Gastritis von Amphetamin

2 Antworten

Hallo betmann, deine Symptome deuten auf Gastritis (Magenschleimhautentzündung) hin. Weitere Einnahme der bisherigen Medikamente würde daraus dann ein Magengeschwür oder sogar Krebs entstehen lassen. Warum unbedingt Amphetamin weiter einnehmen? Es gibt für alles einen Ersatz. (Fenetyllin, Captagon®, Naphyron?) Diese Namen kenne ich nur vom Hörensagen. Ich bin kein Apotheker. Also mach dich mal selber schlau im Internet.

Um das Problem deiner Magenschleimhautentzündung zu lösen, geh mal auf die Seite . . http://www.ratgeber.web8000.de/html/magenschleimhautentzuendung.html

Mir hat Nux-vomica D6 bei meiner Gastritis gut geholfen.

Fenetyllin ist das Gleiche wie Captagon und ist ein synthetisches Aufputschmittel. Naphyron ähnelt in der Wirkung Cocain - das ist jetzt nicht Dein Ernst, hier so etwas zu empfehlen? Beides bekommt man ganz bestimmt nicht auf Rezept!!!

0
@gerdavh

Theoretisch kann Captagon (Wirkstoffname ist Fenetyllin) verschrieben werden aber es gibt keine Fertigarzneien mehr und der Apotheker wird größere Mühen haben den Wirkstoff beim Grosshändler zu bekommen. Aus guten Gründen wird es nicht mehr eingesetzt, auch nicht mehr gegen ADHS. Es taugt einfach nicht so viel wie die aktuellen Medikamente.

0

Magen- Darm- Beschwerden sind eine seltene Nebenwirkung von Amphetaminen aber die treten eher sofort mit der ersten Dosis auf, nicht erst nach einem Jahr (die Leute bekommen einfach Bauchweh weil sie das Präparat nicht vertragen und die sind sofort weg wenn die Wirkung nachlässt).

Zu Amphetaminen Allgemein:

Amphetamin wird gar nicht so selten als ADHS-Medikament eingesetzt. Es hat tatsächlich ein Suchtpotenzial das aber bei therapeutischer Anwendung keine Rolle spielt, die Dosen sind viel zu niedrig. Amphetamin ist meist sehr gut Verträglich und Nebenwirkungsarm, es ist oft besser verträglich als das gängige Methylphenidat ("Ritalin") und wirkt gut. Der Hauptnachteil ist dass es sehr kniffelig zu dosieren ist - die sog. "Therapeutische Bandbereite" ist schmal. Es wird es als Fertigpräparat, etwas Attentin, verschrieben, häufig ist aber auch Amphetaminsaft der in der Apotheke hergestellt wird. Vorteil des Saftes: Sehr genaue individuelle Dosierung.

Was möchtest Du wissen?