Ich bin 15jahre aber sehe aus wie 12!

4 Antworten

Hi, das Problem habe ich auch, ich bin 27 Jahre und muss beim Lottospielen welches ab 18 ist immernoch den Personalausweis vorlegen.

Heule nicht, sondern freue dich. In 30 Jahren wirst du froh sein, solche Gene zu haben. Ich habe sie auch und den Wert erst viel später schätzen gelernt. Dann siehst du nämlich wesentlich jünger aus, als Gleichaltrige und dann beneiden die dich. Glaube mir, man ist viel länger "alt" als jung.

Bei mir war es leider gerade umgekehrt. Schon als 12jährige war ich ein richtiges Riesenbaby. Alle anderen Mädels konnten schicke Klamotten tragen, ich brauchte immer eine Nummer größer (nicht nur in der Weite, hauptsächlich in der Höhe). Die anderen konnten Schuhe mit Absatz tragen, ich war sowieso schon viel zu groß. Ich hätte jedes Mal heulen können, die anderen waren genau in der richitgen Größe und ich Riesenbaby war immer genau daneben. Mach dir also nichts daraus. Jetzt ist es noch schwer. Ich wollte immer so aussehen, wie du dich beschreibst. Bis heute noch wäre ich gerne eine schlanke zierliche Frau. Bin es zu meinem Leidwesen jedoch nie gewesen.

Mit 16 Jahren noch wachsen?

Ich (weiblich) werde nächsten Monat 16 und bin im Moment ca. 1,69m groß. Mir ist bewusst, dass ich nicht wirklich klein bin und es viele Menschen gibt, die ich überrage, aber ich würde trotzdem noch gerne ein paar Zentimeter wachsen und wenigstens noch die 1,70-Marke erreichen. Ich habe mich schon viel darüber informiert und bin zum Ergebnis gekommen, dass man bis zum 21. Lebensjahr wachsen kann, aber als Mädchen meistens mit 16-17 bereits aufhört und außerdem die Körpergröße der Eltern und die Ernährung eine Rolle spielt. Meine Mutter ist 1,60 und mein Vater min. 1,80m groß. Ich treibe regelmäßig Sport und ernähre mich meiner Meinung nach ganz normal. Als ich ein Kind war, meinte mein Arzt, ich würde eines Tages 1,86m werden. Ich war zunächst ziemlich schockiert, so groß wollte ich gar nicht werden, aber zu einem späteren Zeitpunkt hat er gesagt, es wären wahrscheinlich doch eher 1,78m. Nun bin ich ganze 9cm kleiner und bin, seit ich 12 bin, nur 4cm gewachsen. Früher war ich eigentlich immer relativ groß für mein Alter und bin auch ziemlich früh in die Pubertät gekommen. Aber irgendwann hat es einfach aufgehört und andere Mädchen in meinem Alter haben mich sogar überholt. Meine Mutter meint, das könnte daran liegen, dass ich damals unter starkem Stress stand und sich das auf meinen Körper ausgewirkt haben könnte. Ist sowas wirklich möglich? Oder ist das ganz normal? Ist es wahrscheinlich, dass ich noch 5cm, oder wenigstens einen, wachsen werde? Wenn nicht, wäre es kein Weltuntergang, aber ich hätte gerne endlich mal Gewissheit. Danke im Voraus! :D

...zur Frage

Extrem Dünn -

Guten Tag Community. Bevor ich anfange stelle ich mich mal vor. Mein Name ist eigentlich irrelevant, ich bin Männlich & 19 Jahre alt / komme aus Bremen. Kommen wir nun zu meinem Problem. Vorher noch ein paar Informationen : Ich bin 175cm Groß und wiege 50KG. Mein Problem ist es das ich EXTREM Dünn bin. Und mit EXTREM untertreibe ich nicht. Soweit ich denken kann war ich schon immer "Dünn" aber wenn ich mich jetzt so anschaue und mit anderen aus meinem Alter vergleiche wirke ich wie ein 11 Jähriger unter Erwachsenen. Ich bin extrem schmal gebaut, mein Oberkörper ist extrem schmal genau wie meine Taille und der Rest des Körpers. Mein Oberarm Umfang beträgt 10 das heißt meine Oberarme sind EXTREM dünn. Nicht nur meine Oberarme sondern generell mein kompletter Körper ist schmal und Dünn, ich war seit Jahren nicht mit im Schwimmbad da ich mich einfach schäme. Ich gehe auch nicht mehr viel unter Leute da ich einfach klein und Dünn bin und das mit 19 Jahren. Ich kann einmal komplett um meinen Oberarm fassen, dazu kommt auch noch das ich Aussehe wie ein 14-15 Jähriger und das mit >19< Ich würde mich nicht als "Magersüchtig" bezeichnen da man Z.b bei meinem Oberkörper nicht die Rippen sieht oder Ähnliches, ich bin halt nur Extrem Dünn. Ich bin im Prinzip ein Erwachsener der in einem Kinder Körper gefangen ist. Ich weiß einfach nicht was ich noch tun soll. Demnächst beginne ich wieder mehr zu Essen, obwohl das bei mir auch nicht viel bringt. Ich kann essen WAS und WIE VIEL ich will ich nehme einfach nichts zu. Ich habe mir das ganze mal ausgerechnet, ich muss am Tag 2440 Kalorien zu mir nehmen um Gewicht zuzulegen. Das Problem ist das ich das ganze Nicht Zeitlich schaffe, ich muss arbeiten komme um 16 Uhr Nachause und dann muss ich sofort anfangen zu essen um bis zum Abend 2440 Kalorien zu erreichen. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, mein Selbstvertrauen ist schon seit Jahren weg. Ich bin eigentlich ein Fröhlicher Mensch und als "Hässlich" würde ich mich auch nicht bezeichnen, da ich schon eigentlich viele Freundinnen hatte. Das einzige Problem ist halt wirklich mein Körper, ich will einmal in meinem Leben "Normal" sein, ich fühle mich wie in Aussenseiter, da alle anderen Teilweise Kräftig gebaut sind und groß. Mit meiner Größe hab ich mich abgefunden das ist kein Problem und "Stark" oder "Breit" gebaut will ich auch nicht sein, ich will einfach nur "Normal" gebaut sein Das heißt ich will ein Normal gewicht haben und NORMAL aussehen so wie andere in meinem Alter. jedoch weiß ich nicht wie das ganze weitergehen soll, habt ihr vielleicht irgendwelche Erfahrungen oder Tipps die ihr mir geben könntet ?

Mfg

...zur Frage

Brrustwachstum - Pubertät

Hey, ich habe mich jetzt zwar schon oft mit dem Thema beschäftigt, aber frage trotzdem nochmal um Rat. Es geht um das Brustwachstum. Also ich bin jetzt 16 Jahre alt und fülle 75A nicht ganz aus. (Vielleicht etwas über die Hälfte). Dazu kommt aber, dass ich keinen zierlichen Körperbau habe und man also sagen könnte, dass es dadurch "normal" ist. Ich bin 1,67m groß und wiege knapp 70 Kilo. Meine Figur ist also nicht schlank/zierlich, aber auch nicht sooo dick. Habe halt etwas dickere Beine und etwas Bauch. Auf jeden fall passt aber mein Busen sogesehen nicht wirklich zu meinem Körperbau. Das mache ich nicht an Zahlen wie 75A fest, sondern das sehe ich ja selber. Es sieht halt etwas komisch aus. Natürlich kann es ja noch möglich sein, dass noch was wächst. Jedoch hat meine Pubertät relativ früh begonnen. Körperbehaarung sogar mit 10/11 und meine Periode mit 12. Ungefähr in dem Zeitraum hat meine Brust etwas begonnen zu wachsen, aber ab dann habe ich das Gefühl ist auch bis jetzt nichts mehr passiert, oder vielleicht so wenig, dass man das so nicht erkennt . Es geht mir auch nicht hauptsächlich darum irgendwie wegen einem Jungen eine größere Brust haben wollen, obwohl ich mich eigentlich auch nicht traue meinen Busen zu zeigen, aber ich persönlich möchte mich einfach weiblicher fühlen. Es ist Ansichtssache mit der Größe, aber ich hätte schon gerne wenigstens ein Körbchen größer. Was sagt ihr?

...zur Frage

Schief sehen gleich schief zeichnen?

Hallo liebe Leute :D

Ich versuche einem kleinen Problem auf die Spur zu kommen.

Früher hatte ich eine Sehschwäche und mir wurde von einer Assistentin beim Augenarzt erklärt, dass ich eine Hornhautverkrümmung hätte. (Ich war damals noch sehr klein, also bin ich mir nicht sicher) Die Beschreibung ist folgende: Ich sehe offenbar schief und gleiche es unbewusst aus, indem ich meinen Kopf leicht neige. Heute brauche ich keine Brille mehr, habe jedoch jetzt in meiner Ausbildung zur Grafik Designerin bemerkt, dass ich nochimmer eine leichte Sehschwäche habe. (Vom Optiker bestätigt) Ich neige nochimmer meinen Kopf, habe jedoch bis auf normale Nackenverspannungen keine weiteren Beschwerden. Meine Hauptfrage ist jedoch:

Kann es sein, dass ich durch mein "schiefes Sehen" Probleme beim Übertragen von Zeichnungen habe? Ich kann sehr gut beobachten und weiß auch wie es aussehen soll, aber wenn ich es versuche auf mein Papier zu bringen und es zu zeichnen hat es im Endeffekt immer eine... schiefe Neigung. Liegt das vielleicht daran, oder bin ich einfach nur zu blöd zum Zeichnen? ^.~ Oder haperts an der Hand-Augen-Koordination?

...zur Frage

Ist meine Cousine psychisch krank?

Hallo meine lieben

Das soll jetzt nicht gemein klingen, aber ich denke meine Cusine hat ein psychisches Problem.

Sie ist eigentlich ganz normal. Benimmt sich so und sieht auch so aus. Aber, wenn man mit ihr diskutieren will rastet sie aus und hebt sich die Ohren zu und macht lalalala. Sie führt oft Selbstgespräche und ist sehr kindisch. Sie ist 21. Sie lacht manchmal grundlos, gibt Laute von sich und zieht Grimassen. Und jammert manchmal auch grundlos über ihr Leben. Sie hat oft Stimmungschwankungen und ist hyperaktiv (vorallem nachts ist sie so aufgedreht). Freunde hat sie keine (ausser mich). Ich denke, aber im Internet chattet sie mit vielen. Ihr Zimmer ist unordentlich und sie pflegt sich nicht. Sie benimmt sich wirklich so als wäre sie auf Drogen. Aber daran kann nicht liegen.

Sie ist aber nicht immer so. Manchmal benimmt sie sich auch sehr erwachsen und schaut auf ihr aussehen. Man erkennt sie dann gar nicht wieder. Sie ist sehr intelligent und künstlerisch begabt. Sie kann super Cello und Piano spielen. Und zeichnen (vorallem Menschen Gesichter und Natur) kann sie sehr gut.

Ihre zwei anderen Schwester sind völlig normal. Ihre Eltern auch. Ihre Eltern hatten schon den Verdacht, dass sie Drogen nimmt. Ich habe sie gefragt. Und da sie ein ehrlicher Mensch ist und schlecht lügen kann (sie kann wirklich schlecht lügen, ich kenne sie zu gut) habe ich sie gefragt. Sie nimmt keine Drogen, aber sie ist für alles offen, war ihre Antwort. Sie hört auch keine Stimmen und sieht auch nichts.

Wir kennen uns schon von klein auf und sind wirklich gute Freunde und erzählen uns alles. Mir ist generell aufgefallen, dass künstlerisch begabte Menschen irgentwie verrückt sind.

Findet ihr sie normal? Ich kenne niemanden der sie normal findet, ausser sie selbst. Ist das nur ihr Charakter oder was ist das für eine Krankheit??

Schönen Sonntag <3

...zur Frage

Warzenproblem =(

Hallo ihr lieben

ihr kennt das sicher udn ich weiß, hier gibt es viele Fragen dazu.. Warzen. Aber mein Problem scheint etwas..problematischer : Also ich hatte vor...tja 7 Jahren? eine am kleinen Finger, eine an der anderen Hand- Zeigefinger. Sie hat mich nie gestört und war immer nur klein. So ist es heute noch.

Daraufhin bekam ich tja sagen wir vor anderthalb Jahren neue Warzen an 3 verschiedenen Fingern. Ich hab sie (leider) ignoriert und sie wurden immer immer größer. Nun hab ich insgesamt 5 sehr große Warzen auf denen sich viele schwarze Punkte bilden, die sehr hässlich aussehen und sich verkrusten. außerdem hab ich knapp 7 mittelgroße die noch am wachsen sind und in den letzten monaten so 6 kleinere dazubekommen (vor 1 woche wieder eine) . Ich habe sie 2 mal besprechen lassen, 2 homöopatische Mittel Thuja irgendwas für innerlich und äußerlich angewendet, ein vereisungsmittel probiert. Ich habe sie rausschneiden lassen. Das Rausschneiden war das merkwürdigste. Von 5 Stück ist eine weg. Und die 4 anderen? An einem Abend habe ich gekocht und hab die Plfaster abneommen, das waren so 12 Tage nach dem rausschneiden. ((siehe unten....))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?