Viel zu fett unbedingt abnehmen

Du solltest das Bild zu einer Casting-Agentur in Thailand senden. Hin und wieder suchen die Models für eine neue Buddha-Statue.

Es kann doch wohl nicht Dein voller Ernst sein, hier so ein Bild reinzustellen und dann naiv-doof zu fragen, ob Du zu fett seiest. Und das dann auch noch in Form einer Umfrage deren mögliche Antworten auch "zu dünn" ermöglicht, - das ist Verarschung der Community!

Wenn Du effizient und vor allem nachhaltig abspecken willst, dann geh möglichst häufig zum Schwimmen und ernähre Dich anders als bisher, mein Rat aus eigener guter Erfahrung, ist die folgende Ernährungspyramide: https://www.paleo360.de/paleo-ernaehrungspyramide/

...zur Antwort

Wenn das, was bei Dir tropft Urin ist, ja dann hast Du ein Problem mit dem Schließmuskel der Blase.

Dagegen kann ein Training der Beckenbodenmuskulatur helfen. Aber Du solltest dennoch dringend von einem Urologen klären lassen, ob da nicht eine andere Erkrankung dahinter steckt. Denn wie Du bereits richtig anmerkst, ist dies eig. ein Problem für das fortgeschrittene Alter. VG

...zur Antwort

Wenn Du jetzt etwa dreißig Jahre alt bist, hast Du es noch leicht in einen anderen Beruf zu wechseln.

Der Scheuermann wird sicherlich nicht Dein Hauptproblem sein, das hättest Du dann in dem Zeitraum zu spüren bekommen, als der Scheuermann aktiv war. Vielleicht solltest Du überlegen, ob Du nicht als erstes eine Reha beantragst, um die Probleme des Bandscheibenvorfalls bekämpfen zu lassen. Mit Unterstützung Deines Arztes sollte es kein Problem sein, eine Reha zugestanden zu bekommen, mit dem Ziel eine evtl. Bandscheiben-OP zu vermeiden und zusätzlich um die Teilhabe am Arbeitsleben wieder herzustellen und zu erhalten. Dort bekommst Du auch in sozialen Fragen eine umfassende Beratung, oft wird dann empfohlen den Beruf zu wechseln. Dieser Wechsel wird von der DRV unterstützt und bezahlt.

Bei mir war es auch so, es scheiterte bei mir aber letztendlich an meinem fortgeschrittenen Alter. Mir wurde vorgeschlagen mich zum Ausbilder an med. Schulen für Heilhilfsberufe umzuschulen.

Da wäre für Dich als Meisterin vielleicht die Chance als Lehrerin für die Innung oder evtl. an Berufsschulen den Friseur-Azubis Unterricht zu geben. In vielen Handwerksberufen fehlen Fachlehrkräfte und Quereinsteiger sind dringend gesucht.

Ansonsten solltest Du einen Bürojob suchen, oder eine Bürolehre (kaufm. Angestellte) machen, oder eine sonst. Tätigkeit, die Dir keine körperlichen Beschwerden bereitet. Gleichzeitig musst Du allerdings die Bandscheiben pflegen, indem Du gezielt für Kräftigung der entsprechenden Muskulatur sorgst, andererseits wirst Du Dinge sein lassen müssen, die Deine Bandscheiben stark belasten, - wie z. B. Dein Beruf oder evtl. ein bestimmter Sport. Wie das geht, was das sein kann, usw., das alles lernst Du in der Reha. Ich halte die Reha für äußerst wichtig und hilfreich, ich weiß dies aus eig. Erfahrung und aus berufl. Erfahrung. Überlege Dir rechtzeitig, was Du wie managen musst/müsstest, um die Kinder während der Reha versorgt zu haben, - evtl. vom Mann, oder Oma/Opa, oder kommunale Sozialeinrichtung, oder eine Mutter-/Kind-Reha, auch dies gibt es, wo also die noch nicht schulpflichtigen Kinder mit der Mutter in eine stationäre Einrichtung reisen, die Mutter wird behandelt, die Kinder werden betreut. LG

...zur Antwort

Ich fürchte, ich verstehe den Sinn Deiner Frage nicht so recht. Wenn Du morgens immer mehrere Termine hast, kannst Du doch trotzdem diese Kapsel/Pille einwerfen, das dauert nur zwei Sekunden.

Hast Du Angst zu oft auf die Pipibox zu müssen? Ich weiß natürlich nicht wo Du welche Termine hast, aber ein WC ist doch überall vorhanden, wo Menschen arbeiten. Da kannst Du doch ruhig fragen, ob Du mal darfst, zur Not erklärst Du denen, dass Du ein Medi nimmst, was das Entwässern beschleunigt. VG

...zur Antwort

Aus medizinischer Sicht spricht nichts dagegen, höchstens aus sozialer Sicht.

Denn falls Du das Bauchmuskeltraining im Fitnessstudio betreibst, kann es dazu führen, dass Du rasch viel Platz um Dich herum bekommst. Dies hat wiederum den großen Vorteil, dass die Blähungen nach dem Training verschwunden sind.

PS: Arbeitet Dein Beatmungsgerät noch immer mit zuviel Druck? Nützt das Hin- und Herwiegen des Oberkörper bei Dir nichts? Das Rülpsen sollte bei Dir helfen. Viel Erfolg, Winherby

...zur Antwort

Klar nein, denn der Atemmuskel (das Zwerchfell) zieht ja durch Anspannung die Luft in die Lunge. Das Zwerchfell ist also für das Einatmen wichtig.

Das Problem bei Asthma sind die Bronchialäste, die sich bei einem Asthmaanfall verengen. Dadurch ist ja besonders die Ausatmung erschwert, somit das Gegenteil dessen, wofür der Atemmuskel nötig ist. LG

...zur Antwort

Ich habe den Eindruck, die bisherigen Antworten gehen an Deiner Frage vorbei.

Es war wohl nicht die Frage, was gegen Blähungen und Durchfall nach Kohlgenuss zu tun sei, sondern warum Du unter zunehmender Unverträglichkeit leidest. So zumindest habe ich es verstanden.

Du solltest wohl mal das Leber-/Gallesystem untersuchen lassen. Einige Kohlsorten enthalten reichlich Senfölglykoside, diese belasten die Leber und bringen den Gallefluss in Wallung. Auch Lauch, Knoblauch und Zwiebeln sind dann häufig problematisch. Vielleicht hast Du damit ein immer stärker aufkommendes Problem. LG

...zur Antwort

Vor 8 Tagen hast Du uns berichtet, dass Du eine Schiene gegen Deine Lateroghnatie bekommen sollst.

Hast Du diese Schiene inzwischen?

Wenn ja, wird Dir vorerst nichts anderes übrig bleiben, als diese Schiene eine längere Zeit zu tragen. Erst dann wird sich herausstellen, ob diese Schiefstellung des Kiefers die Ursache Deiner Beschwerden ist. Nur 8 Tage reichen da bei Weitem nicht aus.

Sollte diese Schiene auch nichts bewirken, ebenso wenig wie die normale Knirscherschiene, Massage, Wärme, Manuelle Therapie, Ortoton usw., Du hast ja mittlerweile das gesamte übliche Repertoire durch, dann ist meiner Meinung nach die gesamte Problematik bei Dir psychisch angelegt. Körperliche Beschwerden, die ihren Ursprung in der Psyche haben, nennt man psychosomatische Beschwerden. Lass Dich doch mal dahingehend untersuchen und behandeln.

Ich halte diese Option für zielführender, als hier ständig die mehr oder weniger gleichen Fragen zu stellen. LG

...zur Antwort

Zunächst: Wie Du selbst richtig in den Tags zur Frage eingetragen hast, stellst Du eine Beauty- und Pflegefrage, - aber keine Gesundheitsfrage.

Noch interessanter ist die Tatsache, dass Du keine einzige Erkrankung, kein gesundheitliches Problem bzgl. Deiner Haut schilderst, obwohl das der Sinn solcher Foren wie dieser hier ist. Die Mischhaut hat quasi jeder, das ist keine Erkrankung.

Somit ist Deine Frage hier im Gesundheitsforum mMn fehl platziert. Da aber bereits einige Antworten platziert wurden, schließe ich mich an und gebe ich Dir meine Meinung und Erfahrung als Vorsorge-Tipp.

Ich habe selber sehr empfindliche und trockene Haut, an einigen Stellen (Kopfhaare, Gesicht, Brustbein) sogar eine leichte Form der Psoriasis. Ich hatte damit immer Probleme, mal mehr - mal weniger, trotz allerlei Sälbchen von Hautärzten. Diese Probleme sind nahezu komplett verschwunden, seit ich Haut und Haare nur noch ausschließlich mit Aleppo-Seife reinige. Da es von dieser Seife Varietäten gibt, achte ich darauf, dass es die Alepposeife ist, in die das Öl des Schwarzkümmels (Nigella sativa) eingemischt ist. Andere Varietäten, z. B. mit Olivenöl haben meiner Haut nicht geholfen. Diese Alepposeife mit dem Schwarzkümmelöl macht die Haut schön geschmeidig, das Öl des Schwarzkümmels hat u. a. antibakterielle Wirkung und wirkt deshalb Pickelchen vor. Die Wirkung des Schwarzkümmelöls wird unterschiedlich bewertet und ist in Fachkreisen umstritten, aber ich kann sagen, dass es mir gut geholfen hat.

Im Übrigen wirst Du bei solchen Umfragen wie dieser im Net immer recht unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen zu lesen bekommen. Das liegt ganz simpel daran, dass die Menschen sehr verschiedene sind, d. h., dass jeder Mensch anders ist und deshalb auch anders auf bestimmte Stoffe/Arzneimittel/Hilfsmittel reagiert, als ein anderer Nutzer. Daher wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als all die gut gemeinten Tipps und Ratschläge der Reihe nach "abzuarbeiten" um dann letztendlich bei dem Mittel zu bleiben, von dem Du die erhoffte Wirkung verspürst.

...zur Antwort

Hier kannst Du sie mit Deinen vergleichen: https://www.google.com/search?newwindow=1&client=aff-maxthon-maxthon4&channel=t26&biw=1455&bih=712&tbm=isch&sa=1&ei=oyNbXNbkJMTFwQLM34-4Aw&q=After%2BMarisken&oq=After%2BMarisken&gs_l=img.3..0i30j0i8i30l4.2906.5131..5951...0.0..0.111.420.5j1......1....1..gws-wiz-img.......0i7i30j0i8i7i30.MgSR2jbji9o

...zur Antwort

Mir fällt dazu eher der freiliegende Zahnhals ein. VG

...zur Antwort

Deine Triglycerin- und Cholesterinwerte sind etwas über der Norm.

Bist Du etwas übergewichtig?

Stell in diesem Falle nötigenfalls Deine Ernährung um, weniger Kohlenhydrate, dafür etwas mehr Gemüse (roh-gedünstet-gekocht) und mehr helles Fleisch oder Fisch. Alkohol reduzieren, falls Du gerne mal ein Bierchen trinkst, auch keine Fruchtsäfte oder Limonaden trinken.

Und der Kurzatmigkeit zum Trotz doch mit leichten sportl. Aktivitäten beginnen.

...zur Antwort

Möchtest Du nun Werbung für diesen Multikocher machen, oder möchtest Du wissen wie man seine überschüssigen Pfunde verliert?

Ich habe einen Großteil meines Übergewichtes allein dadurch verloren, dass ich einfach so wenig wie möglich Kohlenhydrate zu mir nehme. Und dabei speziell die KH aus weißem Zucker und hellem Mehl.

Pizza, Weißbrot, Knäckebrot, Mischbrot, Kuchen, Teilchen, Plätzchen, - einfach all das was aus weißer Weizenmehl-Pampe gebacken wird, esse ich nicht. An Brot kommt für mich zweimal die Woche Roggenvollkornbrot aus dreifach angesetztem Sauerteig mit Roggen-Vollschrot-Mehl auf den Tisch, alternativ auch hin und wieder Dinkelbrot aus Dinkel-Vollschrot-Mehl.

Zucker meide ich im Kaffee, auch keine Limos oder Fruchtsäfte oder Fruchtnektar, - auch wenn sich das wegen der Früchte gesund anhört.

Diese Maßnahmen allein ließen bei mir 12 Kg purzeln, Sport kann ich leider wg. vielfacher Arthrose kaum machen.

...zur Antwort

Die fünf Stunden im Sitzen sind für den Rücken eine Tortour. Daher tippe ich auf eine Reaktion des gereizten Ischiasnerves.

...zur Antwort

Ist die Frau Rhesus negativ und der Partner nicht, dann wird es evtl. ab dem zweiten Kind problematisch wegen der gebildeten Antikörper.

Solltest Du trotzdem Angst haben, ich kann helfen: Adresse, Termin, - ich habe 0+ ;-)))

...zur Antwort

Bist Du Fünf Jahre alt, oder Fünfzehn???

Mit Fünfzehn würde ich mich überhaupt nicht anschnallen L A S S E N, sondern mich selbst anschnallen. So kannst Du dann selbst bestimmen wie stramm der Gurt sitzen soll.

Wieso nutzen die Gasteltern denn solch einen Fünfpunktgurt, wie er sonst nur noch im Ralleysport Verwendung findet? Vielleicht sollte der Fahrer mal seine Fahreignung überprüfen lassen, wenn er einen solchen Sicherheitsgurt für seine Beifahrer für nötig hält.

Man könnte aber auch auf die Idee kommen, dass hier unlauter Werbung für diesen Spezialgurt stattfindet, zumal Du die Frage vor bereits 63 Tagen gestellt hattest und jetzt wiederholst, obwohl die angekündigte Fahrt also längst "überstanden" ist. VG

...zur Antwort

Sorry, die Kristallkugel ist momentan in der Inspektion.

Mit solch dürren Angaben kann keiner etwas vorhersagen. Schweregrad der Verbrennung? Größe der verbrannten Stelle? Welche Körperstelle? Wann war die Verletzung? Kein Bild möglich einzustellen?

Dies sind die Angaben, die mindestens nötig sind , um eine hilfreiche Antwort geben zu können. Aber selbst dann wäre es noch eher ein Raten. Also ab zum Arzt, ordentlich behandeln lassen und den Arzt nach der Heilungsdauer fragen. VG

...zur Antwort

Das Wasser sollte 10 Min. richtig heftig sprudelnd kochen, danach sind alle evtl. Krankheitserreger abgetötet. Natürlich muss aber auch alles andere drumherum möglichst sauber gereinigt sein. Geschirr, Besteck und Deine Hände nicht vergessen. LG

...zur Antwort

Nu mach Dir mal nicht ins Hemd, diese Angst haben wir ALLE, wenn wir zum ZA müssen. Diese Wurzelspitzenresektion ist für die ZA ein Klacks, reine Routine und keine problematische Angelegenheit. Du wirst so betäubt, dass Du auch noch längere Zeit danach nichts spüren wirst, außerdem wirst Du für den Fall der Fälle Tramal oder ähnliches verordnet bekommen, - also vor Schmerzen musst Du Dich wirklich nicht ängstigen.

Die Idee mit der Zweitmeinung ist sehr gut, kommt für Dich aber zu spät, weil Du Deine Frage viel zu kurzfristig gestellt hast, um 8.°°Uhr nimmt Dich ganz sicher kein anderer ZA dran. Aber wie oben geschrieben, nur Mut, alles halb so wild. LG

...zur Antwort