Kleine Menge Blut im Auswurf- sehr bedenklich?

4 Antworten

Der ständige Hustenreiz, die gereizten Schleimhäute, ja da kann es wirklich schon mal passieren, dass etwas Blut mit ausgehustet wird. Das ist wirklich nicht schlimm. Es ist ja wirklich im Zuge der Erkältung, dass das Blut auftritt. Bedenklicher wäre es erst, wenn es häufiger ausserhalb von Erkältungen passieren würde. Also bitte keine Sorgen machen.

Wenn es wirklich nur ein kleines bisschen Blut, vermischt mit dem Schleim, ist, dann würde ich jetzt erst einmal abwarten.

Wenn das eine einmalige Sache ist, ist es OK, wenn es jedoch so bleibt, das Blut eventuell mehr wird oder womöglich sogar reines Blut kommt, würde ich sofort zum Arzt gehen.

Wenn beim Ausspucken Blut dabei ist, muss man schon vorsichtig sein. Klar, es kann aus der starken Reizung der Atemwege resultieren, aber wenn sich beim Husten Blut im Auswurf befindet, sollte das ärztlich abgeklärt werden.

Bei einer Erkältung und starkem Husten kommt es öfters vor, dass durch den Hustendruck ein kleines Äderchen platzt und dadurch der Auswurf von etwas Blut durchzogen ist. Das ist völlig harmlos und auch nicht behandlungsbedürftig. Wenn allerdings das Blut so wie ein zusammenhängender großer Schluck als Schwall herauskommt, dann solltest Du sofort den Arzt aufsuchen. Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?