Wenn die Messung in einer Zeit nach mind. 10 Min. Ruhe gemessen wurden, dann sind die Blutdruckwerte ok, aber der Puls ist zu hoch.

Erfolgte die Messung in einer Arztpraxis durch eine sehr hübsche Arzthelferin, dann ist der Puls eher ok ;-))

...zur Antwort

Wenn Es schon sein muss untenrum "blank" zu sein, dann aber eben nicht "Glatze",

sondern schneide die Haare nur so kurz, wie drei Tagebart.

Durch total glatt rasieren passiert es, dass einige der Haaresenden unter die Haut geraten und dann von unten gegen die Haut drücken, oder sogar einwachsen. Das erkennt der Körper aber als "Eindringling" der bekämpft werden muss, das sind dann die Pickel. Bleibt das Haarende über der Haut, passiert dies nicht.

...zur Antwort

Geh in eine Apotheke mit Blutdruck-Messservice. Die dort ermittelten Werte mit denen des alten Gerätes vergleichen. Sind die Werte sehr weit auseinander, kauf Dir ein neues Gerät.

...zur Antwort

Das erotische Gleiten nach unten sein lassen.

Wenn er wirklich eine Störung hat, sollte er doch mal zum Arzt.

...zur Antwort

Ich empfehle Dir ein sehr mildes Babyshampoo zu benutzen. Die sind mild dosiert was die reinigenden Ingredienzien betrifft und reizen daher weder die Kopfhaut, noch regen sie die Talgproduktion an.

Dazu ist es ratsam, die Haare mit nur lauwarmem Wasser zu waschen, heisses Wasser regt die Talgproduktion um so mehr an.

Haare sehen umso schneller "fettig" aus, je öfter man so mit der Hand durchs Haar fährt, entweder unbewusst aus Nervosität, oder um die (langen?) Haare neu zu ordnen. Es ist dann der aufgenommene Handschweiss, der die Haare fettig wirken lässt.

...zur Antwort

Nö, nicht komisch. Komisch ist etwas, wenn man darüber lachen muss, - musste ich aber nicht. Wer Deine Kopfform zu Lachen findet, der hat eher einen Knick in seiner Optik.

Du hast einen gut ausgeprägten Hinterkopf, das finde ich doch ansehnlicher, als so manche Flachbirne. Mach Dir keine Sorgen, das ist alles ok so.

...zur Antwort

Guckst Du: https://praxistipps.focus.de/aloe-vera-gel-selber-herstellen-so-gehts_98586

...zur Antwort

Das Gewicht kommt von ganz allein, da solltest Du besser nichts überstürzen.

Du bist mitten in der Pubertät, da verbraucht Dein Organismus die Energie für die Entwicklung von Körperteilen, die für das Überleben der Menschheit existenziell sind.

Gegen Ende der Pubertät wird sich dann auch Deine Muskulatur so entwickeln, dass sie ordentlich Pfunde auf die Waage stemmt. Du kannst zwar mit Kraftsport die starke Entwicklung der Muskeln vorziehen, aber wer weiß schon so genau, welch andere Entwicklung des Körpers darunter leidet. Lass besser der Natur ihren freien Lauf, die Einmischung der Menscheit in narürlich ablaufende Dinge war noch selten wirklich von Vorteil. Besonders i. S. Gesundheit sollte jeder sehr vorsichtig mit sich umgehen.

Ernähre Dich abwechslungsreich, also ausgewogen, trink reichlich und überwiegend Wasser statt Zuckerwasser (Limo, Cola, RB, Fruchtnektare), und bewege Dich viel statt vor PC, TV und PS4 zu sitzen, dann wird alles seinen richtigen Gang nehmen.

...zur Antwort

Es gibt, soweit mir bekannt, die Möglichkeit mit US zu untersuchen, aber das ganz klar viel bessere Ergebnis gibt es mit MRT und KM.

...zur Antwort

Das hört sich für mich nach einer leichten Winterdepri an. In der dunklen Jahreszeit nichts was einen überrascht.

Dagegen kannst Du das "Sonnenvitamin" D3 in Kombination mit Vit. K" nehmen, das hilft in solchen Fällen hervorragend. Ich empfehle aus eigener sehr guter Erfahrung die Tabletten der Firma Bergnutrition, es ist hochdosiert und hat sehr gute Bioverfügbarkeit dank dem enthaltenen K2. Ich nehme tgl. 30.000 I.E., also 3 der kleinen Tablettchen. Dir reicht vielleicht bereits eine Tablette. Hier ein Link dazu:

https://www.amazon.de/Berg-Nutrition-Tabletten-Hochdosiert-Tagesdosis/dp/B07337VJF5

PS.: Wenn Du es nur in der dunklen Jahreszeit nimmst, dann reicht dieser Vorrat für mindestens zwei Jahre.

...zur Antwort

Hausschuhe mMn ja, kommt aber auf die Sohle an. Aber die Crocs sind auf Grund der hohen Elastizität des Materials kontraproduktiv.

...zur Antwort

1000 Kalorien am Tag?

Hallo. Ich habe momentan grosse Probleme auch wegen des Mobbing. Ich bin relativ klein 168 cm, wiege 99 also fast 100 Kilo, Adipositas Grad 1,bin männlich und 22 Jahre alt. Ich würde liebend gerne abnehmen weil ich mich nicht wohlfühle. Ich werde auch öfters mal geärgert aufgrund meiner Breite, und wenn ich jetzt Bilder von mir sehe naja was soll ich sagen ich breche weinend zusammen und die nächsten tage verbringe ich dann auch mal im zimmer... Und ich muss ja auch abnehmen weil naja Adipositas grad 1 da habe ich wahrscheinlich bald gesundheitliche probleme.. Ich muss leider dazu sagen das ich betablocker nehme aufgrund von bluthochdruck, tachykardie und eine leichte Schilddrüse unterfunktion habe aber da nehme ich schon die Hormon Tabletten für. Mein grundumsatz dürfte nicht der größte sein und sobald ich auch nur mal 1700-2000 Kalorien esse nehme ich zu. Ich weiß das die 1000 Kalorien nicht das gesündeste sind und der Jojo Effekt kommt sobald man wieder mehr isst. Aber ich weiß nicht ich finde 1000 Kalorien schon ne Menge also ich esse nur einmal am tag weil kein Hunger und dann kann ich mich auch gut satt essen also von hungern keine Spur. Meine frage ist, wenn ich die 1000 Kalorien hauptsächlich über eiweiß Decke und auch viel und starkes Kraft Training mache die Muskeln nicht aufbauen sondern erhalten kann sodass er wenn ganz wenig an die Muskeln geht? Ich werde auch auf die mikro Nährstoffe achten. Viel Obst, Gemüse, eiweiß, fette und Co.

Ich Weiss das viele das vielleicht nicht gut finden und über die Risiken weiß ich auch bescheid deshalb frage ich euch ja auch ob das so klar geht. Und wenn ich dann etwas dünner bin und ein bisschen mehr selbstbewusster bin werde ich oft raus gehen, fussball spielen laufen um den Stoffwechsel auf Trab zu bringen und erstmal nur sehr langsam die Kalorien aufbauend dazu esse

...zur Frage

Also ca. 1000 Kcal. sind voll ok, das Training Deiner Muskeln auch.

Ich rate Dir zusätzlich dazu, die 1000 Kcal. möglichst ohne Kohlenhydrate zu erzielen.

Wenn Du dann dünner geworden bist, rate ich Dir zum Schwimmsport. Denn der schont die Gelenke und fordert den gesamten Muskelapparat, - außer dem Lachmuskel vielleicht ;-)

Ansonsten passt Deine Frage zu einem großen Teil zu meiner Antwort auf eine andere, aber sehr ähnlich gelagerte aktuelle Frage, daher möchte ich nur ungern größere Passagen daraus erneut schreiben, bitte ließ meine Antwort hier, und zieh die für Dich wichtigen Infos daraus, -und ansonsten wünsch ich Dir noch gutes Gelingen.

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/jojo-effekt-im-nachhinein-verhindern

PS.: Der Herzbeschwerden wegen solltest Du Dich auch mit Deinem beh. Arzt verabreden und Deinen Plan mit ihm erörtern.

...zur Antwort

Hört sich nach ausstrahlenden Rückenproblemen an.

Wenn Wärme auf dem Rücken hilft, dann sind wohl stärkere Verkrampfungen in der Rückenmuskulatur ursächlich. Die hätte der Arzt beim Abtasten finden sollen, er hat vermutlich nur den Bauchraum abgetastet.

Der Hausarzt kann Dir laut Heilmittelkatalog auch Wärme und anschl. Massage verordnen, wenn er diese vermuteten Verkrampfungen diagnostiziert. Wenn er sich aber ziehrt, dann möchte er Dich bitte an einen Orthopäden oder Neurochirurg überweisen, je nach dem wo Du schneller drankommst.

Langfristig wirst Du nicht um eine Kräftigung Deiner ges. Rumpfmuskulatur herum kommen, d. h., Du brauchst eine Muckibude zum Trainieren. Frag Deine KK wegen einer finanziellen Unterstützung, die meisten KK haben Verträge mit zertifizierten Muckibuden und geben Zuschuss zu den Kosten.

...zur Antwort

Ich habe fast 20 Kg in 10 Wochen weg gegessen, nur durch das Abstellen meiner bis dahin falschen Ernährungsgewohnheiten, also meiner Figursünden. Das ist jetzt ca. 2 Monate her und ich halte mein Gewicht, indem ich ganz einfach weiterhin all die Dinge esse, die mein Gewicht reduziert haben.

Vorher: Abends gerne zwei bis drei Teller voller Spaghetti Bolognese, oder eine mittelgroße Schüssel Spiralis mit reichlich Gulasch und Soße. Zum Naschen beim TV gerne eine Tüte Erdnüsse, oder Kartoffelchips, oder Erdnusslocken, und / oder Salzstangen. In sommerlicher Wärme kam dann auch noch bis zu ein Liter lecker Schoko-Vanille-Erdbeereis dazu. Tagsüber waren auch Currywurst mit Pommes/Schranke mehrmals in der Woche am Büdchen fällig, - auch ohne Hunger, sondern nur weil es dort so appetittanregend duftete. Oder ich machte mir am Abend bis zu 6 Butterbrote, gerne dick belegt mit Käse aller Art, reichlich Wurstaufschnitt, oder auch mit Honig und Marmelade. Und getrunken habe ich sehr gerne bis zu 2 Liter O-Saft, Apfelsaft, oder im Sommer Cola, aber nicht die Light, die schmeckt nicht, -die Chips/Erdnüsse machen halt Durst.

Bei 99,9 Kg war Schluss damit, ich zog die Reißleine, überlegte was am Essen alles falsch war. Oben habe ich nur ganz wenige Beispiele genannt, leider aß ich sehr gerne und auch immer sehr viel, unter zwei Teller voll, - egal wovon -, lief garnichts. Ich muss noch dazu erwähnen, dass ich die meiste Zeit meines Lebens zwischen 76 Kg und 85 Kg (bei 187 cm) gewogen habe, aber auch immer sehr schwer bis zu 12 Std. täglich als Masseur/Physiotherapeut gearbeitet habe, womit ich all die vielen Kalorien immer wieder verbrannt hatte. Diese Kalorienbomben machten sich also bis dahin figurtechnisch nicht negativ bemerkbar, - höchstens mal im Urlaub.

Diese körperliche Belastung fehlt meinem Stoffwechsel seit gut 8 Jahren, da ich der kaputten Gelenke wegen nicht mehr arbeiten kann und Erwerbsminderungsrentner wurde. Dazu kommt, dass ich auch vor ca. 8 Jahren mit dem Rauchen aufgehört hatte.

Jetzt: Erst um ca. 16°° Uhr bekomme ich Hunger, da beginne ich dann mir mein Essen zuzubereiten. Das sind entweder verschiedenste Gemüse-Eintöpfe, Hühner- oder Rindfleischsuppen, oder Salate. Als Salat nehme ich mir meist den Eisberg, Endivien oder Romanaherzen, dann mit Chicoree oder Rucola gemischt, mit selbst angerührtem Dressing aus Magerjoghurt, für die Würze Meeretichcreme, sowie reichlich italische Kräutermischung. Dazu dann entweder 4 hartgekochte Eier, oder im Wechsel zwei Büchsen Thunfisch mit Gemüse untergehoben. Zur Abwechslung ab und zu mach ich aber auch Würfel des alten Gouda und Putenbruststreifen hineien. Das war`s, das ergibt wenig Kalorien, gemessen an der Menge des Salates. Es ist eine große Schüssel, das hält dann lange vor und ich werde angenehm pappsatt, - ganz wie früher, nur eben keine Kalorienbombe. Außerdem habe ich so auch reichlich Ballaststoffe für den Darm im Essen. Die Suppen kaufe ich vorgefertigt (ich weiß, die sollen nicht gesund sein) schütte aber den flüssigen Anteil und das meist oben schwimmende Palmfett ab, und verfeinere dafür den Geschmack mit gutem Fond mit Fleischstücken vom Huhn, oder schibbele mir etwas Kabanossiwurst in die Rindersuppe hinein. Die Kalorien habe ich mir mit der Zeit ausgerechnet und komme so auf ca. 600 bis 1000 Kcal. am Tag.

Zum TV-Glotzen gibt es in Streifen geschnittene rote Paprika, Selleriescheiben, Schlangengurke oder Radischen leicht mit Himalaya-Salz bestreut. Es können aber auch bis zu drei Braeburn-Äpfel sein. Getrunken wird nur noch morgens der dreifache Espresso mit Palmblütenzucker, ansonsten selbstgesprudeltes Wasser.

Brot, Kuchen, Teilchen, Plätzchen, Pizza, - und alles andere das aus Mehl gebacken wird, gibt es für mich nicht mehr. Denn dies sind nicht nur Kalorien, sondern vor allem viel zu viel Kohlenhydrate. Die sind der Schlüssel für fast alle Figur-Desaster. Diese Kohlenhydrate sind es letztendlich, die in Verbindung mit Insulin dafür sorgen, dass in unseren Fettzellen Fett gespeichert wird. Beim Abnehmen behältst Du zwar die Fettzellen, aber es werden entleerte Fettzellen sein, denn die Energie holt sich der Körper aus seinem Speicherort zurück und verbrennt sie, so wirst Du schlank.

Kurzformel: Statt Kohlenhydrate (in allen Speisen mit Mehl oder/und Zucker) sollte man mehr Eiweiß und gute Pflanzenfette konsumieren, dann schwinden die Pfunde quasi von allein, ohne dass man hungern muss. Und vor allem, da sollte man dabei bleiben. Denn nur dann verhinderst Du den Jojo-Effekt, der entsteht nur dann, wenn man wieder in all die alten und falschen Ess- und Naschgewohnheiten zurück fällt.

.....und würde mich wieder normal ernähren wollen......

Willst Du Dich wieder "normal ernähren", wie Du schreibst, dann wirst Du wieder zunehmen. Denn wenn man wieder anfängt falsch zu essen, was ja bis vor Deiner Diät als "normal" galt, was soll den Körper denn hindern erneut fett zu werden?

Dauerhaft bei vernünftiger Ernährung bleiben, das ist die Lösung, deshalb sind Diäten aller Art der völlig falsche Weg, der nur kurzfristigen Erfolg bringt. Sogar wenn dann mal solche Feiertage wie Weihnachten dazwischen kommen, machen die nichts aus, wenn man sich mal wieder zu üppig ernährt. Wir hatten über Weihnachten bis über Neujahr Besuch im Haus, da wollte ich nicht den Außenseiter geben und habe genau wie die anderen auch alles gegessen, auch durchaus viel gegessen. Nachdem die weg waren habe ich mich auf die Waage getraut, und siehe da, zu meiner Überraschung war mein Gewicht auf dem Niveau der Vorweihnachtszeit verblieben, mal kurz sündigen verursacht also kein Drama.

Nun ist nicht jeder ist so ein Suppenkasper wie ich, wenn Du also weitere oder andere Tipps und auch Rezepte möchtest, dann geh mal durch die Seiten von paleo360.de, da gibt es reichlich Abnehmvorschläge und auch einige kostenfreie Low-Carb-Rezepte, auf diesen Seiten hatte ich mir auch viel Anregung gezogen.

Viel Erfolg, ich hoffe, ich konnte Anregung geben

...zur Antwort

OMG!

Zwei Pickel am Bein? Und die sind auch noch komisch?

Jaaaaa, da würde ich auch in Panik verfallen. Fahr sofort ins Krankenhaus, geh in die Notfallambulanz, - nicht dass die Pickel sich ausbreiten, entzünden, sich eine Blutvergiftung einstellt, und das Bein letztendlich amputiert werden muss!!

*Ironie off*

Sag mal, geht´s noch? Wegen zweier Pickel eröffnest Du einen Account in einem Gesundheitsforum und schiebst hier Panik? Bist Du ein/e Hypochonder? Kommen jetzt noch mehr solcher Fragen? Oder bist Du nur ein Troll, der uns auf den Arm nehmen will?

...zur Antwort