Wie wird eine Nussunverträglichkeit festgestellt?

2 Antworten

Es kommt auch darauf an, wie die Nüsse verarbeitet wurden.

Mein Sohn verträgt die normalen Paranüsse nicht; besonders, wenn da noch dabeisteht: kann Spuren von ... enthalten. Und mir wird schlecht von denen.

Seit wir die von topfruits.de kaufen, (die sind garantiert roh) muß er nicht mehr niesen, und mir wird nicht mehr übel.

Bei Mandeln kannst Du das auch haben.

Also: probier mal, rohe zu bekommen.

Es kann aber auch sein, daß Du genügend von den Inhaltsstoffen hast.

Ich merke, wenn ich mal Paranüsse in Massen gegessen habe, daß ich danach oft keinen Appetit drauf habe, im Gegenteil: wenn ich sie esse, mag ich sie nicht, die schmecken irgendwie komisch, hab ich das Gefühl. Sie sind nicht schlecht (es gibt ja ganz selten mal eine Paranuß mit Aflatoxinen, aber das merkt man, die spuckt man freiwillig aus), sondern ich habe einfach den Eindruck, mein Körper sagt: nun reicht es erst mal. (man sagt ja, eine Nuß am Tag reicht aus, genügend Selen, aber ich habe Gifte im Körper, die raus müssen, von daher habe ich meist Appetit auf Paranüsse, denke ich)

Im Normalfall reicht es aus, wenn man auf seinen Körper hört. (Ich mochte mal plötzlich keinen Knoblauch mehr in der Schwangerschaft, und der enthält männliche Hormone und senkt den Blutdruck. Dabei hatte ich plötzlich Appetit auf Kaffee - blutdrucksteigernd!)

Liebe medusa, ein Allergietest wird durch eine Blutuntersuchung festgestellt. Das ist kurz und schmerzlos.Gute Besserung!

40

Ich reagiere allergisch auf erhitzte Milch (kann man nicht testen) und Weizen (war negativ) - soweit zum Thema Bluttest...

0

Allergie gegen ...alles?!

Hey Leute,

ich bin w, 27 Jahre alt und seit April letzten Jahres spielt mein Körper total verrückt. Es ging damit los, dass ich angefangen habe Kleidungsstücke nicht mehr zu vertragen. Ich hab Ausschlag bekommen, dachte erst es liegt am falschen Waschmittel, aber als es nicht weg ging, bin ich zum Hautarzt. Der hat einige Test gemacht, aber nicht viel gefunden außer einr Allergie gegen Lanolin Alcohol und und Dibromdicyanobutan. Weil es aber immer schlimmer wurde, überwies mich der Arzt an die Uniklinik. Die haben dann weitereKontakttests gemacht und fanden noch 4,4'-Diaminodiphenylmethan. So weit so gut. Leider hat mir das nicht wirklich weiter geholfen, außer dass ich keine Putzmittel mehr anfasse und mein Shampoo geändert habe. Die Textilallergie ging weiter und ich konnte nach und nach so gut wie nichts mehr von meiner Kleidung anziehen. Das komisch ist, dass die offensichtlichen Symptome nicht mehr auftreten - also keine Rötung etc. stattdessen klappt mein Kreislauf zusammen, mir wird schlecht und schwindelig, ich bin auch schon zusammengebrochen und fast ohnmächtig geworden als mit mal ein Kinesio-Tape aufgeklebt wurde. Jedenfalls kann ich n´seit über 1 Jahr nur ca. 10 Kleidungsstücke, die ich im Schrank hatte anziehen und neue kaufen geht auch nicht, da ich die noch weniger vertrage. Das ganze geht inzwischen so weit, dass ich auch auf Stoffe reagiere, mit denen ich nicht direkt in Kontakt kommen. DAs geht durch die Kleidung durch, z.B. auf dem Autositz, Sofa, Bürostuhl, Bettwäsche etc. Kein Arzt konnte mir helfen, alle haben mich für gaga erklärt, weil man ja auch keine Reaktion im üblichen Sinne gesehen hat. Ich war echt verzweifelt. Meine Freundin riet mir zu einer Homöopathin zu gehen. Das tat ich und die stellte mittels Bioresonanz einen zu hohen Quecksilberwert in meinem Körper fest, der von den alten Amalganfüllungen kommen könnte. Wir haben das Amalgan ausgeleitet, aber es stellt sich keine Besserung ein.

Als ich den ersten Schock überwunden hatte, habe ich eine Laktoseintolleranz diagnostiziert bekommen. Das war letztes Jahr im Oktober. Ich habe dann MinusL-Produkte gegessen, aber nach einer Weile habe ich die auch nicht mehr vertragen, da da ja immer noch ein winziger Anteil Laktose drin ist. Also bin ich auf Sojamilch umgeschwungen. Das ging erst, aber dann wurde mir davon auch schlecht. Ich hab also Soja auch weg gelassen und trotzdem habe ich nach dem Essen noch Magen- und Bauchkrämpfe, starken Brechreiz und oft ist mir so übel, dass ich mich hinlegen muss und nichts machen kann bis es wieder nachlässt - was eine Weile dauern kann. Dann wurde eine Weizenintolleranz (nicht Gluten) festgestellt. Das war vor 2 Wochen ca. Nun lasse ich also auch das noch weg. Trotzdem geht es mir oft schlecht nach dem Essen. Meine Ärztin hat dann die Idee mit der Histaminintolleranz bekommen und mich mittels Bioresonanz darauf getestet und festgestellt, dass ich das hätte. Ich will aber gern noch einen Bluttest machen, ob das wirklich so ist.

...zur Frage

Schlimme Verdauungsprobleme !!!!

Hey leute, ich bin 18 Jahre alt Männlich und mache eine ausbildung als Gymnastiklehrer, ich habe seit geraumer zeit 3-4 jahren probleme mit Magen und Darm, früher war mir oft schlecht und ich hatte öfters weichen stuhl. Mitlerweile ist mir zwar nicht mehr oft schlecht aber ich habe eigendlich dauerdurchfall seit 2 monaten ist es besonders schlimm wirklich schon nur noch wassermässig, ich esse eigendlich ganz normal, hatte gedacht es liegt vlt daran das ich gerne diese typschen fertigkosten esse(Pizza,Pommes, Schnitzel usw^^) aber selbst wenn ich mit meinen Eltern im Urlaub bin und mich so ernähre wie die es tun habe ich durchfall. Mitlerweile schränkt mich das schon sehr ein weil ich mich nicht mehr wirklich irgendwo hintraue wo nicht eine Toilette in der nähe ist.Ich muss 3-5 Mal am Tag auf Toilette, doch das seltsame ist das meistens der 1. Stuhlgang recht normal ist, der 2.meistens 10minuten später wieder flüssig ist. Die anderen sind auch flüssig und ich muss hauptsachlich morgens aufs WC. Ich möchte endlich wissen was ich dagegen tun kann, denn ich bin eigendlich ein sehr lebensfreudiger mensch der sehr gerne was mit anderen Leuten macht aber wenn ich im Hinterkopf immer habe das ich oft auf Toilette muss lass ich es lieber. ich habe ein paar vermutung was es sein könnte, Reizmagenmeine Eltern sagen ich habe schon immer auf Stress reagiert Lebensmittelalergie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?