Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein 14 jähriger mit so einem Fettbauch wohlfühlen kann. Du hast 11kg Übergewicht. Wenn du so weitermachst, wird es immer mehr werden, was auf deinem Bauch landet.

Ich würde dir dringend raten, zu einer Ernährungsberatung zu gehen und dich nach den Ratschlägen und Vorgaben zu richten. Es geht schließlich um deine Gesundheit!

...zur Antwort

Ich hatte früher auch sehr viele Krämpfe. Dann habe ich die Schwedenkräuter für mich entdeckt. Man kauft sie in der Apotheke oder in Kräuterhäusern und setzt sie mit 40% Schnaps nach Anleitung an. Ich nehme immer Doppelkorn, der hat zwar bloß 38% Alkohol, aber es wirkt trotzdem.

Ich habe damals im Urlaub mit einer Kur begonnen, 3 mal täglich einen Esslöffel auf ein halbes Glas Wasser. Als ich noch Auto fahren musste, habe ich dann immer nur abends mein Wasser getrunken. Heute nehme ich meist nur einen Schluck, habe mich an das Bittere gewöhnt.

Oft sind es Bitterstoffe, die in der Ernährung zu kurz kommen, aber für die Funktionen im Körper eine große Rolle spielen. Versuche mal in diese Richtung zu denken.

Weiterhin kann ich dir progressive Muskelentspannung empfehlen. Am besten vorm Schlafengehen ausführen. Man kann das gut nach einer CD ausüben. Man sollte es mindestens 21 Tage täglich machen, dann reicht einmal die Woche. Das Kurzprogramm ist dann ausreichend.

...zur Antwort

Du solltest sie erstmal zu Hause eine Weile tragen. Da wo es drückt von innen mit Essig einreiben und wieder anziehen. Wenn du dann ein gutes Gefühl hast, sie erstmal nur kurze Strecken draußen anziehen und wenn sie richtig eingelaufen sind, kannst du sie tragen, sooft und lange du willst. Dann sollte es keine Blasen mehr geben.

...zur Antwort

Das ist ein psychologisches Problem. Ich habe mich in der Kindheit und Jugend auch nicht sehr wohl gefühlt in runden Gesellschaften. Bei mir war es weniger das Essen, mehr das Durcheinanderreden und die Geräuschkulisse.

Du solltest nichts auf Erwartungen von anderen geben. Du isst, was dir schmeckt und soviel du willst.

Du musst lernen, dass du der wichtigste Mensch in deinem Leben bist und du dein Leben so gestalten musst, dass es dir gut geht. Sei höflich, verletze niemand, aber für dein Handeln bist nur du zuständig, nur du bestimmst es und kein anderer!

...zur Antwort

Ich würde es mal mit warmen Öl versuchen. Olivenöl erwärmen, aber vorsichtig nicht zu warm und dann die Eichel so für 10 Min. hineinhängen. Das Öl dann nicht abwaschen, sondern verreiben. Kannst dem Öl auch etwas Honig zusetzen. Das Öl in ein Gefäß abfüllen, du kannst das mehrmals verwenden, bis es nicht mehr gut aussieht oder ranzig riecht.

...zur Antwort

Das Knacken muss nicht immer schädlich sein. Zumindestens nicht, wenn es dabei nicht weh tut. Ich würde es aber nicht ständig knacken lassen.

Eine gute Methode ist, die Rotlichtlampe für 10-15 Minuten auf den Nacken und Halswirbelbereich zu richten, anschließend mit Arnikasalbe einreiben.

Massagen können auch hilfreich sein. Dazu die Hände hinter die Ohren legen und dann kräftig nach oben reiben, dann die Finger nach unten und wieder reiben, immer so 20-40 mal.

Dann die Hände um den Hals legen und gegen den Widerstand der Hände den Kopf nach rechts drehen zur Schulterkugel, dann nach links, nach oben und unten. Mit dem Halt der Hände kann nichts passieren oder verknacksen.

Sehr wichtig bei Verspannungen ist auch der Schulterbereich, der ja auch auf die Halswirbel Druck machen kann. Jede Stunde mal die Schultern bewegen, heben, senken, kreisen, vor und zurück, einzeln und zusammen.

Den Bauch einziehen und anspannen, leicht nach oben ziehen und dagegen die Schulterblätter nach unten drücken, Halswirbel lang und Scheitel zur Decke. Gleichmäßig atmen und dann wieder entspannen. Mehrmals wiederholen.

Die Haltung spielt sowieso eine große Rolle. Der Bauch sollte immer unter leichter Spannung stehen, wie oben beschrieben und dagegen die Schultern locker nach unten fallen lassen. Bauchatmung ist besser, als Brustatmung.

Probiers mal aus und alles Gute!

...zur Antwort

Ich bin vor einiger Zeit mit meinem Fuß umgeknickt und der sah genauso aus. Ob es eine ernsthafte Verletzung ist, kann man ohne Untersuchung nicht feststellen. Wenn du aber schmerzfrei gehen kannst, ist es nicht anzunehmen.

Du solltest mit Sport solange warten, bis sich alles wieder gut anfühlt. Bei mir hat es 14 Tage gedauert, dann tat es nur noch bei bestimmten Bewegungen weh. Alles was weh tut, solltest du unterlassen.

Reibe den Fuß Arnika Gel oder Salbe ein, zumindestens früh und abends. Bei mir hat das gut geholfen.

...zur Antwort

Es kann am Blutdruck und am Kreislauf liegen. Deine Symptome weisen auf Kreislaufsschwäche hin. Den Kreislauf kann man durch gymnastische Übungen aus Yoga und Pilates wieder in Schwung bringen, auf alle Fälle viel bewegen und dazu richtig atmen. Bauchatmung praktizieren, Brustatmung ist meist zu flach.

Den Ausatem immer länger ziehen, als den Einatem. Nur so kommt frischer Sauerstoff in den Körper. Man kann auch Atemübungen machen, beim Einatmen strecken und den Scheitel zur Decke ziehen, beim Ausatmen den Kopf abrollen und Wirbel für Wirbel nach unten abrollen, bis Oberkörper und Arme unten hängen. Mit dem Einatmen wieder aufrichten. Mehrmals wiederholen.

Im Liegen, tief in den Bauch einatmen, dabei den Bauch nach oben wölben und ihn beim Ausatmen langsam wieder sinken lassen. Am besten die Luft ganz langsam durch die leicht geöffneten Lippen auslassen.

...zur Antwort
Gönn dir aber nicht zu viel

Du solltest im Großen und Ganzen an deiner Ernährung festhalten. Deshalb kann man schon mal was anderes essen, aber alles in Maßen und dann wieder gegensteuern. Wenn du jetzt wieder isst wie vorher, dann hast du bald alles wieder drauf und in der kurzen Zeit ist das mehr Fett, als eigentliches Gewicht.

...zur Antwort

Kann ich tatsächlich schwanger sein oder eher nicht ?

Hallo,

Ich erzähle mal von vorne.. kann etwas länger werden. Bitte liest es euch :)

Es geht darum dass ich Ende Mai intim war. Wir haben versucht GV zu haben jedoch ging er in mir nicht rein, wahrscheinlich war ich zu verspannt. Dies hat er natürlich mit Kondom versucht.

Jedoch davor wollte er mich küssen und somit hat sein Penis mein Geschlechtsteil berührt. Evtll auch hat er es gestrichelt mit seinem Penis, genau weiß ich es nicht mehr.

Befriedigt hat er mich mit dem Finger auch. Klar, er ist nicht in mir gekommen usw aber auch Lusttropfen können einen schwängern. Kommt immer auf denn Mann an wie feucht er ist an der Spitze.

Naja, nach dem Ereignis hatte ich 2 Wochen später meine Periode 02.06.2019. Diesen Monat sollte sie allerdings auch ungefähr am 02.07 kommen aber bis jetzt bin ich 6 Tage überfällig. Ich habe also gestern einen Test gemacht. Negativ. Heute war ich beim Frauenarzt und habe dort auch einen Test gemacht da ich morgen weg fliege und wollte Gewissheit, auch negativ. Natürlich kann ich das jetzt vertrauen aber weshalb kommt meine Periode denn nicht? Leider habe ich viel zu viele Frauen Berichte gelesen... in dem die sagen das sie haufenweise Tests gemacht haben die Negativ waren aber dann doch schwanger waren oder Frauen die Periode hatten aber auch schwanger waren usw.

Wenn ich so Sachen lese... wie kann ich dann das glauben das ich es nicht bin? Ich mache mir echt einen Kopf. Evtll ist das schon krankhaft aber so bin ich nun allein weil meine Periode nicht kam.

WOOOBEI ich sagen muss, damals vor knapp 1 Jahr kam meine Periode monatelang immer am 15. Dann irgendwann Ende des Monats und seit 2-3 Monaten kommt sie Anfang des Monats. Kann es sein das die Periode also jetzt am 15. kommt ca? Doch das wäre viel zu lange und nicht normal, oder?

ich Danke schon mal vorab für eure hilfreichen Ratschläge :)

...zur Frage

Den Testen kannst du vertrauen. Warum deine Periode nicht kommt, kann dir keiner genau sagen. Sie kann sich immer mal verschieben, hast du ja selbst schon erlebt.

Bleib also ruhig, es kommt schon wieder in Gang!

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub.

...zur Antwort

Pilze können sehr langwierig sein. Wenn die Symptome weg sind, können immer noch Sporen von Pilzen vorhanden sein. Deshalb sollte man immer das Mittel weiter anwenden.

Am besten du fragst noch mal beim Urologen nach oder in der Apotheke. Was steht im Beipackzettel, auch der kann etwas über die Zeit aussagen.

Mir hilft auch nach dem Absetzen der Pilzmittel, das Einreiben mit Öl und ein paar Tropfen Teebaumöl. Auf 50ml Öl 30-50 Tropfen Teebaumöl.

...zur Antwort

Taubheitsgefühle weisen eher auf Unteraktivität und Beeinträchtigung der Nerven hin. Die Unterarmstützen können schon auf Nervenbahnen drücken.

Du solltest mal gezielt Arme und Hände massieren. Hände bis zu 40 mal aneinanderreiben. Dann mit einer Hand über die Handfläche bis in die Armbeuge reiben, 10.15 mal, dann den ganzen Arm rauf und über den Ellenbogen wieder runter. Immer beide Arme massieren.

Es ist auch gut ab und an kaltes Wasser über Arme und Hände laufen zu lassen. Anschließend das Wasser nur abstreifen und abtupfen. Mit Arnikasalbe die kribbelnden Finger einreiben.

...zur Antwort

Mische mal normales Öl mit Teebaumöl, auf 50ml Öl 30-50 Tropfen Teebaumöl und reibe damit die schmerzenden Stellen ein, dann Penatencreme darüber oder Bepanthen Salbe. Wenn das Öl zu sehr brennen sollte, dann einfach normales Öl darüber reiben.

...zur Antwort

Zwischenblutungen können auf ein Myom oder eine Zyste hinweisen. Lass es vom Frauenarzt abklären. Bei mir war es ein Myom.

...zur Antwort

Reibe die Stelle mal mit Salviathymol ein. Das heilt Entzündungen im Mundraum. Es kann erstmal bisschen brennen, aber dann wird es besser. Wenn nicht, solltest du zum Arzt gehen.

...zur Antwort

Das Zusammenbinden würde ich lassen oder nur sehr selten machen. Du musst mehr Selbstwertgefühl zeigen, was oder wer stört sich schon an so einer kleinen Zehe?

Trotzdem kannst du mal Zehengymnastik versuchen. Ich habe damit meine schiefen und zusammengedrückten Zehen wieder in Form gebracht. Lege deine Händer über die Zehen und biege sie vor und zurück. Schiebe deine Finger zwischen die Zehen, evtl. mit den Fingern der anderen Hand auseinanderziehen.

Stelle im Kniestand die Zehen auf und setze dich ganz vorsichtig auf deine Fersen, solange du es aushältst, dann die Zehen lang und im Fersensitz die Knie anheben.

Diese Übungen täglich machen, früh oder abends, es dauert nur ein paar Minuten. Auch wenn deine Zehe sich vielleicht nicht beeindrucken lässt, für deine Füße sind die Übungen ein Segen.

Wohlbefinden ist immer das Wichtigste, kleine Mängel oder Unebenheiten sind eher unbedeutend und je gelassener du sie nimmst und damit umgehst, desto weniger achten andere darauf.

...zur Antwort

Mir ist sowas schon öfter passiert. Habe mir sogar mal ein Stück vom Daumen mit der Brotschneidemaschine abgeschnitten.

Ich desinfiziere immer mit Teebaumöl. In den Schnitt hineintropfen, dann eine Kompresse nehmen und wieder mit etwas Teebaumöl betröpfeln, auf den Schnitt legen und ein Pflaster darum wickeln. Es gibt da solche Pflasterrollen, die sind gut geeignet. Man hat dann wie eine Haube, die man abnehmen und wieder aufstecken kann.

Wenn der Schnitt zu ist, dann ist es gut nach dem Betröpfeln mit Teebaumöl Panthenolspray aufzusprühen. Das hält die Haut geschmeidig und hilft narbenfrei abzuheilen. Die Haube immer solange aufsetzen, bis alles verheilt ist. Sonst kann es immer wieder aufplatzen oder es kann was reinkommen, was die Wunde wieder entzündet. Die Haube ab und an erneuern, besonders nach nass werden oder Beschmutzung.

...zur Antwort
normal

Du bist noch im normalen Bereich. In deinem Alter könnten es aber 2-3kg weniger sein. Achte mal darauf, dass du keine süßen Getränke zu dir nimmst und auch nicht soviel zwischendurch essen, vor allem keine Chips und dergleichen.

Schwimmen ist immer gut, auch für die Figur. Angst musst du gar keine haben und du passt doch sicherlich noch in deinen Badeanzug oder Bikini.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Schwimmen!

...zur Antwort

Versuche es mal mit Teebaumöl abzutupfen und dann Panthenolspray aufsprühen. Eine Kompresse drüber legen, die mit Teebaumöl beträufelt ist. So heilt bei mir jede Wunde gut ab.

Meinem Mann hilft auch Soventol aus der Apotheke sehr gut.

Ansonsten ist es natürlich immer gut, das einem Arzt zu zeigen.

...zur Antwort