360.de/abnehmen-mit-paleo/

...zur Antwort

Nein, die Blutgefäße werden durch das Adrenalin enger gestellt, der Herzschlag beschleunigt sich, Blutzucker wird für die Muskeln bereitgestellt. Dadurch steigt der Blutdruck, so ist alles besser durchblutet, und die Muskeln haben reichlich Energie, entweder für einen Kampf, oder für die Flucht.

...zur Antwort

Mach nur ein Pflaster als Schutz drumgerum, evtl. mit Beatisidona für die Keimarmut. Alles andere regelt die Natur selbst, - also besser nicht dran rumfummeln.

Das bischen Blut sieht doch eh keiner, sobald das Pflaster drüber ist. Die Betaisidona-Salbe hält die Wunde elastisch und sie wirkt keimtötend.

...zur Antwort

Die bei Deinem Gewicht benötigte Kalorienzahl liegt bei ca.1250 Kcal. Die brauchst Du aber nur zum Leben, - also absolut nix machen, nur auf´m Bett liegen und atmen.

Je nach dem was Du tagsüber arbeitest, brauchst Du natürlich mehr als diese 1250 Kcal. Ohne zu wissen was Du sonst so tust, - außer Schule -, mit ziemlicher Sicherheit brauchst Du mehr als die 1500, die Du so anstrebst. Allein die Hirnarbeit ist recht anstrengend und braucht viel Kalorien. Das bedeutet, dass Du ein Kal.-Defizit hast und abnimmst, vermutlich aber langsam und Du bist nur zu ungeduldig.

Eine App wird Dir nur wenig helfen, denn niemand ist zu schwer, nur weil er keine App besitzt. Was Dir rasch helfen wird beim Verbrennen von überschüssigen Fettpolstern ist das Schwimmen, es ist mMn die beste Möglichkeit. Einmal, weil der Mensch nicht fürs Schwimmen gebaut ist, sondern fürs Laufen. Schwimm mal fünf Kilometer und dann lauf mal fünf Kilometer, - danach weißt Du wovon ich spreche. Und zweitens weil die Kühle des Wassers dem Körper viel Wärme entzieht und deshalb der innere Hochofen angeschmissen wird, um nicht zu unterkühlen. Beides zusammen verbrennt Energie "ohne Ende", wie man so sagt.

Die zweite Möglichkeit ist, die Zufuhr von Kohlenhydraten deutlich zu reduzieren. Du solltest nur noch morgens Süßes (Marmelade, Honig, Nutella) auf einem Brot/Brötchen essen. So hat Dein Hirn in der Schule ausrechend der nötigen Nährstoffe. Ansonsten gilt: Je später der Tag, umso weniger Mehlprodukte und Zucker essen und trinken. Brot aller Art-je heller, umso schlimmer-, Kuchen, Teilchen, Pizza, Burger, Plätzchen, Reisgerichte, Nudeln (ganz schlimm), O-Saft, Apfelsaft, RB, Cola, Limo, - all diese Sachen sollten ab Nachmittag tabu sein.

Denn diese Kohlenhydrate aus Mehl und Zucker lassen den Insulinspiegel sofort hochschnellen, der Körper produziert sofort entsprechend viel Insulin. Das Insulin baut den Blutzucker zu Fett um, und dieses Fett wird in die Fettzellen als Reserve eingelagert, weil der Körper soviel Fett in kurzer Zeit nicht verbrennen kann. Erst recht nicht abends wenn man eh bald schlafen geht. Dadurch hat man dann recht schnell wieder Hunger, aber bevor der Metabolismus zu diesen Fettreserven greift, lenkt er Dich lieber zum Kühlschrank....., mit entsprechenden Folgen.

LowCarb und Schwimmen, beides zusammen wird Dir sicher etliche Pfunde ersparen. Aber bitte nichts übertreiben, weder die Geschwindigkeit des Abnehmens, noch das gewünschte Endgewicht, - man ist rasch in eine Essstörung abgeglitten.

...zur Antwort

Das könnte ein Grund sein, mal ganz flott zum Arzt zu gehen, ob Hautarzt oder Gyn. bleibt Dir überlassen. Und lass diese blöde Drückerei sein!

...zur Antwort

Fast egal, nach welcher Krankheit man so googlet, wenn man nur lange genug googlet, passen immer mehr der entsprechenden Symptome zu einem selbst.

Deshalb mein Rat, - lass die Googlerei, dann biste auch gesund.

...zur Antwort

Ich empfehle Dir sowohl auf einen Fatburner, als auch auf eine Diät zu verzichten.

Du kannst Dich ruhig jeden Tag pappsatt essen, - nur muss es das Richtige sein.

Ich habe selbst in nur drei Monaten 19 Kg abgenommen, vor allem das gefährliche Bauchfett ist weitgehend weg.

Ich habe nichts mehr gegessen, wo Teig aus Mehl und wo raffinierter Zucker drin enthalten ist. Kein Brot, Kuchen, Teilchen, Waffeln, Plätzchen, Pizza und eben keine Süssigkeiten mehr gegessen und getrunken, Cola, Limo, O-Saft, Apfelsaft, RB, usw. Das behalte ich jetzt so bei und mein Gewicht hat sich jetzt so bei ~81/82 Kg (von99,9 Kg kommend) eingependelt. Und das ohne jeden Sport und ohne Arbeit. Nur durch Umstellung meiner falschen Essgewohnheiten. War ganz einfach!

Inspiriert haben mich die vielen kostenlosenTipps, Ratschläge und Rezepte von dieser Seite: https://www.paleo360.de/abnehmen-mit-paleo/ Natürlich habe ich diese Rezepte nach meinem Geschmack moduliert, und habe andere Essgewohnheiten, wie die auf der Seite empfehlen. Aber als Basis um die Ernährung dauerhaft umzustellen, und somit dauerhaft schlanker zu bleiben, sind die Empfehlungen dort gut. Vor allem wird gut beschrieben warum die Kohlenhydrate (aus Mehl u. Zucker) die Menschen unnötig fett machen. Viel Erfolg

...zur Antwort

Du solltest es mit einfachen Kniebeugen versuchen.

Aber am Anfang die Beine nur so weit in Hüfte und Knie beugen, dass Du ohne ein Problem die Beine wieder durchstrecken kannst. Das sieht dann zwar etwas lächerlich aus, denn dabei streckt man eigentlich nur den Allerwertesten nach hinten, und gleichzeitig - als Gegengewicht - die Arme gestreckt nach vorn. Beim Beugen und Strecken immer auf die korrekte Einhaltung der LWS-Lordose achten, also Rücken immer "durchdrücken". (Wie auf dem Bild des Videos hier unten)

Eine weitere Option ist, einfach das Aufstehen von einem Stuhl üben. Immer wieder setzen und wieder hoch, wieder setzen und wieder hoch, usw.. Immer ohne Abstützen auf einem Tisch oder ähnlicher Gelegenheit.

Die hauptsächlich dabei beteiligten Muskeln sind der Gluteus maximus und der Quadriceps.

Habe Dir mal ein brauchbares Video rausgesucht:

https://www.youtube.com/watch?v=u-G8nn6crRA

PS.: Die tiefe Hocke ist sehr schlecht für das Hinterhorn der Menisken, ab ca. 45 Jahren sollte man die tiefe Hocke vermeiden, sonst freut sich der Orthopäde ;-))

...zur Antwort

Das ist zwar eine Beauty-Frage, aber wenn der Höcker sehr stört, geh in einen Boxverein. Habe noch nie einen Boxer mit Höckernase gesehen;-))

...zur Antwort

Gut und schnell würde wohl Dein Hausarzt helfen können. Vor allem weil er nach der Ursache suchen kann.

Kannst es mal mit heissen Umschlägen/Auflagen auf den Schulter-/Nackenbereich versuchen, denn oft sind starke Muskelverkrampfungen Ursache für solche "unerklärlichen" Kopfschmerzen.

...zur Antwort