zweite Kieferhöhlen OP -> nun wieder Eiter und starke Schmerzen?

Hallo,

kurz zu meiner Vorgeschichte. Ich wurde genau vor 4 Wochen das zweite Mal (innerhalb von 5 Jahren) an den Nasenscheidewand, Kieferhöhlen, Stirnbeinhöhlen und Siebbeinhöhlen operiert.

vor der OP wurde ein bei mir ein DVT erstellt und mir wurde gesagt das sich in meinen Kieferhöhlen, Stirnbeinhöhlen und Siebbeinhöhlen entzündetes Gewebe befindet und die Belüftung der Nasennebenhöhlen nicht ausreichend ist.

Somit wurde mir zu der zweiten OP geraden.

Meine Nasenscheidewand wurde gerichtet, die Kieferhöhlen, Stirnbeinhöhlen und Siebbeinhöhlen wurden ausgeräumt.

Ich wurde bereits während der OP antibiotisch abgeschirmt. Die Ärztin meinte Sie habe kein Eiter in die Kieferhöhlen aber entzündetes Gewebe.

Nach der OP habe ich 6 Tage lang ein Antibiotikum eingenommen (ich weiss aber leider nicht mehr welches)

Seit letzter Woche habe ich wieder starke Schmerzen in Kieferhöhle und Stirnhöhle. Des Weiteren habe ich einen extrem süßlichen Geschmack im Mund und schnaube auch sehr gelben (schlecht riechenden Schleim) aus der Nase.

Nun war ich gestern beim Arzt und sie meinte das Sie kein Eiter sehen kann, allerdings habe ich eine Eiterspur im Rachen gehabt.

So langsam habe ich die Entschuldigung bitte die Schnauze voll. Ich habe langsam aber sicher das Vertrauen an die Ärzte verloren.

Ich hatte die Hoffnung, das die OP nun endlich meine chronische Nasennebenhöhlen Entzündung bereinigt. Jetzt hab ich nach der OP mehr Schmerzen als vor der OP.

Ich war nach der OP 4 Wochen krank geschrieben und habe seit meinem ersten Arbeitstag genau die gleichen Schmerzen wie vor der OP.

Ich kann nun nicht schon wieder krank machen, da meine Kollegin nächste Woche für 3 Monate auf Weltreise geht.

Was kann man jetzt noch machen ?

Ich nehme nun bereits Ibu 600, Sinupret Extract, Kortison Nasenspray, Dexphantenol Nasenspray und Bepanthen Nasensalbe.

Bitte helft mir.

HNO
1 Antwort