Orlistat von Hexal

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du in die Forensuche oben rechts "Orlistat" oder "Fettblocker" eingibst, bekommst Du eine Menge Antworten. Eine davon ist meine, die ich jemandem gab, der eine ähnliche Frage hatte:

Klare Frage, klare Antwort: von den Fettblockern halte ich überhaupt nichts! Und ich sage Dir auch warum:

Ob nun das verschreibungspflichtige Xenical oder das freiverkäufliche alli - der in beiden enthaltene Wirkstoff ist Orlistat. Aber denke mal nicht, Du brauchst das Zeug nur zu schlucken und nimmst ratzfatz ab...!

Orlistat blockiert einen Teil der aufgenommenen Nahrungsfette, die daher unverwertet wieder ausgeschieden werden. Isst Du sehr fett, bekommst Du Durchfall ("Fettstuhl").

Um das zu vermeiden, mußt Du den Fettanteil Deiner Nahrung kontrollieren und reduzieren. Wenn Du aber fettreduziert isst, hat Orlistat auch nicht mehr viel zu blockieren bei Dir. Und Du würdest wahrscheinlich schon durch die Umstellung Deiner Ernährung allein abnehmen. Dann ist Orlistat rausgeschmissenes Geld.

Selbst wenn Du weiter isst wie bisher und es klappt - dank Fettblocker - doch mit dem Abnehmen - wie lange willst Du es dann weiter nehmen? Hörst Du damit auf, nimmst Du natürlich wieder zu - denn Du hast ja Deine Ernährungsweise, die Dein Übergewicht erzeugt hat, nicht geändert.

Ein weiterer Nachteil ist, daß Du womöglich nicht mit genügend essentiellen Fettsäuren versorgt wirst, wenn die aufgenommenen Fette bei Dir größtenteils in die Schüssel rauschen.

Alsoooo... ich kann viele Antworten einfach nicht mehr lesen... Hilft nicht, humbug.. hilft nur Sport usw. Klar, wenn jeder Mensch pro Tag mind. eine Stunde Sport machen würde, gesund kochen würde und kaum Süßes oder Softdrinks zu sich nehmen würde, hätte die Pharma Industrie auch diesen Wirkstoff nicht entwickelt!!!!! Ich habe 2002 Xenical probiert und von 70 Kg auf 55 abgenommen. Ich bin über 170 cm groß, also war ich noch nie fettleibig sondern hatte Babyspeck... So.. aber den Wirkstoff Orlistat zu nehmen heisst nicht, dass man sich am Tag 3 Pillen einschmeisst und weiter frisst wie ein Schwein, dann schlafen geht und denkt, o ja morgenfrüh ist ein Kilo weg!!!! Nein!!! So ist es nicht. Der Wirkstoff unterstützt eine Diät, mehr nicht. Er hilft bei gesunder Ernährung die Kilos purzeln zu lassen. Ich habe schon immer etwas zur Pummeligkeit geneigt und ich nehme sehr langsam ab... Seit meiner Pubertät esse ich schon nicht mehr was ich will und achte auf ausgewogene Ernährung.. Süßes esse ich selten und habe ich mir fast abgewöhnt. Trinke ab und zu mal ein Glas Cola, wenn ich das verlangen auf was Süßes hab. Habe meine 55 kilo fast 10 Jahre gehalten und mir im letzten Jahr wieder Wohlfühlspeck angefuttert und auch keine Bewegung mehr gehabt. Die Kilos schiessen unheimlich hoch, obwohl ich nicht rund um die Uhr esse. Zu den glücklichen Schlanken, die einen guten Stoffwechsel haben gehör ich leider nicht... Zudem habe ich bei meiner Diät mit Xenical auch mal zwei drei mal mich übergessen aber im Abstand von Monaten. Eine Attacke kann jeden mal überfallen, aber danach muss auch lange Zeit ruhe sein. Es ist keine schlank im Schlaf Tablette, sie beschleunigt lediglichden Gewichtsverlust und wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat, sollte man die Ernährung und die Bewegung beibehalten. Da ich durchaus auch Sportfaul bin und mit normalen Essen gerne zunehme, habe ich es letztes Jahr einreißen lassen und schwub siehe da, der Babyspeck ist wieder hier. Man muss sich mit abfinden, dass der Kampf um das Gewicht zur Lebensaufgabe wird. Ich fange jetzt wieder mit Orlistat an und zähle verstärkt Kalorien ohne mich tot zu hungern. Habe vor den Weihnachten ne Kohlsuppen Diät gemacht und täglich auf Arbeit gelaufen und nach zwei Wochen war ein halbes Kilo weg... Diese Diäten bringen nichts...Danach war ich so deprimiert und hab aufgegeben. Habe auch sehr ausgewogen gekocht und auf Kalorien geachtet, aber da hab ich nur mein angefuttertes Gewicht beibehalten und kein Gramm abgenommen. Jetzt ist Schluss. Reduziert essen + Bewegung und Orlistat und die Kilos purzeln!!! Wichtig an die Naschkatzen, süße weg lassen bei zuviel Zucker zufuhr, holt sich der Körper seine Energie vom Zucker und die Tabletten sind nutzlos. Und die peinliche Nebenwirkung lässt nach ner Zeit nach, weil man automatisch aufpasst. Zudem wenn es mal in der Öffentlichkeit passiert ist

Liebe MarissaBW,

jetzt komme ich auch noch und sage: lieber die Finger weg lassen von solchen Sachen.

Sport machen, Ernährung umstellen und sich ehrlich ansehen: Was fehlt mir wirklich? Meine Ruhe? Anerkennung? Liebe? Aufmerksamkeit von anderen? Abwechslung? Gesellschaft? Einfach mal ehrlich hinspüren und sich die Bedürfnisse anders erfüllen....

Nur Mut - das klappt schon!

Die machen Fettstühlr, dass ist total ekelhaft, ich kann mir nicht vorstellen dass das jemand freiwillig machen möchte. Gesund ernähren und viel Sport machen helfen auch zur Gewichtsreduktion. Sie sollte die Finger davon lassen. Geh mit ihr zusammen Sport machen und überzeuge sie davon dass das viel besser ist, wie den ganzen Tablettenmist.

Also ich habe gute Erfahrungen mit Orlistat gemacht. Ich halte mein Gewicht seit vielen Monaten, obwohl ich auf keine kalorienreduzierte Ernährung achte. Bei zu hohem Fettkonsum kann man zwar einen Ölfilm im Stuhl sehrn, aber das ist für mich nur ein Zeichen, dass es auch wirkt und nicht eklig. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen feststellen können und werde die Tabletten auch weiterhin nehmen. Hat Deine Freundin sie mittlerweile getestet? Falls ja - mit welchem Ergebnis? Gruß T.

Die Meinungen gehen hier ziemlich auseinander. Ich habe seit ca. 2,5 Jahren immer Alli oder jetzt die preiswerteren Kapseln von Hexal dabei. Sie sind mein kleiner Helfer besonders wenn ich geschäftlich viel essen "muss". Ich nehme nicht täglich drei, wie die Packungsbeilage angibt, sondern meistens eine oder auch längere Zeit keine. Es kann aber vorkommen, dass ich auch mal zwei zu einer Mahlzeit nehme, bei der es fettig zugeht. Insgesamt habe ich mein Essen im Griff - die Einnahme ist halt anlassbezogen, wenn ich nicht die volle Kontrolle haben kann. Damit fahre ich sehr gut. Am Anfang hat mich Orlistat sehr gut unterstützt, gemeinsam mit Ernährungsumstellung die lästigen 5 Kilo abzunehmen, die mich gestört haben, und jetzt hilft es mir bei der Erhaltung. Fettstühle hatte ich in dieser Zeit nur zwei bei wirklich sehr fetten Mahlzeiten. Sonst nie Probleme - die "Abfuhr" geht leicht und gründlich, ohne dass es gleich Durchmarsch ist ;-)

ich habe über meinen Hausarzt Orlistat verschrieben bekommen (Privatrezept) da ich durch eine Behandlung mit Cortison fast 30 kg zugenommen habe. Ich nehme heute noch diese Pille und das bereits seit 5 Jahren. Habe mein Gewicht wieder reduziert und nehme jetzt nur noch 1 Pille am Tag und halte mein Gewicht. Natürlich muß man auch etwas Sport machen, denn von nichts kommt nichts. Jedenfalls hilft diese Pille ganz gut das Gewicht zu halten.

Ich muss sagen, dass diese schwraz-weiß / 0-1 / ja-nein / richig-falsch-Sicht doch sehr eingeschränkt ist. Sicher sind diese Präparate keine Allheilmittel und auch keine langfristigen Lösungen, jedoch braucht jeder Mensch unterschiedliche Motivatoren. Vorweg sind diese Präparate für Menschen mit einem BMI >27 angedacht. Ehrlich, es geht meist um mehr als 5 Kilos. Die meisten, die wiederum adipös unterwegs sind, haben nicht mal das Gerüst um Sport zu machen und befinden sich schon sehr lange in einer depressiven Schleife / Schraube. Ich behaupte sogar mal, dass einige sich nicht ins Schwimmbad der auf die Laufstrecke trauen.. Wenn diese als Starthilfe auf solche Präparate zurückgreifen, so sehe ich das als nicht verwerflich. Wie aber auch viele hier schreiben, es muss sich was im Kopf tun, was bedeutet: Ernährungsumstellung, Sport, bewußter Essen etc.

Daher kann eine Antwort auf obige Frage definitiv nicht pauschal JA / NEIN lauten. Es sollte eher ein erklärtes Ziel formuliert werden: langfristig gesund leben - und das ohne Pillchen.

Was möchtest Du wissen?