Verlässt sie mich aufgrund meiner Penisgröße?

ACHTUNG LANGER TEXT

Also erstmal etwas zu mir:

Ich bin M(22) und mit meiner Penisgröße hatte ich schon immer ein wenig zu kämpfen, bin aber bis zu diesem Zeitpunkt (vor allem dank meiner Freundin) sehr selbstbewusst damit umgegangen. Kurz daraufhin passierte allerdings folgendes:

Als meine Freundin sich demletzt ausgiebig mit ihrer besten Freundin über deren neue Bekannschaft unterhielt, war vor allem seine Penisgröße ein Riesen Thema. Ihre Beste Freundin schwärmte und sagte das er ca. 23cm habe. Daraufhin staunte meine Freundin und sagte das sie dachte das 19cm der Durchschnitt wären worin sie ihre Freundin auch bestärkte.(Damit würde ich absolut darunter liegen)

Seit dem ist der Sex nicht mehr der Selbe. Von ihr aus kommt es quasi nie zum GV und ihr generelles Interesse für mich und meinen Körper sind (meiner Auffassung nach) extrem gesunken. Zudem kommt noch das ich durch Zufall ein nicht von mir stammendes Dick-Pic auf ihrem Handy entdeckte. Was dort zu sehen war, war nicht sonderlich beeindruckend und Größentechnisch mir ziemlich ähnlich, allerdings trotzdem beunruhigend da sie es per Screenshot gespeichert hatte.

Da sie vor mir bereits Freunde mit deutlich größeren Penissen hatte, es mit ihnen aber nie zum GV kam, war ich ihr Erster.

Jetzt habe ich Angst das meine Freundin mich verlassen oder betrügen könnte (falls nicht bereits passiert) weil mein Penis zu klein ist bzw. Um mal etwas größeres auszuprobieren.

Da ich nebenbei eh mit einer Depressiven Episode zu kämpfen habe und bereits von meiner Ex schon einmal Betrogen wurde, fällt es mir sehr schwer zuversichtlich zu sein und zu bleiben. Sie sagt zwar das sie mit meiner Größe zufrieden sei, betonte zuletzt aber immer wieder das er aber vergleichsweise klein ist. (Weiß ich zwar, kränkt mich trotzdem)

Ich habe Angst sie zu verlieren weiß aber auch nicht was ich tun kann. Es sieht jedenfalls ganz danach aus als würde mir das selbe wieder passieren wie bei meiner Ex.

PS. Wir sind bereits seit 5 Jahren ein Paar.

PPS. Vielen Dank an jeden der sich das bis zum Ende durchgelesen hat und auch schonmal im Vorraus Vielen Dank für jede Antwort :)

Sexualität
Sexuelle Fantasien?

Guten Abend zusammen,

ich weiß nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin. Denke aber auf jeden Fall, dass das Thema dem Bereich "Psychologie" zugeordnet werden kann.

Folgende Problematik: Ich bin männlich und 24 Jahre alt. Ich hatte bisher noch keine Beziehung und weiß auch nicht, ob ich hetero-, homo-, bi- oder asexuell bin. Ich habe generell das Gefühl, dass ich keine Liebe im Allgemeinen verspüren kann. Bin dahingehend auch derzeit in Psychotherapie und ich selbst bin mit meiner Therapeutin zu dem Entschluss gekommen, dass hier auf jeden Fall Bindungs- und Verlustängste bzw. sogar Vertrauensängste vorliegen. Kann dies daran liegen, dass ich keine allzu große Liebe gegenüber anderen Leuten verspüre und ich deshalb nicht weiß, was ich konkret möchte?

Zum Thema Selbstbefriedigung: Auch bei der Selbstbefriedigung ist das Ganze nicht so einfach. Während sich andere Männer mit Pornos oder Gedanken an andere Frauen sich befriedigen, befriedige ich mich aufgrund von Verfolgungsgedanken. Soll heißen, dass ich körperlich erregt werde, wenn jemand jemanden oder etwaa mit einem Fahrzeug hinterherfährt. Da gibt es verschiedene Szenarien: Entweder das Auto ist vollbesetzt, jemand sitzt am Steuer und jagt mich mit dem Auto. Oder das Auto jagt ein wildes Tier. Oder ich sitze am Steuer. Wichtig ist hier, dass ausschließlich ein Junge bzw. Mann am Steuer sitzt und dieser sich daran begnügt, mich oder jemanden mit dem Auto zu verfolgen. Das hört sich ziemlich krank an, ich weiß. Ich traue mich aber nicht, mich dahingehend meiner Therapeutin zu öffnen.

Kann das auch mit Bindungs-/Verlustangst zusammenhängen? Habe in diesem Kontext bzgl. Traumdeutung mal etwas mit Bindungsangst gelesen. Sprechen diese Gedanken eher für Homosexualität? Oder für Objektophilie? Oder Sadomaso? Ich bin total durcheinander und zerbreche mir darüber den Kopf. Bitte um Unterstützung!

Danke Euch.

Anono

Psychologie, Sexualität
Unerträgliches brennen beim und nach dem sex?

Hallo meine lieben. Nun zu meinem „leidensweg“ möcht ich ihn schon fast nennen. Angefangrn hat das ganze im August 2019. Mein Freund und ich hatten ganz normal Sex wie immer aber danach war es so unnormal stark angeschwollen und tat richtig weh. Das ganze dauerte 3 Tage und danach war alles wieder gut. Seitdem hängt beim Scheideneingang auch iwie so ne doppelte Haut raus, also es ist schon fest angewachsen die hängt da jetz nicht locker aber die haut war da vorher nicht :D. Nunja und seitdem hab ich jedesmal beim sex und teilweise auch wenn mein Freund mich fingert, ein sehr sehr starkes brennen in der Scheide. Dementsprechend schwillt sie dann auch stark an. Die Schwellung und das brennen dauert ca. 3h danach ist alles wieder vorbei. Ich weiss einfach nicht was ich tun soll ich war schon beim Frauenarzt und hab ein Mittel gegen eine Pilzinfektion bekommen. Die Creme haben mein Freund und ich auch täglich mehrmals benutzt und es wurde nicht besser. Egal ob mit Kondom oder ohne oder mit Gleitgel oder ohne es brennt einfach immer. Habt ihr eine Idee was dass sein könnte ich bin echt am verzweifeln weil ich schon gar keine Lust mehr auf Sex habe und mein Freund auch nicht, da ich danach immer halb weinend im Bett lieg und rum jammer weil es so weh tut.
Einen Termin beim Frauenarzt hab ich auch schon wieder aber leider erst im März 2020, früher hab ich keinen Termin bekommen.

lg

Schmerzen, Frauenarzt, Geschlechtsverkehr, Sex, Sexualität, Brennen
Meine Freundin hat total Angst vor Kuscheln - wieso?

Meine Freundin ist 15 und ich 16, wir sind etwas mehr als 1 1/2Jahren zusammen. Sie hat aber total Angst wenn ich ihr irgendwie zu nahe komme. Sie hat Angst vor dem Kuscheln oder vor einem Zungenkuss. Sie beginnt dann immer total zu zittern. Ich hab schon oft versucht nachdem ich sie küssen wollte mit ihr darüber zu sprechen aber sie hat immer abgeblockt. Wennich sie küssen möchte bleiben ihre Lippen immer geschlossen und danach sagt sie auch immer dass sie mich total gerne küssen würde und entschuldigt sich die ganze Zeit. Ich hab ihr gesagt dass sie sich beim mir nie für irgendwas entschuldigen muss weil ich sie überalles Liebe. Ich weiß nur dass ihr Ex sie immer geschlagen hat als sie ihn küssen wollte, die beiden waren eine Woche zusammen. Mittlerweile bin ich echt ziemlich Ratlos weil ich sie überalles Liebe ❤️

Das Problem ist bloß dass sie auch schrecklich Angst hat dass ich sie verletzte wenn ich sie berühre. Immer wenn ich einfach nur ihre Hand nehmen möchte frag ich sie so "Ok" und sie dann halt ja. Ich darf auch meinen Arm um ihre Schulter legen(mittlerweile...durfte ich auch lange nicht). Aber ich darf meinen Arm nicht um ihre Taille legen, wenn ich sie am Rücken oder Bauch anfassen würde, würde sie glaub ich auch fast ausrasten(mach ich mittlerweile nicht mehr).  Ich darf aber auch nicht ihr Beine sprich Oberschenkel berühren, Arme sind ok. Sie hasst sie auch selbst total dafür weil immer wenn ich sie berühren möchte oder habe und sie abblockt entschuldigt sie sich selbst tausendmal dafür und weint.  Ich versuche auch immer sie zu trösten aber sie meint dass ich das doch gar nicht nötig hab weil ich doch jede haben könnte. Da ich sie überalles Liebe kommt Schluss machen für mich auch nach knapp 1 1/2Jahren überhaupt nicht in Frage. Von ihrer Freundin weiß ich dass sie schonmal überlegt hat mit mir Schluss zu machen weil ihr dass so peinlich ist. Heute kommt sie wieder zu mir und ich möchte mit ihr darüber sprechen. 

Ich hoffe ich bekomme Antwortrn die mir weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus.

Paul😌

Angst, Sexualität
Freundin hat "Angst" vor intimen Berührungen, wieso? Was tun?

Hallo zusammen!

Ich (21) bin seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin (16) zusammen. Sie war damals gerade Ende 13, und wir haben uns immer sehr viel Zeit gelassen in Sachen Intimität. Zu solchen Kontakten kam es überhaupt erst nach 1-2 Jahren.

Geschlafen haben wir bis heute nicht miteinander, aber ich habe schon mehrmals probiert sie manuell oder oral zum Höhepunkt zu bringen. Und hier fangen die Probleme schon an:

Sie war jedesmal halb am durchdrehen, konnte sich nur schwer still halten, kam aber nie zum Orgasmus, sondern war jedes mal nur völlig erledigt. Hinzu kommt, dass sie vor unserer Beziehung zwei nicht ganz angenehme Erfahrungen mit Jungs gemacht hat, die auch tagelange Schmerzen im Vaginal-Bereich mit sich zogen.

Wenn sie daran denkt, ich könnte sie zwischen den Beinen berühren, (und sei es noch so zärtlich vorbereitet) zuckt sie sofort zusammen und möchte das nicht. Das geht so weit, dass sie weint, aus Angst ich würde sie irgendwann verlassen weil sie womöglich niemals das Bedürfnis nach solcher Intimität und Sex haben würde. (Und wir lieben uns wirklich sehr, eine Beziehung aus solchen Gründen zu beenden käme auch nach 2,5 Jahren überhaupt nicht in Frage, was sie weiß)

Nun zu meinen Fragen:

Wieso hat sie diese Ängste? Sie ist zwar mental sehr sehr reif, aber womöglich einfach körperlich noch nicht soweit? Oder können es die oben beschriebenen früheren Ereignisse sein? Die Enttäuschung keinen Orgasmus zu bekommen spielt hier wohl keine Rolle, da auch der Gedanke einen zu bekommen nicht wirklich motiviert.

Können wir etwas dagegen tun? Unsere Idee war, dass ich sie in unregelmäßigen Abständen, u.a. bei Massagen in der Gegend berühre (ohne die Genitalien selbst zu berühren), um ihr das Vertrauen zu geben, dass nicht jede dieser Berührungen zwangsweise in Schmerzen oder Problemen ( es Tat ihr immer Leid die Stimulation unterbrechen zu müssen, weil sie zu schnell erschöpft ist ) enden muss.

Ich würde mich über hilfreiche sehr freuen. Es ist kein allgegenwärtiges Problem, aber doch eines das für uns immer wieder eine Rolle spielt.

Viele Grüße, Schneeball21

Psyche, Sexualität, intimbereich
Ungeschützter Sex ca 2 Minuten lang - schwanger werden?

Hallo, eine Frage an die Frauen hier die sich sehr gut mit Zyklus usw. auskennen oder vll sogar Frauenärztinnen sind (vll habe ja das Glück....) ich möchte aber vorhab schon mal sagen, an ALLE: keine beleidigende Sprüche/Kommentare wie "naiv, d**mm, etc muss man denn sein". Bitte spart euch das, ich weiß selber das es echt naiv war, und absoluter Leichtsinn. Ich möchte lediglich nur Tipps, gut gemeinte Ratschläge und keine Sprüche in irgendwelche derart runtermachenden Weise.(Ich schreibe das, da ich es unmöglich finde wie sich so mancher hier und auch bei gutefrage.net verhält, da sind Menschen die wirklich nen ernst gemeinten Rat brauchen und stattdessen werden sie in irgendeiner Art und Weise runtergemacht, das geht gar nicht) Hatte die Nacht für ca. 2 Minuten ungeschützten Geschlechtsverkehr, danach meinte ich es reicht ist mir zu riskant. Es war einfach kurz über uns gekommen. Nun aber plagt mich Angst und Sorge schwanger werden zu können durch evtl. einem Lusttropfen. Laut dem Kalender bin ich unfruchtbar und 6-7 Tage vor meiner nächst anstehenden Periode, Eisprung war angeblich am 14.10. und ich war vom 9-15.10. angeblich fruchtbar - laut der Berechnungen. Zu meinen Daten laut meinem Periodenkalender: Zykluslänge muss 26-27 Tage sein, meine letzte Periode war am 03.10. -08.10. (6 Tage im Durchschnitt), heute ist Zyklustag 20. nächste Blutung wird wie schon erwähnt in 6-7 Tagen erwartet. Und dann gibt es da noch ein Problem, der Mann mit dem ich den ungeschützten Geschkechtsverkehr hatte, ist mein neuer Freund mit dem ich seit 9 Tagen zusammen bin & er hat in seinem Leben schon viel mit anderen Frauen geschlafen.... Er hat sich das letzte mal vor 1 Jahr vor Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen, seitdem nicht mehr, jetzt hab ich Angst das ich mich auch noch mit irgendwas infiziert habe. Was mache ich jetzt ? Morgen ist Sonntag, Ärzte haben zu und bis Montag will ich nicht warten. Muss ich mir sorgen machen oder ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen? Habt ihr Tipps wie ich weiter vorgehen soll? Wirklich nur antworten wenn ihr was wisst...

Danke und liebe Grüße.

Angst, Ansteckung, Krankheit, Männer, Sex, Sexualität, Verhütung
Penisspitze juckt immer wieder - wieso?

Hallo ich habe seit 3 Tagen folgendes Problem.

Plötzlich als ich vor dem PC saß fing mein Penis an zu Jucken (als hätte eine Zecke oder eine Schnacke) ihn gestochen.

Das jucken findet an der Penisspitze im Inneren Statt.

Ich hatte das letztemal mit meiner Frau vor 2 Wochen Sex also an einen Pilz denke ich weniger.

Auch ist die Vorhaut innen nicht Rot lediglich die Eichel (innen) ist durch das Kratzen vom (Jucken) etwas gerötet.

Ab und an brennt es auch leicht beim Pinkeln.

Wenn Wasser an den Penis kommt hört das Jucken auf ebenso wenn er in der Hose viel Raum hat.

Es juckt auch nicht immer sondern immer wieder mal.

Als das ganze vor 3 Tagen Anfing hatte ich kein Sex wie gesagt ich saß einfach vor dem PC als es Plötzlich zu jucken anfing.

Was könnte das sein?

Pilz? Aber wovon hatte ja in letzter Zeit keinen Sex.

Hab am Tag zuvor eine Läuse Behandlung gemacht da meine Frau vom Kindergarten Läuse mitbrachte und es kann sein das da etwas von dem Goldgeist Forte Mittel beim Einwirken vom Haar auf den Penis getropft ist. Ev liegt es daran?

Oder an dem FA - Duschgeel das ich verwendete?

Bin 27 Jahre alt und hatte sonst eigentlich keine Penis Probleme bisher. Lediglich merkte ich schon lange das mein Penis sehr lange Nachtropft wenn ich Pinkeln war, ich kann Schütteln und Schütteln sobald ich mich hinsetzte etc kommt immer wieder noch 1 Tropfen raus.

Juckreiz, Geschlechtsverkehr, Penis, Sexualität, Pilzinfektion
Angst das Partner mich betrogen hat. Hat er Tripper?

Hallo Leute,

ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Also, ich bin schon 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. In unserer Beziehung lief bzw. läuft eigentlich bis jetzt alles gut. So, gestern Abend als wir uns näher gekommen sind, ist mir aufgefallen das eine gelbliche Flüssigkeit (Eiter?) aus der Harnröhre von seinem Penis kam. Ich bin extrem erschrocken und sofort kam mir der Gedanke Tripper in den Kopf, da ich medizinisch tätig bin, kenne ich die Symptome dieser Krankheit. Ich habe natürlich meinen Freund sofort zur Rede gestellt und habe ihm narürlich vorgeworfen das er mich betrogen hat. Er hat mir immer und immer wieder zugesichert, dass er keinerlei sexuellen Kontakt mit jemand anderen hatte und er ehrlich zu mir sei, er hat es mir sogar innig geschworen. Immer und immer wieder. Er sagte auch, dass er das schon mal hatte, vor meiner Zeit und das es damals nach 2 Wochen wieder weg war. Um meinen Freund kurz zu beschreiben: er ist ein herzensguter Mensch, ist (war) immer ehrlich, man kann alles von ihm haben, wurde in der Beziehung vor mir selbst betrogen. Untreue ist für ihm ein sofortiger Beziehungsschluss... deshalb kann ich es mir ja auch so gut wie nicht vorstellen das er mich betrogen haben soll....Hmm... Wir hatten während unserer Beziehung auch einige mal Analverkehr. Und seit dem letzten Mal, vor ca. 4 Wochen, habe ich immer noch leichte Probleme mit Schleimauflagerungen auf dem Stuhl. Wäre unteranderem ein Symptom für Analtripper. Wurde mittlerweile mit einer Koloskopie abgeklärt, alles ok. Auf die Ergebnisse von den Biopsien warte ich noch. Manno, jetzt mach ich mir natürlich extreme Gedanken das er mir nicht treu war und das er mich womöglich angesteckt hat. Was soll ich denn jetzt machen??

Kann mir jemanden einen Rat geben? Vielen Dank schon mal, S.

P.S. Ich war zu jederzeit 100% treu!

Angst, Sexualität, Geschlechtskrankheit
Warum läuft Wasser in die Scheide beim Baden und ist das schädlich?

Hey,

ich bin 16 Jahre alt und ich bin früher immer gerne in die Badewanne gegangen. Seit ich ca. zehn Jahre alt bin, bin ich allerdings immer nur noch duschen gegangen.

Jetzt letztens bin ich mal wieder baden gegangen und da ist einfach Wasser in meine Scheide gelaufen.... Das war echt ein unangenehmes Gefühl, was ich früher noch NIE hatte. Es war sogar so, dass es so viel Wasser war, dass ich es sozusagen "rauspressen" konnte und dass auch noch etwas rauslief, als ich schon aus dem Wasser gegangen bin.

Erst dachte ich das wäre vielleicht nur einmal so gewesen, aber als ich ein paar Wochen später wieder Baden gegangen bin, war es wieder genauso, so dass ich einfach nur schnell aus dem Wasser wollte...

Das passiert, sobald ich mich entspanne und es nervt gewaltig! Ich bin "untenrum" eigentlich komplett gesund und hatte auch noch nie irgendwelche Probleme. Allerdings kann das doch nicht gesund sein, dass da das Badewasser reinläuft, oder? Im Schwimmbad habe ich das Problem komischerweise gar nicht.

Ich habe im Internet zu dem Thema schon viele Meinungen gelesen, aber die gingen ziemlich weit auseinander: Von "das kann anatomisch gar nicht sein" (kann ich aber bestätigen, es geht...), bis zu "das liegt an der Jungfräulichkeit" (das kann es bei mir auch nicht sein, denn ich hatte noch keinen Sex....).

Ich würde mich echt über eigene Erfahrungsberichte freuen oder eine Antwort von irgendjemandem, der weiß, warum das so ist und ob das schädlich ist.

LG :)

Marie

Frauen, Scheide, Schwimmen, Sexualität, Wasser, baden, duschen, Vagina
Wie kann ich das mit den kleinen brüsten erklären?

Ich hab seit ca. 2 Monaten einen Freund und wir haben auch bald vor miteinander zu schlafen. Jedoch hab ich da ein Problem und zwar hab ich wirklich extrem kleine Brüste. Und ich übertreibe jetzt auch nicht wie manche 13 jährigen, die sich bei einem B-Körbchen beschweren, dass sie kleine Brüste haben. Ich bin 17 Jahre alt, 1,67m groß und wiege 67 Kilo. Also bin ich aucht nicht untergewichtig, dass man das damit erklären könnte. Hab nämlich schon sonst Rundungen, man kann es aber nicht als dick bezeichnen. Jedenfalls habe ich mir sogar mal einen BH in AA-Körbchen gekauft und sogar da ist noch ein bisschen Luft. Ich hab wirklich so gut wie nichts. Ich trage einen sehr gepushten BH, aber man sieht halt trotzdem, dass ich weder B , noch C bzw halt große Brüste habe und das weiß auch mein Freund. Er hat ja auch schonmal mit BH und so angefasst, aber es im BH zu sehen und anzufassen ist eben nochmal anderes wie ohne. Und ohne BH gefällt mir das wirklich gar nicht. Das ist nicht erotischt, oder sonst was, weil da eben so gut wie nichts ist. Hab meine Freund gesagt, er soll ir den BH erstmal anlassen und er hat auch ohne zu fragen zugestimmt. Aber irgendwann wird er dann halt auch wollen, dass ich ihn ausziehe und er wird sicher auch denken, dass ich übertreibe und relativ normale Brüste hab. Also, was soll ich tun?

Beauty, Brust, Hilfe, Körper, Probleme, Sexualität
Anhaltende Schmerzen an der Klitoris

Hallo liebes Forum,

ich habe eine etwas unangenehme Frage und ich kann auch nicht so offen mit wem darüber reden. Ich habe seit einigen Wochen Schmerzen im Intimbereich. Es fühlt sich alles ganz trocken und rissig an. Vor allem wenn ich laufe tut es weh. Es wurde bereits ein Pilz diagnostiziert, nach der Behandlung ging es aber nicht weg. Dann hieß es mir würde eine Hautschicht an den inneren Schamlippen fehlen. Ich bekam eine Kortisonsalbe und Feuchtigkeitscreme. Nun war es mit der Salbe nicht viel besser und vor kurzem sagte meine neue Frauenärztin, es säh nicht so schlecht aus untern rum bei mir. etwas gerötet und ich sollte geduld haben und vertrauen. ich nehme nun joghurt und eine fett creme. ab und zu ist es besser, aber es ist nie weg und bei bewegung wird es schlimmer. nun habe ich überlegt, ob ich selbst schuld bin an diesem umstand, weil ich vor ein paar monaten sehr oft selbst hand angelegt habe und ich in der Wanne z.B. oft Waschlappen benutzt habe. Ich habe also viel Reibung verursacht und das oft mit Gegenständen, die meiner Haut da eventuell nicht gut getan haben. Das habe ich bis dahin nie bedacht. Nun frage ich mich, ob es davon kommt und ob es denn so lange dauern kann, bis es wieder heilt und ob überhaupt, wenn es bei bewegung schlimmer wird. ärzte sagen alle was anderes und helfen tut nichts so richtig. meinen neuen partner darf mich nicht mehr dort anfassen und das macht mir zu schaffen. wie lange soll ich mich schonen und was ich kann ich tun, damit es besser wird? dieses rissige gefühl macht mich kirre!!!

Gynäkologie, Scheide, Sexualität

Meistgelesene Fragen zum Thema Sexualität