ist es normal das mein Hausarzt noch nie eine Körperliche Untersuchung gemacht hat?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten, diese zeigen mir das ich an einen Arzt geraten bin der scheinbar auch zu denen gehört die nur das nötigste machen. Ich werde mir einen anderen suchen denn mir kam das eh komisch vor das die Untersuchung so knapp aus viel das kannte ich von meinem vorigen Wohnort her nicht dort wurde immer ausführlich untersucht.

Hast du jetzt noch keinen anderen gefunden? Dann empfehle ich dir dringendst dich nach einem anderen Arzt umzuschauen! Doch es ist nötig, dass bei einem das alles gemacht wird >

Der Check-up 35 beinhaltet ein ausführliches Gespräch, die Untersuchung und eine abschließende Beratung bei Ihrem Arzt. Folgende Untersuchungen werden durchgeführt:

  • Klinische Untersuchung (Ganzkörperstatus)
  • Abhören von Herz und Lunge
  • Abtasten des Bauchraumes
  • Beurteilung des Bewegungsapparates, der Haut und der Sinnesorgane
  • Blut-Untersuchungen (Gesamtcholesterin, Glukose)
  • Urin-Untersuchungen (auf Eiweiß, Glukose, Nitrit, rote und weiße Blutkörperchen)

Abschließend informiert Sie Ihr Arzt über die Ergebnisse der Gesundheitsuntersuchung und erstellt ein individuelles Risikoprofil für Sie. Darüber hinaus gibt er Ihnen Hinweise für eine gesunde Lebensweise im Alltag. Bei Verdacht oder Diagnose einer Krankheit folgen weiterführende Untersuchungen oder die entsprechende Behandlung.

http://www.krebsgesellschaft.de/re_praevention_checkup35,59025.html

Viele Grüße rulamann

Hallo, Danke für Deine Antwort. Das er nicht alles was nötig beim Check up 35 ist habe ich nun erfahren nur wird der check up 35 ja nur alle 2 Jahre gemacht und somit muss ich jetzt wohl noch 1 Jahr warten bis ich den wiederholen kann da ja sonst die Krankenkasse nicht mitspielt :-(

0
@Patient1976

Ich danke Dir für den Stern und hoffe,dass Du mittlerweile einen anderen Arzt gefunden hast!

1

Ich war im April zum Check ab, da wurde das Herz und die Lunge abgehorcht, die inneren Organe im Bauch per Hand auf Veränderungen untersucht. Die Haut auf Hautkrebs gecheckt und natürlich auch ein Blutbild gemacht. Ich wurde sogar von meiner Ärztin zu dieser Untersuchung die alle 2 Jahre stattfindet eingeladen

Das hat mein vorheriger Arzt nie gemacht und hat noch nicht mal eine Blutuntersuchung gemacht

suche dir bei www.jameda.de, einen neuen Arzt, ich habe meine Ärzte alle vor 2,5 Jahren gewechselt und habe die Neuen bei Jameda gefunden und wenn mir ein Arzt nicht gefällt, suche ich mir einen Neuen

1

Hallo, bei meinem letzten Checkup wurde mir Blut abgenommen (kleines Blutbild, da ich keine Beschwerden zu diesem Zeitpunkt hatte), Lunge abgehört, Herztöne mit Stethoskop abgehört, ich wurde abgetastet, ich musste mich bis auf den Slip ausziehen, damit man sehen kann, ob Hautveränderungen zu sehen sind, mir wurde Blutdruck gemessen, ich wurde gewogen. Meine HA hat sich bei mir sogar die Kopfhaut angeschaut, ob man da evtl. bedenkliche Pigmentstörungen sieht. Sie hat sich sogar meine Fußsohlen angeschaut und die Reflexe geprüft. Mir wurde in den Hals und in die Ohren geschaut. -- Allerdings muss ich sagen, dass mein Mann auch so einen seltsamen HA hat. Es scheint Ärzte zu geben, die Scheu vor Körperkontakt haben. Er ging dort mal hin, weil er ständig verschleimt war und husten musste, zu meinem Entsetzen wurde er nicht mal abgehört. Am besten dann den Hausarzt wechseln. lg Gerda

Wie häufig zum Hautscreening beim Hautarzt?

Wenn man über 35 ist, wie oft sollte man dann zum Hautscreening? Wie häufig übernimmt die Krankenkasse diese Untersuchung bei Hautarzt? Ein Leberfleck sollte beobachtet werden... Wie oft zum professionellen Check?

...zur Frage

Jemand sowas schonmal erlebt?

Hallo an alle. Mitlerweile bin ich absolut überfordert mit meiner ganzen Gesundheit. Angefangen hat alles am 3.7.2016. Ich war mit meinem Mann und unseren Kindern im Schwimmbad. Dann bekam ich an der Wade ein mostermäßigen blauen Fleck.

Ich mir nicht weiter bei gedacht. Dann wurde es immer schlimmer , meine Wade wurde dick, ich zum Arzt ( ein richtiges Ars....) der sagte es sei alles in Ordnung soll Salbe drauf schmieren.

Hab ih natührlich gemacht, 2 Wochen später half die Salbe natürlich nichts ausser dass mittlerweile das ganze bein betroffen war und ich es an der Hose gemerkt habe dass es spannt und sich komisch angefühlt hat ( wie wasser im bein).

Ich wieder zum Arzt ( bin normal absulut kein Arztgänger das letzte mal vor 6 Jahren) ich erklärte Ihm meine Symptome und er lächelte nur und sagte soll ich Ihnen mal was zur Beruhigung aufschreiben, hab gedacht er will mich auf den Arm nehmen. Ich raus vom Arzt und hab mir gedacht nuja nimmst du die sache jetzt selber in die Hand.

Einen Tag später hab ich angefangen Brennesseltee zu trinken wie eine Verrükte 6 Tassen am Tag. Das hab ich eine Woche durchgezogen. Dann hab ich gedacht ich sterbe. Bin Wach geworden mir war schlecht schwindelig und ich hatte einen Salzgeschmack im mund sowas hab ich noch nie erlebt, meine Haut am ganzen Körper sah aus als wäre kein gramm Fett Mehr drin. Wiege 58 Kilo 164 groß/ klein.

Gegen den Durchfall den ich ja dann mitlerweile dann auch noch bekommen habe holte ich mir Elektrolyte. Ging besser mit dem Durchfall, hat aber gedauert. ich schleppte mich so dann nochmal ne woche rum. Kaffee sowie Cola kann ich mitlerweile nicht mehr trinken verabschiedet sich sofort mein Kreislauf. Meine Beste Freundin kam dann zu Besuch und sah mich an und sagte mir das ich richtig schlecht aussehen würde so hätte sie mich noch nie erlebt.

Ich hin und her überlegt und einen Termin bei einem Anderen Arzt gemacht. Da war ich dann letzte Woche. Ich erklärte ihm meine Symptome: Haarausfall, Ständiger Durst, Hitze im Körper ( egal ob warm oder kalt) meine Augenlider hängen mitlerweile ( seh aus wie 50 und bin 30) usw.

Er meinte es könne die Schilddrüse sein, ich hab schon Hoffnung gehabt und freute mich das dieses Elend bald ein Ende hat. Gestern hatte ich dann den Besprechungstermin. Da sagte mir dann mein Hausarzt das es die Schilddrüse nicht ist, aber mein Blutbild absolut nicht ok ist Leukozyten zu hoch 15 tausend ( andere Entzündungswerte OK), Harnstoff zu niedrig.

Ich hab fast angefangen zu heulen, weil mir das mittlerweile selbst so auf die Nerven geht. Jetzt hab ich am Donnerstag wieder Termin zum Blutabnehmen :-(

Ich habe die Hoffnung hier vil mal um Rat zu fragen was das sein kann und ob vil jemand schonmal das selbe erlebt hat.

...zur Frage

Schwindel Benommenheit

Hallo, seit geraumer Zeit habe ich festgestellt bei körperlicher Anstrengung Schwindel, Blässe und Unwohlsein zu verspüren. Diese Attacken hatte ich jedoch auch schon im Ruhezustand erlitten.

Habe bei meinem Hausarzt ein Check up über mich ergehen lassen. Blutuntersuchung (einschließlich Schilddrüse) EKG Ruhe, Belastung und Langzeit. Ultraschall Schilddrüse, Nieren, Milz, Leber etc alles ohne Befund.

Vor einiger Zeit wurde mir eine leichte Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Seitdem ich L-Throxin 50 einnehme zeigen die Blutwerte normale Werte bezüglich der Schilddrüse an. Wirklich besser geht es mir dadurch jedoch auch nicht.

Ich bin 23 Jahre, 172 Groß und wiege 55 Kilo. Rauch NICHT und trinke nur selten Alkohol. Ich hatte nie vor Erkrankungen erlitten, treibe jedoch seit mehreren Jahren keinen Sport mehr. Jeztt will ich ich wieder Sport treiben, habe mir ein neues Radel gekauft und verspühre nach einer kurzen halbstündigen Fahrt bereits einen unangenehmen Schwankschwindel verbunden mit Blässe, Augenringen und Unwohlsein.

Kann mir jemand helfen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich kann so nicht mehr leben, ich latsche seit 2 Jahren von Arzt zu Arzt.

...zur Frage

Wie sollte ich mich auf den Check up 35 vorbereiten?

Ich habe bald dieses "stattliche" Alter erreicht und Anspruch auf einen Gesundheits- Check- Up. Hat jemand von euch das schon machen lassen und kann mir sagen, wie ich mich auf diese Untersuchung vorbereiten sollte? Manchmal sollte man ja im Alltag auf bestimmte Beschwerden achten, die man gar nicht so wahrnimmt. Bei dieser Vorsorgeuntersuchung ist doch keine Praxisgebür notwendig, oder?

...zur Frage

Schmerzen linke Flanke. Muskulatur oder Nieren?

Hallo!

Seit einer Woche habe ich jetzt relativ starke Schmerzen im linken seitlichen Rückenbereich, also so im linken Flankenbereich.

Ich hatte das meiner Manualtherapeutin erzählt und die hat dann auch am Mittwoch, Freitag und Montag die Stelle bzw. meinen Rücken entsprechend behandelt. Es lag wohl eine kleine Blockierung im Übergang von BWS und LWS vor, die sie aber am Mittwoch schnell lösen konnte. Ansonsten hat ihre Behandlung aber leider keinerlei Besserung gebracht. Auch Wärmeanwendung hatte ich versucht, aber auch diese brachte keinen Erfolg. Deshalb meinte sie, ich solle mal meine Nieren kontrollieren lassen.

Obwohl das letzte Blutbild (vor 4 Wochen) und auch ein damals gemachter Ultraschall keine Auffälligkeiten im Bereich der Niere zeigten. Ich habe auch keine Schmerzen beim Wasserlassen, hatte keine Blasenentzündung o.ä.

Also bin ich dann heute, nachdem mein Hausarzt wieder auch dem Urlaub zurück war, zu diesem gegangen. Er hat einen Ultraschall gemacht und gesagt, dass die Niere ganz normal aussieht und da nichts zu sehen wäre. Es soll zwar morgen sicherheitshalber noch eine Urin-Untersuchung gemacht werden, aber er glaubt nicht, dass es von der Niere kommt, sondern er denkt, dass es ein muskuläres Problem ist. Von der Behandlung meiner Manualtherapeutin hatte ich ihm berichtet.

Jetzt bin ich etwas verwirrt, weil der Arzt vermutet, es wäre eher muskulär, meine Manualtherapeutin dies aber schon fast ausschließt, da es durch ihre Behandlung noch nicht mal zu einer minimalen Besserung gekommen ist.

Gibt es vielleicht sonst irgendwelche Anhaltspunkte, woran ich selber erkennen könnte, was eher die Ursache ist? Irgendwelche anderen Symptome, die ich vielleicht selber gar nicht so zuordne (da es mir ja wegen meiner Magenerkrankung sowieso nie ganz gut geht)?

Ich werde morgen natürlich nochmal mit dem Arzt sprechen, aber irgendwie finde ich das Ganze ziemlich komisch.

Danke für eure Antworten! Viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?