Es ist dein Wille. Du willst nicht mehr rauchen, dann tue es sofort. Widersetze dich deinem Verlangen. Also, erziehe dich selbst. Belohne dich aber mit der Ersparnis. 1 Zigarette am Tag, spart um 140 Euro im Jahr. 1 Schachtel am Tag, sind 2550 Euro im Jahr. Meinem Adoptivvater habe ich mit den kleinen Silvesterkrachern das Rauchen abgewöhnt. Aber das würde bei dir selbst nichts bringen. Du gibst Geld aus und machst selbst die Zigaretten unbrauchbar. Habe keine Angst vor dem Entzug. Normalerweise hast du nur einen geistigen Entzug, also von deinem Gehirn das Verlangen zu Rauchen. Stelle dich dem Verlangen entgegen. Selbsterziehung nennt sich das. Dass du gegen dich deinen Willen durchsetzen kannst, wünsche ich dir viel Erfolg.

...zur Antwort

Kannst du auftreten? Wenn nicht lasse den Fuß röntgen. Die Verfärbung dürften ein Bluterguss sein. Gehen die Schmerzen nicht weg, gehe bitte zum Arzt. Damit meine ich spätestens nach 2 oder 3 Tagen. Nicht 2 oder 3 Wochen oder Monate.

...zur Antwort

Mein OnMi hatte einen Schlaganfall. Seit dem hat er ebenfalls die Probleme mit dem Schlucken. Künstliches Eis sind Kristalle, die eine Flüssigkeit eindicken und bei ihm hilft das Verschlucken zu vermeiden. (Nutris Clear Dickungspulver) Es wird also nicht kalt, sondern das Wasser oder die Flüssigkeit verhält sich, als ob sie anfängt im warmen Zustand zu gefrieren. Das eindicken geschieht aber sehr schnell, eher gesagt sofort.

...zur Antwort

Kopfschmerzen und Druckgefühl von Weisheitszähnen?

Hallo,

seit circa ein bis zwei Wochen leider ich unter täglichen Kopfschmerzen. Meistens handelt es sich hierbei weniger um akute Schmerzen als um ein andauerndes Druckgefühl vorwiegend in der linken Seite über dem Ohr bis zur Schläfe. Dieses Gefühl wird manchmal von kurzen stechenden Schmerzen begleitet, die überall im Kopf auftreten, oft im Hinterkopf, sowie von zeitweise Kribbeln, dieses Kribbeln empfinde ich auch ab und an in meinen Fingern. Ich denke, dass die Schmerzen vom Kiefer nach oben ziehen, da auch meine Wange und das linke Auge vom Druck betroffen sind und ich ebenfalls unter leichten Kieferschmerzen leide. Ich habe auch seit einigen Wochen ein Knacken im Kiefer und bemerke manchmal ein Knirschen, sowie ein warmes Gefühl im linken Ohr. Hinzu kommen zeitweise leichte Übelkeit und Verspannungen im Nacken und Rücken.

Ich habe bereits meinem Hausarzt und einem Neurologen einen Besuch abgestattet, beide meinten es müsse sich um Spannungskopfschmerzen und Stresssymptomen (ich habe gerade die schriftlichen Abiturprüfungen hinter mir) handeln und schlossen schwerwiegende Ursachen aufgrund meiner 19 Jahre weitgehend aus. Ein Termin für ein EEG bekam ich allerdings erst für in zwei Wochen. Nun war ich heute beim Kieferchirugen, der meinte, dass meine Symptome stark auf Probleme mit den Weisheitszähnen hindeuten, diese werden auch wahrscheinlich in den nächsten Wochen entfernt.

Da ich ein wenig ein Hypochonder bin, mache ich mir Sorgen, dass etwas Schlimmeres hinter diesem Druck und den Symptomen stecken könnte. In den letzten Wochen hatte ich auch mit Panikattacken zu kämpfen, die vermutlich zu den Beschwerden aufgrund der ständigen Nervösität beitragen. Ich hab das Gefühl ich befinde mich in einem ständigen Teufelskreis. Der Druck macht mich einfach wahnsinnig. :( Ich wollte fragen ob jemand der auch Probleme mit Weisheitszähnen hatte mit ähnlichen Symptomen zu kämpfen hatte? Oder viellecht kennt jemand noch eine andere Erklärung für die Kopfschmerzen? Ich bedanke mich im Vorraus für jede Antwort!

...zur Frage

Lasse mal die Weisheitszähne operieren. Kümmere dich aber darum, dass du ein für dich wirksamen Schmerzmittel hast. Weisheitszähne können solche Probleme auslösen. Da du aber von solchen Problemen in den Fingern geschrieben hast, glaube ich, dass du besser bei einem Chiropraktiker aufgehoben bist, lasse dich mal einrenken.

...zur Antwort

Im Normalfall ist Paracetamol, Ass oder Ibuprofen gut verträglich. Aber Vorsicht, wenn du überempfindlich reagierst. Mein Bruder wird auf Patracetamol immer müde. Ich vertrage es ganz gut. Bitte nicht zu hoch dosieren. Nichtsteroidale Schmerzmittel können bei Überdosierung Leberschäden anrichten. Bedenke, Paracetamol hilft nur im Dünndarm, nicht im Magen. Gedulde dich also etwas. Tabletten etwa 30-45 Minuten, Suspension (Saft) 15-30 Minuten und Suppositorien im Gesäß 5-10 Minuten.

...zur Antwort

Gehe mal auf

https://www.chef koch.de/rs/s0/beilagen+zum+hähnchen/Rezepte.html Bitte chef koch zusammenschreiben. Das ist hier zu vulgär und darf nicht geschrieben werden.

Ich glaube, da bist du richtiger, als bei Gesundheitsfrage.de

...zur Antwort

Mache dir erst um Krebs Gedanken, wenn er festgestellt wurde. Halte bis Donnerstag durch und gehe zum Frauenarzt. Notwendige Behandlungen zahlt die Krankenkasse. Es geht ja nicht um einen Nasenring in der Vagina. Und wenn eine Behandlung zur IGEL-Leistung wird, frage vorher einen anderen Arzt, zur Not den Hausarzt. Er kennt sich auch damit aus.

...zur Antwort

Du hast gute Erfahrung mit barfuß laufen, warum soll es dein Kind? Dein Kind ist eine eigene Person und nicht die Kopie von Mutter und Vater. Du kannst es ihr erlauben oder empfehlen. Aber nicht befehlen. Ich laufe den ganzen Tag in Strümpfen. Mein Bruder in Schuhen. Ich kaufe mir ein mal im Jahr neue Schuhe, mein Bruder alle 4 Monate. Mein Bruder braucht 5 Paar Socken im Jahr neu ( regelmäßig gewaschen) und ich 30 Paar Socken im Jahr. Auch vom Preis hat man keine Ersparnis.

...zur Antwort

Meinem Adoptivvater habe ich das Rauchen abgewöhnt. Da nahm ich die ganz kleinen Silvesterkracher und habe sie in die Zigaretten gesteckt. Nach dem die 5. Zigarette zwar geknallt hatte, hörte er auf zu rauchen, Aber mein Hinterteil bekam dann eine kräftige Massage, dass er rot wurde. Pafft wie ein Schlot und sagt zu seinen Patienten, dass sie nicht rauchen sollen. Auch eine Möglichkeit, dass durch weniger Nachfrage seine Zigaretten billiger bleiben.

...zur Antwort

Bist du Rechtshänder oder Linkshänder? Entsprechend können die Waden unterschiedlich beweglich sein. Du bist ein besonderer Hypochonder. Eigentlich bildet er sich Krankheiten ein. Aber du forderst die Krankheiten heraus und suchst nach Lösungen. Bei einem Kind, das so jammert wie du, würde man sagen: " So jetzt kriegst du mal einen Kegel in den Hintern und wenn du weiter jammerst, noch einen zweiten." Weil man das als Kind nicht will, hält man die Klappe. So etwas nennt sich Erziehung.

...zur Antwort

Zyste und Fehlgeburt!?

Hallo ich hätte da eine Frage.

ich bin im Januar '19 am rechten Eierstock operiert worden da mir dort eine zyste entfernt wurde ( endomipripse) die sich auch bestätigt hat und damit konnte ich nicht schwanger werden .

ich hatte letztes Jahr im September '18 schon eine eingeblutetezyste die ist aber wieder weg gegangen und im November hatte ich dann wieder die nächste die blieb aber leider dann bis Januar.

um auf meine Frage zu kommen.

ich bin mach der op zwei Blutungen später schwanger geworden dort wurde dann ein blut Bild gemacht wo auch fest stand das ich was an der Schilddrüse habe ( unterfunktion) also hatte ich an der 6 ssw die Tabletten genommen

.. als die Schwangerschaft auch bestödtigt wurde hieß es das ich auch wieder eine zyste habe... das ist wohl auch eisprungszyste  gewesen.. die eig mit der Schwangerschaft weg gehen sollte.. nun ja ist sie nicht.. ich hatte eine fehlgeburt in der 9 ssw

wo Die Ärzte dich auch nicht sicher waren da ich am 29.04. beim arzt war da wäre ich in der ssw 8+0 eigentlich gewesen dort wurde ich dann zurück datiert auf 5+4 und ein hämertom wurde fest gestellt das für mich nicht aussah wie ein hömertom sondern wie ein Dinosaurier am Embryo dann am 15.05. war ich dann bei Woche 8+3 und die Fehlgeburt. + immer noch zyste die ja eigentlich kleiner werden sollte was sie aber nicht wurde. 

lag es jetzt an der zyste das das Kind angegangen ist oder lag es an der Schilddrüse oder an meinem Alter? 

ich habe schon ein Kind was 10 Jahre ist aber von meinem ex Mann.. und jetzt bin ich 28 Jahre und mein Arzt sagte mir ich wäre zu alt da kann soetwas schonmal vor kommen da ich zu den 8 % gehlte wo das zweite Kind eine fehlgeburt sein könnte.  

können sie mir weiter helfen ?

soll ich jetzt den Arzt wechseln? 

in 14 Tagen gucken wir nochmal nach der zyste die noch da ist. 

ich hab aber keine Lust mich ständig operieren zu lassen... wir wollen doch nur noch ein Kind mehr wollen wir garnicht... jetzt ist natürlich 3 Monate Pause

...zur Frage

Eine Zyste kann ursächlich sein, dass du das Kind verloren hast. Aber es gibt noch 1000 andere Gründe. Es geben Frauen, die sind stolz, mit über 60 Jahren noch ein Kind bekommen zu haben. Ich denke vor ein paar Jahren an die eine Lehrerin mit unzähligen eigenen Kindern. Überlege mal, im Sexualkundeuntericht in der Schule wurde etwas von 70% unfruchtbare Männer gesprochen. Aber warum zweifelt die Frau immer an sich?

...zur Antwort

Kann es sein, dass der Schuh nicht richtig passt, darum das Reiben? Gehe mal zu deinem Hausarzt! Wünsche dir, dass es mit ein paar passenden, wenn auch teuren Schuhen, getan ist. Passende Schuhe haben nicht nur etwas mit Größe zu tun. Kleine Kinder melden sich schon freiwillig. Erwachsene wollen es aushalten, weil ggf. Schuhe billig sind. Billig ist oft nicht preiswert.

...zur Antwort

Die Schildkröte, dauernd in Bewegung, aber kein Sport. Dennoch werden sie sehr alt. Ich bin auch Gegner vom Sport. Muss ihn aber machen wegen meinem Rücken und Villeroy&Boch. Sport ist besser als alle 5 Tage rektale Abführmittel.

...zur Antwort

Ab zum Hausarzt. Und wenn du ins Krankenhaus musst, dann lasse das Jugendamt sich mal um die Kinder kümmern. Die andere Seite wäre, dass du möglicherweise dich nicht mehr um deine Kinder kümmern kannst. Die Holzkiste, die man in den Boden lässt, ist sehr eng. Meistens will man diese Holzkiste nicht so schnell als Wohnung auf Dauer beziehen. Denke daran, dass du für deine Kinder da sein willst. Soll man in deine Traueranzeige schreiben: "Er hatte Angst vor dem Arzt"? Wenn mein Bruder und ich Angst hätten vor Ärzten, müssten wir uns erschießen. Den Eltern kann man nicht ausweichen.

...zur Antwort

Abführen kannst du mit einem Einlauf. Aber für eine Darmspiegelung ist das ungeeignet, das es die Linsen er Optik ständig verschmiert. Damit könnte eine Darmspiegelung unnütz werden. Nicht schämen, sondern rede mit dem Arzt über das Thema der Abführmittel. Er hat täglich damit zu tun uns es ist für ihn nichts unseriöses oder ekelhaftes. Es sind ja seine Patienten. Und du bist zu ihm hin gegangen. Also hast du auch zu ihm Vertrauen.

...zur Antwort

Grundsätzlich sollen Schmerzmittel nicht kombiniert werden. Mache die nächste Einnahme nach 8 Stunden mit ASS Complex. Ansonsten lasse es weg. Was ist im Complex vorhanden. Denke bei Paracetamol in Kombination mit ASS können bei Überdosierung Leberschäden entstehen.

...zur Antwort

Ein Kind will, wie ein Erwachsener auch, wissen, was mit ihm passiert. Des weiteren, es geben Zäpfchen, die brennen schrecklich. Das führt dazu, dass Kinder Angst haben vor den Zäpfchen. Als Erwachsener würde man nur ein leichtes Brennen merken. Das ist für Kinder deutlich stärker. Außerdem greift man in die Intimsphäre vom Kind ein. Willst du als Erwachsener, dass man dir an den Hintern greift? Wichtig ist erst mal, dem Kind erklären was kommt und warum. Im Allgemeinen sind Kinder auch einsichtig. Vomex und Vomacur, die sind für Kinder so unangenehm, dass sie lieber erbrechen. Auch Ib-u-ron brennt auch sehr unangenehm. Ich kann es sagen, weil ich selbst noch eigentlich Kind bin. Bei mir wirkt nur Ibuprofen nicht. Aber brennen tun die gut. Ab 39,5 Fieber bekomme ich Paracetamol. Die brennen von Stada bzw. deren Tochter AL nicht sehr stark. Aber Ben-u-ron ist die Hölle. Das Fremdkörpergefühl ist auch ausschlaggebend für das Schreien oder Weinen bei Kindern. Einfach das Kind nach dem Einführen des Zäpfchens etwas lieb halten. Dann wird sich das Kind wieder beruhigen. Ich sehe es, wenn mein Bruder krank ist.

...zur Antwort

Nehme jetzt die 50% die du schon hast. Wenn diese halb leer ist, fülle sie mit Wasser auf. Das machst du jedes mal, wenn das Fläschchen halb leer ist. Du kannst auch etwas flüssiges Panthenol zu geben, damit deine Nase sich etwas geschmeidiger anfühlt (z.B. D Panthenol 75% flüssig, (PZN 00442838). Viel Erfolg und Geduld. Du willst von dem Sauzeug weg kommen und du schaffst es. Wenn du das so 5-6 mal verdünnt hast, nimmst du das Nasenspray nur noch in nicht genormter homöopathischer Verdünnung. Also weitgehend unschädlich. Der Rest muss dein Wille sein, auch mal mit verstopfter Nase herum zu laufen. Dein Körper fordert um eine bestimmte Uhrzeit immer, dass du etwas in die Nase sprühst Ansonsten bekommst du eine verstopfte Nase. Das zu überwinden, ist dein Wille. Jetzt ist es Zeit darauf sich zu konzentrieren, darauf zu verzichten und mal die Nachteile zu spüren, schmerzen bekommst aber nicht, oder sprühst im Prinzip Wasser (eventuell mit Panthenol) in die Nase. Das nennt sich geistige Abhängigkeit. Hartgesottene verzichten gleich auf das Nasenspray. Das kannst du auch machen. Dann mache es sofort. Und wenn die Nase zu ist, dann halte durch. Erziehe deinen Körper und sage, du bekommst nichts. Nach 3 Tagen bis 1 Woche ist das weg.

...zur Antwort

Du kannst es mal mit H²O² ( Wasserstoffperoxyd oder Wasserstoffsuperoxyd) probieren. Bitte nicht schlucken. H²O² wird auch bei Zahnbehandlungen genommen oder als Fleckenentferner in weißer Wäsche. Bitte nach der Verdünnung erkundigen. Weiße Flecken in der Kleidung lassen sich nicht mehr entfernen. Ich würde lieber den Zahnarzt fragen.

...zur Antwort

Das Immunsystem und der Teil daraus, die Lymphknoten, schwellen an. Mache dir um Krebs bitte keine Gedanken, bevor du keine Bestätigung vom Arzt hast. Er reicht doch, dass Krebs genügend Leute krank macht. Soll er noch mehr in die Psychiatrie bringen, die ihn gar nicht haben?

...zur Antwort