Kann sich durch einen einwöchigegen Sexentzug eine Art Samenstau entwickeln?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Aus dem Biologie-Unterricht weiß ich noch, dass quasi nur soviel Samenflüssigkeit gebildet wird, wie benötigt. Wenn jemand also sexuell sehr aktiv ist, wird dementsprechend auch mehr produziert. Folglich gilt im Unkehrschluß, dass bei Inaktivität die Spermaproduktion auch etwas gedrosselt wird.

Nein. Es besteht auch kein Samenstau bei längerer Enthaltsamkeit.

Wie machen es denn dann die Männer, die ganz alleine leben? Mönche, Pfarrer und "Solisten"? Die hätte ja Druck und womöglich Schmerzen ohne Ende. Nein, das kann ich nicht glauben. Ist bei mir übrigens auch nicht so. Das war eher Zufall.

Davon habe ich noch nie gehört. Hattest du Schmerzen oder ein Druckgefühl? Solltest du dich unsicher fühlen, kannst du immer noch einen Urologen aufsuchen und um Aufklärung bitten. Alles Gute für dich, Taifungirl.

Das ist ja eh nur wenig Samen im Ejakulat. Der Rest kommt aus den verschiedenen Drüsen da unten... und das kann sich schon mal aufstauen. Aber von Samenstau kann man da nicht sprechen.

Ganz bestimmt nicht.

Was möchtest Du wissen?