Ausfluss - Cremefarbend?

Hallo, alle Frauen miteinander.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Anfang letzten Monats hatte ich eine bakterielle Infektion, bin deshalb zum FA und habe eine Salbe bekommen, alles gut, die Symptome wie jucken, brennen sind alle verschwunden. Auch der Ausfluss ging gut zurück. Dann hab ich gestern wieder mit der ersten Pille im Blister angefangen (Leona Hexal) nach der 7-Tägigen Pause. Davor hatte ich bereits Schmierblutungen, hab dann aber zu erst ungewöhnlich wenig in der Pause geblutet, dann jedoch ganz normal. Als ich dann befreit von der Blutung war, hatte ich Geschlechtverkehr mit meinem Freund, und danach aufeinmal wieder eine Blutung mit ganz frischem, roten Blut. Also kein Braunes, was noch hätte der letzte Rest sein können. Tampon rein, am nächsten Morgen war das voll, aber danach hab ich auch nicht mehr geblutet. Sind jetzt.. 2.. Tage her.
Jetzt eben hab ich mich aufgewärmt und wollte Sport machen, nach nicht mal 5 minuten merkte ich dann wieder wie es aus mir raus lief und ich dachte ich blute schon wieder. War aber nicht der Fall, stattdessen entdeckte ich einen Cremefarbenden ausfluss, also nicht Weiß sondern eher ins gelb-oragene. Ekelig, aber wie eine zu helle Cocktailsauce. Auch mit der selben Konsistenz. Entschuldige, an alle, dass ich hier so genau werde, aber sowas hatte ich echt noch nie.
Es riecht auch nach nichts, sehr neutral.
Ich hab bereits im Internet nach Lösungen gesucht, aber alles ist mit einer Schwangerschaft verbunden...! Ich hab jedoch die Pille immer korrekt eingenommen und doch eine Blutung in der Pause gehabt! Ich mache mir große Sorgen und mein FA ist noch im Urlaub.
Bitte um Hilfe!

Infektion, Frauen, Schwangerschaft, Ausfluß, Vagina
1 Antwort
Ich habe eine Eierstockzyste und seit einiger Zeit schlimme Bauchschmerzen und -krämpfe. Sind das Komplikationen und was soll ich tun?

Hallo Ich bin weiblich und 16 Jahre. Bei mir wurde vor Ca.3-4 Monaten eine eierstockzyste diagnostiziert. Seit den letzen zwei Monat habe ich sehr oft sehr starke Unterleibs Krämpfe und bekomme sofort Durchfall. Die Schmerzen sind eigentlich kaum auszuhalten. Nachdem ich dann eine buscopan plus genommen habe geht es meistens wieder. Vor drei Tagen war es dann so das ich plötzlich ein stechen in der Kompleten linken bauchhälfte bekam die auch ins Unterleib zog. Plötzlich wurde mir unglaublich heiß und es fing richtig schlimm an im Unterleib weh zu tun, vor schmerzen wurde mir einfach richtig schlecht. Ich wollte zum Klo gehen und sah sogar Sternchen und mir wurde schwindelig, naja dann war ich auf Klo und dann ging es wieder. Gestern war es wieder so gewesen ich habe wieder richtige Krämpfe bekommen und lag zusammen gekräuselt auf der Couch mir wurde vor schmerzen wieder schlecht. Ich ging auf Klo hatte mal wieder Durchfall und nahm eine buscopan plus aber die Schmerzen gingen nicht ganz weg im Gegensatz zu den anderen malen. Ich habe einfach ein ganz komisches Gefühl im Bauch und zwischendurch tut es Dann im Unterleib weh. Wenn ich mich hinsetze sticht es an den Eierstöcken. Ich muss noch dazu sagen, das ich die letzten Monate of starkes zucken im Unterleib hatte, also es war richtig am vibrieren und pochen. Ich glaube das hat wieder mit meiner eierstockzyste zu tun. Heute ist es so das ich hin und wieder schmerzen habe und manchmal sticht es dann wieder. Ich habe gerade meinen Bauch abgetastet und er ist hart (aber nicht ganz steinhart) und an manchen stellen tut es weh. Ich habe ein ganz komisches Gefühl also ich fühle mich ganz komisch. Meine Mutter wollte des Öfteren mit mir zum Arzt aber wir schafften es einfach nicht. Ich würde auch alleine gehen aber der Arzt ist etwas weiter weg. So Langanhaltend trotz Tablette war es noch nie, deswegen mache ich mir sorgen. Ich habe in 3-4 Monaten Vllt 2-3 Tabletten von den buscopan genommen und sonst nichts.

Ich habe langsam Angst das es Komplikationen mit meiner Zyste gibt! Ich fühle mich einfach nur noch komisch und schlapp als würde ich jedenmoment weg fallen, ab und zu kommt dann immer wieder ein stechen im Bauch. Mein Bauch sieht dicker aus als sonst und er ist auch härter als sonst! Was soll ich machen, denn meine Mutter lässt mich nicht zum Arzt und alleine geht es nicht weil ich dort nicht hinkomme. Soviel ich es auch versuche sie sagt nein und dann ist es mein eigenes Pech!

Danke

Bauch, Krämpfe, Frauen, Unterleib, zyste, Eierstock
5 Antworten
Warum läuft Wasser in die Scheide beim Baden und ist das schädlich?

Hey,

ich bin 16 Jahre alt und ich bin früher immer gerne in die Badewanne gegangen. Seit ich ca. zehn Jahre alt bin, bin ich allerdings immer nur noch duschen gegangen.

Jetzt letztens bin ich mal wieder baden gegangen und da ist einfach Wasser in meine Scheide gelaufen.... Das war echt ein unangenehmes Gefühl, was ich früher noch NIE hatte. Es war sogar so, dass es so viel Wasser war, dass ich es sozusagen "rauspressen" konnte und dass auch noch etwas rauslief, als ich schon aus dem Wasser gegangen bin.

Erst dachte ich das wäre vielleicht nur einmal so gewesen, aber als ich ein paar Wochen später wieder Baden gegangen bin, war es wieder genauso, so dass ich einfach nur schnell aus dem Wasser wollte...

Das passiert, sobald ich mich entspanne und es nervt gewaltig! Ich bin "untenrum" eigentlich komplett gesund und hatte auch noch nie irgendwelche Probleme. Allerdings kann das doch nicht gesund sein, dass da das Badewasser reinläuft, oder? Im Schwimmbad habe ich das Problem komischerweise gar nicht.

Ich habe im Internet zu dem Thema schon viele Meinungen gelesen, aber die gingen ziemlich weit auseinander: Von "das kann anatomisch gar nicht sein" (kann ich aber bestätigen, es geht...), bis zu "das liegt an der Jungfräulichkeit" (das kann es bei mir auch nicht sein, denn ich hatte noch keinen Sex....).

Ich würde mich echt über eigene Erfahrungsberichte freuen oder eine Antwort von irgendjemandem, der weiß, warum das so ist und ob das schädlich ist.

LG :)

Marie

Frauen, Scheide, Schwimmen, Sexualität, Wasser, baden, duschen, Vagina
3 Antworten
keine Periode bei doppelter Verhütung ohne Einnahmefehler (asumate 20)?

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und nehme seit kurzem die Pille Asumate20, und seit Samstag das dritte Blister. Als ich die erste Pille aus meinem ersten Blister genommen habe, war ich mir nicht sicher ob es nur eine Zwischenblutung ist oder nicht (Periode kam anschließend für 5 Tage nur leicht, hat vom Zyklus her auch gepasst). Die Pille habe ich dennoch am ersten Tag der Blutung genommen und hatte mit dem ersten GV 10 Tage gewartet. Außerdem verhüten wir immer doppelt, das Kondom ist im ersten und zweiten Blister jeweils einmal gerissen. Ich habe nie Antibiotika oder sonstige Medikamente genommen, ebenfalls kein Erbrechen/Durchfall und die Pille höchstens 2 mal maximal 4h zu spät genommen. Mein Problem ist, dass ich in der ersten Pillenpause gar keine Periode bekommen habe und hatte da schon große Sorgen bezüglich einer Schwangerschaft. Habe trotzdem nach den 7 Tagen Pause das zweite Blister ganz normal angefangen. Ab 11.07., also außerhalb der Pause, hatte ich etwa 5-6 Tage lang leichte Blutungen. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das extrem verspätet die Periode war oder nicht, vor allem da in der zweiten Pause wieder nichts gekommen ist.

Rein logisch betrachtet ist eine Schwangerschaft denke ich ausgeschlossen (keine Fehler, doppelte Verhütung), aber man weiß ja nie.. Auf jeden Fall habe ich ziemliche Panik und weiß nicht was nicht stimmt. Den Termin beim Frauenarzt habe ich erst am 05.09. ... Ist eine Schwangerschaft wahrscheinlich oder woran könnte es liegen, dass meine Periode seit der Pille nicht/nur schwach auftritt? Was soll ich bloß machen, den Tests kann man ja auch nicht immer trauen... :(

Ich entschuldige mich für meinen extrem langen und verwirrenden Text und hoffe, dass ich hier eine Entwarnung bekommen kann oder irgendetwas, was mich beruhigt.. :( :(

Vielen lieben Dank im Voraus und liebe Grüße, marsjts

Frauen, Frauenarzt, Gynäkologie, Periode, Pille
2 Antworten
Wieso fühle ich mich immer so warm und müde ?

Hallo, also ich befinde mich gerade in Kalifornien für paar Wochen und lebe hier schon seit 1 Jahr, aber da ich eher im Winter erst angekommen bin und es auf einmal warm wird bin ich noch nicht richtig daran gewöhnt so viel Wärme auszuhalten, da ich in Deutschland sehr im Norden lebe, wo es kaum, bzw. selten so warm ist wie hier. Es sind meist 32-39 Grad JEDEN TAG. Egal ob ich mich passend für das Wetter anziehe mir wird trotzdem sehr warm ! mir wird auch sehr oft schwindelig oder ich bleibe manchmal stehen oder setze mich hin, wenn mein Herz so schnell klopft. Ich fühle immer, wenn es mir zu warm ist etwas richtig kühles durch meinen Körper hindurch gehen, als ob jemand Wasser gießen würde in meine Organe oder ähnlichem. Aber ich mag es nicht, weil es mir Angst macht und mir so eine kurze Gänsehaut Gefühl gibt. Nachts wird mir kalt, aber morgens kann ich kaum atmen und wenn man hier raus geht ist die Luft nicht mal richtige Luft, sondern richtig warm ! ich muss sehr viel trinken und normalerweise trinke ich z.B 3 halb große Gläser und 2 Capri Sonnen am Tag und jetzt auf einmal 6 halb große Gläser und 3 Capri Sonnen. Was kann ich tun ? oder wisst ihr vielleicht was es sein könnte ? Ich habe gelesen es könnten Schilddrüsenunter/über funktionen sein. Ich habe von beidem ganz viele Symptome, also ich habe in letzter Zeit echt sehr schlimme brüchige Nägel, eine blasse Haut schon immer aber sie ist noch blasser geworden, Muskelschwäche an manchen Tagen, sehr schlimme depressive Stimmung, Seit 9 Monaten keine Periode mehr (bin 16 Jahre alt und bin noch Jungfrau & nehme die Pille nicht), sehr spröde/brüchige Haare (habe eigentlich einigermaßen wellige/lockige Haare und sehr viel Volumen gehabt, aber fällt sehr vieles raus), Antriebslosigkeit sehr häufig, Konzentrationsschwäche kommt auf den Tag an, Schlafprobleme sehr schlimme bin jeden Tag, auch wenn ich "genug" ausgeschlafen habe immer extrem müde, warme (feuchte) Haut sehr oft, vor allem an meinen Händen, Schweißausbrüche, Reizbarkeit und ja .. das alles habe ich gerade oder kann es an einem Eisen/Magnesium Mangel liegen ? ich bin echt verzweifelt und hier kostet ein Arztbesuch echt teuer, aber ich würde gerne wissen, ob ich etwas in diesen 3 Wochen noch tun kann oder ob ich abwarten soll bis ich zurück in Deutschland bin ?

Vielen Dank im Vorraus.

Hausmittel, Medikamente, Arzt, Ausland, Frauen, Pubertät, Symptome, Wärme
2 Antworten
Cremes für eine größere Brust!? Problem: So gut wie kein Busen!

Ich, 23, habe ein Problem. Ich bin seehr schlank und habe so gut wie keinen Busen. Wenn man mir von vorne auf die Brust schaut, sieht alles so gut wie flach aus. Nur beim Blick von der Seite sieht man den Ansatz einer Brust, wo aber schon einige 12-13 jährigen Mädchen mehr zu bieten haben. Wenn ich keinen "Schummel-BH", wie ich dazu sage, trage und enge Klamotten trage, sieht man da bestenfalls noch eine kleine Erhebung. Dazu kommt, dass meine Brustwarzen auch sehr klein geblieben sind. Nicht sehr viel größer als bei einem Kind. Meine Brust ist auch überhaupt nicht empfindlich für Berührungen.

Diese Situation belastet mich immer mehr, da ich jetzt mit 23 wohl nicht mehr damit rechnen kann, dass sich daran von selbst noch was ändert. Ich habe zwar einen lieben Freund seit längerer Zeit. Er sagt, er findet mich sehr erotisch so wie ich bin und er akzeptiert das so. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass er genau das gegenteilige Problem hat. (Er hat mehr als ich, genauer gesagt) Habe auch das Gefühl, das alles hat für mich schon zu Problemem in der Beziehung geführt. Und scheinbar gibt es um mich herum nur Frauen mit eher großer Oberweite...

Eine Operation wäre für mich die letzte Option. Jetzt habe ich gelesen, es gibt da Cremes, die die Brust etwas wachsen lassen können und die tatsächlich etwas bringen sollen. Ich überlege jetzt, das auszuprobiren. Hat jemand dasselbe Problem wie ich oder sogar schon Erfahrungen mit solchen Mitteln. Nützt das wirklich etwas und wenn, kann mir jemand eine gute Creme empfehlen? Und kann das nicht-entwickeln einer Brust eigentlich auch eine Krankheit sein?

Ich möchte endlich mal einen normalen BH tragen können und wissen wie es sich anfühlt, einen (wenigstens kleinen) Busen zu haben, und zwar wenn's geht ohne was künstliches im Körper...

Creme, Frauen, Busen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauen