Benommenheit bei Erkältung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kreislauf wird nicht unbedingt angeregt, wenn man krank im Bett liegt. Das kann die Benommenheit verursachen. Wenn du gelegentlich dein Zimmer lüftest, ab und zu ein paar Schritte gehst oder, wenn das Fieber nachgelassen hat, wieder ein wenig am Alltag teilnimmst, wird die Benommenheit verschwinden. Diese ist ganz normal, wenn man krank ist, darüber musst du dir keine Gedanken machen. Gute Besserung.

Das habe ich auch oft, wenn ich krank bin. Man fühlt sich, wie unter einer Käseglocke. Das kommt wahrscheinlich daher, dass man sich zum einen nicht gut fühlt und die Umwelt gar nicht so klar und frisch wie sonst aufnehmen möchte, weil man Ruhe benötigt. Zum anderen ist bei einem grippalen Infekt nicht nur die Nase betroffen. Die Bakterien fliegen durch den ganzen Kopf und hinterlassen eine Benommenheit. Außerdem spielt es natürlich auch eine Rolle, wie oft du an frische Luft kommst und dich bewegst.

Was möchtest Du wissen?