Missbrauch unter Freunden - was tun?

Hallo Liebe Community. Ich wollte heute eine Frage zum Thema Schwangerschaft stellen. Jedoch habe ich gemerkt, dass ich bei meiner letzten Frage : Können Spermien einfach so rauskommen? viele Dinge vergessen hinzuschreiben. Außerdem hab ich kaum Zeit gehabt dass noch zu bearbeiten und dann noch meine eigentliche Frage für heute zu stellen, deshalb frage ich heute eine andere Frage, die nicht so stark mein Leben beeinflusst, jedoch auch mein Leben ein wenig zunichte macht. Und zwar : Ich gehe seit 3 Jahren in die weiterführende Schule, komme mehr oder weniger gut zurecht mit meinen Mitschülern klar, aber es gibt ein paar Schüler die mich mobben, beleidigen, Geld klauen, schlagen etc... Es ist sehr schwer für mich das zu ignorieren, denn sie fassen mich auch unten am Geschlechtsteil an (Ich bin ein Junge, aber sie machen es, weil sie es witzig finden) und ich habe auch noch Probleme mit Spermien, denn ich habe Angst jemanden zu schwängern. Nachdem sie mich unten anfassen, fassen sie die Mädchen auch überall an, aber sie finden es sogar toll und lassen sich begrabschen. (Nicht unbedingt toll, aber sie finden das ok) Ich frage mich was ich tun kann. Ich kann nicht zum Lehrer gehen, denn sie haben Stress mit mir weil sie denken ich habe den Streit angefangen und sie denken auch Ich hätte sie verkloppt etc... Und mit meinen Eltern kann ich auch nicht reden. Denn mein Vater macht RICHTIG Stress wenn er einmal was weiß. Dann bin ich nämlich der erste der die Schläge kriegt, weil er sonst meint dass ich dass nicht früher gesagt hätte. Dann sind die anderen dran. Aber, Ich will nicht dass er die anderen schlägt, sonst kriege ich einen Verweis von der Schulleitung :( Ich habe alles ausprobiert und habe versucht ihnen aus dem Weg zu gehen. Aber anscheinend klappt es nicht. Ich kann sie auch nicht irgendwie anzeigen oder so wegen körperverletzung ohne jeglichen festen Beweis. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :( Lg Notfragen

...zur Frage

Du scheinst ja einen ganzen Sack voller Probleme zu haben, und ich fürchte, die meisten sind auf dieser Plattform hier, wo es um GESUNDHEIT geht, falsch. Wenn es um Mobbing, Beziehungsprobleme etc. geht, bist Du bei www.gutefrage.net besser aufgehoben.

Oder Du wendest Dich gleich an die hier:

https://www.nummergegenkummer.de/

Da bist Du ganz anonym, kannst Dir Deinen Kummer von der Seele reden oder schreiben, und bestimmt hat man guten Rat für Dich. Ruf an unter

116 111, montags bis samstags 14 - 20 Uhr

...zur Antwort

Ich habe eine gute Nachricht für Dich: geh an die frische Luft, beweg Dich, dann wirst Du schnelle Besserung Deines "Hirntumors" bemerken.

Sollte Dein Nickname auch noch bedeuten, dass Du kiffst, dann wäre Abstinenz ein weiterer Weg zur Besserung.

Bei so vielen anderen Ursachen für Deine Beschwerden kannst Du einen "Hirntumor" getrost vergessen.

...zur Antwort

Warum erwähnst Du so explizit, dass Du noch keinen Sex hattest - das tut doch überhaupt nichts zur Sache?!

Du warst also offenbar bereits bei "Ärzten". Ignoriert haben sie Dich bestimmt nicht, sondern Dich vermutlich untersucht, Blut abgenommen, etc.  Was ist denn dabei herausgekommen? Alle Laborwerte im Grünen Bereich?

Da Du so gut wie nichts über Dich erzählt hast, kennen Deine Eltern Dich natürlich weitaus besser als wir hier. Es muss ja einen Grund haben, warum sie Deine Klagen nicht erst nehmen... bist Du so eine kleine Drama-Queen? Oder haben "die Ärzte" gesagt, das sei psychosomatisch?

"Psychosomatisch" bedeutet gewiss nicht, dass Du Dir alles nur einbildest! Es bedeutet, dass Du diese Beschwerden zwar hast, es aber keine organische Ursache dafür gibt.

Überleg mal: belastet Dich irgendwas besonders? Das familiäre Umfeld? Schule/Ausbildung/Job? Frisch verliebt? Oder ist Dir gerade eine Beziehung in die Brüche gegangen, bzw. droht, kaputt zu gehen?

...zur Antwort

Was meint ihr?

Warum willst Du Deinem Arzt nicht glauben? Er hat Dich immerhin untersucht.

Was eine etwaige Geschlechtskrankheit angeht, weißt Du doch besser als wir hier, ob Du Dich einer Ansteckungsgefahr ausgesetzt hast! Erbrechen und Durchfall sind dafür jedenfalls nicht symptomatisch...

...zur Antwort

Ja, Spermien können "einfach so" rauskommen - beispielsweise bei Selbstbefriedigung oder Pollutionen (unwillkürlichen Samenergüssen). Aber davon wird keine Frau und kein Mädchen schwanger... weil:

Deine Spermien müssen erst einmal wo "reinkommen", nämlich in die Vagina der Frau oder des Mädchens! Und dort müssen sie eine befruchtungsbereite Eizelle finden, sonst gibt es immer noch keine Schwangerschaft.

Ich nehme an, in Deinem Alter hast Du noch keinen Geschlechtsverkehr. Das mindert die Gefahr einer Schwangerschaft schon mal sehr! :o)

Wenn Du mit einem Mädel Petting machst und Dein Sperma an oder in ihre Scheide gelangt, dann ist die Gefahr schon etwas größer.

Aber Du weißt schon, dass man zur Verhütung (und auch gegen eine Ansteckungsgefahr) ohnehin Kondome benutzen sollte - oder?

Ich glaube, Du machst Dir - aus Unkenntnis - viele unnötige Sorgen. Frag ruhig weiter - vielleicht können wir Dir die eine oder andere Sorge ja nehmen?

...zur Antwort

Man kann nicht gezielt an bestimmten Körperstellen zunehmen - allerdings klagen viele sonst schlanke Menschen über ein "Bäuchlein". Du kannst also darauf hoffen, dass, wenn Du insgesamt zunimmst, auch dort zulegst.

Ich finde es total schön wenn etwas über der Hose hängt

Das wäre nun aber gleich zu viel des Guten! Lass es mal lieber bei der "kleinen Wölbung unter dem Bauchnabel", das ist kuschelig genug.

Auch wenn Du nun inzwischen einsiehst, dass Du zu dünn bist - verstanden, dass Du insgesamt zunehmen musst, hast Du, fürchte ich, noch nicht. So ist es aber!

Also: sieh zu, dass Du - na, sagen wir, mindestens 5 kg - zunimmst, dann kommt der ersehnte "Bauch" von allein und ein paar weibliche, "kuschelige" Rundungen auch an anderen Stellen gibt's gratis dazu. Das sieht nicht nur besser aus, das ist auch gesünder!

...zur Antwort

Es gibt ja nicht DAS Wimpernserum, sondern verschiedene Präparate zu unterschiedlichen Preisen. In den teureren soll ein Medikament drin sein, dessen Wirkung auf das Wimpernwachstum eher zufällig entdeckt wurde und welches zu "unerwünschten Nebenwirkungen" führen kann.

Wir haben früher die Wimpern mit Rizinusöl gepflegt und uns auch eingebildet, dass sie davon schöner und länger werden. :o)

Fakt ist aber: die Länge und Dichte des Wimpernkranzes ist genetisch vorgegeben, Wunder sind also nicht zu erwarten.

Ein weiterer Nachteil: man muss die Wimpern quasi ständig damit behandeln, sonst verliert sich jede Wirkung sozusagen auf natürlichem Wege, indem die Super-Wimper nämlich irgendwann ausfällt und nachwächst, wie die Natur (und die Gene) es vorgesehen haben.

Ich würde sagen: wenn die Freundin das tolle Wimpernserum selbst ausprobiert hat und eine Wirkung bemerkt hat, dann kannst Du es ja auch mal versuchen (wenn es Dir das Geld wert ist) - Versuch macht kluch! :o)

Hier erfährst Du mehr:

https://youtube.com/watch?v=f1q2dhKcPCg

PS: Bitte stelle reine Kosmetikfragen künftig lieber auf www.gutefrage.net - hier geht's um Gesundheit!

...zur Antwort

Nein, das sind einfach größere Einblutungen noch von der OP. Diese Hämatome werden in Kürze abgebaut sein.

Bei einer Thrombose hättest Du noch andere Beschwerden!

http://www.gesundheit.de/krankheiten/gefaesserkrankungen/thrombose/thrombose-erkennen

...zur Antwort

Da Du nicht mal ein Bild eingestellt hast, können wir dazu überhaupt nichts sagen als:

"Komische Pickel" gehören vom Hautarzt begutachtet!

...zur Antwort

Es geht aus Deiner Frage leider nicht hervor, ob Du Ohrringträger/in bist.

Das könnte dann nämlich eine Erklärung sein: Entzündungen durch immer wieder aufflackernde Nickelallergie. Da hilft dann nur das Meiden des Allergens, dann hören auch die Entzündungen auf.

Solltest Du noch nie im Leben Ohrringe oder Ohrstecker getragen haben, bin ich allerdings auch ratlos.

...zur Antwort

Ganz offensichtlich hast Du Probleme mit überschießendem Narbengewebe (hypertrophische Narben, Keloidbildung). Das ist Veranlagungssache und dann verheilen Narben nicht schnell und unauffällig, sondern bleiben lange so rot und wulstig, wie Du es jetzt bei Dir siehst.

Du könntest versuchen, mit Hilfe einer Narbencreme oder eines Narbengels und täglicher Behandlung eine Besserung zu erzielen. Lass Dich in der Apotheke beraten.

Es gibt auch andere Möglichkeiten (sh. hier: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=32582 ). aber da die Narbe nicht im Sichtbereich ist, müsstest Du diese Behandlung aus eigener Tasche bezahlen.

Wenn Du gar nichts tust, wird irgendwann auch das heftige Rot zu einem erträglichen Rosa verblasst sein. Aber das dauert.

...zur Antwort

Du kannst unbesorgt sein. Ein Knalltrauma hätte sich bei Dir sofort bemerkbar gemacht. Da Du hinterher keine Hörverschlechterung etc. hattest, kannst Du davon ausgehen, dass Dein Innenohr keinen Schaden genommen hat. Ausführlicher kannst Du das hier nachlesen:

http://www.apotheken-umschau.de/Knalltrauma

"Der Hörverlust kommt schleichend" - das ist eine ganz andere Baustelle. Damit ist in der Regel der altersbedingte Hörverlust gemeint, oder der Hörverlust, der sich aus Erkrankungen des Ohres ergibt (z. B. Otosklerose). Davor ist niemand gefeit, aber das lässt sich ja durch Hörtests feststellen und zu gegebener Zeit durch Hörgeräte kompensieren.

...zur Antwort

Vor Ca. 2 Monaten fing ich an, Herzaussetzer zu bemerken.

DAS ist vermutlich Dein Problem. Seither achtest Du sehr darauf, was Dein Herz macht (oder auch nicht macht), kannst Dich schon gar nicht mehr auf Deinen Sport oder sonstige Aktivitäten konzentrieren... weil Du ständig mehr oder minder Deinen Herzschlag kontrollierst. Das kann zum Selbstläufer werden und es entwickelt sich daraus eine handfeste "Herzangst", der nur noch therapeutisch zu begegnen ist.

Solche "Aussetzer" und Extrasystolen hat jeder Mensch mehr oder weniger, nur achten die meisten nicht darauf. Extrasystolen  sind nicht lebensgefährlich oder lebensverkürzend. Aber wenn man erst einmal dafür sensibilisiert ist und verstärkt darauf achtet, dann nehmen die Beschwerden leider oft noch zu.

Du wurdest gründlich untersucht und es ist alles im Grünen Bereich - nur in Deinem Kopf (noch) nicht. Versuche, nicht ständig daran zu denken, was Dein Herz gerade macht - es ist gesund! Mach Deinen Sport weiter wie bisher und versuche, zu entspannen. Vielleicht musst Du zusätzlich Entspannungstechniken lernen, um das zu erreichen.

Der Arzt hält eine medikamentöse Behandlung nicht für notwendig. Das sollte Dich beruhigen. Wenn das aber so gar nicht klappen will, dann sprich noch einmal mit ihm deswegen!

...zur Antwort

Das Fehlen einer Niere ist zunächst einmal keine "Nierenerkrankung", wegen derer man Diät leben oder andere Maßnahmen ergreifen muss. Eine gesunde und funktionstüchtige Niere schafft die Arbeit, die sonst zwei Nieren erledigen, auch! Natürlich sollte man sie schon aus diesem Grund besonders pfleglich behandeln. Mehr dazu hier:

http://www.helpster.de/leben-mit-einer-niere-das-sollten-sie-beachten_38475

Was Du da in Bezug auf Obst gelesen hast, bezog sich vermutlich auf den Kaliumgehalt. Darauf solltest Du tatsächlich achten - aber nur, wenn bei Dir bereits eine Nierenschwäche vorliegt. Davon schreibst Du jedoch nichts. Mehr dazu hier:

http://www.internisten-im-netz.de/de_chronische-nierenschwaeche-tipps-fuer-nieren-patienten_982.html

Kurzum: mit nur einer Niere kann und sollte man "ganz normal" weiterleben, sofern nicht andere chronische Erkrankungen vorliegen. Regelmäßige ärztliche Kontrollen sollten selbstverständlich sein. Ergeben sich daraus Einschränkungen (z. B. der Trinkmenge), so wird der Arzt darauf aufmerksam machen.

...zur Antwort