Darmkrebs bis 21 Angst?

Guten Tag

Ich bin 21. Jahre Alt Männlich und in meiner Familie hat niemand Darmkrebs ausser meine Tante hatte Brustkrebs sowie meine Cousine die hatte eine Vorstufe von Gebährmutterhalskrebs jedoch keinen Krebs. 

Ich leide unter Verstopfungen (kann 5 Tage teilweise nicht auf das WC) zudem habe ich seit ein paar Monaten immer Blähungen und so einen Blähbauch. Auch was mich sehr beunruhigt. Nach jedem Stuhlgang auf dem Papier Blutspuren gemischt mit leichtem Braun (Kot?) Einmal war es auch so das es nach dem Stuhlgang richtig gebrennt hat Auf dem Stuhlgang selbst sehe ich nichts. Rechtsseitig habe ich leichte dumpfe schmerzen wenn man das Schmerzen nennen kann die nicht immer da sind jedoch viel. (Nierengegend) 

Ich war vor 1 Woche beim Hausarzt der einen Ultraschall vom Bauch machte inkl. Leber und Milz alles unauffällig jedoch sehr viel Luft im Bauch. Ich habe sehr grosse Angst das ich Darmkrebs habe. War gestern bei einem anderen Arzt (Spezialist) Der hat in einem kurzen Gespräch gemeint wir machen mal eine Stuhlprobe und nehmen Blut ab zusätzlich machen wir noch eine Milchzucker Allergie Test.

Ich frage mich warum man keine Spiegelung macht ich meine ich zeige ganz klare Darmkrebs Symptome.

Meine Ernährung ist nicht so gut glaub ich. Ich trinke kein Wasser nur Softdrinks und Cola sowie viel Fertiggerichte und Fast Food und viel Süssigkeiten. 

Das Blut im Stuhl verunsichert mich extremst. Es schmerzt auch nicht so nur ganz am schluss am Darmausgang ist es wie wenn man an etwas spitzigem vorbei geht. Zudem habe ich immer dieses leichte dumpfe stechen oberhalb der leisten und die Blähungen sind auch stark sowie das Rumoren.

Das muss doch etwas sein, Ich meine ich habe auch eine Vorbelastung wegen dem Brustkrebs meiner Tante oder nicht? 

Warum macht man eine STUHLPROBE um zu schauen ob irgendwelches Blut usw dirn ist wenn ich ja sage das es Blut auf dem Klopapier hat?

Gruss 

...zur Frage

Ich denke deine Verstopfung kommt von der ungesunden Ernährung, du solltest mehr frisches Gemüse, Salat und viele Ballaststoffe essen und dazu mindestens 2 Liter Wasser trinken. Helfen tut auch auf nüchternen Magen 1 Glas heißes Wasser trinken.

...zur Antwort

Wo finde ich einen spezialisten für Reizdarm?

Hallo, ich komme aus Hessen und ich habe einen Reizdarm. Ich wurde in einer Röhre durchleuchtet, Magen und Darmspiegelung, Blut und Stuhluntersuchung und noch ein paar andere Dinge an die ich mich nicht erinnere. Alles hat mit einer Anitbiotika Therapie angefangen, mir wurden alle 4 Weißheitszähne gezogen und ich sollte vorbeugend AB nehmen. In dieser Zeit konnte ich mich nur von Brei ernähren und ab dem dritten Tag hatte ich starke wässrige Durchfälle.
Seitdem habe ich ABs nie wieder angerührt und der Reizdarm war geboren. Ich hatte auch einen H2 Atemtest. Dieser Test hat innerhalb der ersten 90 Minuten einen hohen Wert bei Laktulose gehabt. Ich habe im internet gelesen dass ein anstieg bei Laktulose ein hoher Indikator für eine Dünndarmfehlbesiedlung im unteren Darmabschnitt ist. Mit Glukose und Fruktose wurde der Test wiederholt, dort stieg jedoch der Wert nicht an. Man sagte mir ich sei nun Laktoseintolerant(was ich nicht verstehe denn die Lösung die ich trinken sollte war Laktulose, ich habe extra nachgefragt). Ich verstehe allerdings nicht warum man nicht die Dünndarmfehlbesiedlung in betracht gezogen hat. Ich wollte nun gewissheit haben und einen speziellen Test auf eine Dünndarmfehlbesiedlung machen, allerdings finde ich keine Ärzte die diesen speziellen Test durchführen oder die sich mit dieser Problematik auskennen. Ich habe sogar in Krankenhäusern angerufen, doch niemand scheint zu wissen was ich prüfen lassen will. Jeder sagt mir nur er könne mich auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf Laktose, Glukose und Sorbit testen. Auf eine Fehlbesiedlung jedoch nicht.
Ohne Indikation will ich auch nicht selbst mit ABs rum experimentieren, daher frage ich mich. Wo finde ich einen Arzt der die Beschwerden kennt und der sich meiner an nimmt?
Ich wurde schon zum Psychologen, Neurologen und zur Ernährungsberatung geschickt. Aber keiner der Maßnahmen hatte einen wirklich positiven oder bleibenden Effekt. Mit verschiedenen Probiotika habe ich es auch schon probiert. Ich bin ratlos.

...zur Frage

Versuche es mal mit einer Stuhltransplantation.

https://reizdarm.one/behandlung/stuhltransplantation/

Spreche deinen Arzt darauf an

...zur Antwort

Du schreibst, das du eine Nussallergie hast, da kann es gut sein das du auf Äpfel usw reagierst, das nennt man Kreuzallergie.

Spreche mit deinem Arzt und esse das Obst nicht mehr.

...zur Antwort

Wenn du es auf den Bronchien hast und deine Nase dicht ist, versuche es mal mit

ASPECTON Hustentropfen und ASPECTON Nasenspray, oder trinke Thymian Tee,

Das hilft mir immer.

...zur Antwort

Du solltest soviel Sport machen und dich gesund ernähren, bis man da wo jetzt alles so schön schwabbelig ist, Muskeln sehen kann,

du bist eindeutig zu fett......

...zur Antwort

Hallo Taigar,

ich kenne das Blubbern in der Brust, ich hatte das früher auch.

Seit 2011 hat sich das Blubbern erledigt, denn da bin ich operiert worden,

Hatte eine Mitralklappeninsuffizienz mit Prolops auf beiden Klappen, ich vermute das Blubern kam von dem Prolops.

Es ist nur eine Idee, aber lasse mal deine Herzklappen mit einem Herzecho untersuchen.

Gute Besserung Mahut

...zur Antwort

Wenn du eine Überweisung hast, brauchst du dir keine Gedanken über die Kosten machen, das übernimmt dann die Krankenkasse

...zur Antwort

Hast du keinen Beipackzettel, dort kannst du alle Neben und Wechselwirkungen nachlesen.

...zur Antwort

Seit Wochen Lungenprobleme trotz Arzt?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen Probleme mit Herz und Lunge.

Zu mir, ich bin 26 und leider sehr starker Raucher (seit 10 Jahren) wobei ich auch zwei Tage fast nur E-Zigarette geraucht habe und trotzdem Probleme hatte.

Ich war in den letzten Wochen dreimal beim Hausarzt. Einer hatte Bronchitis diagnostiziert, und die anderen nur leichte Einschränkungen (ohne Medikamente).

Ich gehe morgen nochmal zum Hausarzt und möchte das nun endgültig klären lassen...

Ich habe manchmal beim Schnellen einatmen, aufstehen ein kurzes ziehen in der Lunge mittig beim Zwerchfell, das atmen fällt mir manchmal auch etwas schwerer und ich habe in den Schultern leichte Schmerzen (wie Muskelkater). Im Rücken auch noch leichte Schmerzen.

Dann kommt hinzu das ich beim einschlafen manchmal Herzaussetzer habe und dadurch /eher selten) ein ziehen in der Linken Zunge habe.

Ich fühle mich Müde und Schwindel habe ich seit kurzen auch, sobald ich mal schnell tief ein und ausatme wird mir fast schwarz vor Augen und Schwindel kommt hinzu.

Konzentration immer öfter auch schwer.

Ich weiß das man als Raucher mit einigen solcher Symptome rechnen muss, aber diese kamen alle innerhalb von 8 Wochen hintereinander.

Habe aber weder Fieber, Kopfschmerzen noch starken Husten. Es ist nur etwas schleimig im Hals und ich muss mich andauernd "Räuspern"

Jetzt mache ich mich verrückt, da die Ärzte irgendwie nicht helfen konnten.

Laut Internet hat man immer gleich Krebs im Endstadion und vielleicht Patient Zero irgendeiner neuen Krankheit :-)

Ich wollte nur mal hier fragen ob jemand von euch das auch schon so ähnlich hatte.

...zur Frage

Gehe mal zum Lungenfacharzt und lass einen Lungenfuktionstest machen,

Am besten hörst du sofort mit dem Rauchen auf und nicht auf die E-Zigaretten umsteigen, denn die sind genauso gefährlich wie die aus Tabak.

Übrigens ich habe 1992 von einem Tag zum anderen aufgehört zu rauchen und habe bis jetzt nicht wieder angefangen, du siehst es kann klappen, man muss es nur wollen.

...zur Antwort

Meine Nase läuft auch ständig, ich habe aber eine Allergie (Hausstaub, und eventuell gegen Feinstaub). Was mir hilft ist, ich koche mir jeden Morgen einen Tymiantee, der hilft bei Husten, aber schwillt auch die Nasenschleimhaut ab.

Es gibt auch Tymintropfen, die heißen ASPECTON, beides bekommst du in der Apotheke, Ich nehme wie gesagt den Tee, aber nicht den in Teebeuteln, sondern den Losen, der ist preiswerter.

Probiere es einfach mal aus, mir hilft es.

...zur Antwort

Du solltest den Energy Drink nicht trinken, denn der treibt tatsächlich den Blutdruck hoch und das kann sehr wohl Probleme mit den Ohren, aber auch mit den Augen bringen, gut das du vorhast zum HNO Arzt zu gehen, damit solltest du aber nicht bis morgen warten, sondern sofort hingehen, denn wenn du einen Hörsturz hast, ist jede Minute wichtig.

...zur Antwort

Warum willst du ins Krankenhaus gehen, bist du ein Notfall?

mit dem Orthopäden hast du doch schon eine Zusage das du hinkommen kannst, warum gehst du da nicht hin, keine Zeit beruflich, noch zur Raduologie zu gehen, zählt nicht, dann ist es bestimmt nicht so sclimm mit deinem Fuss.

Also gehe zum Orthopäden und nicht ins Krankenhaus.

...zur Antwort

Du solltest dir eine Ellenbogen Orthese verschreiben lassen, dazu gehe zum Neurologen.

Die Orthese trägst du nur in der Nacht.

Ich habe auch ein Ulnarisrinnen Syndrom gehabt, habe dann die Orthese ca 8 Wochen getragen und danach war alles wieder OK:

Wenn ich jetzt nur die Anfänge merke trage ich für ein paar Tage die Orhese und alles ist gut.

Du solltest die aber auch nicht auf den Ellenbogen abstützen und wenn du es doch machst, lege was weiches drunter.

...zur Antwort

Ich hatte im August maßive Herprobleme unter anderem einen Infarkt, es wurden Stents eingebaut und meine Gerinnung von Eliques zu Xarelto geändert.

nach ca 8 Tagen hatte ich durch Xarelto Magenbluten, bekam 4 Transfusionen. nach ein paar Tagen fingen die Blutungen wieder an, da habe ich mich geweigert weiter Xarelto zu nehmen, nehme seitden wieder Eliques die mir besser bekommen und sie sind auch zugelassen für meine Bio-Herzklappe.

Du siehst Xarelto ist gefährlich.

...zur Antwort