Was tun, wenn man ausversehen falsche Medikamente eingenommen hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo clematis, ich glaube nicht, dass du Schlimmes befürchten musst. Es ist möglich, dass dein Blutdruck abfällt und du dich schlapp fühlst. Mach am besten dann etwas Gymnastik oder geh spazieren. Wenn du allerdings extreme Wirkung empfinden solltest wie z.B. starken Schwindel oder Unwohlsein, solltest du in die nächste Krankenhausambulanz gehen oder den Notarzt rufen.

An deiner Stelle würde ich einfach abwarten. Von einer Blutdrucktablette, ich nehme mal an, die senkt den Blutdruck, wird dir nichts passieren. Falls du dich schlapp fühlen solltest, weil du eh einen niedrigen Blutdruck hast, bewegst du dich einfach mehr.

Jetzt ist es wahrscheinlich eh schon alles vorbei, aber beim nächsten Mal würde ich an Deiner Stelle den Beipackzettel des Medikamentes lesen und schauen was da drin steht!

Falsche Einnahme von Antibiotika: statt zweimal täglich eine, am Tag beide auf einmal. Trotzdem wirksam?

Hallo,

kleine Vorgeschichte: ich habe wegen eines Missverständnisses das Antibiotikum Cefurax 500mg falsch eingenommen. (Sollte gegen eine Streptokokken und Staphylokokken-Infektion eingenommen werden). Vorgesehen waren wohl 2x täglich eine Tablette (also alle 12 Std), die Apothekerin hat ein Zettelchen draufgeklebt, auf dem stand bloß "täglich zwei". Darum habe ich immer beide auf einmal genommen. Da ich das nicht selbst in der Apotheke geholt habe, wusste ich die richtige Einnahme nicht.

Es ging mir allerdings die letzten Tage nicht sehr gut, ich war sehr müde und niedergeschlagen und bin davon ausgegangen, dass das Antibiotikum wohl starke Nebenwirkungen bei mir hat und ich da halt durch muss. Mein Freund, der für mich in der Apotheke war, hat jedoch jetzt gesehen wie ich die beiden Teile aufeinmal "runterwürgte" und mich über meinen Fehler aufgeklärt. Herrje. Dumm gelaufen.

Meine Frage ist nun: Hat der ganze Zirkus jetzt überhaupt etwas gebracht? Konnte das Antibiotikum so überhaupt seine Wirkung entfalten? Es muss sich doch vermutlich ein gewisser Spiegel aufbauen, aber vielleicht hat die "voll Dröhnung" ja gereicht?

...zur Frage

Erbrechen nach Pille - jetzt Pille danach?

Hallo,

Habe letzte Woche Dienstag die Pille um 10 Uhr morgens genommen, da ich sie in der Nacht davor vergessen hatte, war aber noch im 12 Std-Rahmen. Musste mich kurz darauf, zwischen 11-13h, mehrmals übergeben. Habe dann am Dienstag Abend gegen 23Uhr wieder die Pille für Dienstag eingenommen.

Gestern, Montag, hatte ich dummerweise mit meinem Freund ungeschützten Geschlechtsverkehr was 6 Tage nach dem Erbrechen war (anstatt von den empfohlenen 7 Tagen). Wäre es ratsam jetzt die Pille danach noch schnell zu holen? Und wie würde das die Einnahme meiner normalen Pille beeinflussen?? Das Erbrechen fand in der 2. Einnahmewoche statt, bin jetzt in der 3. also letzten Woche.

BITTE DRINGEND UM RAT, da ich wirklich nichts riskieren will!!! DANKE!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?