Was meinst Du mit "Loswerden"? Eine Wunde heilt von alleine, die wird man nicht los. Solch eine Wunde kann man aber vermeiden.

Wenn es etwa rascher heilen soll, dann besorg Dir Gel-Pflaster in der Apotheke, die halten die Wunde in der Heilphase feucht. Unter feuchter Bedingung heilen Wunden rascher und mit weniger Narbenbildung.

https://www.shop-apotheke.com/baby/16823092/hartmann-cosmos-brandwundenpflaster-68-x-43-mm.htm?eventName=click%20on%20product%20list%20item&eventType=click&objectIDs=[16823092]&position=1&query=Feuchtpflaster&queryID=ad0cc3448ddd95d67770a7dd0a35ab46

...zur Antwort
oder?

Es ist wie so oft im Leben, - es kommt immer drauf an.

Wenn ich mich irgendwie krank fühle und die Symptome mir unbekannt sind, dann warte ich erst mal ab, wie sich das Ganze entwickelt. Aber das geht natürlich nur bei den Symptomen, die mich nicht gleich "umhauen", wo ich also spüre, dass es nicht etwas sehr Ernstes ist.

Wenn es aber doch mal so etwas Heftiges und Unbekanntes ist, dann gehe ich natürlich sofort zum Arzt, da gehe ich also lieber kein Risiko ein.

Wenn ein mir altbekanntes Symptom auftritt, wo ich genau weiß, was ich habe und wo ich genau weiß, dass der Arzt eh nix machen kann, weil er es bisher auch nicht konnte, dann bleib ich daheim und helfe mir selber.

...zur Antwort

Zunächst würdest Du reflexartig stark blinzeln, zeitgleich ziehen sich die Pupillen möglichst eng zusammen. Wenn die Helligkeit dennoch zu hoch empfunden wird, dreht man automatisch den Kopf/Körper von der Lichtquelle weg.

...zur Antwort

Meines Erachtens ist es nicht normal, dass die Eichel noch bedeckt ist.

Weg ist weg, da sollte nichts mehr von dem Hautlappen zu sehen sein, bei mir war es und ist es so.

Nach meiner OP mit 8 Jahren, war die Vorhaut mit einem Schnitt der Länge nach aufgetrennt- und dann incl. einer Gaze-Einlage aufgerollt worden. Eine Woche musste ich tgl. in einem Sitzbad mit einem Medikament (heute vermute ich es war Kaliumpermanganat) mein gutes Stück baden, dann fiel der Hautring ab und alles war gut verheilt, ohne jegliche Schwellung. Wie die OP-Techniken heute gemacht werden kann ich nicht sagen, aber die bei mir damals war easy. Keine Schwellung, kein Schmerz, und nur wegen dem tgl. Bad hing ich eine Woche im Krhs herum.

...zur Antwort

Du hast aus drei Blickrichtungen insgesamt 74 Bilder bekommen, davon sehen wir grad mal vier (in Zahlen: 4) Stück.

Die Facharztausbildung zum Radiologen dauert 5 Jahre, die sind zusätzlich zum Studium der Medizin. Du hast Recht, hier sind nicht alle Vollprofis, erst recht nicht in Radiologie.

Weiße Flecken sind ein Hinweis auf eine Flüssigkeitsansammlung, meist in Verbindung mit entzündlichen Prozessen.

Ich bin sicher, Du wirst auf den Termin zur Befunderöffnung warten müssen, tut mir leid.

...zur Antwort

Wenn auf Druck jetzt bereits aus den Mandeln offensichtlich (vermutlich) Eiter heraus läuft, worauf willst Du denn noch warten, - dann solltest Du das AB auf jeden Fall jetzt nehmen, dann ist es ja auch angebracht.

Die (hoffentlich) bald einsetzende Besserung sorgt dann dafür, dass Du die Termine auch tatsächlich wahrnehmen kannst, statt flach zu liegen, weil das AB zu spät zum Einsatz kam.

Langfristig empfehle ich Dir ein natürliches Mittel zu nehmen, welches hervorragend alle Entzündungen im Körper bekämpft und die Immunkraft deutlich erhöht, der Wirkstoff wird Astaxanthin genannt.

...zur Antwort

Das mit dem "nicht sprechen können" meinst Du wortwörtlich?

Dann gibt es für Dich die Möglichkeit Dich schriftlich zu äußern und beraten zu lassen durch eine kostenlose Online-Beratung per E-Mail oder Chat. Weitere Infos zu den Kinder- und Jugendtelefonen in Europa findest Du hier:

https://childhelplineinternational.org/germany-kinder-und-jugendtelefon/

...zur Antwort

Du bist sechszehn Jahre jung und Du bist bereits 172cm lang.

Ich war mit vierzehn 172 cm, mit achtzehn 186cm und mit 21 Jahren 187 cm.

Damit verglichen erkennst Du, dass ein Wachstum kein gleichmäßiger Prozess ist. Du hast also noch viel Potential nach oben, weil Du noch einige Jahre möglichen Wachstums vor Dir hast.

Aber davon mal abgesehen: Wie hier andere bereits schrieben, ist die zu erwartende Körperlänge zum größten Teil genetisch vorgegeben. Und die jetzt bereits erreichte Körperlänge ist ja nicht sooo winzig, dass Du Dich dafür schämen müsstest. Und die Ärzte werden Dir garantiert keine Wachstumshormone verabreichen, die bekommen Menschen, die eine eindeutige Kleinwüchsigkeit zeigen.

Und noch was: Je länger ein Mensch ist, umso höher sind bei Bewegung und Belastung die Hebelkräfte, die auf die Knochen und Muskeln einwirken. Das bedeutet, jede Bewegung hat beim sehr langen Menschen eine deutlich höhere Belastung der Gelenkknorpel und der Bandscheiben zur Folge. Das wiederum bedeutet, dass alle denkbaren Verschleiß-Erkrankungen früher eintreten, als beim kürzeren Menschen bei gleicher Tätigkeit. Schau Dir im Sport die Gewichtheber an, die sind genauso kurz wie breit, da wirst Du keinen finden der 180cm oder mehr lang ist. Fazit, sei froh, wenn Du nicht zu den Langen der Gesellschaft gehörst.

...zur Antwort

https://consultant-sante.ch/de/accueil/451-dyshidrose-creme.html

Also ich denke, dass es keine Dyshidrose ist, die Ekzeme sehen deutlich übler aus, als nur solche Hautschüppchen.

Schwitzige Hände und kleine, kaum sichtbare Bläschen, hört sich eher nach Hitzepickel an. Die hatte ich als Jugendlicher eine Zeit lang, auch immer im Sommer. Wenn die Bläschen aufgehen, schilfert sich die abgestorbene Haut der Bläschen ab.

Aber Du schreibst auch von sehr trockener Haut, was ja das Gegenteil von "sehr schwitzige Hände" ist. Was verstehe ich dabei falsch?

Arbeitest Du in einem Handwerksberuf? Dann könnte es sein, dass die entstehende Hornhaut einerseits das Gefühl der trockenen Haut verursacht. Aber andererseits kann es sein, dass die Hornhaut den Ausgang der Schweißdrüsen verschließt. Dann entstehen die Bläschen, es sind also gestaute Schweissbläschen. Dagegen hilft am besten das vorsichtige Abschleifen der Hornhaut. So legst Du die Öffnungen der Schweißdrüsen frei und die Bläschen sind Geschichte.

Lies Dir das durch, dann kannst Du evtl. erkennen, ob es für Dich zutrifft: https://www.netdoktor.de/krankheiten/hitzepickel/

...zur Antwort
da meine Mandeln geschwollen sind und Scharlach ebenfalls auf die Lunge geht wollte ich nachfragen ob es möglich wäre wenn ich 1-2 Joints rauchen könnte?

Du willst wissen, ob das Kiffen die Lungen noch stärker schädigt, als sie durch Scharlach eh schon geschädigt werden?

JA!

Rauchen ist grundsätzlich ungesund, egal was man sich da in die Lungen reinpfeift. Wenn dann für die Lungen auch noch die Gefahr einer Erkrankung durch Scharlach dazu kommt, da muss doch niemand, -der noch klar denken kann-, nachfragen.

Du solltest Scharlach nicht unterschätzen, da können böse Folgeerkrankungen entstehen. Mögliche -neben der Lunge- weitere Komplikationen sind Entzündungen des Mittelohres und der Nebenhöhlen. Eher seltene, aber sehr schlimme Spätfolgen sind das akute rheumatische Fieber mit Entzündungen der großen Gelenke, wie den Kniegelenken und auch des Herzmuskels, des Herzbeutels oder der Herzklappen sowie Entzündungen der Nieren. Willst Du das?

Nein? Also sorge dafür, dass Du möglichst heil aus dieser Infektionskrankheit rauskommst, statt die Situation durch das bescheuerte Kiffen zu verschärfen!

...zur Antwort
Andere Antwort

Diese Frage ist mit ausschließlich den vorgegebenen Antworten nicht allgemeingültig zu beantworten.

Ich würde mich für die Implantat-Technik entscheiden, wenn die komplette Kauleiste zahnlos ist. Dann -je nach Knochensubstanz- vier bis sechs Implantate setzen und darauf dann die Zähne.

Wenn nur hier und da mal ein Zahn raus muss, lohnt sich mMn ein Implantat nicht.

Die Brücke wähle ich dann, wenn die abzuschleifenden Stützzähne selbst nicht mehr in Ordnung sind, also wenn die auch saniert werden müssen.

Das jetzt als grobe Beispiele, denn es gibt so viele Variationsmöglichkeiten, dass man nicht pauschal anraten kann, welcher Zahnersatz die bessere Wahl ist.

...zur Antwort

Hallo.

Wenn Du längere Zeit (48h+) keine KH isst, dann werden die Fettreserven rückverstoffwechselt. Aus einem ehemaligen Zuckerüberschuss hatte das Insulin Fettsäuren gebildet und in Fettzellen eingelagert. Dieser Prozess wird dann rückgängig gemacht, sobald der Körper keinerlei Zuckerreserven in Leber und Muskeln mehr für die Verbrennung zur Verfügung hat.

Es gibt die sog. ketogene Ernährung, sie wird von vielen angewendet, um den Fettanteil des Körpers zu reduzieren, - sprich um abzunehmen.

...zur Antwort

Mir dünkt, dass Du auf dem besten Weg zurück in die Normalität bist, - wenn ich Deine Worte so lese und recht verstehe. Deine Worte zeigen die Einsicht, dass dieser ganze LGBTQ+ Kram die Auswüchse einer immer irrer werdenden Gesellschaft sind. Auswüchse der Dekadenz einer Wohlstandsgesellschaft.

Sieh die dafür aufgebrachte Zeit des halben Jahres bitte nicht als verschwendet an, sondern als eine Zeit, die Dir eine Erkenntnis gebracht hat. Große Gelehrte haben immer viel Zeit verwendet, um auf die klugen Gedanken und deren Erkenntnisse zu kommen.

Dazu kommt, dass Menschen in Deinem (pubertären) Alter sich immer sehr viele Gedanken machen, alles sehr kritisch sehen, und mit sich selbst- und mit vielen Dingen des tgl. Lebens hadern. Das ist auch gut so und gehört zur gesunden Entwicklung von Körper, Geist und Seele/Psyche.

Daher bin ich mir recht sicher, dass Du nicht an einer Identitätsstörung leidest, sondern Deine Identität gerade findest.

...zur Antwort

Ach, -Du bist männlich? Ist ja erstaunlich, aber immerhin, so erklärt es sich, dass Du einen Penis besitzt ;-))

Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich mein gutes Stück mindestens so lang sehr pfleglich behandeln, und ihn in Ruhe lassen, bis der Arzt es begutachtet hat.

...zur Antwort

Auch wenn man zur Bradykardie neigt oder eine hat, dann passt sich das Herz trotzdem weiterhin an die Erfordernisse an.

Eine der möglichen Erfordernisse ist eine Infektionskrankheit, die beschleunigt den Puls bei allen Menschen. Der Körper, bzw. das Immunsystem, leistet ja dann eine Mehrarbeit um die Erkrankung zu bekämpfen/beseitigen, dazu braucht es eine erhöhte Schlagfrequenz des Herzens.

...zur Antwort

Dass dies der "kleine" Rest einer vor drei Jahren erlittenen Beule sein soll, kann ich auch bei größter Anstrengung nicht glauben. Leider schreibst Du gar nichts darüber, wie fest/weich die Beule ist und ob sie leicht- oder gar nicht verschiebbar ist.

Falls die Aussage des Kinderarztes wirklich so war wie Du schreibst, dann frag ich mich aber, was der KA eigentlich hauptberuflich so macht;-))

Dies ist mMn ein Atherom, es kann punktiert werden, oder chirurgisch entfernt werden, letzteres solltest Du bevorzugen. Bei diesem Unfall vor drei Jahren kann durch den Aufprall natürlich eine echte Prellungs-Beule entstanden sein, aber dabei kann auch ein Kanal einer Talgdrüse so verletzt worden sein, dass der Kanal dann "zugeheilt" ist und so der ständig nachproduzierte Talg nicht mehr abfließen kann.

Damit haben sich die Rückbildung der Prellungs-Beule und die Neubildung einer Talgbeule quasi überschnitten und den Eindruck erweckt, dass dies ein Rest der Sturzbeule sei.

Mein Tipp ist, nicht zum Kinderarzt zu gehen, sondern lass dies Ding von einem Chirurgen untersuchen. Ich selber habe bereits mehrere Atherome entfernt bekommen, ich kann sagen das geht rasch und schmerzfrei und die Narben bleiben im ästhetischen Rahmen.

...zur Antwort