Die Haut wirkt trocken und gereizt.

Ich würde an Deiner Stelle ein Shampoo nehmen, das sehr sanft ist, wie z. B. ein Babyshampoo. Danach noch eine nachfettende Hautcreme einreiben.

Vielleicht löst sich das Problem aber auch in dem Moment, wenn Du das Rasieren des Kopfes sein lässt, denn das irritiert die Haut zusätzlich. Man muss ja auch nicht jeden Modeschnickschnack mitmachen.

...zur Antwort

Der Arztbesuch dürfte unumgänglich sein.

Im derzeitigen Stadium wie auf dem Bild gezeigt, könnte es sich um eine beginnende Schuppenflechte handeln, um eine Pilzinfektion, oder einfach nur um eine allergische Reaktion auf einen Reizstoff.

Das kann nur ein Hautarzt/Dermatologe klären.

...zur Antwort

Nein, eine Psychotherapie ist kein Hindernis um eine Anstellung bei einem Arzt zu bekommen, auch nicht zur Ausbildung.

Etwas anderes wäre es, wenn Du eine Beamtenlaufbahn starten wolltest, denn die amtsärztliche Untersuchung beinhaltet auch die Durchsicht Deiner kompletten Krankenakte.

Aber sollte Deine psych. Störung Dein Lernvermögen stark beeinträchtigen, oder sogar physische Nachteile auslösen, dann kann es allerdings sein, dass der Lehrvertrag der Arztpraxis nicht bis zum Ende aufrecht erhalten werden kann. Das kommt immer auf den Einzelfall an.

...zur Antwort
Mein Muskel ist auch sichtbar größer geworden

Diese Vergrößerung ist nichts anderes als eine Schwellung. Muskelkater ist eine Verletzung ganz bestimmter Teile innerhalb einer Muskelzelle. Zur Heilung braucht der Körper viel Nährstoffe am Muskel. Diese vielen Nährstoffe bekommt er über die Blutbahnen, die werden erweitert, damit mehr Blut durch passt. Wenn sich viele Blutgefäße lokal erweitern, dann schwillt dieser Bereich an und das ist die "Vergrößerung".

Der übliche Muskelkater dauert so ca. eine Woche, wer es aber so heftig übertreibt wie Du, der hat sich einen entsprechend heftigeren Muskelschaden zugezogen, das dauert entsprechend länger, - rechne mal mit gut vierzehn Tagen.

Zum Schluss empfehle ich Dir, solche extremen Experimente nicht zu wiederholen, oder auch, trainiere nie in einen Muskelkater hinein. Man hört oft von Laien, der Kater würde dann schneller verschwinden. Quatsch! Wer in einen bestehenden Kater hineintrainiert, unterbricht und stört den Heilungsprozess, mehrmals wiederholt wird der Muskel u. U. dauerhaft geschädigt. Man lässt Wunden heilen! Man sorgt dafür, dass neue Verletzungen ausbleiben! Muskelkater IST eine Verletzung.

...zur Antwort

Das hört sich nach einer Überlastung eines Gelenkanteils an, speziell der Infraspinatussehne.

Dies kommt gerne bei Sportlern vor, die überkopf sporteln, wie Volleyball, Tennis, Badminton, aber auch noch Handball und Basketball.

Es deutet auf eine hohe muskuläre Belastung hin, die sich auf die dazugehörende Sehne überträgt und diese dabei überlastet. Es kommt nicht selten vor, dass eine Sehne weniger hoch belastbar ist, als der dazugehörende Muskel, in diesem Fall der Untergrätenmuskel. Das hängt mit der unterschiedlichen Quantität des Stoffwechsels in Knorpelgewebe und Muskelgewebe zusammen. Die Überlastung zieht meist früh Beschwerden nach sich, die aber gerne mal toleriert und dabei ignoriert werden, die dann aber zu einem massiven Problem anwachsen können, wenn die Belastung nicht zurück genommen wird.

Querfriktion, Ultraschalltherapie und Wärme, - bei gleichzeitig dosierter Ruhe über einige Wochen -, können die Beschwerde abheilen lassen.

...zur Antwort

Um einen halbwegs konkreten Rat geben zu können, müsste man diese Blase sehen.

So kann es nur den allgemeinen Rat geben, damit zu einem Hautarzt zu gehen, und vorher nicht dran rum zu fummeln.

...zur Antwort

Ob "man" bei diesen Symptomen dies oder das tun muss, gilt nicht allgemein, sondern hängt immer vom Einzelfall ab. Jeder Mensch ist anders, jede Erkrankung verläuft anders, auch wenn die Diagnose den gleichen Namen hat.

Du wirst schon Deinen beh. Arzt fragen müssen, wie es bei DIR aussieht, also was in Deinem Fall zu tun ist. Sowas kann hier niemand für Dich entscheiden.

...zur Antwort

Das ist keine Frage für dieses Forum, hier geht es um Krankheiten, nicht um Lebensplanung.

...zur Antwort

Er hat doch sicherlich gewusst, dass er Freitag zum Screen muß, weshalb trinkt er denn dann am Abend vorher Bier? So blöd kann doch einer kaum sein!

Und wie sollen wir helfen? Das Screeningergebnis abändern, - oder was sollen wir tun? Die Frage ist sehr unspezifisch formuliert, - um es mal freundlich zu sagen.

...zur Antwort

Wir sind doch keine Helleseher.

Kurzformel: muskulös + adipös = voluminös.

...zur Antwort

Hallo Antonella

Ja, praktische Ärzte dürfen Massage verschreiben, - aber nur dann, wenn die Indikation dafür stimmt. Da gibt es ein blaues, schlaues, dickes Buch, - der Name ist Heilmittelkatalog -, dort schaut der Arzt hinein, wenn dort Deine Erkrankung und Massage als Heilmittel gegen Deine Erkrankung drin steht, dann darf er Dir Massage verordnen, - sonst aber nicht. LG

...zur Antwort

Das kann mit der Zöliakalklappe zusammenhängen.

Diese Klappe sitzt in der Funktion einer Rückschlagklappe zwischen dem Ende des Dünndarmes und dem Beginn des Dickdarmes. Sie verhindert, dass der Darminhalt des Dickdarms zurück in den Dünndarm gelangen kann, - warum auch immer er dies versuchen sollte.

Viel Menschen leiden unter Problemen an dieser Klappe, jedoch die meisten wissen es nicht. Weshalb diese Klappe Schmerzen bereiten kann, weiß ich nicht, doch dafür gibt es Spezialisten, das sind die Proktologen.

Daher empfehle ich Dir, geh zu einem Proktologen, er hat mehrere Möglichkeiten dem Problem auf den Grund zu gehen. Erstens bekommt er eine erste "Übersicht" durch eine Ultraschalluntersuchung, das macht nur die Bauchhaut etwas kühl-feucht-glibbschik. Zweite Möglichkeit ist ein MRT dieser Region, das ist nur laut auf den Ohren, Du bekommst aber einen Gehörschutz, ansonsten tut es nicht weh. Und drittens bliebe noch die Möglichkeit der Coloskopie, die ist unangenehm wegen der nötigen vorherigen kompletten Darmentleerung. LG

...zur Antwort

Wenn jemand weiß wie alt Du bist, dann kann er diese Frage konkret beantworten.

Soweit mir bekannt, sind die Erziehungsberechtigten im Recht Dich zum Arzt zu schicken, wenn es ihnen aus welchem Grund auch immer nötig erscheint, wenn Du das 16. Lebenjahr noch nicht vollendet hast.

Ob der Arzt Dich dann auch tatsächlich untersucht, wenn er von Dir hört, dass Du dies nicht willst, das ist eine neue Frage, ich vermute er wird es nicht tun.

...zur Antwort

Steht die Antwort nicht im Beipackzettel?

Ansonsten dürfte ein kurzer Anruf beim Gyn. Hell ins Dunkel bringen.

...zur Antwort

Ach, Du hast eine Essstörung? Gut, wie dass Du es erwähnst, hätte sonst niemand hier bemerkt. *Ironiemodus aus*

Ist Dein Hirn wirklich bereits soweit außer Betrieb, dass Du die vielen guten Antworten auf Deine vergangenen Fragen nicht mehr schnallst?

Deine Freundinnen meinen es gut mit Dir und wollen Dir helfen am Leben zu bleiben. Natürlich ist die Wahl der Methode falsch, aber diese Mädels sind ja keine Psychotherapeuten.

Aber genau den brauchst Du dringend. Das wurde Dir aber hier bereits oft thematisiert.

  • Bist Du inzwischen in Therapie?
  • Warst Du inzwischen wenigstens beim Hausarzt?
  • Hast Du mit Deinen Erzeihungsberechtigten gesprochen?
  • Hast Du die bescheuerte ABC-Diät wenigstens wieder abgesetzt?

Diese Tipps und weitere wurden Dir mehrfach geschrieben, aber von Dir kommt hier keinerlei Feedback zurück. Außer Deinen sich immer wiederholenden Fragen gleichen Themas kommt keinerlei Rückmeldung. Da kann man auch mit einer Wand sprechen, bzw. schreiben, das ist genauso sinnlos, wie Dir zu antworten.

Wenn Du sterben möchtest, dann mach so weiter. Aber offensichtlich willst Du nicht sterben, sonst würden Deine Fragen hier keinen Sinn machen. Aber die gegebenen Tipps setzt Du auch nicht um. Also was soll das alles?

Mach was Dir empfohlen wird, oder lass die dusselige Fragerei hier sein!

...zur Antwort