Braune Flocken oder Stippchen im Auswurf beim Husten!

2 Antworten

Es klingt eher so, als wäre es noch "Restbestand" von der Erkältung und der Angina. Allerdings ist auch die lange Zeit des Rauchens nicht unter den Teppich zu kehren. Gut, dass du dich entschlossen hast, mit dem Rauchen aufzuhören. Eine wirklich gute, gesunde Idee. Ich wünsche dir den Willen und die Entschusskraft dazu. Viel Erfolg.

Der zeitliche Zusammenhang mit den vorangegangenen Infekten der Atemwege macht es sehr wahrscheinlich, dass auch der aktuelle Husten noch damit zusammenhängt und nicht Ausdruck eines Bronchialkarzinomes ist. Wenn Du bei der akuten Tracheobronchitis Blutbeimengungen hattest, können die braunen Flocken jetzt Hämatin, also altes Blut sein. Ich würde noch eine weitere Woche abwarten. Wenn es dann nicht spontan besser wird, dann sollte man nachschauen (Röntgen/CT, gegenenfalls Bronchoskopie).

Ach ja, es wäre gut, wenn Du die beiden ZIgaretten auch noch weglassen würdest...

Danke für die Antwort. So richtiger Husten ist ja nicht wirklich. Einmal gehustet und schon ist der Schleim da. Muss mich da jetzt gar nicht anstrengen. Und die Sch... Qualmerei will ich auch komplett lassen.

0

Ich habe jetzt seit ungefähr einem Monat Husten, der einfach nicht weggeht.

Ich habe seit circa einem Monat total Husten, der richtig schlimm ist, das tut auch total weh beim Husten. Nachdem das nach ein paar Tagen nicht wegging, bin ich zum Arzt, der meinte die Lunge wäre frei, hat mir aber trotzdem Hustenlöser verschrieben. Den habe ich wie angewiesen genommen. (Falls das wichtig ist, die hießen GeloRevoice Halstabletten) Ich hatte danach immernoch Husten und bin dann nochmal zum Arzt, der meinte immernoch die Lunge sei frei und da hätte sich nichts abgesetzt. Das war vor 1 1/2 Wochen. Irgendwas muss da aber sein, da wenn ich Huste auch Schleim rauskommt,der muss ja irgendwo herkommen. Ich habe jetzt zu dem Husten noch Schnupfen bekommen und durch den Schnupfen extrem Druck auf den Ohren, so dass ich auf meinem linken Ohr momentan so gut wie garnichts höre, da der Druck auch nicht weggeht und dazu tut das auchnoch weh... Was kann das nur sein? Das muss doch irgendwas sein, man hat doch nicht über einen Monat total Husten, der in der Lunge schmerzt, wenn da aber nichts in der Lunge ist... Jemand Erfahrungen damit oder eine Idee was ich tun kann? Wirklich nochmal zum Arzt gehen? Ich war schon bei ZWEI verschiedenen Ärzten... Gehts jemandem vielleicht ähnlich und weiss was das ist?

Ein dreifaches Danke, Danke, Danke, für alle die Antworten :3

...zur Frage

Husten und Auswurf über Wochen, was kann das sein?

Hallo zusammen,

ich habe dieses Forum zwar schon ausgiebig durchsucht, aber bislang noch nicht das Problem gefunden, dass mich zur Zeit plagt. Hoffe jemand von euch kann mir helfen:

Ich hatte im Dezember zwei ziemlich heftige Erkältungen bzw. Infekte, die über den üblichen Männerschnupfen hinausgehen und seitdem ziemlich Probleme mit den Bronchien /bzw. Atemwegen...so genau kann ich es gar nicht eingrenzen. Nach den Erkältungen fing es an, dass ich beim tiefen Einatmen bzw. Durchatmen ein beklemmendes Gefühl im Brustkorb hatte, wie eine Art Sperre. Mal stärker und mal schwächer - je nach Tagesform. Das zog sich gute zwei Monate hin und hatte sich auch schon wieder erledigt, bis dann Anfang März die nächste Erkältung folgte. Diagnose vom Arzt zuvor: Überreizung der Bronchien... Seit der letzten Erkältung hat sich das ganze jedoch sogar noch verschlimmert. Ich habe zwar keinen Husten, aber wenn ich huste (absichtlich) habe ich auswurf...mal mehr mal weniger, am Anfang leicht bräunlich, mittlerweile eher grünlich bis weiß. Und dazu kommt wieder das Klemmegefühl, sowie ein ständiger Klos im Rachen...starke Schleimbildung. Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte? Ansonsten bin ich fit (kein Fieber, keine Müdigkeit oder Krankheitsgefühl ). Natürlich war ich sowohl beim HNO ( hat Kehlkopfentzündung diagnostiziert) und beim Hausarzt ( hat mir Antibiotika ) verschrieben. Zusätzlich inhaliere ich so oft es geht. Leider ist noch keine wesentliche Besserung eingetreten. (Seit ca. 4 Wochen). Ich habe heute einen Termin beim Pneumologen gemacht, aber da darf ich 6 Wochen drauf warten. Ich freu mich auf eure Hilfe...Lg Michael

...zur Frage

Drang tief einzuatmen Schleim und Husten?

Hallo🤓 Seit etwa 3 Wochen habe ich den Drang tief einzuatmen oder zu gähnen. Die erste Woche war es noch schlimmer, da ich da das Gefühl hatte ich würde durch das tiefe Einatmen nicht genug Luft bekommen. Vor etwa 2 Wochen bin ich dann zum Arzt der hat mich eingerenkt da er meinte dass käme von der Wirbelsäule (bin öfter mal verspannt da ich sehr ungesund sitze). Dadurch kann ich seitdem zwar tief einatmen ohne Blockade aber das will ich ja gar nicht ich will ja ganz normal atmen :D Seit etwa einer Woche habe ich jetzt jeden Morgen auch noch Schleim in der Nase und im Hals. Dadurch fängt der Hals auch mal an zu kratzen und ich kriege einen Brechreiz. Ich habe kein Asthma nur so nebenbei. Woher kommt das ganze nur hängt dieser Drang Luft zu holen und der Schleim und Husten irgendwie zusammen weil vielleicht irgendwas verspannt oder blockiert ist? Ich hoffe ihr könnt mir helfen 😞

...zur Frage

Halsschmerzen und andere Plagegeister...

Hallo,

ich hab ungefähr seid diesem Mittwoch starke Schluckbeschwerden. Es fühlt sich in Etwa so an, als wäre in meinem Rachen ein Stück Sandpapier. Wenn ich schlucke, reibt das Sandpapier an meinem Hals...sehr unangenehm. Gestern war ich in der Apotheke und die Dame hat mir Mucoangin Lutschtabletten empfohlen. Die nehme ich nun seid gestern mit einer nur ganz geringen Linderung. Dazu kommt, dass wenn ich huste (was auch ziemlich wehtut) manchmal richtig viel dunkelgrüner Schleim mit vorkommt... Des Weiteren habe ich einseitige Kopf- und Nackenschmerzen, ich kann meinen Kopf kaum nach links drehen.

Wisst ihr, ob es eine Angina oder so etwas ist, oder ob die einzelnen "Symptome" zusammenhängen oder nicht?!

Danke schonmal für eure Hilfe.

Gruß Vik

...zur Frage

Habe ich etwa Blut gehustet?!?

Hi bin 16 Jahre alt und seit ca. 2-3 wochen blöd erkältet! es hat erstmal nur mit dme husten angefangen und jetzt seit. 1 woche oder so habe ich auch schnupfen. Schleim hatt ich von anfang an auch schon. sooo ich war 2 mal beim arzt und die haben mich halt abgetastet und so weiter und gesgat das alle ok wäre (2 verschiedene ärzte) die haben mich mit kontorlliert in dme ich ein u. aus atmen musste joa und die meinten halt wäre alles ok. so nun habe ich jetzt gehustet und mein schleim ist immer Gelb. Diesmal war aber ein leichter braun ton dabei und ein roter faden im schleim. Meien Frage jetzt habe ich blut gehustet? ist villt 10% vom ganzen schleim sage ich mal nicht viel aber naja habe trotzdem angst. Sollte ich evnt. noch einmal zum arzt und ihm das Berichten???? Naja freue mich auf Anworten!!!!

...zur Frage

was ist das????röcheln beim lachen

guten morgen seid montag habe ich ein röcheln in den bronchien....muss aber nicht husten....ganz schlimm höre ich es,wenn ich herzhaft lachen muss...dann rasselt es,alswürde irgendwo schleim fest sitzen....ich huste abernix ab...nehme schon seid 3 tagen ACC akut....aber passiert nix.....bin ja hypochonder und habe angst,das es lungenkrebs sein kann...aber lungenkrebs machtg sich ja durch husten bemerkbar.ist man bei lungenkrebs überhaupt verschleimt???dann würden die ärzte sowas doch schneller diagnostizieren???weis das einer???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?