Verbrennungen am Handgelenk, NICHT auf Hand, aber Hand wird taub und schwillt an?

Hey.

Bin sicher, es werden blöde Kommis kommen, aber scheiß drauf. Bin seit vielen Jahren SVV Patient, war 6 Jahre lang SVV frei. Vor n paar Wochen gings nicht mehr und ich hab zum ersten Mal Verbrennungen als SVV Form genutzt, weswegen ich mich damit nicht auskenne. Zigaretten, Feuerzeug, erhitztes Metall auf Haut. Ich würde nicht sagen, dass es schlimm ist(rein äußerlich und für mein Empfinden), aber ist ja Definitionssache. Über den Pulsadern ist es schon ein bisschen großflächiger und offen, suppt seit ner Woche rum, wie auch ein paar der anderen, da ich von den meisten die Blasen direkt abgekratzt habe. Abgesehen von Schmerzen, über die ich ziemlich überrascht war (nicht durch sondern lange nach dem Verbrennungsprozess, wenn ich den Arm senke und das Blut rein fließt oder bei zufälligen Nervenimpulsen oder was auch immer das ist, plötzliches, sehr heftiges Stechen, das schwer zu lokalisieren ist), hatte ich bisher nichts bemerkt. Jetzt allerdings ist innerhalb der letzten zwei Stunden meine Hand aufs Doppelte angeschwollen und von außen nach innen tritt ein leises Taubheitsgefühl ein, das stärker wird. An der Hand hab ich mich nie verletzt, nur das Handgelenk, was die Verbrennungen betrifft, und das zuletzt gestern Nacht. Ich würde ja Bilder hinzufügen, damit ihr einschätzen könnt, um was für Wunden es geht, aber die wollt ihr bestimmt nicht sehen und ich will keinen triggern. Meine Frage: warum schwillt die Hand so an, muss ich mir Sorgen machen? Ich würde wirklich gern vermeiden, damit zum Arzt zu gehen! Aber ich mit einer großen Leidenschaft fürs Klavierspielen, mache mir wegen dieser plötzlichen heftigen Entwicklung doch ein bisschen Sorgen, gerade wegen der Taubheit. Danke für eure Antworten und bitte bleibt respektvoll.

Gesundheit, Haut, Hand
Wanderndes Taubheitsgefühl in der Hand?

Hallo! Habe bereits hier durchgesucht konnte leider nichts wirklich finden.

Also, seit einiger Zeit passiert es mir ab und an, dass meine Hand taub wird. Erst der Ballen, dann wandert das Gefühl vom Ballen in den kleinen Finger und von dort aus von Finger zu Finger bis es dann am Daumen angelangt ist und schließlich aufhört. Das Ganze dauert dann circa 15 Minuten.

Anfangs habe Ich auf das Karpaltunnel Syndrom getippt, wo es sich ja grob gesagt um eine Vereengung im Handgelenk an den Nervenkanälen handelt, wenn Ich mich nicht irre. Dies hat mein Schweigervater gehabt und hatte die gleichen Symtome.

Was mich nun aber zweifeln lässt, bisher war es die rechte Hand, heute war es plötzlich die linke.

Kennt sich jemand aus, Was könnte es sein? Welchen Arzt sollte Ich aufsuchen? Neurologe wäre am naheliegendsten oder? Und wie schätzt ihr die dringlichkeit ein? Dann kann Ich abschätzen ob Ich mit einer längeren Wartezeit zufrieden sein kann, oder eher um einen dringenden Termin bitten sollte.

Beim 1-2 mal habe Ich mir nichts dabei gedacht und habe geglaubt eventuell falsch geschlafen zu haben oder die Hand falsch bewegt zu haben. Langsam macht es mir doch Sorge..

Vielen Dank für jeden Tipp!!!

Liebe Grüße an alle und einen schönen Rest der Woche!!

Edit: Infos über mich: 19 Jahre, Untergewicht, HMSN Erkrankung, Migräne Patientin - könnte eventuell hilfreich sein :-) 

Hand, Nerven, Taubheitsgefühl
Monatelang anhaltende Schwellung im Fingergelenk, begleitet von Schmerzen und Knacken beim bewegen - was könnte das sein?

Habe mir vor ca 4 Monaten den Mittelfinger am mittleren Gelenk stark geprellt und hatte danach sofort eine starke Schwellung in Verbindung mit schmerzen. Leider habe ich 3 Monate lang nichts unternommen weil ich es eher belächelt habe mir wegen einem Finger sorgen zu machen.. habe ihn auch nicht geschont, ganz im Gegenteil.. habe ihn täglich bei der Arbeit die körperlich sehr anspruchsvoll ist, stark belastet und bin ca 3 mal pro Woche zum Kraftsport gegangen. 3 Monate später hat sich natürlich nichts verbessert, deswegen habe ich mich dann doch entschlossen einem Arzt aufzusuchen. Dieser überwies mich in die Chirurgie wo der Finger geröntgt wurde. Der Chirurg konnte nur einen leichten Riss im Knochen feststellen aber nichts erheblich schlimmes erkennen. Der Finger wurde für knapp über 2 Wochen mit einer Schiene stillgelegt. Danach suchte ich einen Orthopäden auf, der mir riet den Finger wieder zu bewegen was mir sehr schwer fiel. Nun nach 6 Wochen nachdem ich das erste mal beim Arzt war blockiert der Finger oft im mittleren Gelenk und wenn ich ihn mit Gewalt weiter bewege knackt es ziemlich laut. War deswegen nochmal beim Hausarzt aber der meinte das geht schon iwann weg.. doof ist halt dass ich den Finger nicht wirklich belasten kann und er immer noch weh tut vorallem beim knacken.. Die Schwellung ist auch noch leicht vorhanden.. was könnte das sein? Danke schonmal im Voraus.

Finger, Hand, Gelenke, Prellung

Meistgelesene Beiträge zum Thema Hand