Zäpfchen ausversehen in die Scheide und nun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich wird es sich auflösen und von selbst wieder rauskommen, ich würde ihr aber trotzdem kein zweites verabreichen und erstmal Abwarten, ob das Fieber runtergeht. Es wird ja auch in der Scheide in das Blut aufgenommen. Wie kann man sowas verwechseln? Hattest Du die Augen dabei zu? Im After spürt man immer Widerstand, in der Scheide eher nicht.

Ich habe mit zwei Ärzten gesprochen, weil mir dasselbe passiert ist:

  1. Keine Panik das ist nicht so schlimm. Kann aber eine Scheideninfektion auslösen, sollte also trotzdem nicht vorsätzlich passieren.

  2. Die Wirkung ist die selbe, also auf keinen Fall ein zweites in das richtige Loch stecken, weil das sonst eine Überdosis ist!

  3. An alle, die keine Antwort auf diese Frage haben, sondern hier unnötig verurteilen: Ihr seid schlechte Menschen. Wenn man nichts nützliches oder nettes zu sagen hat, sollte man den Mund halten. Das gilt auch für das Internet. Niemand würde seiner leidenden Tochter absichtlich was ins falsche Loch stecken! Und manche haben halt keine chiller-Kinder die regungslos da liegen, sondern die schreien und treten. Und dann ist das halt nicht so einfach mit dem Zäpfchen...

Ich glaube das wichtigste ist doch, dass die Stoffe, die für das Senken des Fiebers verantwortlich sind, in den Blutkreislauf gelangen. Ob das nun über die Darmschleimhaut oder über die Scheidenschleimhaut geschieht ist dabei nicht so wichtig. Wenn das Fieber sinkt, wirkt das Medikament. Das ist ein deutliches Zeichen.

Bitte! Kommt denn hier keiner auf die Idee, nachzufragen, w e r überhaupt auf die Idee kommen kann, einem Baby!!! ein Zäpfchen in die Scheide zu stecken??? Und dann noch ein Fieberzäpfchen! War das nicht eher ein bewußter Versuch? - Nur so eine Frage in den Raum gestellt! Schrecklich...

Für so einen Schwachsinn gehört man in die JVA. Das ist kein versehen mehr. Wie kann man den After mit einer Vagina verwechseln? So etwas will ich nicht mehr erleben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?