Dicke Hände?

 - (Hand, Finger)  - (Hand, Finger)  - (Hand, Finger)

2 Antworten

Sorry, aber ich seh da keinerlei Schwellung, weder fette Wurstfingerchen, noch gequollene Wasserhände.

Worauf wurdest Du öfters angesprochen? Auf die "dicken" Finger, oder auf die Knackerei? Auf das Knacksen der Fingergelenke wurde auch ich früher angesprochen es sein zu lassen, da es sich für die Anderen etwas ekelig anhört.

Die Beeinträchtigung im Alltag dürfte bei Dir eher seelischer Natur sein. Hast Du noch mehr gesundheitl. Probleme, wirst Du sehr oft krank, - oder fühlst Dich zumindest so?

LG

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich schließe mich gerne Deiner Meinung an.

1

Versuche es mal mit Handgymnastik und Massagen. Reibe deine Hände kräftig aneinander so 40 mal. Dann reibe mit der rechten Hand über den Handrücken der linken Hand, auch über das Gelenk hinaus bis in in den Unterarm, dann die andere Hand.

Verschränke die Finger ineinander und ziehe sie auseinander und schiebe sie wieder zurück. Drücke deine Handflächen fest aneinander Hände vor der Brust und löse sie wieder, immer im Wechsel.

Umfasse mit der Hand den Daumen und ziehe die Hand zurück, mit jedem Finger machen. Auch Greifübungen können hlfreich sein oder mit Igelbällen trainieren.

Lege ab und an deine Unterarme in kaltes Wasser oder lass kaltes Wasser über deine Unterarme laufen. Dann nicht frottieren, sondern das Wasser einfach nur abstreifen.

bitte um rat !! mache ich mir zuviel angst

ich war vor 6 monaten beim arzt weil ich immer kalte hände und füße habe und ich mich immer bisschen benommen gefühlt habe es wurde ein ekg und blut abgenommen und urin und mein blutdruck gemessen und da hies es ich habe niedrigen blutdruck und alles andere wäre okay gewesen ! doch irgendwie habe ich angst an einer herzschwäche zu leiden ! ich musste vor einer woche antibotika nehmen gegen eine nebenhölenentzündung und nach 7 tagen war ich fertig und nach 2 weiteren tagen bekam ich hautauschlag auf mein körper und irgendwie fühle ich mich manchmal wie benebelt und mal schlägt mein herz schneller und mal das kribbeln in händen und füßen und wieder kalte füße oder hände ! kann das immer noch wegen der allergie auf den antibotika kommen weil ich den hautausschlag immer noch habe und das vielleicht mit der darmflora zusammen hängt oder von mein niedrigen blutdruck oder mache ich mich selber verrückt ? kann man bei ein normalen ekg sehen ob man vielleicht an herzschwäche leidet ich bin 27 jahre alt und schlank und nicht sportlich leide auch so nicht an schwindel oder so

...zur Frage

Augenschmerzen nach Laserconchotomie :(

Hallo an alle,

normalerweise eröffne ich nicht gerne Themen/Fragen, aber ich bin momentan total verzweifelt und weiss nicht mehr wie ich weiter vorgehen soll. Ich habe seit ca einem Monat, also nach einer Nasenmuschelverkleinerung mittels Lasereingriff, starke Schmerzen am Auge. Zunächst waren es auch noch Schmerzen am Hinterkopf, an den Schläfen und Stirn (ist ja nicht ungewöhnlich nach so einem strapazierenden Eingriff), diese sind jedoch gänzlich den Augenschmerzen gewischen, die mich nun den ganzen Tag über terrorisieren und mich sogar nachts kaum schlafen lassen. Ich weiß nicht, ob das normal ist nach gut einem Monat solche anhaltenden Schmerzen an den Augen zu haben. Es brennt mal seitig mal mittig, mal am Lid und es fühlt sich an als würde es 'scheuern', ab und zu entsteht auch ein Druckgefühl hinter dem Auge. Nun war ich bereits bei zwei verschiedenen Augenärzten und sie konnten nichts feststellen und hatten auch keine Idee, was meine Panik noch weiter gesteigert hat.
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, mein Alltag ist ungemein beeinträchtigt. Es sei gesagt das ich vorher noch keine Probleme mit den Augen hatte außer zwei mal ein Gerstenkorn, aber das ist länger her. Ich trage keine Brille und keine Kontaktlinsen. Ich habe Angst, dass das nicht mehr weggeht oder vielleicht nicht nach der richtigen Ursache des Schmerzes gesucht wurde, oder dass ich mir das vielleicht sogar nur einbilde, wobei ich kaum glauben kann dass man sich derartige Schmerzen einbilden kann :( ich ärgere mich extrem auf diese Behandlung überhaupt eingegangen zu sein, sollte es damit zusammenhängen, was ja im ersten Moment danach aussieht. Ich bin allen, die sich das hier durchgelesen und vielleicht eine Idee haben oder mich ein wenig Beschwichtigen können/ähnliche Erfahrungen haben und mit mir teilen unglaublich dankbar.

...zur Frage

Magen Darm ohne Durchfall und Erbrechen?

Es geht mir seit gestern komisch gestern habe ich mich niedergeschlagen gefühlt und mir war schlecht und dann hatte ich plötzlich so einen Blut/Eisen Geschmack/Geruch im Mund/Nase und die Nacht habe ich schreckliche Bauchschmerzen und Magenkrämpfe bekommen. Hab dann ein paar Tropfen genommen die ich noch hatte gegen Magen Darm und es wurde wieder besser aber heute hab ich den ganzen Tag Bauchweh und Schmerzen nicht so doll wie in der Nacht aber auch unangenehm und die Tropfen helfen auch nicht mehr noch dazu sind meine Füße kalt meine Hände und meine Lippen auch wenn ich unter der Warmen Decke liege und ich habe dieses unangenehme Gefühl auf der Haut wie wenn man erkältet ist. Nun überlege ich in die Notaunahme zu fahren weil ich Angst habe das es irgendwas schlimmes ist :/ würde mich freuen wenn ihr sagen könntet was ihr davon haltet :(

...zur Frage

Drei Wochen Gliederschmerzen normal?

Vor über drei Wochen ging es mit Gliederschmerzen und Müdigkeit an. Müdigkeit hielt nur etwa drei Tage, kein Fieber, gegen Grippe bin ich geimpft. Dazu kam nach dann noch ein trockener Husten, Nachtschweiß, Schüttelfrost und Kopfschmerzen. Kurzum ich fühlte mich hundeelend. Momentan sind die Gliederschmerzen zwar bessergeworden, aber immer noch nicht weg, meine Beine sind wacklig und meine Hände zittrig und manche Gelenke ziehen ab und zu. Der Arzt meinte nur, dass wäre wohl "irgendein" Virus, hat sich aber nicht die Mühe gemacht mich zu untersuchen. Komme einfach nicht wieder auf die Beine. Jede Kleinigkeit strengt mich an und ich kriege Schweißausbrüche. Langsam drehe ich durch! Könnte mir bitte irgendwer sagen, dass er sowas auch schon hatte. Würde mich total beruhigen, da das Netz teilweise nur tödliche Krankheiten liefert.

...zur Frage

Schwindel durch HWS Überdehnung?

Hallo liebe Mitmenschen!

Ich hoffe hier weiß jemand Rat...

Seit ich vor einem Monat Dehnübungen für die Halswirbel gemacht habe, geht der Schwindel nicht mehr weg! Erst habe ich mich total befreit gefühlt und Stunden später traf es mich wie ein Schlag... Der Schwindel ist durchgehend da und mit starken Verspannungen und Übelkeit verbunden. Ich bin den ganzen Tag nur noch müde und fühle mich extrem schwach auf den Beinen... Kann mich kaum halten. Beim MRT der Halswirbelsäule kamen Halswirbelvorwölbungen zum Vorschein. Das soll den Schwindel allerdings nicht auslösen... Der Blutdruck ist okay, das EKG ist okay, Blutwerte ebenfalls... Der Orthopäde sagt ich bin verspannt, aber die Massagen bei der Physiotherapie konnten mir auch nicht helfen. Ich kann seit einem Monat nicht arbeiten... Ich liege nur noch herum.. Zwischenzeitlich war es schon besser und ich konnte ohne große Probleme raus gehen... Ich habe echt Angst, dass ich mir etwas gerissen habe oder dass es nie wieder weg geht... Bin gerade mal 20 Jahre alt und es ist einfach nur noch anstrengend... Kennt jemand diese Symptome und weiß Rat? Ich habe langsam das Gefühl ich drehe durch, will mir aber auch nicht immer einreden lassen, dass es nur die Psyche ist. Sonst wäre das wohl nicht nach den Übungen passiert...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?