Frage mal deinen Zahnarzt. Man könnte eine weiche oder harte Aufbissschiene versuchen. Oder dein Zahnarzt verweist dich an einen Gnathologen.

...zur Antwort

Wenn es nur im Rücken zieht, und der Schmerz nicht ins Bein ausstrahlt, kann es auch das Ileosacralgelrnk sein.

...zur Antwort

Zum Zahnarzt gehen.

In der Apotheke Pyralvex holen.

Abwarten, verheilt von alleine.

...zur Antwort

Stuhlgang ist normal nicht öfter als dreimal am Tag, und nicht seltener als alle 3 Tage.

...zur Antwort

Es gibt eine Impfung gegen Gürtelrose (Herpes zoster), die von der STIKO empfohlen wird, allerdings erst ab 60, bzw. auch schon ab 50 unter bestimmten Bedingungen.

Ich (69) habe mich impfen lassen. Wenige Tage nach der 2. Impfung habe ich an der Lippe die typische Schwellung bemerkt, und an 2 Stellen ging die Haut kaputt. Dabei blieb es auch, und die Anzeichen verschwanden nach ein paar Tagen, ohne dass es zu einem richtigen Ausbruch gekommen ist.

Meine persönliche Vermutung, ohne dass ich mit meinem Arzt darüber gesprochen habe, ist, dass durch die Impfung die akute Phase unterdrückt wurde.

Vielleicht ist das ein Ansatzpunkt, der euch weiterhilft.

...zur Antwort

Du hättest den Rettungswagen zwar gegen ihren Willen rufen können, aber wenn sich die Dame dann nicht von dem Rettungspersonal helfen lassen will, nicht mitfahren will, sich nicht ärztlich behandeln lassen will, dann hätte der Rettungswagen unverrichteter Dinge wieder wegfahren müssen. Niemand kann gezwungen werden, sich helfen zu lassen. Für eventuelle Spätfolgen ist allein die alte Dame verantwortlich.

...zur Antwort

Hat schon einer an Borreliose gedacht? Heißt nicht umsonst auch Wanderröte.

...zur Antwort

Die Antwort ist: Eher nein.

Was aus deiner Frage nicht hervorgeht: Sind die Zähne schon überkront? Fehlt einer der Schneidezähne, weil du von einer Brücke sprichst?

Eine minimale Abweichung von der Idealstellung lässt sich mit einer Krone ausgleichen. Die würde dich aber wahrscheinlich nicht stören. Eine grössere Abweichung kann man bei Schneidezähnen nicht korrigieren. Schneidezähne sind - im Gegensatz zu Backenzähnen - sehr flach. Und im Inneren haben sie einen Nervkanal, in dem der Zahnnerv und ein Blutgefäss sind. Diese dürfen beim Beschleifen des Zahns nicht geschädigt werden. Man kann also von dem Schneidezahn nicht zu viel abschleifen, um eine Krone darauf zu setzen. Der Nerv würde dann absterben, und es muss eine Wurzelfüllung gemacht werden. Das will man möglichst vermeiden.

Implantate würde man nur machen, wenn die Schneidezähne nicht mehr erhaltungswürdig sind und gezogen werden müssten.

Was du machen könntest wäre einen Kieferorthopäden zu fragen, ob man mit einer festsitzenden Zahnspange die Fehlstellung der Schneidezähne korrigieren kann. Machbar ist das sicher, ist aber eine Frage, ob du dir das antun willst, und was es kostet.

...zur Antwort

Wenn du die 2 Begriffe googlest, kannst du den Unterschied nachlesen. Wende dich mit dem Schreiben der Krankenkasse an deinen Arzt.

...zur Antwort

Onkel baut immer schneller immer mehr ab - wie kann man ihm helfen?

Hallo! Mein Onkel (Baujahr 1960) geht seit etwa 2-3 Jahren geistig und körperlich immer mehr rückwärts. Er lebt sehr zurückgezogen, hat Depressionen und spricht mit uns als Familie nur das Allernötigste. Wenn er nicht tagsüber im Bett liegt, schaut er fern. Sein Psychologe unternimmt nicht wirklich was und seinen Betreuer kann man in die Tonne treten. Er hat Dinge von früher (Kindheit bis letztes Jahr) fast alle vergessen.

Auch körperlich geht es bergab. Noch 2017 haben wir zusammen relativ oft etwas unternommen. Ausflüge, Spaziergänge, Tischtennis, Billard... Das ist fast auf null gegangen. Das einzige, was wir noch gemeinsam machen, ist dass er mich ab und zu in meinem Garten besucht.

Selbst das Treppensteigen fällt ihm schwer und gemeinsame Spaziergänge sind schwierig, da er seeeehr langsam läuft (meine Oma mit Rollator ist schneller). Leider will er wegen dieser voranschreitenden Schwäche nicht zum Arzt.

Auch sein Hunger und Appetit hat sehr nachgelassen. Er isst nur noch nach der Uhr und zwängt sich teilweise etwas rein. Klar, im Alter geht es bergab - doch Woche für Woche spürt man zusehends wie er "rückwärts geht". Sein 80-jähriger Vater, also Opa, ist noch mobil und hat vor kurzem allein das Dach seiner Gartenhütte neu gedeckt! Was könnte hier dahinterstecken bzw wie kann man ihm helfen? Selbstständig ist er glücklicherweise noch und kann für sich einkaufen. Im Voraus danke für Antworten.

...zur Frage

Beim Psychologen ist dein Onkel schon, da wäre abzuklären, welche Medikamente er nimmt. Ich kannte einen Mann, der durch die Medikamente gegen seine Depression in seinen Aktivitäten - auch Bewegung und sprechen - sehr verlangsamt war.

Ausserdem würde ich eine Untersuchung beim Neurologen empfehlen. Eventuell Verdacht auf Alzheimer. Auch wenn dein Onkel noch keine 60 ist.

Suche im Internet nach -> Uhrentest bei Alzheimer. Das kannst du auch selbst mit deinem Onkel machen.

...zur Antwort

Zusätzlich zur Antwort von dinska ist auch eine Infektion mit Bakterien oder Viren möglich. Wenn es schlimmer wird, unbedingt zum Arzt.

...zur Antwort

Blaue Flecken entstehen, wenn - z. B. durch einen Stoß - kleine Blutgefässe in der Haut beschädigt werden und Blut ins Gewebe sickert. Dieses Blut wird vom Körper abgebaut, dabei ändert sich die Farbe erst in grün und dann in gelb.

Solltest du häufiger ohne erkennbaren Anlass blaue Flecken bekommen, frage deinen Hausarzt.

...zur Antwort

Viren und Bakterien sind an eine Körpertemperatur von 36 bis 37 Grad angepasst, und werden bei höherer Körpertemperatur geschwächt oder beschädigt. Fieber zu senken bei einer Infektion ist daher eine nicht so gute Idee.

Statt vom Essen könnten deine Beschwerden auch von einer Magen-Darminfektion sein.

Gegen den Durchfall helfen vielleicht Kohletabletten. Alles andere sollte dir ein Arzt verordnen.

Und nicht vergessen: viel trinken! Dünner schwarzer Tee ohne Zucker, oder Kamillentee.

...zur Antwort

Insektenstiche.

Unverträglichkeit auf einen Bestandteil von Kosmetikprodukten.

Unverträglichkeit auf Bestandteil von Waschmittel / Weichspüler.

Allergische Reaktion auf Lebensmittel.

Allergische Reaktion auf Medikamente.

Die Liste ließe sich nach deiner Beschreibung noch weiter fortsetzen.

...zur Antwort

Andere Matratze? Anderes Kopfkissen?

...zur Antwort

Auch Männer können eine Brustdrüsenentzündung haben, und nicht nur in der Pubertät. Geh damit zu einem Arzt.

...zur Antwort

Fange mal etwas Urin in einem Glas auf. Normal ist Urin hellgelb, klar und riecht nicht unangenehm. Sollte dein Urin im Gegensatz dazu dunkler sein, oder trüb, oder Schlieren haben, oder sonst etwas darin herumschwimmen, hast du zwar noch keine Blasenentzündung, aber eine Harnwegsinfektion. Da du das seit mehreren Tagen hast, hilft Femannose (Apotheke, rezeptfrei) und hochdosiertes Vitamin C (Tipp von meinem Frauenarzt) wahrscheinlich nicht mehr. Also etwas Urin nach dem Aufstehen in einem Glas sammeln, und damit zum Hausarzt.

Wird eine Harnwegsinfektion nicht richtig ausgeheilt, riskierst du eine Blasenentzündung - Nierenbeckenentzündung - Nierenentzündung.

...zur Antwort

Habe ich in der Schule gelernt:

1 Kalorie ist die Wärmemenge die man braucht, um Wasser um 1 Grad zu erwärmen.

...zur Antwort