Bei 40 Grad Fieber hast du eine richtige Grippe, und nicht nur einen grippalen Infekt = Erkältung. Ruft bitte euren Hausarzt an, er muss eure Lunge abhören, um eine Lungenentzündung auszuschliessen.

Du brauchst unbedingt abschwellende Nasentropfen, damit das Sekret aus den Nasenhöhlen abfließen kann.

Wenn es dein Oberkiefer ist, der dir weh tut, dann hast du bereits eine Nasennebenhöhlenentzündung. Dafür und für den Husten ist ein Kamilledampfbad gut.

Bronchopret ist ein Schleimlöser, für nachts ist ein Hustenblocker besser, damit man schlafen kann.

Und im Herbst lässt ihr euch dieses Jahr gegen Grippe impfen.

...zur Antwort

Wenn du sagen würdest, es juckt und spannt, würde ich auf eine periorale Dermatitis tippen. Ausgelöst durch zu viel Pflegeprodukte.

Google mal die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte, die du benutzt. Vielleicht reagiert deine Haut auf einen davon. Z. B. Hexylene glycol.....

...zur Antwort

Unterhalb vom Hals, am Decoltee, ist die Haut besonders empfindlich. Bei Kontaktallergie ist die Reaktion dort stärker als am Bauch.

Google die Inhaltsstoffe des alten und neuen Waschmittels, wenn du einen Unterschied findest, hast du den Übeltäter. Gibt es keinen Unterschied kann es sein, dass du im Laufe der Zeit gegen einen Inhaltsstoff eine Allergie entwickelt hast. Dann hilft nur ein Allergietest.

Falls du einen Weichspüler benutzt, kann auch der die Ursache sein. Oder die Lenor Trocknertücher.

Ich koche mir mittlerweile mein flüssiges Waschmittel aus Kernseife und Soda selbst.

...zur Antwort

Die Oberfläche des Zahnschmelz ist das härteste Material, dass der Mensch im Körper hat. Deswegen sollte bei der Entfernung des Brackets nicht einfach so ein Stück herausbrechen. Ich arbeite zwar nicht in einer KFO-Praxis, aber zu uns in die Zahnarztpraxis kommen Kinder und Jugendliche mit Zahnspange, und auch nach Entfernen der Brackets, zur Individualprophylaxe. Ein Zahn, aus dem ein Stück beim Entfernen der Brackets heraus gebrochen ist, habe ich noch nicht erlebt.

Wurde bei deiner Tochter regelmässig eine IP gemacht?

Wird Karies als Ursache angenommen, dann wäre eine Möglichkeit, dass sich um das Bracket herum Karies gebildet hat. Ursache dafür wäre ungenügendes Putzen, das hätte der KFO bei den Kontrollen sehen müssen.

Eine andere Möglichkeit wäre eine winzige kariöse Stelle neben dem Bracket, und die Karies breitet sich im Inneren des Zahnes aus. Das sieht auch der ZA oft erst, wenn der Zahn dunkel wird.

So oder so, wenn Karies die Ursache ist, müsste man das an dem Zahn sehen. Der Zahn müsste in dem entstandenen Loch entsprechend verfärbt sein.

Mache für deine Tochter einen Termin beim ZA, der kann dich beraten.

...zur Antwort

Von dem Schnupfenvirus (Rhinovirus) gibt es über 100 Unterarten. Und diese verändern sich auch noch ständig. Hast du eine Erkältung überstanden, und dein Körper hat Antikörper gegen das Virus gebildet, kommt - zack - das nächste.

Meine erste Erkältung kam im vergangenen Jahr Mitte November, danach habe ich 6 Wochen gehustet. Zwischen Weihnachten und Silvester ging es mir gut, dann bekam ich wieder Halsschmerzen. Die waren nach 3 Tagen weg, aber seitdem läuft die Nase.

Anderen geht es ähnlich. Wir sind nicht allein.

...zur Antwort

Das sieht ja grausam aus, und du machst die damit die Füsse kaputt. Wenn du den Spann ausarbeiten willst, zieh dir Spitzenschuhe vom Ballett an. Damit kannst du die Dehnungsübung machen, ohne die Zehen so abzunicken.

...zur Antwort

Hol dir in der Apotheke ein Hühneraugenpflaster, das lindert den Druckschmerz. Bei flachen Hühneraugen gibt es Pflaster, die das Hühnerauge aufweichen. Entfernen können das Hühnerauge Ärzte, Orthopäden und Podologen.

...zur Antwort

Bei heiß und kalt schmerzt ein Zahn, wenn der Zahnnerv durch die Temperatur gereizt wird. Dazu muss der Nerv aber noch im Inneren des Zahnes "leben", und der Nerv muss noch durch das Loch in der Wurzelspitze mit dem Nerv im Kiefer verbunden sein. Wenn der Zahn zerstört ist, gelangen Bakterien in das Innere des Zahn, der Nerv entzündet sich und stirbt ab. Somit kann er - schon gar nicht bei Wurzelresten, auf heiß und kalt reagieren.

Wenn ein Zahn gezogen wird achtet der Zahnarzt sehr genau darauf, dass keinerlei Bruchstücke von der Zahnwurzel in der Wunde bleiben. Der Körper würde versuchen, diese Wurzelreste durch eine Entzündungsreaktion und durch Eiterung abzustossen. Du hättest erhebliche Wundheilungsprobleme.

Für deine Schmerzen habe ich folgende mögliche Erklärung: Da die Nerven in den Zähnen mit dem Nerv im Kiefer verbunden sind, kann man, besonders im Unterkiefer, oft nicht genau unterscheiden, welcher Zahn genau weh tut. Ich vermute, dass der Nachbarzahn neben der Stelle, wo der Zahn gezogen wurde, kariös ist, oder der Zahnhals frei liegt.

Frage den Zahnarzt deines Vertrauens.

...zur Antwort

Jeden Tag 1 Liter Ingwertee trinken. Dafür 1 Liter Wasser mit 4 Scheiben frischem Ingwer, etwa 5 mm dick, zum Kochen bringen und 20 - 30 Minuten leicht kochen lassen. Es dauert ein paar Tage, bis die Wirkung einsetzt.

...zur Antwort

Ein Nagel wächst immer an der Wurzel nach. Das heißt, der schwarze Teil des Nagels wird sozusagen nach oben verschoben, unten ist der neue Nagel. Er wächst nicht unter dem alten Nagel durch.

Ein Fußnagel wächst langsam, etwa 1mm in 20 Tagen. Folglich kann der neue Nagel in 4 Monaten nicht unter dem alten Nagel so weit durchgewachsen sein, dass du ihn abschneiden kannst.

Wenn der Nagel nicht weh tut, warte einfach ab. Bei mir hat es am grossen Zeh 1 Jahr gedauert, bis der alte Nagel abgefallen ist. Bei dem neuen Nagel sah die untere Hälfte normal aus, die obere Hälfte deformiert. Hat dann noch mal ein Jahr gedauert, bis alles rausgewachsen war.

Den deformierten Nagel hat ein Hautarzt bei der Vorsorge gesehen, er hat gesagt, das ist normal.

...zur Antwort

Nach meinen Erfahrungen mit nicht heilenden Wunden: weisser Hautkrebs.

...zur Antwort

Generell kann durch dauernden Druck auf eine Stelle Knochen abgebaut werden. So funktioniert eine Zahnspange. Ob die Delle an deinem Kopf vom Headsetbügel kommt, wage ich zu bezweifeln. Passieren kann nichts.

...zur Antwort

Dauer einer Magen-Darm-Grippe durch Bakterien 4 Tage bis 2 Wochen, durch Viren 3 Tage bis 2 Wochen.

Für eine Ansteckung reicht es schon, wenn der Kranke Stuhlgang hatte und vor dem Spülen nicht den Klodeckel geschlossen hat. Dann verteilen sich die Bakterien in der Luft.

Je enger der Kontakt zum Kranken ist, um so höher ist die Ansteckungsgefahr.

Die Inkubationszeit beträgt zwischen 10 und 50 Stunden.

...zur Antwort

Den Husten haben hier viele, meist mit oder nach einer Erkältung. Die meisten husten 6 Wochen.

Was hilft: viel trinken und zuckerfreie Salbeibonbons.

...zur Antwort