Gelenkschnerzen, Ausschlag, Rötungen?

Hallo Zusammen,

Ich Männlich 25, bin in der Nacht vor 2 Wochen aufgewacht und hatte starke Schmerzen Am Unterarm und im Knie, dachte mir erst mal Mann muss ich komisch geschlafen haben...

Als ich an Morgen aufwachte hat sich der Schmerz auf beide obere Unterarm ausgebreitet und in beide Knie und starke Halsweh, trinken ohne Schmerz Tabletten ging gerade mal so warmes Wasser.

Am nächsten Tag waren meine Handgelenke dran und die Knie waren besser. Also bin ich zum Hausarzt( leider nicht mein eigentlicher) der hat mir direkt mal Antibiotika verschrieben ohne weitere Tests.

Die Gelenkschmerzen sprangen jeden Tag an andere Gelenke, ausser in den Händen & Handgelenken, die bleiben seit 2 Wochen nun.

Am letzten Freitag bin ich dann zu meinem eigentlichen Hausarzt der hat mir Blut abgenommen, am Montag kamen dann dir Ergebnisse, alles perfekt, ausser meine Entzündungswerte sind 20 x höher als sie sollten meinte er, ich soll das Antibiotika mal zuende nehmen und danach nochmal zur Blutabgabe, die Ergebnisse kommen wieder am Montag.

Zusätzlich zu den Schmerzen bekomme ich an meinen Untertanen in der Innenseite Mitte Richtung Handgelenk Rötungen. An den äußeren armen, Brustkorb und äußere Oberschenkel bekomme ich abwechselnd Ausschlag etwa Erbsen große Punkte sehr leicht geschwollen.

Die extremen Schmerzen sind nun seit 1 Woche weg, ( ausser in der Früh und nachts, da fällt mir sogar das umdrehen im Bett oder Kissen drehen extrem schwer.) Leider sehe ich aber seit 1 Woche keinerlei Besserung mehr, ausser dass die Halsschmerzen seit gestern weg sind. Teilweise kann ich meine Arme nicht heben wegen den Schulterschnerzen und ähnliches in den Händen

Das Antibiotika habe ich nun 10 Tage eingenommen und abgesetzt.

Meine eigentliche Frage nun:

Habt ihr irgendeine Ahnung was das sein könnte? Der Doc meinte evtl hab ich mir ein Pfeiffisches drüsenfieber eingefangen, was anderes fiel ihm leider nicht nicht ein ausser einer Infektion, da müssen wir noch Tests machen.

Habt ihr jemals sowas gehört?

...zur Frage

Besteht die Möglichkeit einer Borrelien-Infektion ??

Wenn nur geringe Zweifel sollte ein Blut-Test gemacht werden !

...zur Antwort
Versuche besser nächste Woche den Termin zu vereinbaren

Die Ursachen für diese Beschwerden kann Dir hier ganz sicher niemand vernünftig beantworten, weil zumindest eine Untersuchung erforderlich ist.

Diese wirst Du abwarten müssen !

...zur Antwort

Bei jedem Polypen wir histologisch untersucht, ob er gutartig oder bösartig ist.

Das wirst Du abwarten müssen um zu erfahren, ob Dir wirklich noch " etwas blüht " !!

...zur Antwort

Laa es in Ruhe weiter abheilen !!!

...zur Antwort

Wie bereits gesagt : Der Hausarzt ist für ein Gespräch zunächst Dein Ansprechpartner.

Wenn der es für richtig hält, wird er Dich zu einem Psychologen überweisen.

Dann zahlt die Behandlung auch die Krankenkasse.

...zur Antwort

Für eine so kurze Zeit postoperativ sieht der Befund normal aus.

Du solltest aber doch sicher spätestens in 14 Tagen wieder beim Operateur vorstellig werden, oder ?

...zur Antwort

Du solltet Deine Frage nicht selbst mit Fotos und Erklärungen beantworten. Das gehört alles zur Frage !!

Auf den Fotos sieht man eine starke Rötung ( könnte fototechnische Ursache haben) und eine ungepflegte Zunge. Einen " Knubbel " kann ich nicht erkennen.

Die Rötung könnte Hinweis auf eine Allergie sein, ich würde die beiden Sachen einfach mal weglassen und weiter beobachten.

Für die Zunge empfehle ich Dir mit Zahnbürste und viel Wasser nach dem Zähneputzen sie vorsichtig " abzurubbeln ". Ich hoffe nicht, dass es ein Soor ist. Du solltest dies nach ein paar Tagen der Säuberung beobachten.

...zur Antwort

Du hast einen BMI von 26, bist also auch nach diesem Parameter übergewichtig.

Wenn Du Dir diese Fotos selbstkritisch ansiehst, kannst Du diese Frage am allerbesten selbst beantworten !!

...zur Antwort

Wenn Lymphknoten die über 1 Jahr unverändert an Größe und Verschiebbarkeit vorhanden sind, Blutbild normal und keine Symptome einer Erkrankung vorhanden sind kannst Du davon ausgehen, dass sie Folge einer früher abgelaufenen Erkrankung sind und keinerlei Folgen für Dich haben !

...zur Antwort
Unter einem halben Jahr ist nichts chronisch weil

Eigentlich passt keine Deiner vorgegebenen Antworten.

Wie können dann von einer chronischen Erkrankung sprechen, wenn nach einer gründlichen Untersuchung eines Spezialisten ( HNO-Arzt ) dessen Meinung so lautet.

...zur Antwort

Bist Du sicher, dass diese Hämatome nur Folge einer Blutentnahme sind ??

Ich habe tausende Blutentnahmen gemacht und gesehen, derartige Hämatome aber noch nie !

...zur Antwort

Wer sollte dies wissen ???

...zur Antwort

Blut beim Wasserlassen muss ärztlich abgeklärt werden.

Stuhlgang aus der Scheide ?? Wenn dem wirklich so sein sollte, liegt eine sehr ungewöhnliche und sehr seltene Fehlbildung vor, die in den meisten Fällen eine bösartige Ursache hat. Das wäre ein Grund mehr schnellstens einen Arzt aufzusuchen .

...zur Antwort