4 Monate keine Abbruchblutung und nicht schwanger?

Guten Tag allerseits,

Ich nehme seit 7 Jahren die Anti-Baby-Pille. Vor knapp 1 und halb Jahren habe ich meinen Frauenarzt gewechselt, dieser hat mir statt die Asumate 20 die Evaluna 20 gegeben (da ich vorher Monatelang nur geblutet habe mit wenigen Tagen Pausen dazwischen). Nun habe ich seit beinahe bald 5 Monaten keine Abbruchblutung mehr, die in der Pillenpause eintreffen sollte. Ich war bisher zweimal bei meinen Frauenarzt. Ultraschall, Abtasten & Urinprobe sei alles Okay. Heute habe ich einen Termin bei meinen Hausarzt, der mir vorher schon sagte das ich für eine Blutuntersuchung 95€!!! zahlen soll. Das Geld hätte ich, aber ich würde gerne wissen ob es hier Leute gibt die ähnliche Erfahrungen haben und ob ich vllt nicht eher ins Krankenhaus sollte? Meine Freundin hat seit Jahren schon Probleme mit Ihrer Periode und Ihre Hausärztin die auch meine ist, hat sie nie gründlich genug untersucht bis im Krankenhaus die Diagnose Endometriose rauskam (deshalb bin ich auch unsicher, ob ich überhaupt mit meinen HA darüber reden sollte). Andere Ärzte habe ich bereits angerufen, aber keiner nimmt neue Patienren auf. Ich habe die SS Tests von One Step, anfangs sind 2 Linien sichtbar nach einer Minute verschwindet jedoch eine so das dss Ergebnis wohl negativ ist, Symptome habe ich auch keine. Liebe Grüße und vielen Dank.

Frauenarzt, Periode, Pille, Schwangerschaft, Anti-Baby-Pille
Periode kommt nicht (zu wenige Kalorien)?Schwanger?

Hallo

undzwar sollte meine Periode vor 20 Tagen einsetzen.Dazu muss ich sagen das ich 15 Jahre alt bin und mich so gesehen daher noch in der Pubertät befinde.

leider leide ich an einer Esstörung und habe die Letzens Wochen/Monate meine Kalorien sehr veringert und habe zwischen zeitlich nur um die 500 Kalorien zu mir genommen,Dies war vor einigen Monaten noch nicht so dort habe ich mähnlich noch ungefähr 1000 Kalorien zu mir genommen und hatte auch meine Tage ganz normal allerdings hatte ich sie viel leichter als vor meiner Essstörung an der ich seit ungefähr Januar 2021 leide.und Vorallem Hatte ich sie vor meiner ES alle 2-3 Wochen doch seit meiner ES kommen sie allgemein viel Leichter und auch unregelmäßig. Doch seit dem 25.4 kommen sie nicht mehr ich muss sagen das meine letze Periode schon etwas leichter war als sonst aber jetzt bleibt sie irgendwie komplett aus.Vor ungefähr genau einer Woche hatte ich eine schmierblutung und habe jetzt natürlich Angst schwanger zu sein. ich verhüte nicht mit der Pille oder sonst etwas sondern mit einem Kondom dieses ist aber bei den letzen Malen zu 100% weder verrutscht noch geplatzt.Das einzige was Tendenziell möglich wäre ist das mein Freund einen lusttropfen hatte davon dann was an die Hand gekommen ist und das dann wiederum ans Kondom als er es sich angezogen hat.das letze Mal GV hatten wir allerdings da als in meine Zyklus App stand es wäre eine geringe Chance schwanger zu werden.

Diät, Ernährung, Magersucht, Periode
Endometriose im Darm trotz Abklärung?

Hallo ihr Lieben

Kurz vorweg: Ich habe 2019 meine Pille abgesetzt, nach 15 Jahren der Einnahme.

Die ersten 3 Monate kam meine Periode regelmäßig. Dann setzte sie aus. Ich war bei der Frauenärztin - sie sagte: alles super. Keine organische Ursachen- Gynäkologisch alles in Ordnung.

Die Periode blieb daraufhin weitere 6 Monate aus. Seit dem kommt sie nur noch im 2 Monatsrhytmus. Frauenärztin meinte, das könnte sein, durch die Pille ist der Zyklus durcheinander. - solle dem ganzen noch etwas Zeit geben.

Ich hatte schon als Jugendliche und auch unter der Pille schlimme Regelschmerzen. Ohne ibuprofen geht da nichts. (+ sämtliche PMS Beschwerden...) ☹

Im Februar 21 musste ich mit dem Notarzt ins Krankenhaus, mit sehr starken Schmerzen im Bauch ...da kurz vor meiner Periode (welche 1 Tag später kam) Blut im Stuhl war (hellrot). Und das war ziemlich viel.😬

Es wurde eine Magen- und Darmspiegelung gemacht und nur 2 sehr kurze Schleimhautschwellungen im Enddarm entdeckt. Die Histologie der entnommenen Proben ergab; unspezifisch. Keine Keime. Kein Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Keine Entzündungen oder Krebs. Keine Polypen. - sprich also auch keine Endometriose...☺

Im großen und ganzen alles SUPER. Sie vermuteten eine Infektion.

Meine periode blieb bis gestern wieder 2 Monate aus ... das Blut im Stuhl war nicht wiedergekommen: BIS GESTERN! 🙄--- Als meine periode anfing. Und ja-das Blut stammt direkt aus dem Darm denn gestern floss "vorne rum" noch nicht aktiv Blut. War sehr gut im Stuhlgang zu erkennen. Diesmal aber im Gegensatz zum vorherigen Mal im Februar, ganz wenig. 🤔

Das ist doch verdächtig oder? Ist das möglich, dass die das im Labor übersehen haben? Sowas erkennt man doch eigentlich auch bei der Darmspiegelung ... 🤔

Ansonsten ist immer Ruhe im Darm. Man stellte mir die Diagnose REIZDARM und das wars.

Ich habe am 16.6 wieder einen Termin bei meiner FA.. Und ja ich weiß dass man eine Endometriose im Bauch nur mit einer Laparoskopie sehen kann 😊 danke für eure Hilfe. 😊

Gesundheit, Schmerzen, Darm, endometriose, Gynäkologie, Periode, Antibabypille
langer Zyklus normal/wie berechnet man den richtig?

Hallo alle,

ich beschäftige mich momentan vermehrt mit meinem (weibl.) Zyklus und hätte da ein paar Fragen:

  • ist es richtig, dass man diesen soberechnet, dass man die Zyklen der letzten 6 Monate hernimmt (jeweils 1. Tag der Periode bis zum nächsten 1. Tag) und dann zusammenzählt - am Schluss dann die Summe durch 6 dividiert?
  • bei mir kommt einen Länge von 40 Tagen heraus - das ist doch unheimlich lang bzw. hab ich mich da vertan mit der Berechnung?
  • Hat die Zykluslänge einen Einfluss auf das Thema Kinderwunsch?

Danke euch schon einmal für Antworten :)

LG, J.

Periode

Meistgelesene Fragen zum Thema Periode