Wie bekomme ich harten Stuhlgang wirklich weicher?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Probier es mit viel Flüssigkeit und Trockenobst. Trockenpflaumen (gibt es auch in Saftform) wirken sehr abführend. Aber auch frische Weintrauben haben einen ähnlichen Effekt. Zusätzlich solltest du auf ausreichend Ballaststoffe achten. Die sind vor allem in Vollkornprodukten Gemüse und Obst enthalten.

Unterm Strich bleibt das A&O viel Flüssigkeit!! Also viel trinken, damit die Flüssigkeit auch im Darm landen kann. Von Mitteln aus der Apotheke solltest du absehen. An Abführmittel gewöhnt sich der Organismus und du wirst auf Dauer noch verstopfter.

Sollte das nicht helfen, musst du dich von einem Arzt untersuchen lassen und organische Ursachen ausschließen lassen.

Wer keine Trockenpflaumen mag: getrocknete Aprikosen helfen auch sehr gut. Viel trinken, viel Bewegung und Vollkornprodukte.

0

Ein harter Stuhlgang bedeutet immer, dass dem Körper nicht genügend stilles Wasser zugeführt wird. Grundsätzlich ist die Trinkmenge auch abhängig von dem, was man isst. Man kann die tollsten Sachen zum Abführen essen, wenn man dem Körper die Flüssigkeit nicht gibt, kann es sogar noch mehr verstopfen. Man soll soviel trinken, das abends der Urin klar ist. Dann braucht man auch nichts aus der Apotheke. Ich würde mit 1,5-2l am Tag beginnen. Viel Erfolg

zu wenig flüssigkeit und mangelnde bewegung kann zu verstopfung führen.ich merke sofort,ob ich mich reichlich bewegt habe oder nicht ,ob ich genügend WASSER getrunken habe oder nur schwarzen tee .ich würde mal nezeitlang karottenbrei essen von gekochten karotten ,die gleich den stuhlgang aus ( man kan auch babygläschen kaufen )du solltest auch schüssler nr 2 und nr.6 nehmen( tägl.bis zu 20tbl.) ,um die darmbewegung anzuregen .wenn du stress hast und sehr verbissen in deiner seelischen haltung bist,arbeite bitte daran dies zu ändern .die innere einstellung zeigt sich oft in körperlichen symptomen.

Ich wäre zufrieden gewesen wenn ich wenigstens harten gehappt hätte. Bei mir war das Problem ich konnte nur 1-2 mal die Woche. Ewig diese Abführmittel wo ich dann Krämpfe und Durchfall  von bekommen habe.Bin dann auf ein pflanzliches Mittel von Body-vita im net gestossen, was ich jetzt schon seit 2 Monaten nehme. Pepex erleichtert mir den Weg zur Toilette, es fluppt jeden Tag und das ohne Krämpfe und Durchfall. Meine Verdauung ist ganz normal geworden. Jeden Tag auf die Toilette zu gehen ist so eine Erleichterung und ich kann essen was ich will.

Falls Du noch immer Probleme mit dem harten Stuhlgang hast, würde ich mal einen Stuhlweichmacher ausprobieren, das hilft bei fast allen ganz wunderbar. Bei hartem Stuhlgang oder schmerzhaften Hämorrhoiden bietet sich Macrogol optimal an. Ein Gewöhnungseffekt tritt nicht ein, da Macrogol rein physikalisch wirkt und nicht in Stoffwechselprozesse eingebunden wird. Aufgrund seiner hohen molaren Masse kann Macrogol praktisch nicht über die Darmschleimhaut in den Körper aufgenommen werden. Es bindet Wasser und transportiert es durch den gesamten Verdauungstrakt bis in den Darm, wo es den verhärteten Stuhl aufweichen kann. Dort wird es schließlich substanziell unverändert wieder vom Organismus ausgeschieden. Zusätzlich erfolgt durch die Volumenvergrößerung des Stuhls ein erhöhter Druck auf die Darmwand. Dies regt zusätzlich die natürliche Darmperistaltik an. Gibt es z.B. unter dem Namen Giprocol in der Apotheke. Und immer viel trinken. Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?