Komischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft?

1 Antwort

Ich bin jetzt 14+1 und kämpfe mit dieser Schwangerschaft. Es ist definitiv ein Wunschkind (davor 2 Fehlgeburten in 1 3/4 Jahren), doch was ich alles aushalten muss macht mich fertig. Alles was ich esse hinterlässt einen üblen Nachgeschmack der nur durch einen weiteren furchtbaren ersetzt werden kann. Ess ich Tomate, Gurke, etc. bekomm ich das säuerliche nicht weg. Bei Obst bleibt auf unangenehme Art die Süße usw.. Es macht mich verrückt!!! Und mein Geruchssinn macht mich zu einer Gefangenen. Alles stinkt! Ich kann keinen Raum wechseln ohne das mich der Geruch des neuen Raums übermannt. Eigentlich kämpfe ich ständig dadurch mit Übelkeit und bin mindestens 1x am Tag am kotzen. Nichts hilft! Weder Bonbons, noch Kaugummis, oder raus gehen an die frische Luft die total von Kamin, Autoabgasen oder Ackerluft verpestet ist. Aber verkriechen kann ich mich auch nicht, denn meine zwei Hunde müssen raus und die sind im Moment auch für mich die reinste Herausforderung. Sie riechen!!! So stark, dass ich sie teilweise nicht mehr anfassen kann. Wir haben mittlerweile schon vier Mal das Futter gewechselt und baden sie ständig. Ach ja und Essen kochen kann ich auch nicht mehr. Gott, ich bin so eine gute Köchin und koche so gesund, doch das geht jetzt nicht mehr, weil ich den Geruch nicht mehr aus der Nase bekomme. Man kann halt bei der Kälte auch nicht Dauerlüften. Also gehen wir nur noch Essen, was natürlich teurer und weniger gesund ist (wird ja fast überall mit Päckle/Fertigsoßen, etc. gekocht, anstatt mit frischen Kräutern,...). Danach muss ich mich dann gleich umziehen, denn auch wenn's sonst niemand riecht, für mich ist der Essensgeruch in der Kleidung genauso unerträglich wie Waschpulver, Deo, Parfüm, Seife, usw.. Also wenn das dann jetzt wirklich die schönste Zeit meines Lebens sein soll (wie mir jeder versichert), dann frage ich mich, warum ich mich eigentlich nur zum heulen fühle. Da ist es wie ein Schlag ins Gesicht, wenn man noch erklärt bekommt, dass man durchhalten soll weil doch dafür etwas so tolles entsteht!

Für mich ist Schwanger sein die !Schlimmste! Erfahrung meines Lebens und ich kann einfach nicht glauben, dass es nur mir so geht bzw. nichts diesen Zustand verbessern kann. Ich bin es auch leid von meiner FA belächelt zu werden. Gibt es denn NICHTS was den Geschmack neutralisiert anstatt zu überdecken?

Und nein, ich teile nicht die Theorie, dass ich dies Instinktiv empfinde als Schutz für mein Ungeborenes. Denn komischerweise macht mir Kaffeegeruch gar nichts aus, genauso wenig Probleme hab ich mit rohem Fleisch, was ja gerne als Beispiele aufgeführt wird. Stattdessen kann ich aber meinen Mann oft nicht mehr riechen, welcher ja nun wirklich keine Gefahr für mein Ungeborenes darstellt.

Und wenn nun also die Hormone an dem allen Schuld sind, warum erforscht dann niemand, wie man die wieder ins Gleichgewicht bringt, wenn doch angeblich über 70% der Schwangeren mit dieser extremen Geruchsempfindlichkeit kämpfen?

Kann doch nicht sein, dass man nur belächelt wird und den Tipp: "durchhalten" erhält!?!

Liebe Dilion,

bitte achte darauf, dass Dein Beitrag nicht nur einen Kommentar darstellt, sondern auch hilfreiche Tipps oder Ratschläge enthält. Wir sind auch kein Chatforum. Das Schreiben von Antworten sollte sich darauf konzentrieren, dem Fragesteller mit seinem ganz persönlichen Problem weiter zu helfen. Gern kannst Du eine eigene Frage eröffnen, damit die Community sich speziell Deiner Suche nach Rat widmen kann. Schau diesbezüglich bitte nochmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Herzliche Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?