Der Hausarzt wird hier nicht viel helfen können.

Wenn es Deine Freundin sehr belastet wird ihr nichts übrig bleiben, als psychologische Hilfe zu suchen !

...zur Antwort

Sinnvoll ist es sicherlich.

Da solltest Du bei Deiner Krankenkasse ( nicht beim Hausarzt ) anfragen !!

Als Selbstzahler erfolgt die Abrechnung nach der Ziffer 3739 der GOÄ mit einer Spanne zwischen 12 und 25 Euro ( zuzüglich Blutentnahme, Versand etc. )

...zur Antwort

Zunächst muss der Arzt herausfinden, ob eine primäre Erkrankung Ursache für diese Hypertonie . Schon dabei sind einige, die diese Symptome auslösen könnten.

Und ja, auch der erhöhte Blutdruck allein kann solche Symptome machen !

...zur Antwort

Sieht nach einer Überlastung des Gelenkes aus !

Du solltest mit den Belastungen dieses Gelenkes pausieren, bis die Schmerzen verschwunden sind. Tun sie dies in absehbarer Zeit nicht : Einen Orthopäden aufsuchen !

...zur Antwort

Nein, mit so wenigen Informationen kann dies hier niemand seriös beantworten.

Dies müsstest Du schon mit den behandelnden Ärzten besprechen.

Oder, wenn Du Zweifel an der Korrektheit der Arbeit dieser Ärzte hast, Dir einen in der Medizin geschulten Anwalt nehmen und Akteneinsicht verlangen

...zur Antwort

Ich wüsste nicht, wo hier ein " Hautkrebs " sein sollte.

Empfehlung : Weiter beobachten und bei Veränderung zum Hautarzt.

...zur Antwort

Divertikel des Dickdarms mit rezidivierenden Entzündungen können solche Schmerzen verursachen.

Letztlich :Eine chronische Prostatitis wäre auch noch möglich.

...zur Antwort

Vorsichtig ausgedrückt : Das kommt einem Messie-Syndrom schon sehr nahe.

Du solltest Dir psychologische Hilfe holen !

...zur Antwort

Ohne Foto kann man Dir nur raten, einen Hautarzt zu konsultieren !

...zur Antwort

Dann solltest Du zügig bei Deiner Krankenkasse schriftlich Widerspruch einlegen und nach dem Grund der Änderung fragen.

Zwischenzeitlich solltest Du Dich bei Deinem behandelnden Arzt erkundigen, ob bei Deiner Erkrankung ( von der Du leider gar nichts schreibst ) nur eine ambulante Reha in Frage kommen kann.

Wenn dem denn so sein sollte, wird Dein Widerspruch natürlich abgelehnt !!

...zur Antwort

Ich bin in einer vergleichbaren Situation. Ich habe den Hörverlust wegen eines extrem verengten Gehörgangs durch Exostosen.

Von meinem HNO-Arzt lasse ich mir alle 3 Monate die Gehörgänge reinigen.

Ich bin auch Deiner Meinung, dass die zusätzlichen Untersuchungen maximal 1 x jährlich erfolgen sollten, das habe ich auch dem Arzt mitgeteilt.

Danach waren wir uns einig !!

...zur Antwort

Alkohol erweitert die Blutgefässe, dadurch könnte der Blutdruck abfallen. Das würde Schwindel erklären.

Den " extremen Druck im Genick " kann ich jedoch nicht erklären !

Ist das nicht ein idealer Einstieg auf Alkohol zu verzichten ??

...zur Antwort

Mir muss jemand sympathisch sein !

Das entscheidet sich häufig in wenigen Minuten.

...zur Antwort

Was genau könnte ich haben?

Nur kurz zur Info bin krank seit ich 18 wurde und jetzt bin ich 21.

Wo es anfing hatte ich von einem Tag auf den anderen keine Luft mehr bekommen, zumindest fühlte es sich so an, beim trinken fühlte es sich so an, als ob sich meine Hals Muskeln zusammenziehen und mir läuft immer noch Schleim die rachenwand herunter (den ich auswerfe).

Ich hatte ein Fremdkörper Gefühl, das nun so gut wie weg ist, aber immer noch zum Vorschein kommt wenn ich Liege.

Ich kann sehr schlecht durch die Nase Atmen und in der Rückenlage quasi garnicht.

ich habe sehr starkes Sodbrennen, wodurch ich schmerzen vom Brustbein bis Hinterkopf habe und schmerzen beim sprechen.

Nun habe ich starke Bauchschmerzen am ganzen Bauch und das so stark, dass ich ins Krankenhaus gegangen bin, habe denen gesagt was ich habe, wurde jedoch nicht ernstgenommen, weshalb ich Schmerzmittel bekam und wieder gehen sollte.

welche Untersuchungen ich hatte:

Blutbild 5x über den Zeitraum alles Normal

ultraschall etwa vor 3 Monaten alles okay

mrt Hals mit Kontrastmittel okay

mrt Kopf ohne Kontrastmittel okay

Magenspiegelung 2x bei der ersten wurde ein Polyp entfernt und meine Schmerzen waren für 3 Monate weg, jedoch blieb der Schleim.

beim 2. wurde ein kleiner Zwerchfell riss entdeckt und eine chronische Gastritis die aber klinisch meine Symptom nicht erklärt.

lumbalpunktion alles unauffällig

ich habe nun super starke Schmerzen im Bauch zu dem Punkt, wo ich es kaum noch aushalten kann, aber irgendwie niemand kann mir helfen.

hat hier irgendwer eine Idee?

...zur Frage

Da alle in Frage kommende organische Erkrankungen durch die genannten Untersuchungen ausgeschlossen werden konnten, bleibt nur die Psyche als Ursache.

...zur Antwort

Was sagt der " Verursacher " dieser Operation zu dieser speziellen Therapie ?

Ich persönlich möchte sagen, wenn Deine Beschwerden dadurch gelindert werden, kann es nicht schaden. Aber......

...zur Antwort

Wenngleich man bei einer 13 jährigen den BMI allein nicht als Maßstab nehmen sollte, aber ohne Foto und weitere Angaben bleibt er der einzige mögliche Bezugspunkt :

Dein BMI liegt bei 22 also voll im Normbereich, Du solltest nicht weiter abnehmen.

Wenn Du Dich aber zum Abnehmen bereits entschlossen hast, warum fragst Du dann hier ????

...zur Antwort

Eigentlich sollten dies Deine behandelnden Ärzte Dir gesagt haben.

Hast Du Übergewicht hast : Gewichtsabnahme

Isst Du zu viel Salz : Dies reduzieren

Rauchst Du: Sofort beenden

Trinkst Du Alkohol : Diesen weglassen

Hast Du viel Stress : Versuche diesen abzubauen.

Wenn möglich : Moderat Sport betreiben.

...zur Antwort