Wie geht man mit der Pubertätsentwicklung eines behinderten Jungen um?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich arbeite seit Jahren im Behindertenbereich. Das ist ein total schwieriges Thema, denn wie du ja schon sagst können viele behinderte Menschen ihre Sexualität nicht selbstständig ausleben. Wenn sie auch noch geistig behindert sind können sie die neuen Gefühle und Bedürfnisse manchmal auch nicht richtig einordnen. Außerdem tut sich das Umfeld immer sehr schwer erstens die Sexualität des Jugendlichen zu akzeptieren und dies zu begleiten. In der Einrichtung in der ich arbeite gehen wir sehr offen mit dem Thema um. Wir machen ein mal im Monat Mädchen und Jungengruppen, wir bieten Workshops zu dem Thema an und sind auch sonst bereit Fragen zu beantworten. Schwierig ist es auch, wenn die Bewohner den Mitarbeitern gegenüber grenzüberschreitend agieren. Du musst ihnen natürlich sagen, dass da eine Grenze ist, aber du musst ihnen auch einen Kanal benennen, wo sie mit ihren Bedürfnissen hin können. Ich würde dir mit dem behinderten Jungen raten offen und gesprächsbereit zu sein und dich auf das einstellen was er selbst einbringt. Dränge ihm nichts auf, aber beantworte Fragen klar und ehrlich. So ist deine Aufgaben super erfüllt.

Kann eine Querschnittslähmung wieder weggehen?

Ein Freund von mir ist aufgrund eines Unfalls querschnittsgelähmt. Er sitzt seit zwei Jahren im Rollstuhl, da er seine Beine kaum bewegen kann. Er meint, dass wenn er ganz viel krankengymnastik macht und trainiert zu laufen, das er dann irgendwann wieder laufen kann. Ist da etwas dran????

...zur Frage

Rollstuhl auf Zeit ¿ ? ¿

Guten morgen Liebe Mitglieder ! Im Januar diesen Jahres mußte bei mir das Kümstliche Hüftgelenk nach 2 1/2 Monaten Einbau durch eine Bakteriellen Infektion ( Hautbakterien ) wider entfernt werden.Wie Hautbakterien dort rein kommen konnten,dies konnte mir bis her kein Arzt Beantworten. Aber dies ist nicht jetzt meine eigentliche frage. Meine frage bezieht sich auf einen Rollstuhl. Da ich jetzt bis Mai / Juni ohne ein Hüftgelenk rum stolzieren muss,( ich habe einen Spacer /Platzhalter drin ).Und da ich sehr eingeschränkt mit dem laufen bin,kann ich bei meinen Behandelden Orthopäden für diesen Zeitraum bis zur nähsten Operation wo ich dann wider das Künstliche Hüftgelenk eingesetzt bekomme einen Rollstuhl Beantragen ¿ Denn leider ist es so,das ich jetzt da durch dazu verdonnert bin,stets in der Wohnung zu bleiben,wo einen der Tag 48 Stunden vor kommt. Dies ist für mich kein zustand,denn man möchte auch mal wider die vertraute Umgebung sehen.Und durch einen Rollstuhl,es soll ja ein ganz Normaler ohne Motor sein,könnte ich auch mal hin und wider auch mal wider etwas Einkaufen gehen / fahren.

Und da ich heute schon mal frage,vielleicht weiss jemand,ob ich meinen status der Behinderung übergangsweise ( ich habe seid Jahren 50 % ) erhöhen lassen kann ? Ich bedanke mich bei Euch allen für Eure Antworten und Wünsche Euch einen schönen Tag. gr.Uwe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?