Blasenentleerungs Störung was dagegen tun?

Hi, wie im Titel schon steht habe ich Probleme mit der Blasenentleerung. Bevor ich damit zum Arzt gehe, wollte ich jedoch hier vorher mal nachfragen.

Es geht darum, dass ich schon seit Jahren Probleme habe meine Blase auf öffentlichen Toiletten zu entleeren. Denke es ist psychisch bedingt, weil ich einfach nicht kann, wenn ich weiß das jemand mich hören könnte.

Nun ist es so, dass ich das Gefühl hab das das ganze schlimmer geworden ist. Auch bin ich mir nicht so sicher, ob es wirklich nur an der Psyche liegt oder auch körperliche Beschwerden vorliegen könnten. 

Bei anderen bekomme ich mit, dass wenn diese sich auf die Toilette setzen es direkt anfängt zu laufen. Das ist bei mir nicht der Fall bei mir dauert es mindestens 30 Sekunden, wenn nicht sogar länger bis es anfängt. Das setzt mich irgendwie total unter Druck. Bei mir hat es irgendwie schon seitdem ich denken kann gedauert bis es angefangen hat zu laufen. Nun ist meine Frage, ob sowas auch von der Psyche kommt oder dies durch eine körperliche Ursache, wie beispielsweise einer Harnröhren Verengung verursacht werden kann? 

Könnte auch die Pille ein Einflussfaktor sein? Ich weiß nicht, ob ich mir das einbilde, aber in manchen zykluswochen ist es so, dass es nicht so lange dauert bis Urin kommt in anderen jedoch schon (ist schwierig zu erklären sorry)

Jedenfalls weiß ich einfach nicht mehr was ich machen soll & das ganze Thema Blasenentleerung stresst mich Irgendwie nur noch.

bitte nur ernst gemeinte antworten!

Noch ein paar Dinge über mich:

mich bin 19 Jahre alt & weiblich 

Danke schonmal im Voraus.

Angst, Stress, Angststörung, Arzt, Blase, Frauenarzt, Hilfe, Phobie, Pille, Psyche, Psychologie, psychose, Psychologe
5 Antworten
Vaginalpilz geht nicht weg?

Ich hab den schon länger. Hab das vor zwei Jahren bemerkt und gegoogelt zu Anfang hab ich mich nicht getraut mit meiner Mutter darüber zusprechen (war da 13 und hatte nichtmal meine Tage) so dann hat meine Mutter es mir erstmal nicht geglaubt hat es sich angeschaut meinte das da nix ist zwei Monate später hatte meine Schwester ein Termin bei unserer Kinderärztin meine Mutter meinte ich kann das dann kurz ansprechen mir wurde dann ne Creme verschrieben die ich benutzt hab wo es dann aber wieder da war und dann ging ich da nochmal hin sie meinte sie kann mir mehr nicht verschreiben und ich solle zu einer Frauenärztin die hat es sich angeschaut und ein Abstrich genommen und ne Creme verschrieben die wieder geholfen hat aber dann nicht zu Ende dann hab ich ne Creme von meiner Mutter bekommen die sie früher verwendet hat und hab sie auch benutzt. Hab dann nochmal so extra waschlotionen verschrieben bekommen (da stand drauf Frauen 40* bei Juckreiz) hab die benutzt waren aber wieder Zuwenig war dann nochmal da die hat mir diesmal nix verschrieben war schon am Hoffnung verlieren so war dann nochmal da die hat mir so vaginaltabletten verschrieben hab aus 6 nur 5 benutzt weil ich dann am nächsten Tag eine lange Reise hatte. Die Frauenärztin meinte ich soll sie wen ich Sport mache oder zb schwimmen gehen benutzen meine Mutter hat gesagt wen ich schlafen gehe und das es Schwachsinn ist weil das dann ja be schwimmen alles rauskommt hab dann also 5 benutzt und nicht wirklich ein Unterschied bemerkt jtz ist es wieder da meine Mutter wollte eine neue Frauenärztin suchen aber irgendwie haben wir Immernoch keine und es nervt mich langsam weil ich 15 bin so und mich endlich bereit fühle mehr keine jf zu sein so und es sich da auch mit nem tollen Typen bietet ich aber die ganze Zeit dadurch gestoppt werde....

Frauenarzt, Krankheit, Vaginalpilz, Vagina
3 Antworten
MEHRERE Pillen vergessen - Hilfe ohne Frauenarzt?

Ich nehme seit einem Jahr die Pille Qlaira. Man nimmt diese Pille durchgängig mit 2-tägiger Pillenpause. Pille 27 und 28 sind Placebo-Pillen (Pillen ohne Wirkstoff).

Nun ist es so, das ich mehrere Pillen des aktuellen Blisters vergessen habe. Die ersten 14 habe ich regelmäßig eingenommen. Dann habe ich die Pillen 15-18 vergessen, Pille 19 genommen, Pille 20 vergessen, Pille 21 genommen und dann wieder Pille 22 und 23 vergessen. Heute muss ich dann Pille 24 einnehmen, was bei den vergessenen Pillen bedeutet, eine neue Packung anzufangen. Insgesamt habe ich also 7 Pillen in der 3. und 4. Einnahmewoche vergessen. An dem Tag, an dem ich Pille 22 hätte nehmen müssen - also vergangenen Samstag (21.03.20) - hatte ich ungeschützten GV mit meinem Freund. Er ist nicht in mir gekommen aber das Risiko einer Schwangerschaft, bedingt durch den Lusttropfen, besteht ja. Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht, das ich schon soviele Pillen vergessen habe. Es ist mir stressbedingt total entfallen und wurde erst gestern von mir bemerkt. Meine letzte Abbruchblutung hatte ich vom 16. bis 19.03. 

Ich möchte nicht zu meiner Frauenärztin gehen weil mir die vielen vergessenen Pillen peinlich sind. Verhindert die Pille danach noch eine Schwangerschaft in meinem Fall? Ich weiß nicht genau was ich tun soll. Mir die Pille danach besorgen oder einfach warten und am 19. Tag nach dem GV einen Schwangerschaftstest machen? Kann mir bitte jemand helfen, ohne mir zu raten, zum Frauenarzt zu gehen? Ich bin echt verzweifelt und fühle mich dumm. Sowas ist mir noch nie passiert und soll nie wieder vorkommen. Ich möchte nicht, das meine Frauenärztin das erfährt. Bitte helft mir! Eine Schwangerschaft wäre jetzt mehr als ungünstig.

Frauenarzt, Pille, Pille danach, Sex, Verhütung
2 Antworten
Unerträgliches brennen beim und nach dem sex?

Hallo meine lieben. Nun zu meinem „leidensweg“ möcht ich ihn schon fast nennen. Angefangrn hat das ganze im August 2019. Mein Freund und ich hatten ganz normal Sex wie immer aber danach war es so unnormal stark angeschwollen und tat richtig weh. Das ganze dauerte 3 Tage und danach war alles wieder gut. Seitdem hängt beim Scheideneingang auch iwie so ne doppelte Haut raus, also es ist schon fest angewachsen die hängt da jetz nicht locker aber die haut war da vorher nicht :D. Nunja und seitdem hab ich jedesmal beim sex und teilweise auch wenn mein Freund mich fingert, ein sehr sehr starkes brennen in der Scheide. Dementsprechend schwillt sie dann auch stark an. Die Schwellung und das brennen dauert ca. 3h danach ist alles wieder vorbei. Ich weiss einfach nicht was ich tun soll ich war schon beim Frauenarzt und hab ein Mittel gegen eine Pilzinfektion bekommen. Die Creme haben mein Freund und ich auch täglich mehrmals benutzt und es wurde nicht besser. Egal ob mit Kondom oder ohne oder mit Gleitgel oder ohne es brennt einfach immer. Habt ihr eine Idee was dass sein könnte ich bin echt am verzweifeln weil ich schon gar keine Lust mehr auf Sex habe und mein Freund auch nicht, da ich danach immer halb weinend im Bett lieg und rum jammer weil es so weh tut.
Einen Termin beim Frauenarzt hab ich auch schon wieder aber leider erst im März 2020, früher hab ich keinen Termin bekommen.

lg

Schmerzen, Frauenarzt, Geschlechtsverkehr, Sex, Sexualität, Brennen
5 Antworten
Was kann das sein? Wirklich Reste Jungfernhäutchen?

Hallo, ich bin etwas verängstig und möchte mir mehrere Meinungen einholen. Ich war heute beim Gynäkologen, aber ich kann nicht glauben das seine Diagnose wirklich die richtige ist. Es geht darum, dass mir vor ca. zwei Wochen durch brennen und Schmerzen aufgefallen ist, dass sich in meinem Schambereich alles angeschwollen hat, sowohl meine kleinen Schamlippen als auch der Scheideneingang und in der Scheide. Ich fuhr also ins Krankenhaus, weil ich Angst hatte, es wäre etwas schlimmes. Meiner Meinung nach war der Arzt dort sehr unkompetet, er entschied sich nach einem Abstrich, es sei wahrscheinlich ein Pilz und gab mir eine Salbe zur 6-tages-Anwendung. Nach den sechs Tagen wurde das Brennen zwar ein bisschen weniger, aber die Schmerzen und das unangenehme Gefühl und die Geschwülste blieben. Es ist wirklich so seit ca 2 Wochen, dass der Scheideneingang irgendwie blockiert ist, ein Geschwulst, das das Eindringen unangenehm und schwer macht. Innerhalb sind dann auch einige größere und kleinere "Hubbel", die so vorher nicht dort waren und meiner Meinung nach sogar das Tasten unangenehm und schwer machen. Spaß mit meinem Partner zu haben, fällt mir auch schwerer, da alleine das Eindringen mit den Fingern schon nach kurzer Zeit schmerzt. Irgendwie habe ich auch das Gefühl meine Harn- und Darmwege sind dadurch irgendwie verändert/beeinträchtig. Vielleicht ist es auch nur ein Zufallen... Naja jedenfalls war ich nun heute bei meinem Frauenarzt, weil ich doch Angst hatte/habe. Er untersuchte mich, tastete ab und meinte ziemlich schnell, das wären wohl Reste der Jungfernhaut. Jetzt frage ich mich aber, kann das wirklich sein??? Wie geht das, ich habe bereits seit über 9 Jahren relativ regelmäßig Geschlechtsverkehr und nie etwas in der Richtung bemerkt. Vor allem machen mir eben diese "Hubbel" innerhalb sorgen. Ist das normal? Was kann das sein? Mein Frauenarzt verschrieb mir nun eine Salbe, mit der ich den Bereich massieren soll, damit die Überempfindlichkeit weg geht. Ich bleibe jedoch weiterhin skeptisch. Ich hoffe sehr ihr könnt mir helfen oder habt Tipps oder selbst so etwas schon mal gehabt!! Vielen herzlichen Dank vorab!!

Frauenarzt, Gynäkologie
2 Antworten
Frage zur Nachbehandlung von Scheidenpilz: Wann hört der Juckreiz auf?

Hallo! Ich habe anscheinend schon seit einem 3/4 Jahr einen Scheidenpilz. Ich wusste nicht was es ist und da ich den Juckreiz schon mal hatte und er von selbst weg ging habe ich so lange nichts dagegen gemacht. Bis es richtig schlimm wurde, ich mach mich im Schlaf blutig gekratzt und konnte kaum noch sitzen. Jetzt zu meiner Frage, ich war beim Frauenarzt, sie hat einen Abstrich gemacht und konnte ausschließen dass es eine Bakterielle Entzündung ist, deswegen meinte sie sei es warscheinlich ein Pilz. Sie hat mir "Canifug Cremolum 200 Kombi" verschrieben, welches ich drei Abende anwenden muss, Die Creme habe ich außerdem auch tagsüber angewendet, da sie mir gut hilft. So jetzt bin ich allerdings mit den 3 Tagen durch und der Juckreiz ist zwar ganz minimal besser geworden, aber er ist immer noch da. Zur Nachbehandlung hat sie mir "Lactofem" Milchsäure Zäpfchen verschrieben, die ich danach 7 Tage jeden Abend nehmen muss.

Kann mir jemand sagen ob dann dieser furchtbare Juckreiz aufhört? Hat das Canifug Cremolum etwa nicht gewirkt oder wird es erst nach der Milchsäure Behandlung besser??

Ich könnt echt heulen, schon fast ein Jahr es tut einfach nur noch weh und ich sehne mich nach Juckreizfreien Tagen und Nächten.

Und zur zweiten Frage : In der Packungsbeilage steht, dass man keine Vaginal Zäpfchen, Tabletten oder Cremes zusammen mit den Lactofem Milchsäure Zäpfchen anwenden soll, weil sie sich sonst in der Wirkung beeinflussen . Heißt das, da ich die Zäpfchen ja abends nehme, dass ich nur nachts die Creme weg lassen soll oder auch tagsüber? Weil ich würde die Creme wenigstens Tagsüber noch benutzen, weil es echt gut tut. Oder behindere ich damit die Milchsäure Bakterien tagsüber daran, die Scheidenflora zu reparieren?

Vielen vielen Dank, jedem der mir helfen kann.

Apotheke, Frauenarzt, Scheide, Scheidenpilz, Pilzinfektion, Vaginalpilz, Vagina
2 Antworten
wahscheinlich norovirus und nun keine Periode?

Ohje ich ahne wieder schlimmes.. Ich hatte am 19.september meine letzte periode und vom 15.-18. oktober hatte ich wahrscheinlich den norovirus, praktisch extremen durchfall... sonst habe ich einen relativ genauen zyklus von 28-30 tagen, die zeit ist nun vorbei und nichts passiert.. was ansich ja nicht schlimm wäre wenn ich nicht erst 17 Jahre alt wäre und nicht im Februar eine Fehlgeburt gehabt hätte.. mein Freund und ich wohnen zusammen bei meiner Mutter und meinem Stiefpapa und haben ausnahmslos IMMER mit kondom verhütet, die pille nehme ich schon seid letztem Jahr nicht mehr. ich weiß nicht ob es daran liegt das ich krank gewesen bin ich finde dazu nichts im internet.. alles andere an faktoren die das hervorbringen könnten kann ich guten gewissens sagen das das nicht sein kann, kein stress kein schlafmangel ect.

das problem wäre das ich das irgendwie meiner mutter beibringen muss da ich ja demzufolge zum 2. mal schwanger wäre... zufall wird sie mir nicht abkaufen obwohl es dann einer wäre x.x

könnt ihr mir sagen woran das evtl. noch liegen könnte oder ich wirklich den unangenehmen gang zum frauenarzt mal wieder in kauf nehmen muss (ich weiß das ich das sowieso muss wenn sichs nicht ändert!) 100% kann mir das sowieso keiner sagen das weiß ich, aber ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen!

achja beor ichs vergesse, sämtliche ss anzeichen haben sich meiner meinung noch nicht so zeigen lassen andenen man etwas merken könnte, war aber im februar auch nicht so ausgeprägt.

Frauenarzt, Frauenheilkunde, Periode, Schwangerschaft, schwangerschaftstest
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauenarzt