Was kann man gegen einen Eiweiss Schock tun

2 Antworten

Lese mal diese Seite: http://www.spitzbarts-gesundheitspraxis.de/vitalstoffe-blutwerte/aminosaeuren/schluss-mit-den-eiweissmythen-die-10-haeufigsten-irrtuemer-rund-um-eiweiss.htmlhier

ein Ausschnitt daraus:

Mythos 1: Wir essen alle zu viel Eiweiß Ein Satz, der mir ständig begegnet – und der nicht stimmt. Wenn Sie ausreichend Eiweiß im Körper hätten, würden Sie jubeln, springen, gut gelaunt jeden Tag begrüßen, hoch kreativ sein und nie unter schlechter Laune leiden. Sie wissen aber sicherlich, dass die Realität anders aussieht. Ich kann es sogar messen. Bei jedem meiner Patienten, die eine Blutuntersuchung machen lassen, messe ich den Eiweißspiegel. Er sollte bei 8,6 g/dl Blut liegen. Dann sind Sie nicht nur ausreichend versorgt, sondern das Leben läuft wieder rund für Sie. Solche Werte finde ich aber fast nie. Die meisten liegen unter 6 g/dl. Daher kann die Mär über das Zuviel an Eiweiß gar nicht stimmen.

Mythos 2: Zu viel Eiweiß führt zu einem Eiweißschock und kann sogar tödlich seinEin Satz, den ich nicht glauben kann und will. Er ist wissenschaftlich nicht bewiesen – bis heute ist es nicht gelungen nachzuweisen, dass zu viel Eiweiß schädlich ist. Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich selbst die Wirkung von übermäßig viel Eiweiß ausprobiert. Ich habe unzählige Austern gegessen, die zu den eiweißreichsten Lebensmitteln gehören, die es gibt. 100 g Austern enthalten 45 g Eiweiß. Gäbe es wirklich den Eiweißschock, ausgelöst durch zu viel Eiweiß, könnte ich Ihnen diesen Artikel gar nicht mehr schreiben. Aber ich erfreue mich immer noch bester Gesundheit. 

wenn du dann noch bei goole nach Eiweißschock suchst, findest du viele Seiten darüber

Durch den übermäßigen Genuss von Muscheln hatte ich auch einmal einen Eiweißschock. Ich musste mich furchtbar übergeben und hatte Kreislaufprobleme. Man kann vermutlich nur etwas dagegen tun,indem man weniger eiweisshaltige Nahrung zu sich nimmt.

Es gibt keinen Eiweißschock!!! Sonst gäbe es keine Bodybuilder auf der Welt. Ich esse seit Jahrzehnten viel Eiweiß und erfreue mich bester Gesundheit!

Du hast wohl eine schlechte Muschel erwischt.

Muss gerade echt laut lachen! Ist dir bewußt, dass Muscheln nur zwischen 9 - 18% Eiweißgehalt haben? WIE in Gottes Namen willst du dich da mit Eiweiß überfressen wollen? Davor platzt du wg. dem Nahrungsvolumen... Leut Leut....echt geil..... :-)))

0

Seit 2 Monaten Appetitlosigkeit wegen Angst und Sorgen - was habe ich?

Hallo bin 14 Jahre alt hab Größe 1.88 und bin voll in angst seit 2 Monaten! :-( Es hat angefangen mit McDonald's...ich hab mir eine fette chicken Box geholt und gegessen. Am abend wurde mir schlecht und hab Panik bekommen wieso ich so auf fett schlecht reagiere...und dass ist nicht das erste mal das ich apetitlosigkeit habe ! Ich hatte das schon ein paar mal das dauerte 1 Woche aber diese Angst ist so gewaltig das ich 2 Monate lang daran leide an diesem Schock ! Ich komm nicht klar...ich fühle mich überfordert und kaputt. Die Angst , der Stress usw geht alles auf mein Magen und das heißt...wenn ich essen will dann will dass mein Magen nicht aber er ist leer...und wenn ich es essen muss dann wird mir ambischen schlecht...diese Angst macht meinem Magen zu schaffen ich hab gelesen das Stress , angst und Panik zur apetitlosigkeit führen können. Ich bin jetzt zur Blutabnahme gegangen um mich checken zu lassen und jetzt hab ich noch viel mehr Angst weil ich Angst um die Ergebnisse habe !!! Ich stehe in Panik ich halte das nicht mehr aus ! Hilft mir bitte ! Also wenn ich auf dem Klo bin dann ist alles ok mit mir...wenn ich was essen will dann kann ich essen aber ich kann nur wenig weil mein Magen sich dann schon voll fühlt....ich glaub ich brauch ein Psychologen oder sowas...ich kriege diese Angst und sorge nicht mehr weg ! Ich fühle mich immer schlechter durch diese Angst...Naja ich hatte das schon einpaar mal mit der apetitlosigkeit aber so lange ?! Ich glaub ich hab ein SCHOCK !!!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?