Antibiotika können Schleimhäute schädigen. Das erleichtert auch Pilzen eindringen zu können.

Ich würde dir erstmal raten den Punkt mit Teebaumöl abzutupfen, sollte es zu sehr brennen mit reinem Öl nach wischen. Ich mache mir immer eine Mischung aus 50ml Öl und 30-50 Tropfen Teebaumöl, 20 Tropfen Lavendelöl. Damit reibe ich bei Bedarf die Scheide aus. Seitdem habe ich keine Probleme mehr im Scheidenbereich.

...zur Antwort

Übergewicht - wie und wieviel abnehmen?

Hallo,

Ich bin 42 Jahre alt und 1,75m groß.

Schon seit einiger Zeit bemerke ich, dass die Hosen schwerer zugehen und immer mehr Speck auch über dem Hosenbund hängt.

Am Wochenende habe ich mich seit 3 Jahren das erste Mal wieder (auf der Waage von Freunden) gewogen.

Das Spiegelbild hat leider nicht getrügt. Die Waage zeigte nun am Morgen 78,5 kg an.

Vor 3 Jahren wurde ich mal beim Arzt gewogen und wog 72kg. Mit diesem Gewicht war er damals zufrieden, ob er das jedoch bei gut 78kg noch wäre….?!

Ich habe dann noch ein Maßband zur Hand genommen, weiß allerdings nicht genau, wo ich messen muss.
Am Bauchnabel habe ich einen Bauchumfang von 104cm, an der dünnsten Stelle (an den unteren Rippen) 91cm.

Die Waage hat zudem noch einen Wert für inneres Bauchfett angezeigt, was bei mir bei 6 liegt von insgesamt 12 Punkten. Kann man sich darauf verlassen und wenn ja, ist das noch OK?

Mal unabhängig davon, ob es schön aussieht oder nicht, wie gesundheitlich bedenklich ist mein derzeitiges Gewicht und wieviel muss mindestens runter?

Ich ernähre mich schon recht bewusst, esse wenig Süßes, kaum Kohlenhydrate, viel Obst und ballaststoffhaltige Lebensmittel.

Allerdings ist der Sport im letzten Jahr deutlich zu kurz bekommen. Seit kurzem bin ich nun wieder im Fitnessstudio und trainiere dort mindestens 1 x pro Woche eine Stunde. Es ist jedoch leider ein Fitnessstudio ohne großartige Betreuung und daher weiß ich nicht, was für mich am effektivsten ist, um die Rettungsringe am Bauch wieder zu verlieren. Derzeit mache ich 30 Minuten Stepper und 30 Minuten Zirkeltraining (Geräte für Bauch, Beine und Arme).

Daher bin ich für Tipps dankbar, welche Geräte/Übungen ich machen sollte und wie lange.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage
zu dick, 3kg abnehmen reicht

Du solltest deine Ernährung überprüfen, was ist zuträglich, was nicht. Es geht nicht nur um Energiebilanzen, sondern mehr darum, was für dich persönlich gesund und nicht so anhaftend ist.

Ich habe jetzt viel vom Intervallfasten gelesen. Da sollen zwischen der letzten Mahlzeit und der folgenden 16 Stunden liegen. Dazwischen kann man normal essen. Ich mache es jetzt schon eine Weile und muss sagen, dass es sich gut auswirkt. Ich habe zwar keine Gewichtsprobleme, aber noch Fettansatz in der Bauchregion. Dieser ist jetzt am Abschmelzen.

In deinem Alter habe ich auch zugenommen. Ich denke, dass es auch an Hormonumstellungen liegt. Mir hat damals Hanteltraining gut geholfen. Ich bin kein Fitnessstudiofreund. Da gehst du einmal die Woche hin, das reicht aber nicht aus. Krafttraining sollte man aller 48 Stunden machen, mindestens 3 mal die Woche, wenn es Erfolg bringen soll.

Ich habe mit 1kg Hanteln begonnen und mit Beingewichtsmanschetten. Dann habe ich Arme gebeugt und gestreckt, nach vorn, oben und hinten, Arme gerade heben und senken. Dann kamen die Beine dran. Zwischen den einzelnen Sätzen 1 Minute Pause oder eben zu den Beinen wechseln und 3 Durchgänge machen. Habe die Gewichte immer erhöht, wenn die Übungen leicht zu machen waren, am Ende war ich bei 5kg angekommen und einer super Figur. Leider musste ich nach einem halben Jahr abbrechen, weil meine Thrombose im rechten Arm sich wieder meldete.

Dann bin ich aber zu Yoga und Pilates gekommen und da gibt es auch sehr schöne Übungen, die den Bauch flach halten. Eine sehr gute Übung ist auch die Planke. Kannst mal bei you tube danach suchen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Suchen und Ausprobieren.

...zur Antwort

Mit welcher Zahl würdest du dich denn wohl fühlen? Es geht nicht nach Zahlen sondern nach dem Verhältnis zwischen Körpergröße und Gewicht und zu deiner Größe sind 50-52kg gerade noch so tragbar, wenn nicht schon im Untergewicht.

Wichtig ist immer eine ausgewogene Ernährung. Wenn du genügend isst, dann kannst du auch etwas weniger wiegen. Aber noch weniger sollte es nicht sein, dann rutscht du in die Magerfalle hinein und dein Körper bekommt nicht mehr das, was er zu seiner Entwicklung braucht!

...zur Antwort

Es gibt Ohrentropfen wie Otalan, auch Ohrspray Audispray, der Schmalz auflösen kann. Mir helfen bei Schmerzen am besten meine Berberil Augentropfen.

Ich hatte aber auch schon mal einen Pfropf im Ohr, den nur der Ohrenarzt auflösen konnte. Es war alles dumpf und ich hörte nichts mehr.

Du kannst mal versuchen, Gähn oder Kaubewegungen zu machen, die Hände auf die Ohren legen und die Handflächen andrücken und loslassen, so 10 bis 15 mal.

Wenn ich merke, dass sich im Ohr Druck aufbaut oder es fiept, dann schließe ich meine Augen konzentriere mich auf meine Nasenspitze und die Mitte und atme ganz gleichmäßig tief ein und aus. Vor allem beim Ausatmen versuche ich den Atem in die Mitte, von den Ohren weg zu lenken. Dann hört das fiepen nach einigen Atemzügen auf.

...zur Antwort

Bei Entzündungen im Mund hilft mir Salviathymol (Apotheke) sehr gut. Es brennt zwar ein bisschen, heilt dann aber gut und schnell ab. Ich würde es erstmal damit probieren.

...zur Antwort

Es kommt nicht darauf an, wie lang die Nadeln sind, sondern wie dick die Kanüle ist. Es gibt sehr feine Nadeln, da sieht man kaum eine Einstichstelle. Sprich mal bei der Blutabnahme vorher mit der Schwester oder dem Arzt darüber. Wenn die Nadeln dick bleiben, dann würde ich kein Blut mehr spenden.

...zur Antwort

Ich hatte früher immer eine Heidenangst vor Spritzen. Dann bekam ich eine Spritztotur nach einer Thrombose mit Verschluss und diese Spritzen waren sehr heftig. Da half nur Augen zu und durch. Ich habe aber seitdem keine Angst mehr vor Spritzen.

Am besten wirklich die Augen schließen oder einen Punkt fixieren und ganz gleichmäßig atmen. So ein Pieks geht schnell vorbei und ist halb so schlimm, wenn man sich darauf einstellt. Deine Hose musst du soweit herunterziehen, dass man spritzen kann, da sieht man nicht allzuviel. Wenn du mal ein Kind bekommst, musst du dich noch mehr ausziehen und überstehst es auch.

Ängstige dich nicht, es wird alles besser gehen, als du jetzt denkst!

...zur Antwort

Verfallsdatum muss nicht immer gleich ein Wegwerfdatum sein. Überprüfe die Cremes auf Geruch und Konsistenz. Wenn alles stimmt, kannst du sie auch noch verwenden. Im Zweifelsfall lieber wegwerfen.

...zur Antwort

Es gibt sehr verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Mir hilft es mit den Fingern die Stelle zu ertasten, wo es weh tut und dem Schmerzverlauf zu folgen, mit den Fingern immer etwas andrücken und wieder nachlassen.

Es gab aber auch mal eine Zeit, da bekam ich am Vormittag Kopfschmerzen und die hielten an, bis ich ins Bett ging. Sie kamen irgendwann am Tag und erst durch den Schlaf waren sie weg. Das habe ich nicht mehr ausgehalten und habe Aspirin Tabletten genommen, wenn der Schmerz anfing, erst eine ganze am Tag, dann nach einer Zeit eine halbe und dann waren sie weg und sind nie wieder gekommen.

Ich bin kein Tablettenfreund und kann einiges ertragen, aber wenn es so heftig ist, dann nehme ich doch was. Da ich sehr wenig Tabletten nehme, hilft es mir immer. Wenn nicht, gehe ich zum Arzt und lass es dort abklären, aber das ist seit ich zu Hause bin nicht mehr notwendig. Da kann ich alles selbst auskurieren, durch Ruhe und verschiedene Anwendungen.

...zur Antwort

Es ist wichtig sowas zu sehen, damit es nicht verharmlost werden und vergessen werden kann. Mein 1. KZ Besuch war in der 8. Klasse in Buchenwald, dann später in Theresienstadt. Ich habe mir damals geschworen, alles zu tun, damit sowas nie wieder passieren kann und das hat sehr meine politische Einstellung geprägt.

Deshalb drücke dich nicht, schaue dir an wozu Menschen fähig sind und vergiss es nie! In einer Traumwelt zu leben und alles Negative fernzuhalten, ist auch gefährlich und lebensfremd! Auch heute geschieht noch viel Unrecht und man muss zumindestens eine Meinung dazu haben, dazu sind aber Kenntnisse notwendig!

...zur Antwort

Zeige dein Hautbild einem Hautarzt und verschone uns damit. Du alterst nicht nur im Gesicht, sondern bist innerhalb paar Tagen 2 Jahre älter geworden.

Wenn du glaubwürdig sein willst, dann verhalte dich auch so und springe nicht dauernd hin und her. Mal ist es eine Falte, mal sind es die Poren.

Du bist wie du bist, nimm dich so an. Ändere, was zu ändern ist, alles andere nimm gelassen. Je mehr du dich in irgendwelche Falten oder Poren versteigerst, desto unzufriedener wirst du mit deinem Outfit werden. Psyche spiegelt sich immer auch im Gesicht wider!

...zur Antwort

Ich würde es auf alle Fälle ärztlich abklären lassen. Schon damit du weißt, wie du damit umgehen sollst, ob es ansteckend oder harmlos ist. Eine Diagnose kann nur ein Arzt nach einer Untersuchung stellen. Vermutungen helfen dir nicht weiter.

...zur Antwort

Ist doch schon mal gut, dass die Bauchatmung erstmal im Sitzen funktioniert. Die geht nicht von allein, man muss sie erlernen, bevor sie automatisiert wird.

Lege dich entspannt auf den Rücken und die Hände auf deinen Bauch. Dann weitest du beim Einatmen den Bauch unter deinen Händen nach oben aus, machst ihn ganz prall, hältst einige sec. die Spannung und gibst dann einfach nur nach, lässt die Luft ganz langsam entweichen und drückst mit deinen Händen den Bauch zurück. Mach das 10 Minuten am Tag. Du wirst sehen, es wird immer besser. Igendwann geht es von allein.

...zur Antwort

Abnehmen geschieht zu 80% über die Ernährung. Der Stoffwechsel hat auch einen großen Anteil. Ich glaube, dass dein Stoffwechsel nicht optimal funktioniert.

Mir ist es schon mal ähnlich ergangen, nach einer Fastenkur. Das Gewicht stieg, wenn ich gegessen habe und stagnierte, wenn ich wenig aß. Almasedkuren brachten mich nach Urlaub und Weihnachten, wieder an meine Obergrenze zurück, aber nie darunter.

Dann entdeckte ich in einer Zeitschrift Redumax (Apotheke) und habe im Herbst eine 4 wöchige Kur gemacht und im Frühjahr noch einmal. Mein Gewicht sank stetig bei gleicher Ernährung und nach Festessen regulierte es sich wieder selbst durch normale Ernährung. Jetzt bin ich bei 53-54kg mit 1,60cm gelandet und kann mein Gewicht problemlos halten. Das ist das Gewicht, was ich früher immer hatte. Almased brauche ich nicht mehr.

Natürlich kann das Gewicht um 1kg schwanken. Nach einem Döner hätte ich auch 1kg wieder drauf. Das Problem ist, es wieder wegzubekommen und das geht nur mit einem aktiven Stoffwechsel.

...zur Antwort

Geh zum Arzt mit ihr. Vom Selbstfummeln wird nichts blau, denn wenn es weh tut hört man automatisch auf. Außerdem denke ich, dass es nicht normal ist, wenn sich eine 8 jährige befummelt. Kann es sein, dass du etwas blauäugig bist?

...zur Antwort

Wenn er gebrochen wäre, könntest du nicht mehr laufen und es würde sich auch durch Gegendruck nichts ändern, höchstens mehr schmerzen.

Nimm mal deine Finger und schiebe sie zwischen die Zehen, dann die Zehen mit der Hand nach vorn und hinten biegen.

Setze dich in den Fersensitz oder stelle im Kniestand die Zehen an und versuche dich ganz vorsichtig auf die Fersen zu setzen, mit den Händen erstmal abstützen, damit du schnell wieder hochkommen kannst, wenn es sehr weh tun sollte. Dann im Fersensitz die Knie heben. Dadurch werden die Zehen gedehnt und mobilisiert.

Da kann eine Sehne etwas außer Takt geraten sein.

...zur Antwort

Ich benutze seit vielen Jahren ein mildes Haarshampoo, dem ich der vollen Flasche 30 Tropfen Teebaumöl und 20 Tropfen Lavendelöl zusetze. Das nehme ich nicht nur zum Haarewaschen, sondern für den ganzen Körper.

Mein Mann hat eine sehr anfällige Haut und dem bekommt die Mischung auch sehr gut. Probiere es einfach mal aus. Das Shampoo muss nicht besonders teuer sein.

...zur Antwort

Schwindel kann viele Ursachen haben Halswirbel, Innenohr, gestörte Mitte usw.. Du solltest wirklich erstmal die Ursache finden lassen, bevor du irgendwelche Mittel nimmst. Sehr viele haben Nebenwirkungen, sei also vorsichtig und höre auf die Medikation der Ärzte.

Bei mir kamen verstärkte Schwindelgefühle, Höhenangst, besonders der Blick in Tiefen, nach einer Tropf- und Spritzkur gegen einen Thrombialverschluss. Ich bekam es durch gezielte gymnastische Übungen wieder weg.

...zur Antwort