Unerträgliches brennen Intimbereich/Damm?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde einmal den kleinen Schwedenbitter nach Rezept Maria Treben (Dr. Samst) versuchen.

Auf einen Wattebausch geben und zunächst alles abtupfen, danach eine Fettsalbe z.B. eine Ringelblumensalbe auftragen und einen getränkten Wattbausch dort über Nacht liegen lassen, eine Vorlage sollte verhindern, dass der Schwedenbitter alles durchnässt.

Zusätzlich morgens und abends einen Esslöffel - wenn es hilft nach ca. einer Woche - später einen Teelöffel vom Schwedenbitter in ein kleines Glas lauwarmes Wasser geben und trinken.

Der Schwedenbitter sollte immer verdünnt werden. Also nie als pures Getränk eingenommen werden.

Gute Besserung.

Vielen Dank für diesen Tipp. Ich werde es gleich ausprobieren!

1

Das sind Hämorieten, weil ich spreche aus Erfahrung!

Du schreibst, was du ärztlicherseits schon alles unternommen hast. Aber mir kommt da ein ganz anderer Gedanke: wie sieht es denn mit deiner Unterwäsche aus? Trägst du Slips aus synthetischem Material? Das könnte durchaus Beschwerden machen. Und womit wäschst du deine Höschen? Auch eine Reaktion auf Waschmittel kann Jucken verursachen. Auch falsche - übertriebene - Intimhygiene kann zu massiven Beschwerden führen.

Vielleicht sind das ja noch Ansatzpunkte (wobei ich hoffe, dass du das in der langen Zeit schon berücksichtigt hast).

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Ja, darauf habe ich schon geachtet, habe mir extra ein waschmittel für Allergiker besorgt. Ist dadurch leider nicht besser geworden. Aber vielen Dank für den tollen Tipp!

1

Ich würde es mit einem Hautarzt probieren.

Warum erwähnst du die Pille? Ist das als Nebenwirkung aufgeführt? Wie lange nimmst du die schon?

Nein, es ist nicht als Nebenwirkungen aufgezählt. Ich nehme sie jetzt seit 6 Jahren

0
@Mausi140653

Ich denke schon, dass das dabei steht.

Und wieso hast du sie nun erwähnt?

0

Was möchtest Du wissen?