Meine Erfahrung ist, daß man am Bauch zuerst zunimmt und am Gesicht zuerst abnimmt.

Das einzige Mal, wo meine Wangen ausgefüllt waren, war während der Kortisontherapien. Da haben alle Leute gesagt: "Was siehst Du so gesund aus..!" Und ich dachte immer nur, wenn Ihr wüßtet...

Wenn Dich Dein Gesicht stört, dann versuche, es durch freundliches Gucken und häufiges Lächeln zu verschönern.

Übrigens bist Du selbst dafür verantwortlich, wie Dein Gesicht im mittleren Alter aussieht, weißt Du das? Man sieht es dann einem Menschen an, ob er häufig ein unzufriedenes Gesicht gemacht hat oder ob er eine fröhliche Grundstimmung hat.

Diese innere Schönheit bleibt ein Leben lang, egal, wie das Gesicht sonst aussieht.

Ob Du mager oder rund aussiehst im Gesicht, ist einigermaßen vorgegeben - dann sieh zu, daß Du da etwas ändern kannst, wo es noch geht.

...zur Antwort

Fußpilz so weit ausgebreitet? Meiner war genau zwischen den Zehen und verschwand, als ich immer sorgfältig meine Zehen abgetrocknet habe.

Hat der Arzt die Diagnose gestellt, als das bereits so groß war? Oder fing das zwischen den Zehen an?

Wenn eine Salbe gar nichts nützt, würde ich das dem Arzt sagen und weitere Instruktionen erbitten.

Betreibt Dein Bruder die normale Fußpflege? Baumwollsocken, nicht eng anliegend, weite Schuhe, am besten mit Naturmaterialien; Schuhe 48 Std. trocknen lassen, evtl. mit Natronpulver bestäuben. Viel barfußlaufen.

...zur Antwort

http://www.physiotherapie-aequilibrium.de/trigger.php

https://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/triggerpunkte/triggerpunkte-selbst-behandeln/

Schlechte Laune: Bei vielen Menschen hilft Hefe essen, einen Würfel auf 2-3 Tage verteilt.

Gegen VErspannungen : Magnesium, 10 mg / kg Körpergewicht,z.B. St Anton v. ama zon.

...zur Antwort

Sind Deine Probleme seelischer Art oder diese Schmerzen? Bei mir hilft bei allem, was vom Seelischen her kommt, Magnesium und Vitamin B als Komplex.

Nun habe ich gerade auch Schmerzen (langwährende Heilungsphase nach Bruch), die mich manchmal nerven, da suche ich mir immer wieder die schmerzfreie Position und lenke mich ab durch Lesen. Das verhindert wenigstens das Chronisch-Werden der Schmerzen.

...zur Antwort

Rückenblockade und 'Herz'stolpern?

Hallo ihr!

Ich wollte euch mal nach eurer Meinung/Erfahrung fragen.

Und zwar hatte ich tatsächlich gute zwei Wochen keinerlei Beschwerden mit dem Rücken oder sonst etwas. Meine Blockaden hat man in der Krankengymnastik super gelöst.

Heute allerdings habe ich mega Rückenschmerzen; wieder die gleiche Stelle. Links der Wirbelsäule ab Brusthöhe nach unten. Die Blockade merke ich vor allem, wenn ich liege und ganz bewusst sehr tief einatme. Allerdings weiß ich ganz genau warum. Das vergeht schon wieder.

Was mich aber jedes Mal wieder verwundert... wenn ich Rückenschmerzen habe, habe ich übern Tag verteilt immer wieder das Gefühl, als würde mein Herz stolpern?! Das ist ein Gefühl, wie Muskelzucken am Auge oder so. Nur halt vorne hinterm Brustbein?! 

Was ist das?

Eine Art Nervenreizung wegen der Verspannungen im Rücken? 

Meisten merke ich es nur in Ruhe, wenn ich auf dem Rücken liege. Gerade beim Versuch einzuschlafen natürlich super nervig, weils vorne ständig zuckt und krampft?! Ab und zu aber auch während ich in der Arbeit am Schreibtisch sitze...

Was könnte ich dagegen tun? Magnesium nehmen?

Oder doch das Herz (nochmal) untersuchen lassen? Das letzte Mal beim Kardiologen war ich letztes Jahr im März (Langzeit-EKG und Ultraschall) und ein normales EKG wurde dieses Jahr im April nach einer Lungenentzündung beim Hausarzt gemacht. Da war aber immer alles oB.

Ach ja... kurz zu mir: knapp 35 Jahre alt, 1,63m und 50kg

Sport... nur mäßig. Einmal die Woche Reha-Sport und ansonsten schau ich, dass ich genügend Bewegung bekomme übern Tag verteilt.

Danke fürs Lesen und eure Meinungen!

...zur Frage

Ich würde Magnesium versuchen. Möglichst reines. Ich finde das von St Anton sehr gut. Mein Augenzucken und die Beschwerden, die beim Einschlafen auftreten, sind davon weggegangen. In einer Studie habe ich gelesen, daß man 10 mg aufs kg Körpergewicht nehmen soll.

...zur Antwort

Man kann das O2 verbessern, indem man eine Sauerstoffkur macht. Nach Prof Nieumywakin nimmt man dazu H2O2 (3%) tropfenweise in Wasser ein. Langsam steigern bis auf 5, bei größerem Gewicht bis auf 10.

Ob das Auswirkungen auf das Steigen von CO2 hat, kann ich nicht sagen.

Asthmatiker sollen versuchsweise die Milchproukte und die Milch weglassen.

...zur Antwort

Ich überleg mir dann, woher diese Überforderung im einzelnen kommt. Bei mir kam bisher in Frage:

  • Östrogenmangel nach Fehlgeburt, seitdem immer wieder gegen Ende des Zyklusses; interessanterweise auch induziert durch das Essen von Mandeln (besonders Marzipan!) oder auch Nüssen. Habe noch nicht herausgefunden, welche genau. Dann esse ich Brennesselsamen und / oder Hefe oder andere östrogenhaltige Lebensmittel, trinke Hugo (Holunder) und meide auf jeden Fall testosteronhaltige Dinge (Knoblauch, Curry, Kurkuma, Ingwer), um den Östrogenmangel nicht noch zu verschlimmern.
  • Schlafmangel - dann versuche ich, Kaffee zu meiden, damit nicht noch mehr Reserven herausgelockt werden. Dann würde das ja alles nur noch schlimmer. Ausnahme: Ich muß "heute" aus irgendeinem Grund funktionieren. Dann dope ich mich.
  • Vitamin-B-Mangel ist sehr häufig der Fall, so daß ich angefangen habe, den B-Komplex täglcich extra einzunehmen. Die Bs sind zuständig für Energiestoffwechsel ud gute Laune. Genaueres findest Du hier:
Die B-Vitamine haben diverse Aufgaben zu erfüllen. Sie kurbeln den Stoffwechsel an, sodass die über die tägliche Nahrung aufgenommenen Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate schneller verwertet werden. Damit bewirken sie eine schnellere Energiebereitstellung.

Und dann kommen die Bs einzeln aufgezählt.

  • Manchmal muß ich auch einfach mehr Wasser trinken. Sobald Du im Mund merkst, daß Du Durst hast, ist es schon höchste Not, daß Du trinkst, las ich mal bei https://www.wasser-hilft.de/pdf/buecher/wasser_die_gesunde_loesung_inhalt_lesprobe.pdf
  • Es kann auch ganz einfach mal sein, daß der Tagesablauf falsch zusammengestellt ist. Viele Dinge kann man auch einfach weglassen. Da gibt es Tricks, wie man mit 20 % der Kraft 80% der Arbeit schafft. Leider neigt man dazu, mit 80% der Kraft 20% der Arbeit zu schaffen. Da gilt es, weise auszusuchen, wie man seine Prioritäten setzt.
  • Auch im Bereich der Körperpflege kann man Mittel zum Zeit- und Kraftsparen einsetzen. Ich kann Dir Dinge nennen, wenn Du magst. Z.B. duschen: machst Du das täglich? Meist reicht das Waschen am Waschbecken. Und wenn Du statt Deo normales Natrionpulver unter die Achseln stäubst, entwickelt sich kein Geruch und Du brauchst noch nicht mal Seife zum Waschen.
...zur Antwort

Tja, das ist so eine Sache. Spontan klingt das für mich nach Unzufriedenheit (kommt oft dadurch, daß man sich mit Menschen vergleicht, denen es besser geht - Medienstars z.B.), evtl. auch Ungezogenheit (falsche Erziehung, evtl. durch "armes Kind ohne Mutter"). Sie hat gewiß Probleme mit dem Wertesystem - denn abschreiben nach Faulheit / Lustlosigkeit gehört sich einfach nicht. Ich war auch oft faul, aber dann sollte man so ehrlich sein und notfalls ein leeres Blatt abgeben.

Ausflippen und Anmaulen kann auch einfach mal mit dem inneren Wohlbefinden zusammenhängen (Schlafmangel, Hormonelles Ungleichgewicht, v.a. in der zweiten Zyklushälfte, soll sie mal beobachten - ich wußte auch lange nicht, bin ich die aus den ersten beiden Wochen oder aus den zweiten beiden?).

Grob und respektlos sein hängt wiederum eher mit dem Wertesystem zusammen. So etwas tut man einfach nicht, vor allem den Eltern gegenüber - auch wenn man sich mies fühlt.

"Zeit im Wald" kann ich nachempfinden, das ging mir ganz genauso.

Zeit im Internet - da kommt darauf an, was sie da macht. Weißt Du das?

Ist sie bitter, weil ihre Mutter gestorben ist? Oft liegt es daran, daß man nicht vergeben kann:
Manche haben dann Mühe, ihren Freunden zu verzeihen, daß die noch eine haben. Oder manche müssen es erst lernen, ihren toten Lieben zu vergeben, daß sie gestorben sind - so merkwürdig sich das zunächst anhört. Aber sie fühlen sich dann von ihnen alleingelassen.

Dann müßte ihr jemand zeigen, wie man das macht mit dem Vergeben.

Wenn einem alles zuviel wird, kann das auch einfach mal ein Mangel an wichtigen Stoffen sein, da wirken oft Magnesium und Vitamin B als Schlüssel für psychisches Befinden. B1 ist das Gute-Laune-Vitamin. Da es zur Verdauung der Kohlenhydrate benutzt wird, kann man sich ganz schnell einen Mangel holen durch "Essen aus der Tüte", Süßes, Chips, Nudeln, allg. Mehlprodukte, Reis, Fertigprodukte... womöglich schaffen sie das in der Familien nicht mit dem "gut ernähren".

Bei einer echten Depression würde sie eher gar nichts mehr hinkriegen.

...zur Antwort

Übelkeit ist ein Mangelsymptom von B-Vitamine, und zwar von mehreren. Weiß gerade nicht auswendig, welche. Aber die sollte man immer im Komplex nehmen, da sie zusammenarbeiten.

Es ist sehr gut möglich, daß das psychisch bedingt ist, denn bei Stress gehen mehr B-Vitamine "verloren" für die Nerven. Und dann fehlt es halt woanders - simples Problem von Angebot und Nachfrage...

Es geht deshalb von selbst weg, weil man im Normalfall immer wieder etwas ißt, das diesen Mangel ausgleicht. Willst Du es schnel los sein, dann nimm einen Komplex extra. Z.B. den von ratiopharm, bis zu 3x1 sagte unser Arzt.

Oder im Internet life extension, feelgood, herbafit... da gibt es viele.

...zur Antwort

Alles in Ordnung. Im Laufe des Tages wird man wärmer. Nach Anstrengung kannst Du noch wärmer sein. Man merkt das bloß normalerweise nicht,weil man sich nicht mißt.

Bei Frauen ist sogar normal, wenn sie bereits morgens 37,2 °C haben, und zwar nach dem Eisprung, durch den Anstieg des Progesterons.

Warum fühlst Du Dich warm an? Ja, warum nicht? Vielleicht mußt Du ein bißchen mehr Wasser trinken? Dann kann der Körper besser schwitzen und die Wärme abgeben.

Hättest Du Fieber, würdest Du dich kalt anfühlen oder sogar frösteln. Wenn die Temperatur schnell ansteigt, bekommst Du sogar "Schüttelfrost" - dann klappern die Zähne.

...zur Antwort

Meine Freundin hat solche Pickel bekommen, nachdem sie einige Tage lang kein Magnesium genommen hat. Mg bewirkt neben 300 anderen Enzymreaktionen die Aktivierung von Vitamin B. Eiweiß hemmt die Aufnahme von Magnesium.

Möglich wäre also meiner Meinung nach, daß Du einen durch Mg-Mangel induzierten Vitamin-B-Mangel hast. Fast alle B-Vitamine sind hautrelevant.

Das kannst Du ganz einfach testen durch Einnahme von Magnesium und Vitamin B als Komplex (life extension, feelgood, herbafit, oder 2-3x1 ratiopharm). Je mehr Eiweiß, desto mehr Mg - und zeitlich versetzt.

...zur Antwort

Meine Kinder haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit frischer Hefe, immer wieder mal ein bißchen naschen vom Bobbel aus dem Kühlschrank. Das scheint bei Unreinheiten der Haut aller Art zu helfen.

...zur Antwort

Wenn ich etwas an den Augen habe, sprühe ich immer kolloidales Silberwasser 25 ppm darauf. Das hilft innerhalb von Stunden.

...zur Antwort

Bei mir war es der Genuß von Milchprodukten (Butter geht). Die verursachen das Anschwellen der Schleimhäute, und wenn ich nicht rechtzeitig auf abschwellende Nasentropfen achte (ich versuche zunächst die Säuglingsdosierung 0,025%) und die Nase eine Weile zu ist, dann bekomme ich regelmäßig eine Nebenhählenentzüdung. Gerade wieder gehabt, eine Scheibe Käse vor dem Zubettgehen war der Auslöser.

Ich bin darauf gekommen durch das sehr informative Buch von Dr. M.O. Bruker "Erkältungen müssen nicht sein" - oder war es "Allergien müssen nicht sein"? Ich habe beide durchgearbeitet.

Meine Allergietests (etliche, nach Blutabnahme) waren auch alle negativ, aber eindeutig habe ich Ruhe bei Milchverzicht! Und Herunterfahren von Zucker und Weißmehl in "vitalstoffreicher Vollwertkost" (oder Unterstützung durch extra Vit-B-Komplex und Mg, jetzt wo ich das mit dieser Ernährung nicht mehr hinkriege).

...zur Antwort

Recherchiere mal unter "Globusgefühl". Meines Wissens hängt das mit Mangel an Vitamin B (Komplex) zusammen.

Hast Du in letzter viel Süßigkeiten oder Mehl oder rohes Eiweiß gegessen? Oder Kaffee / Tee getrunken? Oder viel geschwitzt? Das kann alles zu B-Mangel führen.

...zur Antwort

Zwei Brötchen mit Hering? Also 4 Hälften? Das finde ich eine ganze Menge. Gut, wenn Du früher mehr gegessen hast, wird sich Dein Magen auf "weniger" einstellen. Ich beobachte das auch, z.B. nach einem grippalen Infekt, wo man sich an weniges Essen gewöhnt hat.

Du solltest auch berücksichtigen, daß manche Dinge einfach länger satt machen. Alles, was konzentrierte KH enthält (Zucker, Weißmehl, auch Bananen), lockt mehr Insulin, und das führt schlußendlich zu Heißhunger. (Vielleicht ißt Du im Rahmen von Sport mehr Eiweiß?)

Ein Apfel macht z.B. länger satt als ein Apfel + Banane.

Wenn Dich das interessiert, kannst Du Dich mal mit GLYX beschäftigen, glykämischer Index und glykämische Last.

...zur Antwort

Hat jemand in Deiner Gegend auch so etwas? Kann es also ein Infekt sein, der "umgeht"? Dann sollte das bald vorbei sein.

Wenn nicht, würde ich an Deiner Stelle mal zum Arzt gehen. Denn einfach so hat man keinen Durchfall.

Ganz wichtig ist, daß Du jetzt aufpaßt, daß Du nicht zuviel Wasser und Vitalstoffe verlierst, sonst kann das noch zu sehr schwerwiegenden Beschwerden führen!

Schwarzer Tee, >3 min gezogen, kann durch seine Gerbsäure darin zusammenziehen und gegen Durchfall helfen. Rohe Möhren regulieren die Darmflora. Und immer ein kleines bißchen gutes Fett dabei; Butter oder Kokosöl oder natives Rapsöl z.B. Sonst bekommst Du nämlich erst recht Verdaungsprobleme!

Weißes Mehl oder Reis würde ich jetzt überhaupt nicht essen, was willst Du mit so vielen leeren Kalorien ohne irgendwelche Ballaststoffe? Lieber rohes Gemüse, Nüsse und Obst; oder Pellkartoffeln mit Salz und etwas Butter. Und alles, was Du ißt, kaue unbedingt flüssig, um Deinem Verdauungsapparat Arbeit zu ersparen! Du weißt ja hoffentlich: Gut gekaut ist halb verdaut (das übernehmen dann nämlich schon zu einem Großteil die Enzyme aus den Speicheldrüsen im Mund!)

Du solltest aber auch jeden Fall wichtige Stoffe ersetzen: Magnesium als Kapsel, Kalium durch 1 TL Apfelessig in Wasser (warmes ist angenehmer für den Bauch), Natrium durch Salz (ich habe immer Meersalz im Haus, darin ist mehr als nur Natrium und Chlor). Sonst kommt Dein Elektrolythaushalt zu sehr durcheinander.

...zur Antwort

Bei Schmierblutung hilft etwas Hefe, ab und zu ein paar Brösel essen. Kann man die da irgendwo frisch bekommen?

Wie sieht es aus mit dem Essen? Ißt Du etwas anderes als sonst? Viele Lebensmittel sind hormonhaltig und können durchaus bewirken, daß Blutungen sich ändern.

Meine Tochter berichtet von einem östrogenhaltigen Lebensmittel, das sie im Urlaub 1x zu sich genommen hat und 3 Tage später eine Blutung hatte. Dann passiert nämlich folgendes: Aufbau der Schleimhaut in der Gebärmutter, durch Ausbleiben weiterer Östrogene einen Östrogenmangel, und das führt zu einer "Hormonmangel-Abbruchblutung", damit die aufbeaute Schleimhaut wieder abgestoßen werden kann.

Das klingt beinahe so, als wenn Du am Tag oder Vortag der Abreise einmalig Östrogene zu Dir genommen hast (Brennesselsamen, Hefe, Soja, Salbei, Leinsamen, Hugo...).

Möglich wäre auch, daß Östrogene bei Dir ausgeschwemmt wurden, z.B. durch Mandeln, besonders Marzipan; evtl. auch Nüsse oder Nußmus (Torte, Eis, Schokolade?).

Oder Östrogene sind unwirksam geworden durch zuviel Testosteron (Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Curry, Zwiebel, Muskat...).

Beobachte mal Dein Essen und dann probiere einfach, etwas östrogenhaltiges zu Dir zu nehmen (denn Deine Beschwerden weisen auf relativen Östrogenmangel hin). Am schnellsten wirken Brennesselsamen und Hefe.

...zur Antwort

Du könntest Quark (1-2 EL in Taschentuch oder alte Socke geben) oder Gurkenscheiben auflegen. Das hilft gegen Verbrennungen und Entzündungen.

...zur Antwort