Penis wird beim Sex nicht richtig hart?

Hallo zusammen,

ich hatte vor etwas über einem Monat das erste mal in meinem Leben Sex. Beim ersten mal war es so, dass es nicht zum Geschlechtsverkehr kam da mein Penis nicht hart geblieben ist. Mir war das sehr unangenehm vor meiner Freundin und peinlich. Für sie war das gar kein Problem und sie meinte wir versuchen es einfach wann anders wieder, aber mich hat es sehr belastet. Als wir es einen Tag später nochmal versucht haben, hat es dann funktioniert auch wenn er nicht zu 100% hart war, aber er war richtig hart.

Mittlerweile hatten wir 5 mal Sex und es ist sehr schön mit ihr. Allerdings hatte ich gestern wieder das Problem dass er nicht richtig hart wurde bzw. sogar wieder weich wurde als wir anfangen wollten nach dem Vorspiel.

Ich weiß nicht woran es liegt, ich finde meine Freundin extrem attraktiv... Druck mache ich mir eigentlich auch keinen, zumindest nicht bewusst. Gestern hatte ich relativ viel Durst was mich etwas genervt hat, evtl. hing es damit zusammen.

Sonst habe ich auch oft eine Morgenlatte und er wird hart beim Schmusen und Kuscheln mit meiner Freundin, also an sich funktioniert alles normal. Ich denke daher schon dass das Problem in meinem Kopf liegt. Was meint ihr, mache ich mir zu viel Druck? Ich versuche mich immer zu entspannen aber ganz zu 100% gelingt es mir manchmal nicht, sobald ich dran denke dass es vllt. nicht klappen könnte klappt es meistens nicht.

Außerdem ist es auch so dass er sofort wieder weich wird wenn ich zum Beispiel das Kondom überziehe oder nur ganz kurz das Vorspiel unterbreche.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Auch wenn meiner Freundin das nichts ausmacht, mich belastet das sehr und es ist mir wirklich unangenehm. Gibt es vielleicht was, an das ich denken kann um die Erektion zu steigern und sie zu halten?

Danke euch schon im Voraus

Grüße

Beziehung, Erektion, Geschlechtsverkehr, Penis, Potenz, Sex, Sexualität
5 Antworten
Wieso bekommt mein Freund nach dem Sex immer Schmerzen und Rötungen auf seiner Eichel, aber erst seitdem ich die Pille nehme?

Hallo,

Mein Freund hat seit ein paar Monaten immer ein Brennen und Rötungen an seiner Eichel. Alles hat damit angefangen als ich die Pille "Seasonique" bekommen habe, die drei Monate zum durchnehmen ist. Vorher hatten wir nur Sex mit Kondom. Nach den ersten drei Monaten habe ich dann meine Blutung bekommen. Durch die Umstellung in meinem Körper hat die Blutung sehr lange angedauert und ich habe davon einen Scheidenpilz bekommen.

Nach Antibiotika hat bei mir dann alles wieder gepasst. Auch mein Freund war beim Urologen und hat eine Salbe verschrieben bekommen.

Seit dem war er schon dreimal beim Urologen weil er nach dem Sex immer wieder Rötungen und Schmerzen auf der Eichel bekommt. Laut dem Urologen ist der Pilz nicht mehr die Ursache. Er meint dass beim Sex durch die Reibung die Schmerzen entstehen. Jedoch glaubt das mein Freund nicht weil ihm so etwas in all den Jahren noch nie passiert ist und er auc meint dass ich immer extrem feucht bin.

Nun wollte ich fragen ob es eventuell andere Gründe geben könnte oder vielleicht dass die Pille meinen PH Wert so verändert hat, dass mein Freund diese nicht verträgt?Wir können uns überhaupt nichts unter den Symptomen vorstellen und natürlich leidet unser Liebesleben sehr darunter. Auch weiterhin nur mehr mit Kondom zu schlafen wollen wir vermeiden.

Ich wäre sehr dankbar für eine hilfreiche Antwort.

Männer, Penis, Sex, Urologie, Geschlechtskrankheit
2 Antworten
Scheidenpilz oder doch was schlimmeres?

Hallo meine lieben, hab eine wichtige frage. Und zwar hatte ich vorletzte woche meine tage. als diese durch waren und ich trotzdem noch in der pillenpause war habe ich mit meinem freund geschlafen. danach hatte ich plötzlich so ein wundes, juckendes gefühl und habe gedacht das käme davon dass wir eine woche keinen sex hatten. das jucken ist immer noch, aber nicht dauerhaft sondern immer wieder mal. Es ist ein stechendes brennen und jucken. Am freitag haben wir dann nochmal mit einander geschlafen und es war mir schon komisch dass mir sachen beim sex wehgetan haben was vorher noch nicht so war. als wir fertig waren ging mein freund ins bad, kam aber schnell und geschockt wieder, da er im gesicht und seinem besten stück blut hatte. als ich aufstand sah ich das ich unten blutete. nicht äußerlich sondern das kam von innen. Es war aber kein ganz rotes blut sondern eher in der schleimigen konsistenz wie manchmal ausfluss und war rosa bis hellrot. Ich habe jetzt erstens total angst dass es etwas schlimmeres sein könnte oder wir krankheiten haben. sein teil juckt nämlich nun auch ab und zu. Habe jetzt mal einen chlamydien test gemacht und warte auf das ergebnis. habt ihr sonst noch eine idee was das sein könnte und vielleicht ein paar tipps wie ich das jucken erst mal ohne arznei wie canesten uä lindern kann? für schnelle und hilfreiche antworten wäre ich sehr dankbar. einen schönen abend noch :-)

Juckreiz, Blut, Geschlechtskrankheiten, Sex, Brennen, intimbereich
3 Antworten
Probleme mit der Potenz?

Ich habe ein schleichendes Problem, ich bin 28 Jahre und eigentlich noch zu jung um Potenzstörungen zu haben aber ich merke das seit einigen Jahren. Als ich jung war, war mein Penis im erregten Zustand knüppel hart und richtig zufriedenstellend, heute allerdings habe ich Probleme überhaupt eine Errektion zu bekommen die hart genug ist um in eine Vagina vorzustoßen. Wenn ich die Frau dann penetriere hilft es mir die errektion aufrecht zu erhalten was aber auch häufiger nicht klappt. Die Chancen stehen 50:50 das ich beim GV auch die errektion halten kann.

Wenn ich mich selbst befriedige merke ich auch dass er nichtmehr so hart wird wie früher. Mit Kondomen ist es besonders schlimm weil ich zusätzlich zu den Errektionsproblemen auch noch kaum Gefühl in meinem Penis habe.

Ich habe das ganze sehr gut weg gesteckt, das kann jedem mal passieren, aber mittlerweile belastet es mich sehr. Deshalb ein paar fragen:

Ist es mit 28 normal? Kann ich wirklich impotent sein? Kann ich eine druchblutungsstörung haben? Würde das ein urologe herausfinden können?

Das Ding ist, ich würde gerne der ursache auf den Grund gehen weil ich den verdacht habe das meine durchblutung schlecht ist, ich würde das gerne abchecken lassen und schauen ob sich das verbessern lässt, ich habe keine Lust zum Urologen zu gehen und einfach nur viagra verschrieben zu bekommen.

Warum ich denke dass ich durchblutungsstörungen habe? Aspirin ist ein blutverdünner und ich habe gemerkt dass ich dann oft besser und leichter stand halten kann.

Impotenz, Penis, Potenz, Sex, Urologie
4 Antworten
Erektionsprobleme: Eichel sehr empfindlich - und nun?

Hallo zusammen, Ich (28) habe ein Problem, das mich belastet. Sex mit meiner Frau habe ich eher selten. Das kommt daher weil ich immer eine Frau kennenlerne, die in der Ferne wohnt. In meiner Stadt habe ich überhaupt noch nie eine Frau kennengelernt.

Ich wurde als Kind beschnitten. Meine Eichel ist sehr empfindlich wenn man z.B. die Zunge falsch einsetzt, passiert es, dass er erschlafft. Ungewohnte Reibungen lassen ihn auch erschlaffen (zB. reiben an der Muschi) --- Stellungswechsel beim Sex ist auch nicht möglich, gleiches Resultat. Weiteres Problem ist eben auch dass ich nach ein paar Stöße schon komme.... muss nur 4-5 zustoßen und ich komme. Das hat mit der Psyche nichts zu tun, das ist die Reibung die mich zum kommen bringt.

Ich benutze momentan ein Betäubungsspray für die Eichel - ich merke natürlich das es hilft und ich länger durchhalte (eine Stellung), ABER zu viel Spray lässt ihn auch wieder ermüden oder macht es nicht möglich die Stellung zu wechseln (hab ich noch nicht versucht)... Manchmal habe ich das Gefühl dann überhaupt nicht mehr zu kommen...

Ich habe einen Job in dem man nur sitzt. Sportlich aktiv bin ich nicht. Ich ernähre mich auch stets ungesund. (Seit Jahren)

Wenn ich jetzt meine Ernährung komplett umstelle und sportlich aktiv werde, wird es dann besser? Kann es sein, dass durch meine tägliche ungesunde, einseitige und fettige Ernährung (Pommes, Pizza, Döner) die Gefäße mittlerweile verkalt sind? Kann es sein das nicht genügend Blut deswegen in den Penis fließt? Ist die Ansicht realistisch?

Es kann doch nicht sein das ich ständig meine Eichel betäuben muss? Ich möchte gern länger aushalten als nur 4-5 mal zustoßen zu können!

Es ist mir peinlich wenn ich sie nicht mal einige Zeit lang mit meinem Penis verwöhnen kann - ohne, dass er gleich kommt. Ich möchte ja auch etwas von ihr haben. Auch beim Oralsex komme ich sehr, sehr schnell wenn man ihn gut verwöhnt.

Mir es vorher selbst zu machen bringt auch nichts weil ich dann mit Pech überhaupt nicht mehr kann.

Würde die Einnahme von Maca Pulver (von der Pflanze) eine Besserung erzielen? Die soll ja befördernd sein. Ich möchte keine Pillen nehmen und auf natürliche Art meine Potenz neu aufbauen.

Liegt es an einer Gefäß-verkalkung oder was ist es?

Danke für jede nützliche Antwort und vielleicht melden sich ja Leute, denen es genauso erging und die jetzt keine Probleme mehr haben.

Erektion, Sex
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sex