Homöopathie bei Anorgasmie?

1 Antwort

Liebe Kathy,

Anorgasmie muss nicht unbedingt ein Kopfproblem sein, ich denke, da gibt es vielfältige Möglichkeiten, woran es liegt, wenn man keinen Orgasmus bekommt.

Ich habe neulich einen Beitrag im Fernsehen gesehen, wo darauf hingewiesen wurde, dass die sexuelle Aufklärung immer problematischer wird, da sich die Heranwachsenden immer mehr über das Internet "informieren", anstatt z.B. mit ihren Eltern oder anderen sexuell erfahreneren Menschen offen über das Thema zu sprechen. Im Netz finden sie dann Pornos ohne Ende, wo es Menschen meist auf die selbe Art miteinander treiben und natürlich wild aufeinander herum turnend einen Orgasmus nach dem anderen bekommen. Videos von 'stinknormalen' Paaren beim "echten" Liebesspiel bekommen sie in der Regel nicht zu sehen und so wird Pornosex für sie zur Realität....woraufhin sie sich wundern, warum ihnen Sex so wenig Spaß macht und sie nicht kommen.

Möglicherweise könnte Dir das Lesen eines Ratgebers (z.B. Stöhnst Du noch oder kommst Du schon) weiterhelfen, oder das (detaillierte) Gespräch mit vertrauten Menschen, die vielleicht besser zurecht kommen.

Erst, wenn die bloße Unwissenheit ausgeschlossen werden kann, Du (und Dein Partner) also sicher seid, alles 'richtig' zu machen, kann die Konsultation eines klassischen Homöopathen hilfreich sein. Auf dem Gebiet der klassischen Homöopathie gut ausgebildete Ärzte oder Therapeuten findest Du in den Therapeutenlisten der Verbände SHZ, DZVhÄ und BKHD.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?