Soll ich die offenen Fingerkuppen kühlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Chris,

gerade in den Fingerkuppen verlaufen viele Nervenendigungen, weswegen Verletzungen dort besonders schmerzhaft sind.

Normalerweise gehört das Kühlen und Hochlagern der betroffenen Körperregion bei Verletzungen zu den Erste-Hilfe-Maßnahmen. Denn Kühlen lindert den Schmerz und verringert die Schwellung durch den Bluterguss (Hämatom). Darüber hinaus ist es ratsam, die betroffene Körperpartie zu schonen. Wenn Du nicht zu stark kühlst und es Dir gut tut, denke ich, dass es ok ist.

Um die Wundheilung zu fördern und das Infektionsrisiko zu senken, kann zudem die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink 50, rezeptfrei aus der Apotheke) hilfreich sein. Denn Zink ist nicht nur wichtig für die Haut, sondern auch für das Immunsystem.

Moderne feuchte Wundauflagen schützen übrigens alle Phasen der Wundheilung. Das Gel (z.B. eines Hydrokolloidverbandes) liegt als Schutzfilm zwischen dem Wundverband und dem frischen Granulationsgewebe. Frustrierend ist es nämlich, wenn frisch gebildetes Granulationsgewebe mit dem Wundverband verklebt. Dies verursacht Schmerzen beim Verbandswechsel und die Wunde kann dadurch erneut aufreissen.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Ich war heute für einen Verbandwechsel beim Chirurgen, der mir im Grunde deine Aussage noch einmal bestätigte. Die Wunde wird also weiterhin gekühlt.

Danke für deine informative Antwort! :)

0

Was sagt der " Verursacher " dieser Operation zu dieser speziellen Therapie ?

Ich persönlich möchte sagen, wenn Deine Beschwerden dadurch gelindert werden, kann es nicht schaden. Aber......

Vielen Dank erstmal. So argumentiere ich aktuell auch. Die Expertise des Arztes wäre natürlich die beste, doch den erreiche ich aktuell nicht.

0

Was möchtest Du wissen?