Klingt nach Mangel an Vitamin B Komplex. Nimm mal 3x1 ratiopharm.

...zur Antwort

Deo? Zuviel geschrubbt? Wichtig für die Bildung neuer gesunder Haut ist Magnesium und Vitamin B Komplex. Vielleicht nimmt sie das mal für die Zeit der Heilung. Dann sind jedenfalls von innen alle wichtigen Stoffe vorhanden.

Hilfreich ist bei Hautproblemen ein Verzicht auf Milchprodukte und Erdnüsse.

Aktuell würde ich Aloe vera ausdrücken und auftragen. Hat jemand von Euch eine Pflanze? Die gehört meiner Ansicht nach in die Hausapotheke für Verbrennungen.

...zur Antwort

Wie so eine gespannte Saite von Gitarre oder Klavier?

Sowas hatte ich ganz lange, das verschwand mit Magnesium. Mg entspannt ja die Muskulatur. Ich nehme jetzt immer das von St Anton, 2-3x1. Das hilft mir sehr gut, und darin sind kaum Nebenstoffe.

...zur Antwort

Ich habe gegen das Knirschen Magnesium emnpfohlenbekommen. Mg ist für über 300 Enzymreaktionen verantwortlich und kann schon gravierende Auswirkungen haben, wenn es fehlt. Knirschen ist das noch harmlos.

Laß dazu mal Deinen Vitamin-D-Spiegel messen. Das könnte hilfreich sein.

Ansonsten bei Nervenproblemen immer an B-Vitamine denken! den ganzen Komplex einnehmen!

...zur Antwort

Dehnungsstreifen am Oberschenkel - Ursache?

Vorerst. Dieser Frage liegt kein ernsthaftes gesundheitliches Problem zugrunde, wenn überhaupt ein optisches. Aber selbst der optische Aspekt dieses ,,Problems" belastet mich in keinster Weise. Wenn es also nicht in ihrem Interesse liegt, solch eine Frage zu beantworten, dann ignorieren sie sie lieber, wenn sie wollen melden sie sogar diese Frage! Aber mit Hypochondrie hat dies nun nicht viel zu tun.

Mich interessiert lediglich, was die Ursache der Dehnungsstreifen am Oberschenkel ist. Ich war nach einer langen Trainingspause wieder in meinen Kraftsport eingestiegen, höchstwahrscheinlich rührts daher. Denn Muskeln behalten nach Abbau trotzdem ihre Muskelzellkerne, welche Muskelfasern synthetisieren. Ich vermute, dass nach meiner Pause die Muskeln schneller gewachsen sind als davor und das Bindegewebe mit diesem Wachstum nich mithalten konnte und daher die Dehnungsstreifen entstanden sind.

Allerdings hätte ich eine weitere Vermutung: Undzwar! Können die Kurzhanteln, die man auf den Oberschenkeln kurzzeitig ablegt, auch irgendwelche Streifen auf den Oberschenkeln hinterlassen? Beim Kurzhantelbankdrücken oder Kurzhantelschulterdrücken stell ich nämlich die Hanteln zuerst auf die Oberschenkel/Knie, dann hebe ich meine Beine mit Schwung an, damit ich die Hanteln etwas leichter hochbekomme, ohne, dass ich meine Schultern dafür anstrengen muss. Kann das Abstellen der Hanteln auf den Oberschenkeln aber so etwas verursachen? Selbst wenn wäre es mir egal, auch habe ich keine Angst vor irgendwelchen Gesundheitsschäden davon. Ich krieg auf Blaue Flecken auf den Schultern vom Wadenheben am Geräte durch die Polster, die man auf den Schultern stemmt. Wie gesagt, mich interessiert viel mehr die Ursache.

Also, was meint ihr? Kann das Abstellen der Hanteln auf den Oberschenkeln irgendwelche Streifen oder sonstiges verursachen? Bei mir sinds im Moment 16 KG Pro Hantel beim Bankdrücken.

...zur Frage
Ich vermute, dass nach meiner Pause die Muskeln schneller gewachsen sind als davor

Wie machst Du das, daß nach einer Pause die Muskeln schneller wachsen?

...zur Antwort

Panikattacken stehen auf der Mangelsymptomliste von Vitamin B. Nimm mal die B-Vitamine als Komplex ein (ratiopharm, life extension, feelgood, herbafit) und ausreichend Magnesium, um die Bs auch zu aktivieren.

Dann hast Du genügend Nervenfutter, um beim Lernen das für die Nerven verbrauchte Material wieder reinzuholen. Wer viel verbraucht, muß auch tüchtig für Nachschub sorgen - das ist ein simples Problem von Nachfrage und Angebot...

Nüsse und Mandeln enthalten B und Mg (schon mal was von Studentenfutter gehört?), Erdnüsse stören da eher. Wenn Du aber schon bei Panikattacken und Herzrsasen angelangt bist, solltest Du zunächst Kapseln nehmen.

Störend oder hemmend wirken: Mehl, Zucker, Reis, Kaffee, Tee, rohes Eiweiß.

...zur Antwort
Vitamin mangel kann es auch nicht sein

Warum das nicht? Weil es bei uns keinen Vitaminmangel gibt? Dummes Zeug...

Ich finde, es hört sich alles sehr nach Mangel an Vitamin D an, was Du schreibst. Vitamin-B-Komplex könnte auch hineinspielen, denn der ist für die Energiegewinnung verantwortlich.

Vitamin D kannst Du messen lassen oder wenigstens auf eigene Faust Lebertran nehmen, 1-2 EL gekühlt morgens zum Essen dazu. Das ist schonmal etwas.

Niedriger Blutdruck und überhaupt Probleme mit der Orthostase hängen sehr häufig mit dem Mangel an Vit D3 zusammen, vor allem in der Wachstumszeit.

Vitamin B läßt sich leider nicht messen, nur B12, und diese Schlaffheit kommt eher vom Mangel an B1. Du brauchst aber immer den ganzen Komplex, da die Bs zusammenarbeiten - vor allem bei Stress oder Lernen.

Lies mal, was alleine beim Mangel an B1 auftreten kann (lies weiter auch bei zu vielen Fremdwörtern, da kommen noch geüngend deutsche ;-):

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

...zur Antwort

Schmerzen von innen (ohne besonderen Anlaß) können auf Vitamin D3-Mangel hinweisen. Laß das mal testen. Da kann man dann innerhalb einiger Tage Verbesserung erfahren, wenn es daran liegt.

...zur Antwort

Versuche mal, mehr Wasser zu trinken.

Ich persönlich habe in letzter Zeit immer IPalatpastillen (Apotheke, billiger online über Medizinfuchs als Suchmaschine) genommen, sobald da was kratzt im Hals oder zum Husten anregt. Ist vielleicht eine Kostenfrage, aber mir hilft es. Auch wenn andere Familienmitglieder husten oder Mandelentzündungen haben.

man kann auch Kohletabletten im Hals zergehen lassen, das desinfiziert gut.

...zur Antwort

Ich nehme immer Wasser pur, von innen B-Vitamine als Komplex und Magnesium zum Aktivieren der Bs und habe eine supergute gesunde Haut. Bloß nichts draufschmieren!

...zur Antwort

Da wirst Du mal nach den inhaltsstoffen recherchieren müssen und was diese jeweilsim Körper anrichten.

...zur Antwort

Nein, solche Symptome kommen nicht vom Rücken. Du hast vermutlich einen Infekt erwischt.

Möglich wären höchstens Schmerzen im Rücken in der Übergangszeit. Trage die Einlage immer! Barfußlaufen ist nicht mehr...

Laß mal Deinen Vitamin-D-Wert messen. Nach einer Kur mit hochdosiertem Vit D3 stand mein Becken wieder gerade. Leider habe ich meine Schuherhöhung als Sohle unter dem Schuh...

...zur Antwort

Ich hatte sehr starke Fingergelenkschmwerzen bei Vitamin-D-Mangel. Vielleicht ist durch die OP der D3-Bedarf in Deinem Körper gestiegen und hat dadurch einen Mangel erzeugt?

Du kannst das beim Arzt messen lassen, oder mal eine Kapsel mit D3 probieren.Ich bekam damals von Freunden eine 50.000er Kapsel zum Ausprobieren, das half innerhalb von Stunden. Daraufhin habe ich mich gründlich schlaugemacht und selbst Medikation besorgt.

Man sagt übrigens, daß KTS durch Vitamin-B-Mangel hervorgerufen wird. Vielleicht hilft hier die Einnahme von B-Komplex, wie etwa von ratiopharm (bis zu 3x1, sagte mein Arzt).

...zur Antwort

Manchmal sind die Milchprodukte schuld für Mandelvergrößerungen.

Laß die doch mal probeweise weg.

...zur Antwort
  • Diese Blähungen an sich kann man mit Kräutern verhindern. Nimm z.B. in gekochten Kohl immer Kümmel dabei, auch Zwiebeln wirken windtreibend.
  • Rohen Kohl immer schön stampfen, am einfachsten mit etwas Salz, damit die Zellen aufgeschlossen werden.
  • Du könntest auch versuchen, den Kohl flüssig zu kauen. Dann bekommst Du ausreichend Verdauungsenzyme aus dem Mundspeichel mit.
  • Nach meiner Erfahrung wird Kohl schlecht verträglich, wenn man Zucker oder Weißmehl zu sich nimmt. Das sollte man bereits Tage vorher nicht mehr gegessen haben.
  • Weiter kann es noch sein, daß eher die Zusammenstellung von stark kh-haltigen Speisen mit stark eiweißreichen kollodiert. Iß Kohl also lieber mit Fleisch/Fisch, EI ODER Kartoffeln /Reis/Nudeln.
  • Wichtig ist immer auch ausreichend Fett dabei. Alleine der Fettmangel kann bereits Blähungen verursachen.
  • Sauerkraut ist meist leichter verträglich, da könntest du versuchen, durch täglich ein bißchen Sauerkraut den Körper an Kohl gewöhnt zu halten. Ich nehme einfach 1-2 EL aus der Tüte zum Essen dazu.
...zur Antwort

Das liest sich auch wie Vitamin-D-Mangel. Den kannst Du beim Arzt messen lassen. Seit meiner erhöhten Einnahme von Vit D3 habe ich keine kalten Hände und Füße mehr, auch nicht beim Einschlafen. Schwindel hatte ich nicht, das kann aber dazugehören. Bei mir war es das Probleme mit dem Schwarzwerden vor Augen beim Aufstehen. Auch das ist jetzt verschwunden.

...zur Antwort

Chronische Kopfschmerzen, bitte Hilfe?

Hallo,

Ich bin auf der verzweifelten Suche nach jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir eventuell helfen kann, den Grund für meine chronischen Kopfschmerzen zu finden.

Seit November (also schon über drei Monate) habe ich jeden Tag 24/7 Kopfschmerzen im Stirnbereich, teilweise sehr stark, ab und an nur leicht. Manchmal auch auf der Schädeldecke und in der Nase.
Sehr seltsam, weil ich sonst nie Probleme mit Kopfschmerzen hatte.

Zusätzlich leicht geschwollene Augenringe, ich weiss nicht, ob das miteinander zusammen hängt.
Zuerst dachte ich, vielleicht liegt es daran, dass ich viel Zeit am Handy verbringe, doch auch nach komplett bildschirmfreien Tagen wache ich trotzdem mit Kopfweh auf.

JA, ich war schon bei Ärzten, und zwar bei folgenden:

- HNO (keinerlei Entzündungen, Röntgenbild hat nichts ergeben)

- Orthopäde (hat mich mehrmals eingerenkt aber keine Besserung)

- Allergologe (keine Allergie)

- Bluttests (alles okay, keine Probleme an Niere oder Schilddrüse)

- EEG (Hirnströme in Ordnung)

- Radiologe (kein Tumor o.ä)

- Hausarzt sagt es ist keine Migräne (Schmerzmittel schlägt nicht an, keine Aura)

Ich war beim Osteopathen und wurde zwei Stunden behandelt, teilweise auch an der Halswirbelsäule, und seitdem hat es sich nur verschlimmert.
Auch Einrenken, Schröpfen usw hat nichts gebracht (Es wurde davon ausgegangen, dass es mit meiner Wirbelsäule zusammenhängt).
Vor 2 Jahren hatte ich eine Nasen-op, einen Nasenscheidewandverschluss und eine Begradigung, da ein Loch in meiner Nase die Belüftung gestört hat. 

Nun war ich Ende November bei einer Kosmetikerin, die mir ziemlich feste auf der Nase rumgedrückt hat, und seitdem hatte ich ganz leichte Schmerzen an der Nasenscheidewand.

Der HNO, der mich damals operiert hat, hat sich dies angesehen und gemeint, dass dort jetzt ein kleines Loch wäre, das mich aber nicht stören sollte.

Jedoch tut es in letzter Zeit relativ weh, und ich weiß nicht, ob dies das Kopfweh auslöst oder das Kopfweh den Nasenschmerz verstärkt, da ja alles miteinander zusammenhängt?

Ich bin sehr verzweifelt und wäre froh, wenn jemand eine Idee hat, woran es liegen könnte, da es meine Alltag wirklich immens einschränkt und ich sogar mein Studium nicht weiterführen kann und ich meinem Job nicht nachgehen und auch keine Freizeit genießen kann.

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Probleme gehabt?

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Ich persönlich würde ein paar Tage lang

  • gezielt viel Wasser trinken, https://www.wasser-hilft.de/pdf/buecher/wasser_die_gesunde_loesung_inhalt_lesprobe.pdf
  • zwischendurch eine starke Tasse Kaffee (laut Hausarzt verschwinden erstaunlich viele Schmerzen durch Kaffee ;-),
  • mind. 30 min. ein Zwiebelsäckchen auflegen im Liegen (eine gewürfelte Zwiebel in eine Taschentuch binden mit Gummi um die Zipfel)
  • und den Vit-D-Wert messen lassen.
  • Und Magnesium ausprobieren, das entspannt und wirkt dadurch häufig schmerzlindernd. Überhaupt wäre fürs Studium Mg und Vit B (Mangel nicht mittels Bluttests erfahrbar) hilfreich, da das die Nervennahrung ist. Das fehlt dann schnell.

https://www.bioy-shop.de/journal/kopfschmerzen-b-vitamine-koennten-helfen

Das habe ich eben gefunden, zur Info; aber da gibt es billigere Präparate, angefangen beim Komplex von ratiopharm in der Apotheke, oder sonst online Vit-B-Komplex.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=rt22644opokjgdqkffka2ve4q4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=444&mode=showarticle&artid=394&arttitle=Mangelsymptome&

...zur Antwort

Diese Angststörung kann ein Hinweis auf Vitamin-B-Mangel sein. Recherchiere mal in diese Richtung.

...zur Antwort

Vitamin B ist als ganzer Komplex verantwortlich für das richtige Versorgen der Nerven. Als Diabetiker hast Du eh Probleme mit dem KH-Stoffwechsel, weshalb Du für ausreichend B1 sorgen solltest (nimm aber immer den ganzen Komplex ein, z.B. ratiopharm).

B1-Mangel ist berühmt für Kribbeln... andere B-Vitamine, so meine ich, auch, da kenne ich mich aber nicht so gut aus.

...zur Antwort