Vaginismus?

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe ein Problem, das mich schon länger beschäftigt.

Ich hatte mit meinem Ex freund mein erstes Mal. Ich war zu dem Zeitpunkt schon 11 Monate mit ihm zusammen. Als er in mich eingedrungen ist, hatte ich starke Schmerzen und es hat richtig heftig gebrannt. Wir hatten dann schon Sex weil er es unbedingt wollte aber ich hatte jedes mal richtig starke Schmerzen und eben dieses brennen. So stark, dass ich mich ca 15 min nach dem Sex nicht wirklich bewegen konnte. Ich muss dazu sagen, dass meine damalige Beziehung sehr toxisch war und ich trotzdem über 2 Jahre mit ihm zusammen war. Ich habe einiges über mich ergehen lassen und dachte dann nach der Beziehung, dass der Sex nicht funktioniert hat, weil ich im tiefsten Inneren wusste, dass er mir nicht gut tut.

Nun habe ich aber einen neuen Freund und als wir miteinander schlafen wollten ist er nicht einmal reingekommen und es hat wieder so stark gebrannt, als er es versucht hat.

Ich habe mich daraufhin im Internet informiert und bin auf das Thema Vaginismus gestoßen.

Ich denke, dass ich diese Krankheut haben könnte, bin mir allerdings nicht 100 pro sicher, weil ich Tampons problemlos einführen kann und auch mit einem Finger hat es funktioniert. Ich werde demnächst zum Frauensrzt gehen und wollte ich Vorhinein wissen ob jemand vlt auch solche Erfahrungen hat und mir einem Rat geben könnte.

Danke im Vorraus :) p.s. ich bin 18 Jahre alt

Schmerzen, Geschlechtsverkehr
2 Antworten
Kein Spaß beim GV und das Gefühl anders zu sein?

Hallo ich weiss nicht genau ob das eine gesundheitsfrage ist aber ich habe probleme was den geschlechtsverkehr angeht und mental macht mich das krank.

Mein freund und ich sind seit 2 jahren zusammen. Ich war noch jungfrau bis zum 1. Jahr und er erfahrener. Als ich mich dann mal entschied es endlich mit ihm zutun erlitt ich von starken Blutungen bis schmerzen alles. Ich musste sogar weinen weil es so sehr weh tat, dass er abbrechen musste und mich sofort in den Arm nahm um mich zu beruhigen. Ganze 4x haben wir es danach an verschiedenen Tagen versucht, bis er dann endlich mal durch kam. (Ja es war für uns beide schrecklich)

Aufjedenfall ist das ja nun schon ein 1 Jahr her und wir haben es immer wieder mal miteinander getan, doch eigentlich hab ich es nur aus Liebe zu ihm getan weil ich weiss dass es ihm gefällt. Mir gefällt es nicht. Es fühlt sich komisch an, eher wie ein druck auf dem darm oder auf der blase und wenn er komplett drin ist stößt er wie gegen eine Wand und ich schrecke zusammen.

Ich rede mit ihm offen darüber und er weiss es auch, weshalb wir schon vieles ausprobiert haben.. gleitgel, ohne gleitgel, Spielzeug wie Kugeln und andere dinge(sogar ein Vibrations ei das er von außen steuern kann), beckenbodenübungen, andere Positionen usw. Ich empfinde einfach nichts! Nur außerhalb kann er mich zum Höhepunkt bringen, durch das reiben. Sonst ist da alles wie gefühlt tod.

Dann war ich bei 2 Frauenärztinnen die mir sagten, dass das mein Problem wäre und ich gesundheitstechnisch in ordnung wäre..

Ich weiss einfach nicht weiter .. Mittlerweile mache ich mir schon so einen Druck dass ich jedes mal die Hoffnung habe es könnte anders sein und dann sobald es los geht unf ich wieder nichts empfinde, enttäuscht bin und dann keine Lust mehr auf gv habe.

Ich habe angst dass ich dadurch ein problem in der beziehung bin und die beziehung kaputt mache..

Ich fühle mich wie als wäre ich nicht normal..

Was soll ich noch tun?

Schmerzen, Geschlechtsverkehr, Psyche, unwohlsein
2 Antworten
Erfahrung mit Antibiotikaprophylaxe bei Harnwegsinfekten?

Hallo, ich leide seit Jahren an rezidivierenden Harnwegsinfekten nach dem Geschlechtsverkehr.

Ich habe schon alles probiert, was diverse Ärzte (Hausarzt, Frauenarzt, Urologe) empfehlen:

  • Pinkeln nach dem Sex
  • Partner und ich duschen vorher, ich auch nachher
  • natürlich viel trinken
  • pflanzliche Präperate
  • Blase schön warm halten
  • außerdem hatte ich vor 2 Jahren eine Impfung mit StroVac und regelmäßig Auffrischimpfungen
  • D-Mannose

Eine Blasenspiegelung brachte keine Erkenntnisse, bei mir scheint so alles zu stimmen. Ich scheine nur wahnsinnig anfällig zu sein... Wurde eine Bakterienkultur angelegt, kam es meist zu diesem Ergebnis: E. Coli & Klebsiella. In den letzten Monaten wurde mir aufgrund dessen von meinem Hausarzt immer Amoxi 1000mg verschrieben, das wirkt bei mir prima.

Nun ist mein letzter Versuch, um nicht mein Leben lang auf Sex verzichten zu müssen, eine Einnahme von Antibiotikum einmalig nach jedem Sex (auch wenn es natürlich nicht gut ist, dauernd Antibiotika zu nehmen). Normalerweise wird dafür insb. Trimethroprim empfohlen. Dieses wirkte jedoch bereits einmal nicht bei einem meiner Infekte. Daher hat mein Hausarzt mir nun einfach wieder Amoxicillin verschrieben, da er dies oft als Prophylaxe für Herzklappen-Entzündungen verschreibt... Ich finde jedoch nirgendwo einen Kommentar darüber, ob dies auch prophylaktisch bei Harnwegsinfekten verwendet werden kann/sollte.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen, überhaupt zu diesem Thema? Das würde mir wahnsinnig helfen.....

Prophylaxe, Blasenentzündung, Antibiotika, Geschlechtsverkehr, Sex
1 Antwort
Hätte man ein embryo gesehn?

heyy,

Ich bin was die Pille betrifft sehr paranoid. Insgesamt bin ich schon ein etwas ängstlicher und vorsichtiger Mensch aber bei der Pille ganz besonders.

Ich habe mit ihr angefangen vor circa 1 Jahr und habe sie eigentlich immer um 19 Uhr eingenommen. Bis auf einpaar mal um 20uhr weil ich zurun hatte

Aufjedenfall hatte ich im vorletzten Blister und letzten Blister einpaar Probleme. Hatte mich ein paar mal verschluckt (aber sie kam nicht hoch) und ein paar mal nicht gemerkt beim schlucken obwohl ich sue in den mund gelegt hatte. Und hatte eine magendarmgrippe in der 2ten Einnahme woche (aber diese war nachmittags)

Ich hatte dann dazu auch noch in der letzten Pillenpause eine sehr sehr schwache Abbruchblutung und kaum bzw keine schmerzen. Bis auf eben meine Eierstöcke welche fast immer weh tun.

GV hatte ich während der Zeit nur 1x und das war in der ersten woche (4-5tage) nach dieser schlechten abbruchblutung aber ich hatte so schmerzen wegen eines Pilzes dass ich abbrechen musste

Wieso auch immer dachte ich als ich die magendarm grippe hatte dass ich schwanger sei und habe einen test gemacht, welcher negativ war. Aber ich hatte erst paar Tage davor GV weshalb man es hätte ja noch nicht mal sehen können. Und das vorletzte mal war im April.

Jetzt bin ich erneut in der Pillenpause und habe schon wieder Probleme mit meiner Blutung. Normalerweise müsste ich jetzt schon schmerzen im unterleib seit gestern haben und meine Blutung haben. Aber nichts..

Ich musste mich auch vorgestern erst wegen meinem Rücken röntgen lassen, was wenn ich schwanger bin? Hätte man das dann beim röntgen gesehn? Wäre das sehr schlimm?

Ich hoffe das ich es nicht bin.

Könnt ihr mich beruhigen? Ich weiss gerade nicht weiter .. oder hab ich jeden Grund zur Sorge?

Geschlechtsverkehr, Pille, Röntgen, Schwangerschaft
1 Antwort
Unerträgliches brennen beim und nach dem sex?

Hallo meine lieben. Nun zu meinem „leidensweg“ möcht ich ihn schon fast nennen. Angefangrn hat das ganze im August 2019. Mein Freund und ich hatten ganz normal Sex wie immer aber danach war es so unnormal stark angeschwollen und tat richtig weh. Das ganze dauerte 3 Tage und danach war alles wieder gut. Seitdem hängt beim Scheideneingang auch iwie so ne doppelte Haut raus, also es ist schon fest angewachsen die hängt da jetz nicht locker aber die haut war da vorher nicht :D. Nunja und seitdem hab ich jedesmal beim sex und teilweise auch wenn mein Freund mich fingert, ein sehr sehr starkes brennen in der Scheide. Dementsprechend schwillt sie dann auch stark an. Die Schwellung und das brennen dauert ca. 3h danach ist alles wieder vorbei. Ich weiss einfach nicht was ich tun soll ich war schon beim Frauenarzt und hab ein Mittel gegen eine Pilzinfektion bekommen. Die Creme haben mein Freund und ich auch täglich mehrmals benutzt und es wurde nicht besser. Egal ob mit Kondom oder ohne oder mit Gleitgel oder ohne es brennt einfach immer. Habt ihr eine Idee was dass sein könnte ich bin echt am verzweifeln weil ich schon gar keine Lust mehr auf Sex habe und mein Freund auch nicht, da ich danach immer halb weinend im Bett lieg und rum jammer weil es so weh tut.
Einen Termin beim Frauenarzt hab ich auch schon wieder aber leider erst im März 2020, früher hab ich keinen Termin bekommen.

lg

Schmerzen, Frauenarzt, Geschlechtsverkehr, Sex, Sexualität, Brennen
5 Antworten
Immer krank nach Sex?

Hallo an alle,

mir ist die Frage richtig unangenehm, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter.

Meine jetzige Beziehung zu meinem Freund ist leider in die Brüche gegangen, weil ich, immer wenn wir Sex hatten, ich danach krank geworden bin. Also ich habe am Morgen danach immer gespürt, dass ich angeschlagen war, Glieder- und leichte Halsschmerzen hatte. Er hatte keine Beschwerden, im Gegenteil, es ging ihm immer richtig gut. Ich hab' das länger beobachtet, meistens war es auch mehr beim Küssen und beim Oralsex als beim normalen Geschlechtsverkehr. Wir benutzen keine Kondome beim Sex.

Ich bin um die 40 Jahre, trinke keinen Alkohol, rauche nicht, aber meine Ernährung könnte besser sein, beruflich ist meine Situation leider belastend im Moment. Ich habe schon immer sehr viel Sport getrieben und auch die letzten Monate, wo wir zusammen waren auch, trotz meiner permanenten Immunschwäche-Schübe. Ich habe meistens gewartet, bis alle Symptome fast abgeklungen waren, danach hatten wir mal wieder Sex, danach war ich wieder meistens angeschlagen :-(

Wir sind beide treu und haben auch einen HIV-Test gemacht, alles in Ordnung. Bei meinem Blutbild ist auch alles in Ordnung.

Mein Vater hat leider auch ein angeschlagenes Immunsystem von Haus aus, kann das sein, dass ich das vererbt bekommen habe?

Beim Küssen können ja ziemlich viele Bakterien übertagen werden, bis zu 80 Millionen Bakterien pro Kuss, habe ich gelesen. Mein Exfreund hat leider nicht die beste Mundhygiene, und ich habe ihn schon mal gebeten, zum Zahnarzt zu gehen, da fiel er leider aus allen Wolken. Er geht nämlich nur, wenn er Beschwerden hat, also sehr selten, und nicht, wie es sein sollte, 2 x im Jahr zur Kontrolle. Er hat wirklich hässliche Zähne und ab und zu auch Mundgeruch, weil er als Kind sich nie die Zähne geputzt hat.

Ich denke ja, dass es an seinen Zähnen bzw. an den Bakterien in seinen Mundschleimhäuten liegt, einen interessanten Beitrag habe ich hier gefunden: https://www.gesundheitsfrage.net/frage/kann-ich-mich-durchs-kuessen-anstecken

Ich hab' das Thema auch schon recherchiert, es gibt den umgekehrten Fall auch, wo Männer nach dem Sex mit der Freundin krank werden bzw. angeschlagen sind (Post-Orgasmic Illness Syndrome).

Was denkt ihr, kann es noch sein? Ich bin schon total verzweifelt! Wenn das wirklich so ist, werde ich wohl nie wieder eine Partnerschaft eingehen können :-(

Liebe Grüße!
Sabina

Geschlechtsverkehr, Immunsystem
2 Antworten
Penisspitze juckt immer wieder - wieso?

Hallo ich habe seit 3 Tagen folgendes Problem.

Plötzlich als ich vor dem PC saß fing mein Penis an zu Jucken (als hätte eine Zecke oder eine Schnacke) ihn gestochen.

Das jucken findet an der Penisspitze im Inneren Statt.

Ich hatte das letztemal mit meiner Frau vor 2 Wochen Sex also an einen Pilz denke ich weniger.

Auch ist die Vorhaut innen nicht Rot lediglich die Eichel (innen) ist durch das Kratzen vom (Jucken) etwas gerötet.

Ab und an brennt es auch leicht beim Pinkeln.

Wenn Wasser an den Penis kommt hört das Jucken auf ebenso wenn er in der Hose viel Raum hat.

Es juckt auch nicht immer sondern immer wieder mal.

Als das ganze vor 3 Tagen Anfing hatte ich kein Sex wie gesagt ich saß einfach vor dem PC als es Plötzlich zu jucken anfing.

Was könnte das sein?

Pilz? Aber wovon hatte ja in letzter Zeit keinen Sex.

Hab am Tag zuvor eine Läuse Behandlung gemacht da meine Frau vom Kindergarten Läuse mitbrachte und es kann sein das da etwas von dem Goldgeist Forte Mittel beim Einwirken vom Haar auf den Penis getropft ist. Ev liegt es daran?

Oder an dem FA - Duschgeel das ich verwendete?

Bin 27 Jahre alt und hatte sonst eigentlich keine Penis Probleme bisher. Lediglich merkte ich schon lange das mein Penis sehr lange Nachtropft wenn ich Pinkeln war, ich kann Schütteln und Schütteln sobald ich mich hinsetzte etc kommt immer wieder noch 1 Tropfen raus.

Juckreiz, Geschlechtsverkehr, Penis, Sexualität, Pilzinfektion
2 Antworten
Scheidenbrennen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Liebe Leser, ich hoffe sehr, es gibt da draußen irgendwo jemanden, der eine Idee hat, die mir weiterhilft. Zu meinem Problem: vor 1,5 Jahren begannen meine Probleme mit einer Blasenentzündung. Darauf folgte ein Pilz, dann wieder eine Blasenentzündung. Nach etwa drei Monaten folgte dann etwa 4 Monate ein immer wiederkehrender Pilz. Schon zu dieser Zeit wurde Sex unmöglich. Die Haut war so dünn geworden, dass ich es kaum geschafft habe, sie wieder aufzubauen. Östrogen Cremes, Vagisan, Multigyn etc half alles nichts. Als ich begann, Flucunazol profilaktisch wöchentlich zu nehmen (auch eine Gynatren Impfung hatte davor nichts gebracht), wurde ich den Pilz endgültig los. Nun aber zu meinem Problem: seitdem ich den Pilz los bin, habe ich ein regelmäßiges Scheidenbrennen, welches keine organische Ursache zu haben scheint. Zudem kann ich keinen Sex mehr haben. Jede Bewegung schmerzt, brennt, zieht wie verrückt, egal wieviel Gleitgel ich benutze. Mein Frauenarzt meinte, vielleicht komme das Brennen von meinem HPV-Virus. Aber kann es denn sein, dass ich mich dann einfach damit abfinden muss? Ich bin mit meinem Latein völlig am Ende. Ich fühl mich diesem brennenden Gefühl so ausgeliefert. Zudem ist meine Beziehung nach 1,5 fast sexfreien Jahren natürlich auch ziemlich am Ende:(

Ich habe nach meinem Wissen so ziemlich alles ausprobiert. Chinesische Heilmedizin, Homöopathie etc. Blut- und Hormonwerte sind einwandfrei. Ich bin 28 Jahre alt.

Ich wäre wirklich sehr dankbar für jede Anregung!!!

Geschlechtsverkehr, Brennen, Geschlechtskrankheit
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Geschlechtsverkehr