Der Streifen sollte spätestens nach 3 Tagen entfernt werden.

So lange der Streifen liegt, kann das Loch nicht zuheilen. Logisch.

...zur Antwort

Beim HNO-Arzt bist du falsch. Es heißt nicht umsonst Hals, Nase, Ohren. Für den Mund ist der Zahnarzt zuständig. Der ist Arzt für Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen.

...zur Antwort

Rot, geschwollen, schmerzhaft - ist eine Entzündung. Zurück zum Arzt. Tipp aus eigener Erfahrung: operieren. Und vielleicht mal Nägel schneiden, oder zu Fußpflege.

...zur Antwort

Auf dem Bild kann ich nichts erkennen. Generell ist es so, dass kein Mensch symmetrisch ist. Abweichungen zwischen rechts und links sind also normal. Solange die Brustwarze nicht schmerzt, rot und geschwollen ist, ist nichts entzündet. Sollte das eintreten, geh zum Kinderarzt, als erwachsener Mann zum Frauenarzt. Der ist dafür zuständig.

...zur Antwort

Nach der Beschreibung tippe ich auch auf eine Fistel. Den Zahn müsste der Zahnarzt geröngt haben, und wenn sich an der Wurzelspitze schon Eiter gebildet hat, erkennt man das auf dem Röntgenbild. Was du noch machen kannst ist eine OPG-Aufnahme. Das ist so ein grosses Röntgenbild, auf dem alle Zähne drauf sind. Anders als bei den kleinen Einzelzahnaufnahmen sieht man auch alle Wurzelspitzen. Bei uns hat der Kieferchirurg so ein Gerät.

...zur Antwort

So eine kleine Beule wird ihn nicht umhauen.

...zur Antwort

Wenn du bewusstlos wirst und jemand bei der Notrufzentrale anruft, dann schicken die einen Rettungswagen, der dich ins Krankenhaus bringt. Nach der Untersuchung entscheidet der diensthabende Arzt ob du auf Station aufgenommen wirst oder nicht.

Wenn du aufgenommen wirst hängt die Dauer deines Aufenthalts davon ab, welche Diagnose der Arzt gestellt hat, und welche weiteren Untersuchungen gemacht werden müssen.

Bist du zu Hause umgekippt und gehst selbst ins Krankenhaus, wird man dich kurz untersuchen und wahrscheinlich wieder nach Hause schicken. Du bist kein akuter Notfall.

Prophylaktisch ins Krankenhaus zu gehen bringt nichts, auch in diesem Fall ist dein Hausarzt zuständig.

...zur Antwort

Zitat: Voraussetzung für die Zahnzusatzversicherung ist grundsätzlich immer, dass Sie Mitglied in einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse sind. Wenn Sie bei Antragstellung bereits Ihren Wohnsitz im Ausland haben, dann lehnen die Versicherer Ihren Antrag ab.

Gefunden auf Google -> zahnzusatzversicherung für deutsche im ausland

...zur Antwort

So richtig schlau werde ich aus dem Durcheinander in deiner Frage nicht. Irgendwie hast du ein Problem mit rechts und links. Aber ich versuche es mal:

An einem Krankenhaus gibt es keinen Zahnarzt, und keine Möglichkeit, dich an den Zähnen zu behandeln. Man würde dich wegschicken, allenfalls dir raten, Schmerztabletten zu nehmen.

Wenn du klopfende Schmerzen hast, deutet das auf eine Entzündung hin. Wahrscheinlich am Zahnfleisch und nicht an den Zähnen. Dagegen kannst du dir in der Apotheke Pyralvex holen. Hilft das nicht, kann dir dein Zahnarzt eine Salbe an der Stelle auftragen, die wirkt schmerzstillend und desinfizierend. Wenn gar nichts hilft und du wegen deiner Prüfung Probleme hast, könntest du auch ein Antibiotikum bekommen um die Zeit zu überbrücken. Das muss aber dein Zahnarzt entscheiden. Wenn die Zahnfleischentzündung sehr ausgeprägt ist, wirkt die Betäubungsspritze nicht richtig. In der Situation würde ich mir keinen Zahn ziehen lassen.

Eine Beruhigungsspritze (was auch immer du dir darunter vorstellst) wird dir kein Zahnarzt geben. Allenfalls eine Tablette. Eine Lachgassedierung wird nicht in jeder Zahnarztpraxis angeboten, da musst du dir einen Kieferchirurgen suchen, der so etwas anbietet. Die Chirurgen mit denen wir zusammenarbeiten, haben für solche Fälle einen Anästhesisten, der ist aber nicht jeden Tag in der Praxis.

Wie du schnell einen Termin kriegst? - Keine Ahnung. Rumtelefonieren bis du eine Praxis findest, die dich annehmen kann. Die Krankenkassen vermitteln auch Termine, da solltest du auf einen Termin maximal 3 Wochen warten, und die Praxis muss nicht in deiner Nähe sein.

...zur Antwort

Google mal den Begriff -> periorale dermatitis

Wenn es das ist hilft nur eines: Nichts auf die Haut. Auch wenn es spannt, juckt oder sonstwas - durchhalten.

...zur Antwort

Bauchschmerzen, aber nicht typisch wie Margen-Darm?

Hallo,

ich bin Männlich und 17 Jahre alt. Seit Sonntag Abend gegen 17 / 18 Uhr habe ich Bauchschmerzen, die sich nicht wie normale Bauchschmerzen anfühlen, wie ich sie sonst habe. Ich war heute beim Arzt aber der konnte mir auch keine richtige Diagnosse stelle. Er meinte nur zu mir, Tee trinken, ins Bett legen und Kartoffelbrei essen. Da er wahrscheinlich vom normalen Margen-Darm ausging. Obwohl ich erzählt habe, dass mein Stuhlgang ok ist... Außerdem hat der Arzt mir noch eine Überweisung für die Radiologie gegeben wenn es nicht besser wird.

Bei den Bauchschmerzen ist es so, dass wenn ich stehe und bspw. laufe tun die schon teilweise extrem weh, wie seit heute Abend wieder. Aber wenn ich liege außer Rücken oder sitze ist es aushaltbar und tut manchmal wenig bis gar nicht weh.

Heute früh hatte ich bspw. keine wehtuenden Probleme, bis es vor 3 Stunden wieder anfing.

Ich weiß nicht ob da auch ein Zusammenhang besteht: Da Ich am Samstag meinem Vater beim Holz rein tragen geholfen haben, könnte ich ja evtl.eine üngückliche Bewegung gemacht haben, wodurch ich mich verrenkt habe. Weshalb die Bauchschmerzen am frühen Sonntag Abend anfingen.

Außerdem hatte meine Klasse auch am letzten Mittwoch einen Ausdauerlauf von zuerst gedachten 15 Minuten, weshalb ich da auch etwas schneller lief, da ich bei 15 Minuten nicht so die Probleme habe. Aber später hat sich dann herausgestellt das es doch insgesamt 30 Minuten Ausdauerlauf ist, weshalb ich ich die restlichen 10 Minuten extrem zu kämpfen hatte, auch mit Seitenstechen.

Ich könnte mir ja einen Art Muskelkater vorstellen, einmal wegen dem Ausdauerlauf und wegen dem Holz rein tragen, wo ich evtl. blöde Bewegung gemacht habe.

Jetzt würde ich gerne Meinung wissen, wie ihr das seht. Das würde mir echt viel bedeuten.

Antworten

Melden

Den ganzen Post-Text anzeigen

...zur Frage

Leider schreibst du nicht, wo am Bauch es genau weh tut. Einen Muskelkater würdest du doch erkennen. Der tritt zumindest bei mir spätestens 24 Stunden nach der Anstrengung auf, ist aber auch spätestens am übernächsten Tag weg.

Ich hatte auch mal starke Schmerzen beim gehen, allerdings nur links unten. Ursache war ein entzündetes Divertikel, festgestellt durch Ultraschall und Röntgen. Bekam ein Antibiotikum, seitdem beschwerdefrei.

...zur Antwort

Wenn der Arzt nicht weiter weiß, ist es immer die Psyche 😖 . Und bei mir noch das Alter.....😫

Schlag auf den Kopf heißt:

Äussere Verletzung? - Nein.

Gehirnerschütterung? - Nein.

Bleibt noch innere Verletzung wie verstopftes / geplatztes Blutgefäß. Dann müsstest du aber eigentlich neurologische Ausfälle haben.

Allerdings kenne ich einen Fall, da wurde bei einem CT nach einem Schlaganfall festgestellt, dass der Patient schon vorher einen Schlaganfall gehabt haben muss. Davon hatte er nichts gemerkt. Rückblickend konnte man feststellen, dass der Patient schon einige Zeit ständig müde war, häufig über Kopfschmerzen klagte, und nur eingeschränkt arbeitsfähig war.

Ansprechpartner wäre in diesem Fall ein Neurologe.

...zur Antwort

Versuche es mal bei einem Neurologen.

...zur Antwort

Google -> schrunden ferse behandeln.

Hornhaut entfernen, Füsse nach dem Duschen eincremen.

...zur Antwort

Das nennt man eine Bronchitis. Geh zum Arzt und lass eine Lungenentzündung ausschliessen.

Alres Hausmittel ist ein Kamilledampfbad.

...zur Antwort