Weshalb nimmst Du das?

Wenn DU abnehmen willst, scheint wirklich nur dieses stundenlange Fasten richtig zu helfen.Mir hat auch mal Rohkost geholfen, alles nur roh, aber eben alles. Außer Bohnen. 8 kg weniger in 14 Tagen. Aber in den letzten Jahren half auch ads nicht mehr, und jetzt habe ich wieder etliche kg unter meiner jahrelangen Schallgrenze durch Essen zwischen 11°°-19°°. Und dann nur noch Wasser. Abends wie morgens. Und täglich einen Spaziergang.

...zur Antwort

Östrogen in Brennesseln baut die Schleimhaut auf, und das Progesteron im Frauenmantel sollte eigentlich dafür sorgen, daß die Schleimhaut erhalten bleibt.

Wenn das nur in solchen Minidosen gegeben wird, weiß ich auch nicht, was damit bewirkt werden kann/soll.

Bau doch einfach mal Deinen Hormonpegel ab, indem Du alles östrogenhaltige (Brennessel, Soja, Hefe) und progesteronhaltige (Frauenmantel und Schafgarbe) aus der Nahrung wegläßt. Und aus Pillen natürlich auch.

Wenn die Hormonpegel der weiblichen Hormone richtig absacken, dann wird auch die Blutung völlig normal einsetzen. So läuft ja der normale Zyklus ab. Da kommt ein Signal, um die Hormone abzubauen, und das wiederum wirkt als Signal zum Einsetzen der Blutung.

Möglich, daß die erst mal zu stark ist, aber Dein Körper will die Schleimhaut ja loswerden (wenn Du wirklich nicht schwanger bist?).

Iß mal täglich reichlich Mandeln, das sollte tüchtig ausschwemmen.

Auch Testosteron arbeitet gegen die weiblichen Hormone, das ist in Knoblauch, Kurkuma, Ingwer usw. Nach 4 Tagen solltest Du spätestens etwas merken.

...zur Antwort

Dazu kann ich nichts sagen.

Ich würde aber in die offene Wunde und auch auf die Naht immer wieder mal ein paar Tropfen H2O2 (3%) geben, damit Sauerstoff hineinkommt.

Ein Fläschchen mit 100 ml kosten 3-4 EUR in der Apotheke. So etwas sollte man im Haus haben.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Vielleicht reicht es schon, wenn Du dich von innen hautintensiv versorgst, das ist Vit B (ich nehme dazu Kapseln), Mg zum Aktivieren derselben, und Vit A (1 EL Lebertran morgens gekühlt zum Frühstück dazu).

...zur Antwort

Es ist deshalb "normal" bei Jugendlichen, weil Jugendliche viel wachsen und dadurch mehr Vitalstoffe verbrauchen.

Probier einfach mal mehr B-Vitamine und Magnesium. Zunächst als Nahrung, in Mandeln und frischem Obst ist beides drin, aber wenn es beibleibt, solltest Du mal Kapseln testen.

Denn man sagt zwar, es sei "harmlos", aber ich weiß nicht. Es macht einem doch Angst, und Angst wiederum führt durch mehr Belastung der Nerven gerade zu mehr Verbrauch an Mg und B-Vitaminen, was wiederum zu noch mehr "harmlosen" Symptomen führt - bis man sich total verrückt macht und als "psycho" abgetan wird.

...zur Antwort

Brennesseln enthalten hochgradig Östrogen, vor allem die Samen! Laß das unbedingt weg!

Ein Ödem kann auch vom Mangel an Vitamin B kommen. Da kannst Du mal den Komplex probieren; 3x1 ratiopharm, oder 1x1 von je life extension, herbafit, feelgood...

Wenn die Schmerzen von einer früheren Verletzung stammen, hilft sehr häufig Vitamin D. Du kannst es recht hoch dosieren, da erst dann die Reparaturen auftreten. Du solltest aber immer 200µg Vit K2 dabei einnehmen und Magnesium, je nach Gewicht. Bei 80 kg 800 mg Mg; ohne weitere Stoffe außer Kapselhülle darin. St Anton, vitasyg ...

...zur Antwort

Diese Stückchen sind Schlheimhautfetzen aus der Gebärmutter. Eigentlich ist das normal, vor allem, wenn sich da viel aufgebaut hatte.

Du solltest schauen, daß Du nicht so viel Östrogen in Deiner Nahrung hast, dann baut sich auch nicht soviel auf.

Östrogenhaltig sind: Soja aller Art, Holunder (Hugo), Salbei, Leinsamen, Hefe ...

https://wechseljahre-klimakterium.de/pflanzenhormone/nahrungsmittel-oestrogene.htm

Östrogen wird ausgeschwemmt durch Mandeln. Da kann man gerne 1/2-1 Tüte am Tag essen, so wie Du Appetit drauf hast. Dann sollte das besser werden.

...zur Antwort

Es paßt aber schon zur Phobie.

Du solltest das mal anders messen, wenn Du in Ruhe bist und keine Angst vor dem Gerät haben mußt.

...zur Antwort

Das sieht aus, als würdest Du Dich ziemlich viel von Zucker und weißen Mehlsorten ernähren. Und Du hast ein starkes Hohlkreuz. Dagegen hilft ein bißchen Rückenschule und Haltungsgymnastik - und immer wieder den Bauch einziehen.

Weswegen hat man das MRT veranlaßt?

...zur Antwort

Dreifachbilder auf einem Auge?

Hallo,

Ich habe bereits 2 Augenärzte aufgesucht, der erste will alle Symptome auf ein verstecktes aber geringfügiges Schielen zurückführen, die andere Ärztin fragte mich was sie für mich tun soll, da sie die Werte zwar versteht, aber ihr keine Ursache einfällt. Die Veränderungen am Auge habe ich mir von den 2 Optikern schriftlich, mit Unterschrift geben lassen, trotzdem schienen die Augenärzte im Gegensatz zu mir wenig beunruhigt.

Symptome:

  • ein einseitiges dauerhaftes horizontal gespiegeltes Dreifachsehen auf dem rechten Auge (linkes Auge geschlossen)
  • ein Zuggefühl und Reizgefühl zwischen der Iris innerhalb des Augapfels und der angrenzenden Haut (punktuell)
  • Veränderung der Sehleistung. Laut Optikermeister 4 Dioptrin Veränderung am Auge (in einem Monat, Ausgangswert -0,75)
  • Veränderung der Augenachse (Laut Optikermeister und einem anderen Optiker) von 16° --> Nur Rechts
  • ein dumpfer Druck hinter dem rechten Auge am Sehnerv,
  • dauerhaft trockene Augen (trotz der Anwendung von befeuchtenden Augentropfen)
  • Leuchtende Punkte und Flecken jeder Farbe im gesamten Gesichtsfeld, tagsüber und Nachts, Lichtverhältnisse sind irrelevant, auch bei geschlossenen Augen
  • Dauerhaft gerötete und leicht lila gefärbte, aber nicht geschwollene Lidränder
  • Kleine halbdurchsichtige Glasnudeln in meinem Auge, die alle miteinander verbunden sind und wachsen. Das weiß ich und bilde es mir nicht ein, weil sie ständig bei der beruflichen Tätigkeit am PC oder weißem Papier immer an die selben Stellen zurückfliegen und ihre Form sich, bis auf die Ausbreitung nicht verändert.

Hoffe hier hat jemand einen Tipp

Liebe Grüße

Paul (23)

PS: Universitätskliniken habe ich bereits kontaktiert, diese wollen aber einen Befund, dieser darf nicht von einem Optiker stammen, sondern muss von einem Arzt ausgestellt werden. Die Ärzte fanden Veränderungen, jedoch Ihrer Meinung nicht so gravierende, weshalb ich keinen Befund bekommen habe. Geschweige denn eine Überweisung.

...zur Frage

Wann hat die Sehverschlecherung begonnen? Kannst Du einen Termin oder ein Ereignis nennen?

Ich war auch jahrelang in Behandlung in der Augenklinik (Kortison und MTX) und habe mich nachher selbst therapiert nach Anleitungen, die ich im Internet und in Büchern gefunden habe.

Dabei hat mir sehr geholfen (am besten schaust Du mal nach, was diese Stoffe jeweils bewirken, aber zunächst nicht dort, wo vor ihnen gewarnt wird):

  • H2O2, 3%ig: 1-10 Tropfen (je nach Gewicht, langsam beginnen) in 1/2 Glas Wasser, nüchtern und 30 min vor dem Essen (hilft gut bei Hornhauttrübung)
  • Vitamin A: Lebertran, 1 EL gekühlt zum Frühstück; besonders bei Bildschirmarbeit braucht der Sehpurpur viel Vit A; gut gegen trockene Augen (Du solltest aber auch immer ausreichend Wasser trinken, immer wieder mal mit 1TL Obstessig ins Glas tun.
  • kolloidales Silber 25 ppm: bei Bedarf (rote Augen) 1x in die Augen geprüht, mit ganz normalem Sprühkopf, gibt es in Apotheke oder Internet bei Glasflaschen.
  • Vitamin B als Komplex (z.B. ratiopharm, 3x1) hilft bei Doppeltsehen und Nystagmus; vielleicht hilft es auch bei Deinem Dreifachsehen. Magnesium (bitte möglichst reines, vor allem ohne Süßstoffe) hilft beim AKtivieren der Bs.

Und vor allem darfst Du nicht die ganze Zeit auf den PC starren. Mir hilft übrigens eine Hz-Zahl von 85, damit ich länger gucken kann. Auch eine leichte Farbdimmung.

Und dann sieh immer wieder in die Ferne. Hast Du die Möglichkeit, aus dem Fenster zu gucken?

Aus dem Buch "Ohne Brille bis ins Alter" habe ich eine gute Möglichkeit gefunden, die Augen zu entspannen:

Palmieren. Ellenbogen gemütlich aufstützen, Hände über die Augen, dabei eine Kuhle direkt über die Augapfel bilden (kleine Finger treffen sich über der Nasenwurzel, Daumen an die Schläfen).

Die Dunkelheit und die Wärme helfen sehr schön beim Entspannen der Augen.

...zur Antwort

Das sieht nicht gut aus. Eine Vorstufe ist das nicht mehr.

Ich habe das hinten auch so, aber ich mag keine OP. Strümpfe bis zum Knie sollten bei mir reichen, meinte der Phlebologe, obwohl ich auch weiter oben welche habe. Aber es sei schon gut, wenn es unten zusammengedrückt wird, daß das Blut weiter oben nicht mehr so zurückfließt.

Was genau bei Dir nötig oder angesagt ist, kann Dir nur der Phlebologe sagen. Der Hausarzt kann Dir einen nennen. Heute kann man da mit Ultraschall sehr gut untersuchen.

Besserungen, die ich festgestellt habe:

  • Aufenthalt am Meer, da brauchte auch meine Mutter keine Gummistrümpfe. Je höher man wohnt, desto weniger ist der natürliche Druck.
  • Verzicht auf Kaffee
  • morgendliches kaltes (eiskalt) Duschen der Beine nach Kneipp (Knieguß): außen rechts am Knöchel unten beginnen, dann die Dusche ohne Druck nach oben führen bis eine Handbreit über dem Knie, dann nach innen gehen und dort wieder hinunter. Dann das linke Bein. Nur wenig abtupfen oder zwischen den Zehen trocknen, dann so feucht wieder ins warme Bett zurück für 15 min und die Reaktion abwarten. So "lernen" die Gefäße, sich eher den Gegebenheiten anzupassen.
...zur Antwort

Das Kauen an sich kann zur Gewohnheit werden. Hast Du einmal Dinkelkaugummi probiert? Dazu 1 EL Dinkelkörner nehmen und solange kauen, bis nur noch Kaugummi übrig ist, die Spelzen nach und nach runterschlucken.

Ist erst mal gewöhnungsbedürftig, aber so eine Gewohnheit dauert 2-3 Wochen, bis man sie innehat.

Möglich wäre auch das Knabbern von gesunden Dingen, wie Möhre, Mandeln, rohe Paranüsse oder eine Scheibe Rote Beete (gibt es roh und frisch recht günstig bei Lidl) - die schmeckt nun wirklich nicht lecker, aber wenn Du neben dem TV einfach so was zu kauen haben willst, geht das doch...

Und wenn Du Dir das richtig abgewöhnen willst (so macht man das bei psychischen Sucht-Potential), mußt Du Dir die Situation abgewöhnen, also abends nicht mehr fernsehen. Vielleicht legst Du DIch lieber ins Bett und liest etwas. In dieser Haltung kann man schlecht kauen, und man ist schon ein wenig beschäftigt durch Halten des Buches.

Zwischen den Mahlzeiten kannst Du DIr angewöhnen, wenn Du Appetit auf irgendwas hast, ein Glas lauwarmes Wasser zu trinken. Dann wird dsa mit dem Kaugummi schon nachlassen.

Und ganz wichtig: Kaufe keine Kaugummis! Wirf die weg, die Du noch hast, und gehe nicht dahin, wo man sie kaufen kann!

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Sucht nach Süßem: Kommt durch

  • Mangel an B1. Iß also B1-haltige Früchte, Birnen, und was es da sonst so gibt, recherchiere mal.
  • Vitamin B Komplex Kapseln helfen auch, z.B. von ratiopharm

Heißhunger: entsteht durch

  • Unterzuckerung: die entsteht dann, wenn man isolierte KH gegessen hat, also Nahrungsmittel, die künstlich zusammengebaut worden sind und dadurch die wichtigen Ballaststoffe nicht mit drin haben, die dafür sorgen, daß beim Abbau der Zucker langsam ins Blut geht. Dahilft es nur, diese KH zu meiden oder unbedingt etwas natürlcihes dazuzuessen.

Sehr wichtig bei allen Dingen ist es, die Nahrung flüssig zu kauen. Das ist für die ganze Verdauung besser. →Fletcher oder Fletschern

Ich war auch süchtig nach Chips. Die habe ich zunächst ersetzt durch reine Salzchips, um den Geschmacksverstärker zu umgehen. Dann habe ich mich an dsa Flüssigkauen gewöhnt, aber ehrlich, bei flüssigen Chips ist der Kick einfach weg...

...zur Antwort

Woher kommt denn Deine Depression, hat man das diagnostiziert?

...zur Antwort

Das klingt sehr nach Vitalstoffmangel, vor allem, wenn das so plötzlich kommt.

Magnesium und die B-Vitamine werden ausgeschwemmt durch Schwitzen, aber auch durch Alkohol oder Kiffen.

Zu Magnesium gucke im Centrum der Kesundheit nach, bitte Schreibfehler ausgleichen (Z statt C und G statt K).

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Besorge Dir die guten MgO-Kapseln von St Anton bei ama zon (2x1) und in der Apotheke oder bei medizinfuchs die B-Komplex-Kapseln von ratiopharm (3x1).

Damit ist bei mir alles wieder in Ordnung gekommen.

Achte auch darauf, genügend klares Wasser zu trinken (Hahn). So auf 2 Liter solltest DU schon kommen, evtl. mehr.

www.wasser-hilft.de/pdf/buecher/wasser_die_gesunde_loesung_inhalt_lesprobe.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=2gNNh2CNRGU

...zur Antwort

Strecke einfach bewußt den Bauch beim Einatmen raus. Das zieht die Lunge mit.

...zur Antwort

Ein paar Gedanken zum weiter Recherchieren:

Quaddeln kenne ich als Mangelsymptom von Vitamin B, das könnte zum Stress passen, weil da das B sowieso mehr für die Nerven verbraucht wird.

Wenn es plötzlich anfängt, würde ich eher auf eine allergische Reaktion tippen.

Der Rest hört sich eher nach Gicht an (Gichtanfall durch zu wenig getrunken? Recherchiere mal, welche Dinge einen Anfall auslösen und gucke, ob Du das in der fraglichen Zeit getan hast - z.B. auch Einnahme von ASS oder Aspirin oder gewisse Lebensmittel).

Ich hatte neulich auch einen Gichtanfall, der erst nach Mückenstich aussah. Nach Recherche muß es ein Gichtanfall gewesen sein, und die schmerzende Haut samt roter Schwellung wurde nach einem Bittersalzbad (Magnesium und Schwefel) wieder gut. Kohl könnte vermutlich genauso helfen, innerlich oder als Umschlag.

Es gibt Gichtmittel, die gegen zuviel Harnsäure wie auch gegen zuviel Freisetzung von Histamin wirken. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang?

...zur Antwort

Unser Hausarzt hatte folgende Lösung für sein Problem, daß er sich nicht ansteckt (d.h. jedenfalls bald wieder gesund wird, sobald er die ersten Anzeichen merkt):

Morgens und mittags je 2 Pillen zu 500 mg genommen (ASS).

Ich nehme morgens nüchtern 2 Pillen, also 1000 mg, aufgelöst auf Löffel (mit etwas Vit C darauf rutscht es leichter, d. h. bleibt nicht irgendwo im Schluckmechanismus hängen), dann noch 1-2 Gläser lauwarmes Wasser hinterher, und dann unbeidngt auferchtbleiben, mind. 30 min; auch nichts essen in dieser Zeit.

Das verflüssigt das Blut und scheint dadurch Erreger schneller auszuschwemmen.

Wenn ich schon richtig krank bin, dann kann es sein, daß für ein paar Stunden das Kopfweh verschwindet, aber auch nicht immer, und danach fühle ich mich recht bald wieder elend.

Deshalb würde ich das für ein Date vermutlich lieber nicht machen. Wer weiß, ob das richtig wirkt, und nachher bist Du nicht fit und das wirft dann ein schlechtes Bild auf Dich?

Außerdem kannst Du Dein Date anstecken, egal ob mit Medis oder ohne. Willst Du das wirklich?

...zur Antwort

Normale Stiche reagieren auf Quarkumschläge (1 EL Quark in Waschlappen oder Taschentuch mit Gummi um Zipfel) oder solche mit Brei aus Spitzweg und schrumpfen.

Zeckenbisse bleiben so groß oder dehnen sich aus.

...zur Antwort

Mein Mann bekam bei Gürtelrose vom Arzt Vitamin-B-Komplex-Kapseln von ratiopharm, und zwar sollte er sie in der dreifachen Dosierung von dem, was daraufstand, nehmen - "gegen Nervenschmerzen". Das hat wunderbar geklappt. Kannst Du Dir das vorstellen? Gürtelrose ohne Schmerzen?

Seitdem habe ich mich sehr viel mit Vitamin B und Magnesium (das die B-Vitamine aktivieren soll) beschäftigt und immer mehr herausgefunden, was alles Mangelsymptome sein können.

Wie sieht Deine Ernährung aus? Kaffee, Tee? Mehlspeisen, Reis, Mais, Backwaren? Zuckerzeugs? Alles das verbraucht zumindest B1.

Was B1-Mangelsymptome sind, kannst Du hier nachlesen:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Neurologische Symptome

  • Degenerative Polyneuropathien der Extremitäten (bilateral, symmetrisch) [1, 7, 8, 9, 17]        
  • Parästhesien – Kribbeln, Taubheit, Einschlafen der Glieder, Kälte- und Wärmewahrnehmungsstörungen [7, 9]    
  • Periphere Neuropathien – Erkrankung des peripheren Nervensystems, neurologische Störungen, Störungen in der neuromuskulären Informationsübertragung – insbesondere in den Extremitäten mit dem höchsten Aktivitätsgrad [5, 14, 15, 17, 19, 20]

Gliedmaßenataxie – neurologische Störung der üblichen Bewegungsabläufe und der Gleichgewichtsregulierung [7, 9]        

Atrophie der Extremitätenmuskulatur, Muskelschwäche [1, 7, 8, 9]        

Lähmungen [7, 9]

...zur Antwort