Habe ich NCL?

Hi Leute,

Ich bin ein richtiger Hypochonder, ich fürchte mich über jede schlimme Krankheit die es so gibt, eins davon ist NCL (Umgangssprachlich Kinderdemenz)

Ich bin 14 Jahre alt, männlich und mitten in der Pubertät, in den letzten Monaten hatte ich mehrere Befürchtungen an einer schlimmen, tödlichen Krankheit erkrankt sein. Am Anfang Wars ein Hirntumor, dann Leukämie usw..

Nach Ärztlichen Untersuchungen wie EKG, Großes Blutbild, Urin und Ultraschall (ohne schlimmen Befund) beruhigte ich mich für einige Wochen und dann wurde ich vergesslich!

Wie ich jetzt sofort auf NCL komme weiß ich nicht aber so bin ich halt, ich such mir das schlimmste sofort aus.

Seit ca. Einem Monat fing alles an, am Anfang Wars noch ertragbar aber jetzt vergesse ich gefühlt alles.

-Vergesslichkeit in dem Maße, dass ich mich an Gestern nur schlecht erinnern kann und die Tage davor nur noch kaum bis garnicht.

Bsp. Ich geh in die Küche und weiß nicht was ich wollte, oder ich wollte die Pronomen für den Deutsch Unterricht lernen aber vergesse sie sofort:

(Personal Pronomen, Relativpronomen, Ref....Ähhh. Keine Ahnung, Possesivpronomen, Demonstra.. Äh PRONOMEN)

Und das kann ich mir seit Zwei Stunden nicht merken (also eher deren Bedeutung)

Trotzdem sind es auch Sachen wie habe ich heute meine Hausaufgaben gemacht?, Hab ich mein Kaninchen gefüttert, Was habe ich gestern gegessen? Wann war ich letztes mal duschen

Einmal kam ich aus der Dusche, lag mich in mein Bett und habe mich gefragt wann ich letztens Geduscht habe WTF

-Seit einem Jahr habe ich eine Kurzsichtigkeit die an einem Auge besser wurde und am anderen schlechter.

Meine Eltern meinen auch ich sei verrückt, aber NCL (NCL3) trifft meißt im Schulalter auf. (Sogar wenn meißt nur Anfang des Schulbeginns aber es kann ja Alles sein.

Ich weiß das ihr keine Ärzte seid aber ich wäre euch sehr dankbar wenn ich eine kompetente und hilfreiche Antwort bekomme (und bitte nicht sowas wie,, Geh zum Arzt,,)

Danke 🙁🙂

Geh zum Arzt, denn 100%
Ist Harmlos, denn 0%
Angst Krankheit Pubertät Vergesslichkeit
3 Antworten
stake perioden(schmerzen)?

Hallo! Es ist mir gerade etwas unangenehm aber ixh wollte einfach mal hier mein Problem schildern und euch fragen, ob ihr das vielleicht kennt oder mir Tipps geben könnt. Ich bin gerade noch in der Pubertät und meine Periode kommt zwar jeden Monat und bleibt nicht oft aus, jedoch kommt sie immer an einem anderen Tag (mal früher und mal später) Auf jeden Fall habe ich mich vor einer Woche um Mitternacht sehr schlecht gefühlt. Ich hatte eine leicht erhöhte Temperatur (37,2 - 37,5) habe mich sehr schwach gefühlt und mir war etwas schwindelig. Außerdem war mir echt übel und hatte Bauchkrämpfe. Als ich am nächsten Tag zum Arzt gegangen bin, hat er nur gesagt, dass ich ne Magendarm Infektion habe und hat mir mcp Tabletten und Buscopan verschrieben. Am nächsten Tag ging es mir auf jeden Fall schon besser als an dem 1. Tag und ich dachte, dass die Bauchschmerzen/Übelkeit auch bald verschwinden müsste, jedoch war das nicht der Fall und ich habe mich die Tage danach auch mit Bauchschmerzen rumquälen müssen. Ich habe gemerkt, dass es nach dem Essen schlimmer wird und habe ein Magengeschwür oder ähnliches vermutet, bis ich heute auf die Toilette gegangen bin und sehr viel Blut am Toilettenpapier war und auch sehr viel Schleim (es tut mir Leid) Ich habe gestern schon etwas Schleim im Urin gesehen und ich weiß echt nicht, ob das jetzt noch normal ist. Ich habe sehr oft sehr starke Periodenschmerzen (muss mich manchmal übergeben) und deswegen würde ich mich eigentlich nicht wundern, wenn diese Schmerzen auch davon kommen würden, aber wieso habe ich gestern schon Schleim gesehen? Meine Periode sollte auch erst in einer Woche kommen, das heißt sie ist schon zu früh da und das alles ist echt blöd. Heute ist mein Arzt leider nicht da und ich kann erst morgen hin, weswegen ich ((leider)) die ganze Zeit im Internet nachlese was es sein könnte und ich will mich eigentlich nicht so gerne selbst diagnostizieren, will aber fragen, ob ihr mir vielleicht helfen könnt, bzw. vielleicht wisst, wieso meine Schmerzen immer so stark sind und ob die Schmerzen dieses Mal überhaupt davon kamen/kommen.

l.G.

Gesundheit Menstruation Schmerzen Magen Bauchschmerzen Blut Frauen Gebärmutter nahrung Periode Pubertät Schwindel Übelkeit
2 Antworten
Ich bin mir recht sicher das ich Depressionen habe. Wie sage ich das meinen Eltern?

Hallo erstmal. Schön das du versuchst mir zu helfen, danke dafür. Ich bin für jede Hilfe dankbar. Nun zu mir. Ich bin 15 Jahre alt, werde bald 16. Wenn ich so darüber nachdenke, geht es mir seit ca eineinhalb Jahren so schlecht geht.

Ich bin mir jetzt ziemlich sicher das es Depressionen sind, die mich im Geiste ertränken, mich langsam töten, meinen Geist töten. Verzeiht mir diese Sätze.

So gesehen ist mir nichts schlimmes passiert, für Ausstenstehende betrachtet. Für mich ist es dennoch schlimm. Ich möchte nur kurz aufführen was mich bedrückt. Danach geht's zur Frage.

  • was mir stark zu schaffen macht, ist die Schule, neunte Klasse Gymnasium. Ich habe das Gefühl nie gut genug zu sein und meine Eltern zu enttäuschen mit meinen Noten.

-Einige Familien Verhältnisse sind glaube nicht so, wie sie sein sollten

  • ´mein selbstverletztendes halten seit letzten Sommer

  • mein bisher einziger Freund, jetzt mein Ex.

  • jetzt wieder da, meine Suizid Gedanken, dass macht mir Angst, einerseits will ich hier weg, unbedingt, aber gleichzeitig habe ich dabei Angst vor mir selbst.

  • Schlafprobleme, also schwer einschlafen, durchschlafen und nach dem schlafen dennoch keine Energie haben

  • ständige Lustlosigkeit

  • Abneigung bzw kein Interesse mehr an meinen Hobbys

  • Vertrauens Probleme

  • Einfach Angst haben vor Verlusten

  • ich nenne es mal Panik Attacken in der Nacht

Nun, ich fühle mich i Moment nicht dazu in der Lage das hier alles gut aus zu formulieren, vergebt mir. Meine Frage... Ja. Wie kann ich meinen Eltern das nahe bringen? Ich habe echt Angst davor. Ich will ihnen nicht weh tun. Ihre Tochter will sich umbringen. Das muss furchtbar sein. Aber so kann es nicht weiter gehen, ich will wieder leben, Also wie sage ich es ihnen?

Depression Jugendliche Psyche Pubertät
5 Antworten
Angst oder Krank ?

Hallo! ich bin ein Mädchen und bin 15 Jahre. Seit ich in der Pubertät bin also ca. ab 13 habe ich probleme mit Ängsten hab aber damals nicht darüber gesprochen und dachte mir auch nichts dabei. Dann kam ständiger Schwindel dazu. Und ich hatte immer angst rauszugehen und draußen umzukippen bin meinen Hobbys nicht mehr nachgegangen usw. Dann vor 3 oder 4 monaten hatte ich eine Panikattacke ich dachte ich sterbe und habe hyperventiliert. Bin mit meiner Mum ins KH die haben ein EKG und neurolgische Tests gemacht und mich wieder nach hause geschickt. Ja seitdem habe ich immer dieses Gefühl das ich während der Panikattacke hatte und denke immer ich falle jeden Moment tot um. Bin dann vor 1 monat zum Hausarzt hab ein großes Blutbild machen lassen aber da war alles bestens. Und dann war ich noch im CT wo die so ein Bild vom Kopf gemacht haben aber da war auch alles gut. Aber trotzdem kann ich nicht glauben das es psychisch sein soll. Weil ich mich eben so schlecht fühle. Ich hab oft das Gefühl das mir alles fremd ist meine familie, meine umgebung und ich mir selbst auch. Oder das ich fast kein Gefühl in mir hab und denke ich kippe jeden Moment tot um. Ich bin bei ner Psychologin aber es bringt irgendwie nichts.Weil ich einfahc nicht glauben kann das es psychisch ist:/ Ich habe einfach den ganzen Tag über so ein Blödes gefühl und die genannten Symptome hatte dann auch noch Panikattacken aber die hab ich seit der Psychotherapie nicht mehr. Aber trotzdem hab ich immer noch extreme Angst und Sorge den ganzen Tag das mir was passiert. Ich glaube das einfach im Gefühl zu haben und damit komm ich nicht klar. Kennt ihr das ?

LG

Angst Jugendliche Psyche Pubertät
3 Antworten
Flucht in Anime, da durch kritisches Denken gesellschaftlich inakzeptabel. Was tun?

Guten Abend.

Ich bin 16 Jahre alt und männlich. Zurzeit gehe ich in die elfte Klasse eines Gymnasium. Ich neige dazu bei dem gesellschaftlichen Getue, in welches sich die meisten Leute geflüchtet haben, nicht glücklich zu werden. Ich bin pessimistisch und unmotiviert wenn es um Schule etc geht. Bei Themen wie z.B. Philosophie und Astrophysik blühe ich auf. Glücklicherweise habe ich einen Stufenkameraden, welcher ebenfalls in der Lage ist weiter als bis zum nächsten Drinkgelage zu denken. Mit diesem ist es mir möglich interessante Konversationen zu führen, was mir öfters die Laune rettet. Dessen ungeachtet verbringe ich so gut wie meine ganze Freizeit am PC. Dort flüchte ich mich in Steam und in Anime. Mein Favorit hier ist "yahari ore no seishun love comedy wa machigatteiru". Ein Anime mit sehr tiefen Dialogen, besonders in der 2 Staffel. Jedoch merke ich, dass besonders Anime mich depressiv machen. In dem genanntem z.B. trifft der Protagonist auf ein Mädchen welches so ziemlich meinen Träumen entspricht. Auch wenn es komisch klingen mag, tut es mir nicht gut Anime wie diesen zu sehen, weil die Realität danach für mich umso Trostloser aussieht. Auch die Manipulation in der Schule oder Gesellschaft generell macht mir immer mehr zu schaffen. Soziale Konakte pflege ich außerhalb der Schule nur bei meinem Training, jedoch ist auch hier niemand mit annähernd gleichem Intellekt. Da ich mir sicher bin niemanden zu finden, welcher meinen Standards entspricht, erst recht nicht in meinem Alter, mache ich mir keine Mühe enge Kontake zu irgendjemanden aufzubauen. Auch bin ich mir bewusst, dass ich meine Schulfreunde nach Abschluss des Abitures nicht wieder sehen werde, also versuche ich auch hier keine allzu engen Kontakte zu knüpfen. Für alle Besserwisser die nun anführen, dass ich nur 16 wäre und mir gesagtes aufgrund der Pubertät etc. einbilde oder einfach nur zurecht spinne, niemand wird gezwungen hier zu antworten. Ich werde generell nur Antworten die in einem angemessen Stil verfasst sind beachten. Nun zur eigentlichen Frage : Was würdet ihr in meiner Situation tun? 08/15 Antworten, wie z.B triff neue Leute könnt ihr euch sparen.

Ich danke im vorraus, und hoffe auf ein paar brauchbare Antworten.

Depression Psyche Pubertät
4 Antworten
Habe ich Testosteronmangel und liegt es eventuell an der Schilddrüse?

Hey Leute!Ich habe mich schön öfter gefragt, ob mir was fehlt, denn ich schaue extrem jung aus für mein Alter (14,15 Jahre als 18 Jähriger). So war ich auch schon eher der Spätzünder.Beispielsweise wurde mir in Turnen schwindelig, nachdem wir einige Sprints hingelegt haben, mein Augenlicht wurde verschwommen und es wurde ab und zu schwarz vor Augen. Bei Sport über Dauer kommt das nicht vor.

Ich habe relativ wenig Lust auf Selbstbefriedigung, hatte Phasen, in denen ich es 2-3 Wochen nicht gemacht habe. Einmal sogar nur 1 mal in 5 Wochen. In letzer Zeit wird er teilweise nicht mal richtig steif oder es dauert länger zum Steifwerden, habe selten Probleme zum Orgasmus zu kommen.

Bei Mädchen denke ich irgendwie schon, dass sie "geil" sind, aber mich selber macht es nie wirklich geil außer dass ich vielleicht mal Kopfkino bei SB mache, aber im Alltag find ich Mädels doch eher nur hübsch als geil (bisschen paradox, ich weiß,schwer zum Erklären).Am Morgen einen Steifen hab ich auch eher selten.

Als ich 16 war, machte ich Selbstbefriedigung gleich, nachdem ich nach Hause gekommen bin, weil ich teilweise schon so geil war. Aber auch damals machte ich es relativ selten glaube ich, höchstens 1-2 mal am Tag, manchmal gar nicht. Früher hatte ich auch noch mehr Lust, neue Sachen auszuprobieren.

Ich habe eine gute Schambehaarung, fast gar keine Achselbehaarung, beim Bartwuchs höchstens einen Flaum und beim Bauch und Brustbereich sieht man gar nichts, obwohl mein Vater schnellen und guten Bartwuchs hat. Bein und Armbehaarung passt eigentlich.Mein "Bart" wächst eigentlich doch in 3-5 Tagen und dann sieht man den Flaum deutlich, aber es ist eben nur ein Flaum, was komisch ist.Ich habe Untergewicht. 53 kg bei 1,69.

Mein Po ist aber für einen Mann doch eher groß ist mir aufgefallen, mein Hüftbereich schaut ein bisschen weiblich aus, was aber auch daran liegen kann, dass ich so dünn bin und eben die Hüftknochen nach außen sichtbar sind.Von Muskeln kann man bei mir nicht reden.

Meine Stimme ist nicht besonders tief und mir ist nicht aufgefallen, dass ich einen besonderen Stimmbruch gehabt hätte.Ich habe ständig kalte Füße, häufig auch kalte Hände.Meine Durchsetzungsfähigkeit ist jetzt auch nicht wirklich toll, ab und zu total antriebslos. Noch dazu verfalle ich ab und an in Stimmungsschwankungen, denke total negativ.

Mir fehlt so oft die Motivation Dinge einfach mal zu machen und sie nicht dauernd vor mir herzuschieben.Meine Penis und Hodengröße müsste eigentlich passen, 11,5 cm Länge bei steifem Zustand.

Wenn ich 2 mal am Tag Selbstbefriedigung mache kommt schon beim 2. Mal deutlich weniger und beim 3. Mal fast gar nichts mehr (3 mal kommen tu ich richtig richtig selten und 2 mal auch eher selten)

Letztens hat mich wer gefragt, was ich für ein Referat gemacht habe in einem Fach, was 2 Tage zurückliegt. Ich musste 20 Sekunden nachdenken, damit es mir wieder einfiel

Naja...Schon mal Danke für die Hilfe!

Hormone Pubertät Sexualität testosteron Antriebslosigkeit
1 Antwort
Wachse ich noch, ist eine Wachstumsbestimmung sinnvoll und wieviel kostet diese?

Hallo liebe Community,

Momentan interessiert mich die Frage, ob ich noch wachse.

Ich bin 16 Jahre alt, männlich, 1,71 m groß, wiege 55 kg und bin damit zufrieden, will also nicht mehr wachsen. Nun kann man das zwar nicht verhindern (also schon, aber bei mir wäre es ja nichts notwendiges), aber wissen würde ich es schon gerne wollen. Das hat auch alles seinen psychischen Hintergrund (Depressionen, Soziale Phobie und Generalisierte Angststörung) das würde aber den Rahmen sprengen ;-)

Ich bin die letzten 2 Jahre kaum gewachsen (maximal 1 bis 2 cm), bin ein paar Millimeter größer als mein Vater und größer wie meine Mutter (1,67 m). Der Rest derer aus meiner Klasse, die früher kleiner waren als ich, haben mich überholt, ich bin jetzt also der kleinste Junge der Klasse. Meine Großeltern sind bzw. waren auch bloß um die 1,65 bis 1,75 m. Mein Bruder ist 1,80 m groß (25 Jahre), hat jedoch einen anderen Vater, der soweit ich weiß 1 oder 2 Köpfe größer ist als ich.

Mein Stiefvater und meine Mutter sagen, dass ich bestimmt noch wachse, er fragte aber welche Schuhgröße ich habe (ich habe die 41, und das hat sich auch seit 1 bis 2 Jahren nicht geändert) und meinte darauf, dass das doch nicht mehr viel werde. Allerdings habe ich davon noch nie gehört, weshalb ich jetzt nicht unbedingt darauf vertraue, da die Relationen von Person zu Person anders sein können. Mein Großonkel ist fast 2 Meter groß, ist ziemlich korpulent und hat gerade mal Schuhgröße 37, so wie meine Mutter, die wie ich ein Fliegengewicht ist ;-) Das einzige was ich weiß ist, dass Füße mitunter als erstes ausgewachsen sind.

Glaubt ihr man kann das so pauschal anhand meiner Angaben sagen (abgesehen von irgendwelchen Rechnern und Formeln im Internet, die bei mir zwischen 1,70m und 1,77m schwanken)? Oder würde sich eine Größenbestimmung beim Chirurgen lohnen (also durch die Wachstumsfugen)? Wenn ja, wie viel würde das kosten oder übernimmt das unter Umständen (z.B. aufgrund erwähnter psychologischer Hintergründe) die Krankenkasse? Oder reicht einfach eine Überweisung vom Haus- bzw. Kinderarzt? Mir geht es nicht mal um die genaue Endgröße, sondern einfach um die Gewissheit, ob ich nun noch wachse oder nicht.

Leider habe ich kaum Antworten speziell auf meine Antwort gefunden. Berechnungen auf diversen Seiten haben entweder die Größe meiner Eltern oder meine Größe nicht beachtet. Auch zu den Kosten, waren Angaben immer ungenau. Mal hieß es, dass es kostenlos ist, an anderer Stelle wieder, dass es Geld kostet, wenn es nicht von medizinischer Notwendigkeit ist.

Vielen Dank im voraus für eure Antworten :-)

Chirurgie Jugendliche Körper Körpergröße Orthopädie Pubertät Wachstum Größe Körperwachstum
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Pubertät

Geschwollene Brustwarzen in der Pubertät

4 Antworten

Was kann man gegen "Puffy Nippel" tun?

7 Antworten

Wie kann ich noch wachsen ?

8 Antworten

Penis 4 cm Durchmesser / 12 cm Länge

6 Antworten

Empfindliche eichel!

3 Antworten

Habe Angst mit Periode aufs Klo zu gehen :(

6 Antworten

Kann ich als Mädchen mit 16 noch wachsen?

6 Antworten

Ist extremer Hunger während der Pubertät normal?

5 Antworten

Ich bin 16Jahre alt und meine Brustnippel tun mir weh. Kann das daran liegen, dass meine Brüste wachsen?

6 Antworten

Pubertät - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen