Von Äderchen auf den Wangen habe ich gehört, daß dies Kaliummangel sei. Hast DU in letzter Zeit viel Salz gegessen?

Du könntest mal versuchen täglich ein paarmal 1TL Apfelessig in einem GLas Wasser zu trinken. Der sprichwörtlcihe Apfel am Tag ist sicher auch nicht schlecht.

Und lieber Kartoffeln statt Getreide als Beilage. "Vorwiegend festkochend" oder "mehligkochend", die haben mehr Mineralstoffe drin als die festkochenden.

...zur Antwort

Ich tippe zunächst mal auf einen Mangel. Da wir alle gerade in einer stressigen Zeit leben, haben die meisten Menschen einen Mangel an Vitamin B und Magnesium (Mg-Mangelsymptome treten oft in Ruhe auf).

Jahreszeitlich gesehen gehen wir auch in eine Vitamin-D-Mangel-Zeit hinein.

Such mal unter → Sehstörungen, Mangel und gucke bei den betreffenden Stoffen (etwa B12 fällt mir dazu ein, aber auch B1), ob Dir an Dir noch andere Mangelerscheinungen auftreten, die dazu passen könnten.

...zur Antwort

Bei Nervenschmerzen können B-Vitamine helfen, vor allem B5 (1.000 mg) und B12 (5.000 mcg). Tägliche Dosierung über ein paar Wochen hinweg, über den Tag verteilt.

Plus Magnesium zum Aktivieren.

Auch ein Vitamin-D-Mangel kann Knochenschmerzen verursachen. Du solltest bei einem Mangel die hohe Anfangsdosis beachten, bevor Du die Erhaltungsdosis nimmst.

...zur Antwort

Bei Nervenschmerzen tippe ich auf die B-Vitamine. Und Magnesium zum Aktivieren. Beide Stoffe werden durch Schwitzen ausgeschwemmt, also auch durch Sport übermäßig verbraucht.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=n060k1ag527l15cjamof2rbin4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

→ "schwere Füße, Mangel"

...zur Antwort

Ja, Du wiegst zu wenig.

...zur Antwort

Schmerzen beim Sitzen?

Hallo liebe Community,

ich habe seit einigen Monaten immer wieder Schmerzen beim Sitzen und Fahrradfahren. Die Schmerzen kommen in Intervallen, heißt, an einigen Tagen habe ich sie schlimmer, und an anderen Tagen weniger Schlimm. Wie eine Entzündung, die aufkocht und abklingt. Interessanterweise werden die Schmerzen besser, wenn ich z.B. länger Fahrradfahre. Anfangs ist es sehr unangenehm, aber nach und nach lockert es sich. So als müsste sich das betroffene Gewebe jedes Mal neu an die Belastung des Sitzens gewöhnen.

Ich hatte vor 5 Jahren schon mal eine Analfistel, die großflächig rausgeschnitten wurde, und habe etwas Angst, dass das nun wieder eine sein könnte. Nun ist es aber so, dass ich oberflächlich keinerlei Fistelöffnung/-Gang entdecken kann. Allerdings spüre ich beim Abtasten in einer Tiefe von 1-2cm eine ungewöhnliche Verhärtung im Gewebe.

Heute war ich beim Chirurgen, um die Sache abklären zu lassen, aber er meinte, er würde da nichts sehen und auch nicht spüren können, und von daher könne man da jetzt auch nichts machen. Auch bildgebende Verfahren sind für ihn keine Option, da die Stelle angeblich generell schwer abzubilden ist. Außerdem wüsste er nicht, wohin er das Kontrastmittel spritzen müsste, da er ja nichts findet.

Seine abschließende Empfehlung war, ich solle halt Ibuprufen nehmen, wenn es schlimmer wird.

Mit dieser Lösung bin ich natürlich nicht zufrieden. Habt ihr eine Idee, was das sein könnte?

Gibt es Fisteln, die so tief im Gewebe sitzen, dass sie keine Verbindung zur Oberfläche herstellen können?

Und falls ja, was macht man dann?

...zur Frage

Wäre es möglich, daß hier ein Schmerz in der Blase vorliegt, krampfartig? Oder ist es eindeutig hinten zuzuordnen? Es gibt da unten irgendwo Muskeln, die auf Kalium und Natrium ansprechen. Wenn man zuviel Kalium hat, verkrampft sich der Muskel, aber er läßt locker, wenn Du natriumhaltige Dinge ißt; am einfachsten geht das mit Salzstangen oder Salzhering etwa. Oder Du naschst Salz pur (ich mache das oft mit dem leckeren Meersalz, andere Menschen finden Steinsalz gesünder).

Das kannst Du auf jeden Fall mal eben schnell und billig ausprobieren; in ein paar Stunden sollte sich etwas tun, wenn es daran liegt.

Noch ein Gedanke: Vitamin A weicht "verhärtete" Strukturen auf. Du könntest Lebertran innerlich nehmen (1-2 EL gekühlt morgens zum Essen dazu) und auch außen einmassieren.

...zur Antwort

Was hast du in der Vorgeschichte? Schäden da gehabt?

Mi fällt ein: Magnesiummangel führt zu Verkrampfungen, Vitamin-D-Mangel (den kann man messen lassen beim Arzt oder online) führt zu Schmerzen in Gewebe und Knochen.

...zur Antwort

Tipp:

DAS sieht aus nach einem großen Potential für Vitamin-D-Mangel. Wenn Du irgendwas hast, gib das ein in der Suchmaschine plus Mangel. Oder Vitamin D dazu. Ich war mit 13 auch schon 1,78 m und hatte im Nachhinein betrachtet ganz viele D-Mangelschäden, die man hätte einfach beheben können. Z.B. diese nervigen Wachstumsschmerzen oder das Schwarzwerden vor Augen beim Aufstehen.

...zur Antwort
Ich denke aber ich habe neben ADHS auch noch eine niedrige latente inhibition, weil ich nehme als Beispiel während der Schulstunde im zimmer jedes kleine detail wahr, seien es muster im holz, kleine schrauben von dingen, Verkabelungen, Löcher/ritze, einfach alles und auch sonst in der Umgebung nehme ich einfach alles wahr und auch Gesichtszüge nehme ich immer sehr genau wahr, und teilweise tut mir dann der kopf echt weh wenn so viele Informationen reinfliessen und teilweise habe ich aber dadurch auch gute Ideen.

Das ist typisch für ADS, diese Hyperfokussion.

Ich habe das auch, und ich habe zwei Lösungsansätze:

  • das eine ist der körperliche Ausgleich für diese vielen vielen Nervenarbeiten: Vitamin B als Komplex und massenweise Magnesium, damit diese vielen Vorgänge an den Synapsen nicht mein ganzes Nervenfutter aufbrauchen und ich dadurch andere körperlichen Schäden bekomme.
  • das andere ist das Minimieren von Einflüssen: ich lese lieber Bücher als Videos zu gucken, die einerseits anstrengend sind durch ihre vielen Informationen, andererseits mich aber immer lenken wollen und ich meiner Vorstellungskraft keinen freien Lauf lassen kann. Ich mag es nicht, wenn man mir dermaßen vorschreibt, was ich wann zu denken habe. Ein Buch kann ich immer schnell weglegen.

Ach ja, und noch ein drittes: diese Sache als Plus ansehen und benutzen:

  • ich habe meine eigenen Kinder unterrichtet, meist zwischendurch am Tag, so daß sie es gar nicht unbedingt gemerkt haben, daß sie gerade was lernen. Indem ich sie auf alles um uns herum aufmerksam gemacht habe und es erklärt habe.

Die ADS-ler unter ihnen fanden das anfangs spannend, später bekamen sie aber ihre eigenen Ideen (s.Videos) und haben dann lieber alleine gelernt, nach ihren momentanen Interesse. Mathe, Latein und Französisch haben wir mit "Lehrer" oder im Verbund gelernt, der Rest kam in Eigenveranwortung.

  • ich lese viel Korrektur, aber nur, wo ch das selber gerade gutfinde. Eine professionelle Sache habe ich wieder aufgegeben, weil ich mit der deadline nicht zurechtkam. Okay, da war noch Layout dabei, da mußte ich zuviel neues Lernen. Reine Korrekturarbeiten machen mir Spaß, weil ich sofort die Fehler sehe und Bücher früher eh mit Bleistift in der Hand gelesen habe, falls ich mal dem Verlag schreiben will. In der Bekanntschaft und Verwandtschaft und teils auch Fremden im Internet gegenüber nutze ich diese Fähigkeit einfach aus.

Schau mal bei Thom Hartmann, was er in seinem Buch "Einer Art, die Welt zu betrachten" als Tipps aufschreibt für das Berufsleben. Einfach Klasse! Wir sind krank, nur eben eine andere Sorte.

https://www.thomhartmann.com/articles/2007/11/thom-hartmanns-hunter-and-farmer-approach-addadhd

Genausogut könnte man die anderen für krank ansehen, die immer alles stur nacheinander machen und nicht ein bißchen vom Weg abgehen können, ohne genervt zu sein.

...zur Antwort

Das könnte eine Reaktion auf Milcheiweiß sein. Ich habe das auch, allerdings läßt sich das nicht nachweisen. Ist alles negativ, was sich so im Blut testen läßt, sagte mein HNO.

Es hört nur auf, wenn ich die eiweißhaltigen Milchprodukte weglasse. Butter und natürlich aufrahmende Sahne gehen.

...zur Antwort

Man sollte schon gehen, wenn man muß. Üben lieber mit Harndrang, den kann man anhalten üben.

Übrigens: etwas Kalium festigt den Muskel. Nimm ab und zu 1 TL Apfelessig auf 1 Glas Wasser, das hilft schon viel.

...zur Antwort

Viel Wasser trinken, keinen Zucker essen, kein Fleisch, keine Fertigprodukte.

Gurgeln mit Salviathymol (Apotheke), alternativ Tee aus Salbei,Kamille,Thymian etc zum Gurgeln und Trinken.

Warmbleiben, ausruhen, viel schlafen, das entgiftet.

...zur Antwort

Tu einfach, was man bei Husten macht. Das hilft auch bei Keuchhusten. Ehrlich.

Tipp: Mach dir ab und zu die Luft feucht (Wäsche waschen und aufhängen) oder gehe in die Dusche für Rauminhalation (Wasserkocher verkochen lassen, Tür und Fenster dichtmachen; falls ein Püster läuft, laß das Licht aus).

https://schoepferinsel.com/pflanzliche-antibiotika/

Hier findest Du pflanzliche Antibiotika, die helfen genausogut wie die vom Arzt.

Und steige zur Eigenkräftigung wirklich auf Rohkost um.

"Kalte Kniegüsse" helfen der Durchblutung der unteren Extremitäten, sodaß nicht soviel Blut im Kopf zirkuliert; das läßt einen sich besser fühlen.

...zur Antwort

Ich wäre vorsichtig mit solchen Dingern. Die haben starke Nebenwirkungen.

Wenn es akut schmerzt, nehme ich immer einen daumennagelgroßen Klecks Natronpulver (Supermarkt Backregal) auf einem Eßlöffel, tauche den leicht n Wasser und dann ein Glas warmes (!) Wasser hinterher.

...zur Antwort

Ich kenne das in dem Alter als Wachstumsschmerzen. Heute weiß ich, daß diese Schmerzen vor allem bei Vitamin-D-Mangel auftreten. Das Zucken könnte auf Mangel an Magnesium hinweisen.

D-Mangel kannst Du durch Blutuntersuchungen herausbekommen, Mg-Mangel nicht (das wird bei Mangel aus den Knochen nachgeliefert, weil Mg so extrem wichtig ist).

Du kannst auf jeden Fall Lebertran einnehmen: 1-2 EL gekühlt (schmeckt nicht so penetrant; nach 3 Wochen gewöhnst Du Dich] morgens (da wird das D besser aufgenommen) zum Essen dazu (Fett lockert den Muskel zur Speiseröhre hin; wenn Du danach nichts ist, stößt das immer wieder auf). Du bekommst ihn in jeder Apotheke. Oder in Skandinavischen Läden, falls es sowas bei Euch gibt.

Magnesium ist in Nüssen (Walnüsse, Paranüsse, Mandeln - Erdnüsse meide lieber, die bringen eher noch Dein System durcheinander) und dunkelgrünen Blättern enthalten (Spinat, Brennesselblätter, Löwenzahn). Du kannst es sicherer ersetzen, etwa das von St Anton oder St 'Bernhard. Auch naturalie.de bietet ein gutes Präparat an.

Und jetzt? Kühlen mit Quark in einem Waschlappen (1 EL reicht), und lenke Dich ab! Lies etwas schönes oder höre leise Musik, was Dich eben entspannt.

...zur Antwort

Ich schaue erst mal in den Fachinformation nach, vielleicht gibt es da nähere Informationen.

https://www.abz.de/assets/products/de/label/Ibuprofen%20AbZ%20600%20mg800%20mg%20Filmtabletten%20-%202.pdf?pzn=1016090

Es gibt auch welche von den anderen Herstellern; dies ist ein Beispiel.

...zur Antwort

Das stimmt so nicht.

Ich hatte selber einige Wurzelbehandlungen, und das, was Du beschreibst, ist typisch für die Scherzen davor.

Das ist noch eine Entzündung. Frage noch mal nach; bei mir war es einmal, daß meine Wurzel um die Ecke ging. Der Zahnarzt fand das heraus, als er diese Feile drinließ und damit ein Röntgenbild machte.

Du kannst die Schmerzen vielleicht ein kleines bißchen ablindern, indem Du Salviathymol (Apotheke, hauptsächliche Wirkstoffe sind Salbei und Thymian, enthält Alkohol) pur aufträgst auf die Haut in der Nähe der schmerzenden Stellen.

Und meide alles, was das Immunsystem ablenkt, wie Zucker, Weißmehl, und stark verarbeitete Produkte.

Ich selbst bin mal nachts 1 Stunde Auto gefahren, um mich von den Schmerzen abzulenken. Ein gutes Buch oder ein schöner Film könnte auch helfen. Manche schwören auch darauf, dem Körper anderswo Schmerzen zuzufügen (Daumennagel in Fingerseiten drücken, in die Ohrläppchen zwicken …), damit nicht nur der reine Schmerz als Signal ankommt im Hirn.

...zur Antwort

Nein, das hat damit nichts zu tun.

Grapefruit wirkt auf bestimmte Weise gewissen Stoffen entgegen.

Im Mineralwasser sind diese Stoffe nicht enthalten (auch wenn es sauer schmeckt, aber das ist Kohlensäure).

https://www.apotheken-umschau. de/medikamente/beipackzettel/seroquel-25-mg-filmtabletten-2457991.html

...zur Antwort