Bauchumfang und Gewicht ab 40?

 - (Übergewicht, zu dick, Bauchumfang)  - (Übergewicht, zu dick, Bauchumfang)  - (Übergewicht, zu dick, Bauchumfang)

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Zu dick 67%
Noch in Ordnung 33%
Viel zu dick, dringend abnehmen 0%

6 Antworten

Ich bin 69, 1,65 m groß und wiege 66 Kilo. Mein Bauchumfang in Höhe des Bauchnabels ist 97 cm. Der Unterschied zu dir: Bei mir hängt kein "Rettungsring" über der Hose. Ich schliesse daraus, dass das Problem bei dir weniger das Gewicht ist, sondern vielmehr eine Bindegewebsschwäche. Abhehmen hilft da wenig, da man ja am ganzen Körper abnimmt, und nicht nur an den Problemzonen. Trotzdem ist Abnehmen positiv, es ist schon ein Unterschied, ob man 5 Kilo mehr oder weniger die Treppe hinauftragen muss. Und nicht zu vergessen: Du wirst altersbedingt weiter zunehmen. Ich hatte mit 20 50 Kilo, mit 40 58 Kilo, und mit 68 waren es 68 Kilo. Wegen erhöhter Zuckerwerte hat mich mein Arzt auf Diät gesetzt: Kein Zucker, keine Getreideprodukte (Brot, Nudeln, Reis) und keine Kartoffeln. Ich mache das jetzt 4 Monate und halte 66 Kilo, plus/minus 500 Gramm. Kleidergrösse 40 passt wieder 🙂

Zu dick

Versuche ein paar Kilos zu verlieren. Aber setzte dich nicht so unter zwang. Etwas weitere Kleidung würde dir besser stehen und die Wiesbadener-Figur (1.Ring, 2. Ring, Äppelallee) nicht so betonen. So etwas empfehle ich zu Hause auch der Frau Doktor (meine Adoptivmutter).

Bitte den "Faulbrunnen" nicht vergessen, hehehe

1
Zu dick

Ich habe 12 Kg verloren, indem ich einfach all das nicht mehr gegessen und getrunken habe, das Zucker und Weizenteig enthält. Denn es sind die Kohlenhydrate, die den Speckansatz verursachen. Da ist jeder etwas anders veranlagt, der eine bekommt den Speck am Bauch, andere am Hintern, oder Oberschenkel, oder Oberweite, bei Dir ist es klar der Bauch. Das sieht je nach Perspektive schon nach beginnender Fettschürze aus.

Nudeln, Pizza, Brot, Kuchen (und alle sonst. Backwaren), Reis, Frucht- Säfte, Schorlen, Limonaden sind das Übel.

Iss anstatt Nudel und Reis besser nur noch Kartoffeln. Da sind zwar auch diese Kohlenhydrate drin, aber viel weniger, dazu langkettig, gehen also nicht sofort ins Blut über und lösen daher nicht den starken Insulinschub aus. Zudem enthält die Kartoffel sehr viele andere wichtige Nährstoffe, d. h. der Nutzen überwiegt die enthaltenen KH bei Weitem.

Ansonsten viel mehr Gemüse essen, ganz besonders abends ist es wichtig die KH aus dem Leib zu lassen, denn die enthaltene Energie wird dann nicht mehr verbrannt.

Vielleicht solltest Du vorsichtshalber beim Doc mal den Blutzuckerspiegel messen lassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Endlich wird vom Mann mal vegetarische Kost groß geschrieben. Danke.

1
@kllaura

Ich habe das Fleisch nicht erwähnt, weil es für die KH-Zufuhr nicht so relevant ist, da muss sie ihren Konsum nicht ändern, -vermute ich mal.

0
@Winherby

Willst du mich jetzt ärgern? Das weiß ich zwar, aber Fleischfrei rettet leben. Auch Tiere haben ein leben. Und wenn Fleisch, dann gute Qualität. Ein glückliches Schlachtvieh macht auch den Menschen glücklich.

1
Zu dick

Um Gesundheit musst du dir weniger Sorgen machen. Da ist dein Gewicht noch im Rahmen. Du hast 5kg Übergewicht. Man nimmt hauptsächlich durch Ernährung zu. Sport dient mehr der Erhaltung der Muskulatur und des Stoffwechsels und strafft die Figur. Außerdem hat dein Kollege nicht Unrecht, denn ab 40 gerät der Hormonhaushalt durcheinander und man nimmt schneller zu, bei gleicher Ernährung.

Du solltest dir mal genau überlegen, was du isst. Schreibe dir das mal eine Woche auf und wie die Waage reagiert. Lass dann alles weg, was das Gewicht nach oben bringt. Viel Wasser trinken, Gemüse essen und vor allem auf Beilagen wie Soßen und Pasta verzichten oder reduzieren. Zu Fleisch und Fisch kann man auch Gemüse oder Salate essen.

Seit einiger Zeit bin ich auf Intervallfasten gestoßen und probiere es aus. Es hat eine positive Wirkung. Man isst nach der letzten Mahlzeit am Tag 16 Stunden nichts mehr bis zur nächsten Mahlzeit. Man braucht nicht zu hungern und keine Diäten zu machen, die den Stoffwechsel negativ beeinflussen. Ich habe dadurch einige Fettreserven abgebaut, fühle mich wohler.

Hallo,

ich würde mir nicht weitere Klamotten kaufen, denn das löst dein Problem ganz und gar nicht. Du verschiebst es einfach nach hinten, bis du wieder keine Lust auf dein Spiegelbild bekommst. Mir ging es eine Zeit lang genau so und ich wollte nirgendwohin mehr gehen. Irgendwann bin ich auf diesen Erfahrungsbericht https://bauch-weg-tipps.net/erfahrungsberichte/gymondo-erfahrungen-2015-knallhart-getestet/ gestoßen und war froh endlich mal was gescheites zu lesen. Daraufhin habe ich mich auch bei Gymondo angemeldet und bin jetzt 5kg leichter. Ich mache Sport und habe meine Ernährung komplett umgestellt. Die ersten Wochen ist es nicht einfach, aber am Ende lohnt es sich auf jeden Fall. Sollte die Waage dann doch mal 1 kg mehr zeigen nicht aufgeben, da du ja auch Muskelmasse aufbaust. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Diäten und Ernährungsumstellungen sind auch eine Lösung, solange man sie durchhält, da bin ich durchaus einverstanden. Nach unzähligen Diäten und Ernährungsumstellungen bestand die Lösung für mich aber darin, die Kleidung meinem Körper anzupassen und nicht umgekehrt. Jeder muss seinen eigenen Weg finden - es ist nicht für alle dasselbe richtig.

0

Was möchtest Du wissen?